Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Alles zu Filmen, TV-Serien und Fernsehprogrammen

Moderator: Moderatorenteam

Benutzeravatar
Spidey16
Hurricanger
Hurricanger
Beiträge: 2115
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:19
Land: Oesterreich
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Spidey16 » Sa 4. Feb 2017, 00:25

Resident Evil the Final Chapter

Da es mit der Reihe seid teil 3 beragb ging und in teil 5 sich auch der Rest Logik verabschiedete, hatte ich keine Großen Erwartungen und der Film war genau das was ich erwarte habe: Ein Actionstreifen mit vielen Canon-Fehlern und unbeabworten Fragen.
Auch war es oft viel zu dunkel und du hattest keine Ahnung wer da gerade gestorben war und das ende war sehr offen.
Doch erst mal all die Dinge die an den Film und somit der Reihe keinen Sinn ergeben:
SpoilerAnzeigen
1. Der Cliffhanger des letzten teils wurde nicht aufgelöst. Alice erzählt an Anfang nur das es eine Falle war und Wesker sie verraten hat und treibt sich alleine in Wahsington DC rum. Keine Erwähung von Jill, Leon und Ada. Sind wohl alle tot aber wie hat Alice das überlebt.
2. Wie konnte Wesker es überleben das in Teil 4 eine Bombe vor seiner Nase explodierte? Außerdem ist es Schade das er in den Film nur ein einfacher Handlanger ist.
3. Wie kann die Red Queen (die abgesehen von der neuen Schauspielrin auch ganz anders dargestellt wird) den EMP aus teil 1 überlebt haben?
4. Claire erzählt zwar kurz wo sie war, aber es passt nicht zum Ende von Teil 4. Auch keine erwähnung der anderen Hauptiguren die mann seid teil 4 nicht mehr sah?
5. Wenn die ganzen Umbrella-Chefs in Hive in Cryoschlaf waren? Wer waren die Leute in den Bunkern in den Vorrigen teilen?
6. Wenn Umbrella den Hive als Basis nützt wieso liegt die Tasche aus teil 1 immer noch an der selben stelle und die toten aber nicht?
7. In Teil 2 hieß es Dr. Ashford erschuf den Virus damit seine Tochter wieder laufen kann. in den Film wurde der Virus plötzlich von Dr. Marcus jahre zuvor aus einen ähnlichen Grund erschaffen?
8. Wieso hat Alice vergessen das sie in Teil 1 ihre errinerungen wiederbekommen hat? Und wieso hat sie welche wenn sie nur ein Klon von Alicia ist?
9. Wieso hat Alice vegessen das die "echte" Alice in teil 2 starb und sie sowieso schon seid Jahren ein Klon ist.
10. Wenn Umbrella absichtlich den Virus freigestzt hat, wie passt Spencer in teil 1 da rein?
11. Wieso hatten in Teil 5 alle vergessen das die Welt unter gegangen war.
12. Wieso setzt Umbrella Alice-Klone als Testsubjekte für ihre Monster ein wenn Alice doch ein Klon von der besitzerin der Firma war?
Fazit: sie gaben sich mühe hätten sich aber wenigstens teil 1 bis 5 nochmal ansehen sollen.

5/10
"Roses are red, Spiders are two, one comes in scarlet the other in blue" - Scarlet Spider I

Benutzeravatar
Red Ranger
Abaranger
Abaranger
Beiträge: 2459
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Red Ranger » So 12. Feb 2017, 21:54

Star Trek Voyager, Staffel 3 8,5/10

Die dritte Staffel steht mehr im Zeichen der Charaktere. Denn die Staffel ist hauptsächlich dafür da, den Charakteren mehr Tiefe zu geben. Allen voran dem Doktor. Die Kazon, die in den ersten Beiden Staffeln noch als Hauptgegner dienten, spielen ab hier keine Rolle mehr. So gibt es in der dritten Staffel auch kaum Rahmenhandlung. Dafür sind die einzelnen Folgen aber wesentlich besser und abwechslungsreicher als in der zweiten Staffel. Mit der Einführung der bereits aus The Next Generation bekannten Borg wird der Grundstein für die zukünftigen Staffeln gelegt. Ein Highligt der Staffel ist auch ein Zweiteiler, in dem die Crew in die 90er Jahre reist.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

DeXter
Gekiranger
Gekiranger
Beiträge: 3949
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 22:50
Land: Deutschland

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von DeXter » Do 16. Feb 2017, 22:50

Legion Pilot

10/10
Eine wirklich ungewöhnliche und interessante Marvel Serie.
Turn Up!
:blademain:

Benutzeravatar
Welteneroberer
Administrator
Administrator
Beiträge: 3644
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Vergessene Welt im Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Welteneroberer » Fr 24. Feb 2017, 03:44

Denji Sentai Megaranger
8/10
Sentai, wie ich es mag.
Schlaf ist unterbewertet.
Proud member of the Linux Master Race since 2008.

Indie-Entwickler seit 2005.

"Du sollst nicht alles glauben, was im Internet steht." - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
MMPR FAN
Abaranger
Abaranger
Beiträge: 2304
Registriert: Mi 5. Mär 2008, 20:00
Land: Deutschland
Wohnort: Angel Grove

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von MMPR FAN » Sa 4. Mär 2017, 03:07

Logan
Bild

Fuck yes!!! Endlich ein X-Men Film, den ich richtig gut fand, und zwar von Anfang bis Ende. Es hat unfassbar lange gedauert bis wir den "echten" Wolverine zu sehen bekommen haben, aber das Warten hat sich mehr als gelohnt. Der Film ist erwachsen, düster, unglaublich brutal und sehr emotional. Alle Beteiligten spielen super, vor allem Hugh Jackman gibt noch einmal alles. Eine großartige Darstellung und definitiv auch seine beste als Wolverine. Ein sehr schöner letzter Film mit ihm. Auch die eher ruhige Inszenierung hat mir sehr gut gefallen, denn der Film nimmt sich viel Zeit, um seine Geschichte zu erzählen und genau das funktioniert so wunderbar, denn die Charaktere stehen hier im Vodergrund, und nicht die Effekte oder großartige Materialschlachten. Gibt dennoch ausreichend Action und diese ist einfach grandios, ungeschont, verdammt blutig und sehr brutal in Szene gesetzt. Jedoch nie selbstzweckhaft. Auch die Musik fand ich sehr passend, trägt ordentlich zur Emotionalität des Films bei. Imo eine der besten Comicverfilmungen überhaupt und definitiv in meiner Top 5 der Superheldenfilme. Werde sicher noch das ein oder andere Mal ins Kino gehen und freue mich schon wahnsinning auf die Blu-ray später. Leute, geht ins Kino und sorgt dafür, dass der Film ein Erfolg wird. Wir brauchen mehr Filme dieser Art! 10/10
"Is all that we see or seem but a dream within a dream?" - Edgar Allan Poe

Benutzeravatar
Tyzonn
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 12404
Registriert: Sa 19. Jan 2008, 22:42
Land: Deutschland

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Tyzonn » Sa 4. Mär 2017, 23:47

Wenn wir schon bei Logan sind. Saturn hat da eine nette Aktion.

http://www.saturn.de/de/shop/wolverine- ... TlXtXVDKPY
Möge die Power uns immer beschützen
:zyublue: :zyupink: :zyured: :zyugreen: :zyuyellow: :zyublack:

Benutzeravatar
Gorath
Kakuranger
Kakuranger
Beiträge: 436
Registriert: Fr 8. Jan 2010, 21:30
Land: Deutschland

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Gorath » Do 9. Mär 2017, 22:15

Logan steht definitiv ganz weit oben auf meiner DVD/Blu-Ray Must-Have-Liste für 2017, der Film ist auch schon bei Amazon gelistet, ein Release Datum steht bei den Produktinformationen, das soll angeblich der 31.07.2017 sein, allerdings glaube ich das erst wenn der Film wirklich vorbestellbar ist.
:ryukimain: :faizmain: :blademain: :hibikimain: :kabutomain: :denomain: :dcdmain: :wmain: :ooomain: :fourzemain: :wizardmain: :gaim01:

Henshin!!!

Benutzeravatar
Tyzonn
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 12404
Registriert: Sa 19. Jan 2008, 22:42
Land: Deutschland

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Tyzonn » Fr 10. Mär 2017, 00:34

Ich hatte vor reinzugehen, aber mein Budget ist für diesen Monat leider schon erschöpft (ein paar unvorhersehbare Ausgaben haben mir einen Strich durch die Rechnung gemacht). In meine Marvel Movies Blu-ray Sammlung kommt er aber auf jeden Fall.
Möge die Power uns immer beschützen
:zyublue: :zyupink: :zyured: :zyugreen: :zyuyellow: :zyublack:

Benutzeravatar
Red Ranger
Abaranger
Abaranger
Beiträge: 2459
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Red Ranger » Mo 13. Mär 2017, 19:13

Star Trek Voyager, Staffel 4 9/10

Die vierte Staffel startet mit einer Veränderung. Seven Of Nine wird neues Crewmitglied, während Kes die Voyager verlässt. Und Seven bereichert die Serie. Als ehemalige Borg Drohne, die erneut die Menschlichkeit finden muss, steht sie oft im Mittelpunkt von einigen interessanten Folgen. Diese Folgen sind neben den Zweiteilern auch das Highlight der Staffel. Auch werden die Hirogen eingeführt, die in der Staffelmitte für Ärger sorgen. Generell geht es in dieser Staffel eher um die Charaktere, als um einen staffelumfassenden Handlungsbogen. Wobei es natürlich immer noch darum geht, dass die Voyager ihren Weg in den Alpha-Quadranten zurück sucht.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
MMPR FAN
Abaranger
Abaranger
Beiträge: 2304
Registriert: Mi 5. Mär 2008, 20:00
Land: Deutschland
Wohnort: Angel Grove

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von MMPR FAN » Mi 15. Mär 2017, 01:36

Logan {2017 - James Mangold} 10/10

Lucy {2014 - Luc Besson} 7/10

Suspiria {1977 - Dario Argento} (O-Ton) 10/10
"Is all that we see or seem but a dream within a dream?" - Edgar Allan Poe

Benutzeravatar
Welteneroberer
Administrator
Administrator
Beiträge: 3644
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Vergessene Welt im Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Welteneroberer » Fr 17. Mär 2017, 01:39

Star Trek First Contact
8 / 10
Ich finde den Anfang ziemlich gehetzt.
Schlaf ist unterbewertet.
Proud member of the Linux Master Race since 2008.

Indie-Entwickler seit 2005.

"Du sollst nicht alles glauben, was im Internet steht." - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Wolf Ranger Merrick
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 10947
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 08:26
Land: Deutschland

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Wolf Ranger Merrick » Do 6. Apr 2017, 22:28

Arrow Staffel 4 8/10 nur die Flashbacks haben mir dieses mal so überhaupt nicht gefallen wollen.

Benutzeravatar
Red Ranger
Abaranger
Abaranger
Beiträge: 2459
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Red Ranger » Fr 7. Apr 2017, 17:36

Star Trek Voyager, Staffel 5 8,5/10

Die fünfte Staffel ist zwar etwas schwächer als die vierte Staffel, aber besser als die ersten drei Staffeln. Gerade was die Hauptstory betrifft, nämlich die Rückkehr in den Alpha Quadranten, gibt es hier kaum Fortschritte. Relativ früh in der Staffel wird der Delta Flyer konstruiert, der nun die üblichen Shuttles ersetzt. Das ist auch der einzige nennenswerte Fortschritt in der Staffel. Dennoch sind die einzelnen Folgen durchaus interessant und vielseitig. So muss sich z.B. Tom Paris den Konsequenzen einer von ihm getroffenen schwerwiegenden Entscheidung stellen, es gibt Einblicke in das Leben von Janeways Vorfahren, oder Seven wird von einem Zeitschiff in die Zukunft gebracht, um die Geschichte zu korrigieren und damit die Voyager zu retten. Letztere Folge wäre bestimmt auch eine gute Vorlage für ein Spin-Off gewesen.


Star Trek Voyager, Staffel 6 9,5/10

Die bisher beste Staffel von Voyager. Ein eindeutiger Höhepunkt. Es gibt viele sehr gute Folgen, die auch die Charaktere näher beleuchten, als auch einen Fortschritt in der Hauptstory. Lieutenant Barclay von der Föderation beginnt das Pfadfinder Projekt, welches die Voyager in den Alpha Quadranten zurückholen soll. Auch lernt die Crew in dieser Staffel Icheb kennen, der ein wertvolles Mitglied an Bord der Voyager wird. Die Charaktere, vor allem der Doktor und Seven, werden auch weiter ausgebaut und erhalten einige sehenswerte Folgen. Als Star Trek Fan kommt man an dieser Staffel wohl nicht vorbei.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Red Ranger
Abaranger
Abaranger
Beiträge: 2459
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Red Ranger » Mo 24. Apr 2017, 18:34

In den letzten Wochen konnte ich dank Urlaub so einiges gucken:

Star Trek Voyager, Staffel 7 9/10

Die letzte Staffel ist zwar nicht mehr ganz so gut wie die Vorgängerstaffel, gehört aber trotzdem zu den besten Staffeln. Es gibt wieder viele abwechslungsreiche Folgen. Ein besonderer Höhepunkt ist die Folge, in der die Voyager sich gleichzeitig in verschiedenen Zeitzonen befindet und Chakotay alles in Ordnung bringen muss. Ansonsten passiert in der Staffel nicht mehr viel. Gegen Ende der Staffel merkt man, dass es auch mit der Serie zu Ende ging, denn irgendwie schienen die Produzenten ihr Pulver verschossen zu haben. Das Finale bringt die Serie zu einem Abschluss, wobei mir noch ein kleiner Epilog zu den Charakteren gefehlt hat.

Abschließend kann ich sagen, dass Voyager nach wie vor mein Favorit unter den Star Trek Serien ist. Die Serie hat sich bis auf einige Ausnahmen mit jeder Staffel gesteigert. Es gab nicht so viele Längen wie in den Enterprise Serien und verkehrte sich nicht so ins übernatürliche Absurde wie Deep Space Nine.


Star Trek X – Nemesis 8/10

Der letzte Kinofilm mit der Crew von Captain Picard und gleichzeitig auch das momentane Ende der normalen Star Trek Timeline. Hier bekommt es Captain Picard mit einem ganz besonderen Gegner zu tun. Shinzon ist ein jüngerer Klon von Picard. Seine dunkle Seite, die zeigt, wie er hätte werden können, wenn er unter anderen Umständen aufgewachsen wäre. Teilweise erinnert der Kampf von Picard gegen Shinzon ziemlich an „Der Zorn des Khan“, wobei Shinzon bei Weitem nicht an Khan heran kommt. Eine Vollkatastrophe, wie einige Fans behaupten, ist der Film allerdings nicht. Er weiß durchaus zu unterhalten, auch wenn es größtenteils wirklich nur „Der Zorn des Khan“ mit Captain Picards Crew ist. Selbst das Ende ist recht ähnlich.


Supergirl, Staffel 1 9/10

Als eine weitere Serie im Arrowverse muss sich Supergirl natürlich auch den Vergleich mit Arrow und The Flash gefallen lassen. Wie hat Supergirl den Auftakt im Vergleich mit den anderen beiden Serien gemeistert? Sehr gut sogar. Während die erste Staffel von Supergirl zwar nicht an die erste Staffel von Arrow heran kommt, übertrifft sie die erste Staffel von The Flash locker. Die Gründe dafür sind, dass Supergirl nicht mit solchen Längen wie die erste Staffel von Flash zu kämpfen hat. Es geht schon recht früh mit der Hauptstory los. Gleichzeitig machen auch die Charaktere die Staffel sehenswert. Die Charaktere bekommen bereits in der ersten Staffel viel Tiefe. Ich kann nicht verstehen, wieso Supergirl so schlecht aufgenommen wurde. Die erste Staffel ist ein vielversprechender Auftakt.


The Flash, Staffel 2 6/10

Die meisten Fans fanden ja, dass von den Arrowverse Staffeln von 2016 die zweite Staffel von The Flash ganz vorne liegt. Nachdem ich die Staffel gesehen hab, frage ich mich: Warum? Die zweite Staffel von Flash ist quasi die erste Staffel in schlechter. Die Schwächen der ersten Staffel kommen hier noch mehr zur Geltung. Immer noch laufen viele Folgen nach dem gleichen Schema ab und bis zum letzten Drittel der Staffel passiert nicht viel. Die Charaktere bleiben nach wie vor im Vergleich mit anderen Arrowverse Serien recht blass. Wenn man sieht, was Supergirl schon in der ersten Staffel aus den Charakteren rausholt, frage ich mich, wieso The Flash es in der zweiten Staffel immer noch nicht geschafft hat, seine Charaktere interessanter zu gestalten. Das ganze erste Drittel der Staffel bis zum Crossover war eigentlich nur eine Vorbereitung auf Legends Of Tomorrow, und trug zur Haupthandlung kaum etwas bei. Zoom war auch ein recht blasser Bösewicht. Erst als man erfahren hat, wer er ist, wurde er interessanter. Das letzte Drittel gab dann nochmal ordentlich Gas. So hätte die Staffel von Anfang an sein müssen. Die Zeitrelikte waren aber das Dümmste, was ich je in einer Zeitreise Story gesehen hab. Ich hoffe ja, dass wir davon in weiteren Staffeln verschont werden, aber in Legends Of Tomorrow Staffel 2 werden wohl weiterhin fleißig Zeitrelikte gespammt.


Arrow, Staffel 4 10/10

Nachdem ich die Staffel gesehen hab, musste ich mich ernsthaft fragen, ob das Arrowverse Fandom nur dumm ist. Da wird die zweite Staffel von The Flash gefeiert und die deutlich besseren Supergirl Staffel 1 und Arrow Staffel 4 werden regelrecht zerrissen. Staffel 4 ist für mich sogar bisher die beste Staffel von Arrow. Es gibt kaum Filler, und die wenigen Filler sind auch besser über die Staffel verteilt. Damien Darkh ist ein interessanter Bösewicht, der auch wirklich gefährlich ist. So extrem, wie manche Fans behaupten, fand ich die Geschichte um Oliver und Felicity nicht. Auch dass alle Folgen gleich aufgebaut sind, kann ich so nicht sagen. Den Vorwurf kann man der zweiten Staffel von The Flash machen, aber nicht dieser Staffel. Zwar war hier das erste Drittel auch eine Vorbereitung auf Legends Of Tomorrow, allerdings geschah das im Gegensatz zu The Flash nicht auf Kosten der Staffelstory. Die Rückblenden gefielen mir besser als in Staffel 3, allerdings nicht so gut wie in Staffel 2. Angenehm war, dass die Rückblenden allgemein kürzer gehalten wurden und sich mehr auf die Gegenwart Story konzentriert wurde. Arrow kann also auch im vierten Jahr das hohe Niveau halten. Bisher immer noch eine der besten aktuellen Serien.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Ranger L
Ohranger
Ohranger
Beiträge: 621
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Ranger L » Di 25. Apr 2017, 04:01

Red Ranger hat geschrieben:
Mo 24. Apr 2017, 18:34
The Flash, Staffel 2 6/10

Die meisten Fans fanden ja, dass von den Arrowverse Staffeln von 2016 die zweite Staffel von The Flash ganz vorne liegt. Nachdem ich die Staffel gesehen hab, frage ich mich: Warum?
Red Ranger hat geschrieben:
Mo 24. Apr 2017, 18:34
Die Zeitrelikte waren aber das Dümmste, was ich je in einer Zeitreise Story gesehen hab.
Danke!!!
Red Ranger hat geschrieben:
Mo 24. Apr 2017, 18:34
Arrow, Staffel 4 10/10

Nachdem ich die Staffel gesehen hab, musste ich mich ernsthaft fragen, ob das Arrowverse Fandom nur dumm ist. Da wird die zweite Staffel von The Flash gefeiert und die deutlich besseren Supergirl Staffel 1 und Arrow Staffel 4 werden regelrecht zerrissen.
Und DANKE!!!

Schön zu sehen, dass ich nicht der einzige bin, der das so sieht. :daumenhoch: Und ich hab tatsächlich bisher nicht einen einzigen anderen gesehen, der diese Meinung vertritt.
Mein favorisiertes PR Team, wenn ich vor hab mich kaputt zu lachen:
:dekagreen: :boukenblue: :gekiviolette: :kyoryublack: :gogreen: + special Guest Starring :wizardbeastmain:
Mein favorisiertes PR Team, wenn ich vor hab die Welt zu retten:
:timered: :dekablue: :gaoyellow: :boukenblack: :ohpink: :abakiller: :gosilver: + (Stellvertretend für alle Farben) :zyugreen:

Benutzeravatar
Wildforce
Administrator
Administrator
Beiträge: 2286
Registriert: Fr 28. Mär 2008, 23:52
Land: Oesterreich

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Wildforce » Di 25. Apr 2017, 17:00

Supergirl war in der ersten Staffel noch nicht offiziel Teil des Arrowverse (da es zuvor nicht von CW prodziert wurde), erst als in Folge 18 Flash auftauchte. Das muss auch klar gesagt werden. Da die 2.te Staffel jetzt auf CW läuft finde ich das man sich noch etwas gesteigert hat, trotz des geringeren Bugets.

Was die 4. Staffel von Arrow betrifft ja die ist eindeutig schlechter, wobei mich die Geschichte um Felicity und Oliver gar nicht gestört haben. Nur sollte man Leute die wegen dem Arrowverse eine andere Meinung haben nicht gleich als dumm hinstellen. Sorry aber das zeigt mir das man andere Meinungen nicht akzeptieren kann. Denn damit stellst du auch mich als dumm hin. Das ist beleidigend und muss echt nicht sein.

The Flash derzeit ist die erste Staffel immer noch die beste Staffel wie ich finde. In Staffel 2 hätte es noch eine Menge Luft nach oben gegeben wurde aber nicht genutzt. Das die ersten Folgen der 2 Staffel für die Einführung des Crossover zu Legends of Tommorow genutzt wurde kann ich nicht nachvollziehen. Davon abgesehen das man Kendra Saunders alias Hawgirl eingeführt hat, wurde nur sehr minimal auf das Crossover hingearbeitet.

Klar das Barry mit der Zeit immer mehr neue Tricks lernt um seine Gegner zu besiegen und ich fand die Idee zu den Timerenevants auch nicht schlecht. Nur das Problem ist halt, wenn Barry sie erzeugt das klar ist das die Gegner sie auf jedenfall töten wird. Storytechnisch gesehen.

Achtung Spoiler zu Legends of Tomorrow Staffel 2 Timerenevants:

In Legends of Tomorrow kommen die Timerenevants in der aller letzten Folge für ein paar Minuten vor. Daher stimmt das zugespammt werden absolut gar nicht. Viel eher kann ich hier sagen das es ein absolut passendes Stilmittel. Vor allem wenn man sieht wie der Reverse Flash hier besiegt wird.
Star Trek DS9: Der Abgesandte Teil 2

Major Kira: "Schilde hoch!"
Chief O'Brien: "Welche Schilde?"

Benutzeravatar
Red Ranger
Abaranger
Abaranger
Beiträge: 2459
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Red Ranger » Di 25. Apr 2017, 17:47

Wildforce hat geschrieben:
Di 25. Apr 2017, 17:00
Was die 4. Staffel von Arrow betrifft ja die ist eindeutig schlechter, wobei mich die Geschichte um Felicity und Oliver gar nicht gestört haben. Nur sollte man Leute die wegen dem Arrowverse eine andere Meinung haben nicht gleich als dumm hinstellen. Sorry aber das zeigt mir das man andere Meinungen nicht akzeptieren kann. Denn damit stellst du auch mich als dumm hin. Das ist beleidigend und muss echt nicht sein.
Ich kann sehr wohl andere Meinungen akzeptieren. Nur kann ich es eben nicht nachvollziehen, wenn gefühlt 99% des Fandoms Dinge an Arrow Staffel 4 kritisieren, die in der gefeierten zweiten Staffel von Flash noch extremer vorkommen. Da muss man sich schon fragen, ob diejenigen sich die beiden Staffeln überhaupt richtig angeguckt haben. Ich hab das Gefühl, viele finden die vierte Staffel von Arrow nur aus Trotz schlecht, weil sie empört darüber sind, dass ein in den Comics sehr wichtiger Charakter stirbt.
The Flash derzeit ist die erste Staffel immer noch die beste Staffel wie ich finde. In Staffel 2 hätte es noch eine Menge Luft nach oben gegeben wurde aber nicht genutzt. Das die ersten Folgen der 2 Staffel für die Einführung des Crossover zu Legends of Tommorow genutzt wurde kann ich nicht nachvollziehen. Davon abgesehen das man Kendra Saunders alias Hawgirl eingeführt hat, wurde nur sehr minimal auf das Crossover hingearbeitet.
Es gab auch die Suche nach einem neuen Partner für Stein. Ebenso wie bei Arrow die Rückkehr von Sara und Ray. Nun waren Firestorm, Sara und Ray schon vorher in ihren Serien vertreten, aber nach deren "Wiedereinführung" sind sie auch recht schnell wieder verschwunden und haben zu den aktuellen Staffeln in Flash und Arrow nichts beigetragen. Von daher kann man schon sagen, dass sie hauptsächlich zur Vorbereitung von Legends Of Tomorrow genutzt wurden. Vielleicht hätte man das eleganter lösen können und Rip im Opener von Legends Of Tomorrow nicht das ganze Team in wenigen Minuten zusammensammeln lassen.
Klar das Barry mit der Zeit immer mehr neue Tricks lernt um seine Gegner zu besiegen und ich fand die Idee zu den Timerenevants auch nicht schlecht. Nur das Problem ist halt, wenn Barry sie erzeugt das klar ist das die Gegner sie auf jedenfall töten wird. Storytechnisch gesehen.
Ist auch nichts gegen einzuwenden, dass er neue Tricks lernt. Ich habe aber die Befürchtung, dass die Zeitrelikte noch öfter genutzt werden, um einen festgefahrenen Plot zu retten. Ich hoffe mal, Staffel 3 geht wieder aufwärts. Bin allerdings nicht so angetan davon, dass es wieder einen Speedster als Oberbösewicht gibt.
Achtung Spoiler zu Legends of Tomorrow Staffel 2 Timerenevants:

In Legends of Tomorrow kommen die Timerenevants in der aller letzten Folge für ein paar Minuten vor. Daher stimmt das zugespammt werden absolut gar nicht. Viel eher kann ich hier sagen das es ein absolut passendes Stilmittel. Vor allem wenn man sieht wie der Reverse Flash hier besiegt wird.
Okay, dass es sich nur um eine kurze Szene handelt, wusste ich nicht. Ich hab nur gesehen, wie Reverse-Flash eine Armee von Zeitrelikten hinter sich hat.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Wildforce
Administrator
Administrator
Beiträge: 2286
Registriert: Fr 28. Mär 2008, 23:52
Land: Oesterreich

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Wildforce » Di 25. Apr 2017, 20:32

Ich kann sehr wohl andere Meinungen akzeptieren. Nur kann ich es eben nicht nachvollziehen, wenn gefühlt 99% des Fandoms Dinge an Arrow Staffel 4 kritisieren, die in der gefeierten zweiten Staffel von Flash noch extremer vorkommen. Da muss man sich schon fragen, ob diejenigen sich die beiden Staffeln überhaupt richtig angeguckt haben. Ich hab das Gefühl, viele finden die vierte Staffel von Arrow nur aus Trotz schlecht, weil sie empört darüber sind, dass ein in den Comics sehr wichtiger Charakter stirbt.
Ich mag es wenn ein beliebter Charakter stirbt soolange es nicht wie in Game of Thrones passiert. Es zeigt eben das keiner unverwundbar ist.Worüber sich da die Community aufregt ist die Tatsache das sowas immer gegen Ende einer Staffel passiert. Außer bei Sara die in der 2.ten am Anfang getötet wurde. Irgendwo mitten drin finde ich persönlich interessanter und unvorhersehbarer.
Es gab auch die Suche nach einem neuen Partner für Stein. Ebenso wie bei Arrow die Rückkehr von Sara und Ray. Nun waren Firestorm, Sara und Ray schon vorher in ihren Serien vertreten, aber nach deren "Wiedereinführung" sind sie auch recht schnell wieder verschwunden und haben zu den aktuellen Staffeln in Flash und Arrow nichts beigetragen. Von daher kann man schon sagen, dass sie hauptsächlich zur Vorbereitung von Legends Of Tomorrow genutzt wurden. Vielleicht hätte man das eleganter lösen können und Rip im Opener von Legends Of Tomorrow nicht das ganze Team in wenigen Minuten zusammensammeln lassen.
klar hätte man das eleganter lösen können, aber du weist ja wie Storyschreiber so sind. ^^
Ist auch nichts gegen einzuwenden, dass er neue Tricks lernt. Ich habe aber die Befürchtung, dass die Zeitrelikte noch öfter genutzt werden, um einen festgefahrenen Plot zu retten. Ich hoffe mal, Staffel 3 geht wieder aufwärts. Bin allerdings nicht so angetan davon, dass es wieder einen Speedster als Oberbösewicht gibt.
Hier kann ich dir sagen das in der 3.Staffel kein einziger Timerenevant bis jetzt vorgekommen ist und ich habe es bis jetzt bis zu Folge 18 gesehen. Der neue Speedster ist aber weit interessanter als es Zoom war, wenn auch nicht so interessant wie der Reverse Flash. Für die 4.Staffel wurde schon angekündigt das der nächste Hauptgegner kein Speedster sein wird. Finde ich natürlich sehr gut, da ich denke das es genug andere Gegner gibt die es Barry schwer machen können.
Okay, dass es sich nur um eine kurze Szene handelt, wusste ich nicht. Ich hab nur gesehen, wie Reverse-Flash eine Armee von Zeitrelikten hinter sich hat.


Da kann ich dir absolut nichts vorwerfen. Manche Trailer sind eben dämlich gemacht. Ich kann dir sagen das die Staffel sich verbessert hat gegenüber der ersten.
Star Trek DS9: Der Abgesandte Teil 2

Major Kira: "Schilde hoch!"
Chief O'Brien: "Welche Schilde?"

Benutzeravatar
Red Ranger
Abaranger
Abaranger
Beiträge: 2459
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Red Ranger » Di 25. Apr 2017, 22:11

Wildforce hat geschrieben:
Di 25. Apr 2017, 20:32
Ich mag es wenn ein beliebter Charakter stirbt soolange es nicht wie in Game of Thrones passiert. Es zeigt eben das keiner unverwundbar ist.Worüber sich da die Community aufregt ist die Tatsache das sowas immer gegen Ende einer Staffel passiert. Außer bei Sara die in der 2.ten am Anfang getötet wurde. Irgendwo mitten drin finde ich persönlich interessanter und unvorhersehbarer.
Das finde ich auch nicht verkehrt, auch wenn es immer schwer ist, sich von einem Hauptcharakter zu verabschieden. Aber eben weil man sich so eben nicht sicher sein kann, dass alle Hauptcharaktere überleben, finde ich es gut, wenn es mal einen erwischt. Mitten in der Staffel wäre wirklich besser. Gerade weil es bei Arrow fast immer gegen Ende der Staffel passiert ist, wird es doch irgendwann zu vorhersehbar.
klar hätte man das eleganter lösen können, aber du weist ja wie Storyschreiber so sind. ^^
Wobei ich ja glaube, dass die Autoren die Rekrutierung der Legends extra so kurz gehalten hat, weil sie davon ausgehen, dass die Zuschauer auch Arrow und The Flash gesehen haben, und die Charaktere aus den Serien bekannt sind.
Hier kann ich dir sagen das in der 3.Staffel kein einziger Timerenevant bis jetzt vorgekommen ist und ich habe es bis jetzt bis zu Folge 18 gesehen. Der neue Speedster ist aber weit interessanter als es Zoom war, wenn auch nicht so interessant wie der Reverse Flash. Für die 4.Staffel wurde schon angekündigt das der nächste Hauptgegner kein Speedster sein wird. Finde ich natürlich sehr gut, da ich denke das es genug andere Gegner gibt die es Barry schwer machen können.
Das klingt schon mal positiv für die dritte Staffel. Wäre nämlich schade, wenn die Serie nach der vielversprechenden ersten Staffel immer schlechter werden würde. Gut, dass in der vierten Staffel dann ein Nicht-Speedster der Hauptgegner wird. Ob die Autoren deshalb bis zur vierten Staffel gewartet haben, weil sie Angst hatten, dass ein Nicht-Speedster ein zu einfacher Gegner für Barry wäre? Er hatte schon öfter gegen andere Metawesen seine Schwierigkeiten.
Da kann ich dir absolut nichts vorwerfen. Manche Trailer sind eben dämlich gemacht. Ich kann dir sagen das die Staffel sich verbessert hat gegenüber der ersten.
Von der ersten Staffel von Legends Of Tomorrow hab ich erst vier Folgen gesehen. War bisher ein solider Auftakt, aber beurteilen werde ich die Staffel erst im Ganzen. Bei der zweiten Staffel freue ich mich schon auf die Legion als bösen Gegenpart zu den Legends.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Wildforce
Administrator
Administrator
Beiträge: 2286
Registriert: Fr 28. Mär 2008, 23:52
Land: Oesterreich

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Wildforce » Di 25. Apr 2017, 23:18

Gut, dass in der vierten Staffel dann ein Nicht-Speedster der Hauptgegner wird. Ob die Autoren deshalb bis zur vierten Staffel gewartet haben, weil sie Angst hatten, dass ein Nicht-Speedster ein zu einfacher Gegner für Barry wäre? Er hatte schon öfter gegen andere Metawesen seine Schwierigkeiten.
Ich denke das sich die Autoren dachten das Speedster cool sind. Klar das sind sie ja auch, aber von Prinzip her läuft das auf Schema F hinaus. Das heisst Barry egal wie er es dreht zu beginn jeder Staffel ist er immer zu langsam und muss trainieren um zu schneller werden. Das wird dann mit der Zeit langweilig und Folge dessen haben die Autoren dann auf die Community gehört und offizell ankündigen lassen das es in der 4 Staffel kein Speedster wird. Ich bin auf jedenfall gespannt was für ein Gegner es werden wird.

Viele glaube ich würden sich Killer Frost als Hauptgegner wünschen, aber gut vorstellen könnte ich mir persönlich Brother Grimm ein Typ der eine Invasion von einer der alternativen Erden vorbereitet. Das wäre mal was anderes :mrgreen:
Star Trek DS9: Der Abgesandte Teil 2

Major Kira: "Schilde hoch!"
Chief O'Brien: "Welche Schilde?"

Benutzeravatar
Tyzonn
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 12404
Registriert: Sa 19. Jan 2008, 22:42
Land: Deutschland

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Tyzonn » Sa 29. Apr 2017, 21:16

Guardians of the Galaxy Vol. 2
10/10 Punkten
Ich will nicht zuviel verraten aber nur 2 Sachen: Ja der Film kann mit seinem Vorgänger mithalten. Und ich habe den halben Film nur gelacht.
Bleibt unbedingt bis zum Ende im Kino wegen der Extra Szenen.
Möge die Power uns immer beschützen
:zyublue: :zyupink: :zyured: :zyugreen: :zyuyellow: :zyublack:

Benutzeravatar
Wolf Ranger Merrick
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 10947
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 08:26
Land: Deutschland

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Wolf Ranger Merrick » So 30. Apr 2017, 22:40

Wollte zwar erst nicht, aber mein Vater meinte ich sollte rein gehen. Gut das ich es gemacht habe. Auch wen mir das Ende ziemlich nahe ging.


Doktor Strange 8/10
Guardians of the Galaxy Vol. 2 10/10
Für mich mit Teil 1 beste Filme in MCU

Benutzeravatar
Red Ranger
Abaranger
Abaranger
Beiträge: 2459
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Red Ranger » Di 2. Mai 2017, 20:36

Legends Of Tomorrow, Staffel 1 7/10

Auch Legends Of Tomorrow hat 2016 das Arrowverse ergänzt. Und auch hier muss sich die neue Serie den Vergleich mit den anderen Arrowverse Serien gefallen lassen. Verglichen mit den anderen Serien hat Legends Of Tomorrow eindeutig die schwächste erste Staffel. Aber das heißt nicht, dass die Staffel schlecht ist. Allerdings ist noch Luft nach oben da. Positiv sind auf jeden Fall die Charaktere. Das Team ist sehr unterschiedlich und muss sich erst zusammenraufen, um überhaupt als Team zu funktionieren. Auch die Story war größtenteils gelungen. Mit nur 16 Folgen ist diese Staffel zwar kürzer als andere Arrowverse Staffeln, aber dadurch ist die Story auch gestraffter. Es gibt kaum Filler. Die Serie beschäftigt sich sehr stark mit dem Thema Zeitreisen. Auch die zweite Staffel von The Flash hat sich teilweise mit Zeitreisen beschäftigt und sah dabei nicht unbedingt gut aus. Legends Of Tomorrow geht mit der Thematik besser um, macht die Sache aber auch nicht perfekt. Auch hier gibt es einige Ungereimtheiten, was die Zeitreisen betreffen. Es ist zugegebenermaßen auch ein schwieriges Thema. Dennoch macht die erste Staffel Lust auf mehr.


Warcraft – The Beginning 8/10

Ich war positiv von dem Film überrascht. Normalerweise halten sich Verfilmungen von Videospielen nur lose an die Vorlage und erzählen eine eigene Story, die nichts mit der Vorlage zu tun hat und in einem eigenen Kanon spielt. Nicht so bei Warcraft. Der Film hält sich sehr dicht an die Vorlage und erzählt quasi die Ereignisse des ersten Spiels (nicht das WoW Hauptspiel, sondern das erste Strategiespiel). Natürlich gibt es hier und da einige Abweichungen von der Vorlage. So lässt sich der Film am ehesten mit einer Buchverfilmung vergleichen. Es wird die gleiche Story erzählt, lässt sich aber zwecks Inszenierung einige Freiheiten. Man könnte natürlich den exzessiven CGI Einsatz kritisieren, aber erst dadurch bekommt der Film den unverwechselbaren Look der Vorlage. Hätte man hier auf ein „realistischeres“ Aussehen mit weniger CGI gesetzt, hätten die Fans gemeckert, dass der Film nicht nach Warcraft aussieht. Ich hoffe doch, dass es einen zweiten Teil gibt, der dann die Ereignisse des zweiten Spiels erzählt.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Ranger L
Ohranger
Ohranger
Beiträge: 621
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Ranger L » Mi 16. Aug 2017, 04:35

Supergirl Staffel 2 9,5/10

Ich versteh nach wie vor nicht, was viele an der Serie auszusetzen haben. Ich fand die zweite Staffel auch nochmal um einiges besser als die erste. Sie hat jetzt vielleicht nicht die komplexeste Story aller Zeiten, aber sie macht wenigstens Sinn und das ist weit mehr als ich von The Flash und Legends of Tomorrow behaupten kann. Und Mon El ist einer der genialsten Charaktere überhaupt. Ich hoffe, dass sie in der nächsten Staffel irgendwie die Möglichkeit finden, ihn wieder einzubauen.
Mein favorisiertes PR Team, wenn ich vor hab mich kaputt zu lachen:
:dekagreen: :boukenblue: :gekiviolette: :kyoryublack: :gogreen: + special Guest Starring :wizardbeastmain:
Mein favorisiertes PR Team, wenn ich vor hab die Welt zu retten:
:timered: :dekablue: :gaoyellow: :boukenblack: :ohpink: :abakiller: :gosilver: + (Stellvertretend für alle Farben) :zyugreen:

Benutzeravatar
Ranger L
Ohranger
Ohranger
Beiträge: 621
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Ranger L » Mi 30. Aug 2017, 04:28

Legends of Tomorrow Staffel 2 2/10
SpoilerAnzeigen
:gegendiewand:

Wow! Ich weiß nicht wann mich eine Serie das letzte Mal so aufgeregt hat wie das hier. Das könnte locker der schlechteste Umgang mit Zeitreise sein, den ich je gesehen hab. Mal im ernst, ich dachte, die zweite Staffel von The Flash wäre schlimm, aber das hier legt einfach nochmal ne ganze Schippe drauf. Ernsthaft, was für ein Schwachsinn.

Jeder manipuliert die Zeitlinie einfach irgendwie, wie’s ihm grade passt, nach persönlichem Ermessen und ohne Rücksicht auf Verluste. Und die meiste Zeit wird auch noch so getan, als wäre das jetzt vollkommen normal. Ob all das vielleicht die Realität von Grund auf so sehr verändert könnte, dass keiner der Charaktere mehr existiert, interessiert ja niemanden, weil die Serie sich ja sowieso nicht mit den Folgen beschäftigt. (Bis aufs Finale bei dem man dann aus heiterem Himmel auf einmal so getan hat, als würde sich irgendwer auch nur minimal für die Zeitlinie interessieren)
Die Serie strotzt nur so vor hirnrissigen Halbideen, die in der Theorie und im ersten Moment ganz nett klingen, aber in der Praxis einfach null Sinn ergeben. Diese George Lucas Geschichte ist ein Parade Beispiel. Sie haben verhindert, dass Lucas Star Wars und Indiana Jones gedreht hat, wodurch Nate und Ray ihr Wissen über Geschichte und Atom-Physik verloren haben, da sie diese Filme zu diesen Studiengängen inspiriert haben. Klingt als würde es Sinn machen, tut es aber nicht. Wenn die beiden nämlich ihr Wissen nicht hätten, wären sie niemals zu Historikern bzw. Physikern geworden, ergo wären sie nie zu Superhelden geworden, ergo dürften sie sich eigentlich nie an Bord der Wave Rider befunden haben und sie dürften keinerlei Erinnerungen mehr an ihre Abenteuer als Legends haben, was wiederum auch alle bisherigen Ereignisse und Missionen verändert haben müsste. Und das ist das was ich meine. Es ist einfach nicht zu Ende gedacht. Man hat ne Idee, geht den ersten logischen Schritt, aber den zweiten nicht hinterher, weil dann ja die Story nicht mehr funktionieren würde und da liegt das Problem. Wenn das was ich tun will nicht funktioniert, dann darf ich es schlicht und ergreifend nicht tun. PUNKT!
Und da gab’s halt so viele Situationen, bei denen man einfach irgendwelche Dinge gemacht hat, weil man es cool oder witzig fand das zu tun, ohne jemals über die Konsequenzen oder Hintergründe nachzudenken. Natürlich macht es überhaupt keinen Unterschied, wenn die Justice Society of America einfach mal eben aus dem zweiten Weltkrieg verschwindet. Mal eben in den Unabhängigkeitskrieg eingreifen und dabei fast George Washington töten? Lol, was soll schon passieren? Snart lebt einfach auf einmal wieder (oder immer noch?). Na klar, warum auch nicht?
Dass Reverse Flash existiert lass ich jetzt mal außen vor, weil das hauptsächlich auf die Kappe von The Flash geht, aber auch das ergibt für mich nicht den geringsten Sinn. Zeitrelikte lass ich als Begründung nicht gelten, weil die Dinger selbst der größte Schwachsinn sind und an sich schon keinerlei Sinn ergeben.

Die ganze Staffel hat sich angefühlt, wie wenn sie von nem 8 Jährigen geschrieben worden wäre, der sich gedacht hat „Hey, es wäre doch Sau cool, wenn wir unsere Helden mal in die Zeit von King Arthus versetzen würden und sie mit Zukunftstechnologie, wie Lichtschwertern und Exo-Anzügen an mittelalterlichen Schlachten teilnehmen lassen!“, ohne dass man auch nur eine Sekunde darüber nachgedacht hat, ob das vielleicht die ganze Erdgeschichte verändern könnte.
Bis vor einiger Zeit dachte ich noch, das wäre vor allem ein Toku Problem, aber langsam werd ich das Gefühl nicht los, dass Fiktion als solche sich vielleicht einfach von Zeitreise fernhalten sollte. Das Traurige daran ist, dass ich bis vor etwa zwei Jahren Zeitreise Themen eigentlich noch total gern mochte, aber inzwischen fang ich immer mehr an daran zu zweifeln, ob irgendwas von dem was ich im Zeitreise Bereich mal gut fand, tatsächlich jemals gut war oder ob ich damals einfach nur zu naiv war zu bemerken, dass das alles keinen Sinn ergibt.
Mein favorisiertes PR Team, wenn ich vor hab mich kaputt zu lachen:
:dekagreen: :boukenblue: :gekiviolette: :kyoryublack: :gogreen: + special Guest Starring :wizardbeastmain:
Mein favorisiertes PR Team, wenn ich vor hab die Welt zu retten:
:timered: :dekablue: :gaoyellow: :boukenblack: :ohpink: :abakiller: :gosilver: + (Stellvertretend für alle Farben) :zyugreen:

Benutzeravatar
Ranger L
Ohranger
Ohranger
Beiträge: 621
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Ranger L » Mi 25. Okt 2017, 04:46

The Flash Staffel 3 7,5/10
SpoilerAnzeigen

Definitiv ein Schritt in die richtige Richtung.
Die Flashpoint Sache hat man relativ schnell aus der Welt geschafft und auch halbwegs gut erklärt. Man kann zwar sagen, dass Savitar wieder bloß ein Speedster war, aber im Gegensatz zu Zoom war er wenigstens was Besonderes. Die Idee ihn zu einer zukünftigen Version von Barry zu machen, fand ich wirklich gut. Vor allem, dass er so eine Huhn/Ei Situation war und er sich selbst erschaffen muss war echt clever, weil man so die üblichen Probleme eines Paradoxons umgeht. Dass man das ganze allerdings wieder unbedingt mit einem Zeitrelikt verbinden musste, finde ich nicht so Prickelnd. Ich bin einfach nach wie vor der Ansicht, dass die Dinger nicht wirklich Sinn ergeben.

Allgemein haben sie halt immer noch viel Schwachsinn eingebaut, wenn es irgendwie um Zeitreise ging. Ich finde Manipulation der Zukunft grundsätzlich bei weitem besser, als Manipulation der Vergangenheit, weil man halt den Vorteil hat, dass die Ereignisse aus der Sicht des Zuschauers noch nicht passiert sind, aber auch da kann man immer noch sehr viel falsch machen. Das beste Beispiel ist diese Geschichte mit Barrys Gedächtnisverlust.
Dadurch dass Barry sein Gedächtnis verliert, hat auch Savitar sein Gedächtnis verloren, man hat sogar daran gedacht, dass Wally entsprechend kein Speedster mehr ist, da er ja erst von Savitar zu einem gemacht wurde, was soweit noch ganz logisch ist. Dass aber technisch betrachtet alles andere was Savitar je verursacht hat (wie z.B. sein Bündnis mit Killer Frost) auch nie passiert sein dürfte und im Grunde sogar der ganze Charakter nie existieren haben dürfte, das hat man natürlich wieder nicht beachtet, schließlich würde dann ja die Story nicht mehr funktionieren.
Und das ist halt wieder genau die gleiche Scheiße, die auch Legends of Tomorrow gemacht hat. Man hat sich einfach bewusst dafür entschieden, manche Dinge zu beachten, während man andere aktiv ignoriert hat um die Story nicht zu brechen und sowas regt mich einfach auf. Entweder ich mache mir vorher ausführlich darüber Gedanken, überleg mir genau, was ich alles beachten und mit einplanen muss, damit es auch wirklich funktioniert und zieh es dann bis zum Ende durch, oder ich lass es verdammt noch mal gleich bleiben. Mal im ernst, das kann doch nicht so schwierig sein.

Trotzdem würde ich sagen, dass sie im Großen und Ganzen bei weitem besser damit umgegangen sind, als in der Zweiten Staffel. Ich fand auch den Twist in der letzten Folge mit Iris und H.R. echt super. Als ich Iris sterben sehen hab, hatte ich voll auf der Rechnung, dass man auf die Idee kommt, dass wieder mit irgendeiner Zeitreise zu korrigieren, aber das hier hat mich tatsächlich positiv überrascht.
Die Sache mit dem Zeitversetzten Paradoxon find ich auch noch ganz ok, aber mit der Idee, dass man das Paradoxon irgendwie aufhalten kann, kann ich mich ehrlich gesagt nicht so anfreunden. Vor allem haben sie da natürlich auch wieder nicht bedacht, dass wenn Savitar nie existiert hat, auch alles was er in der Gegenwart verursacht hat, nie passiert sein dürfte, aber da könnte ich mich jetzt wieder ewig drauf Einschießen.

Und was ich auch nicht ganz verstanden habe ist, warum genau machen Caitlins Kräfte sie böse? Auf Erde 2 hab ich da nicht weiter drüber nachgedacht, weil ich da einfach davon ausgegangen bin, dass das halt ihre Böse Version ist, aber hier fand ich das sehr seltsam. Ich meine, die anderen wurden durch ihre Kräfte doch auch nicht böse.

Aber naja. Alles in allem deutlich besser als Staffel 2. Ich hoffe, dass sie in der vierten Staffel darauf aufbauen (und vielleicht endlich mal damit aufhören, ständig irgendwelche Zeitreisen einzubauen).
Mein favorisiertes PR Team, wenn ich vor hab mich kaputt zu lachen:
:dekagreen: :boukenblue: :gekiviolette: :kyoryublack: :gogreen: + special Guest Starring :wizardbeastmain:
Mein favorisiertes PR Team, wenn ich vor hab die Welt zu retten:
:timered: :dekablue: :gaoyellow: :boukenblack: :ohpink: :abakiller: :gosilver: + (Stellvertretend für alle Farben) :zyugreen:

Benutzeravatar
Welteneroberer
Administrator
Administrator
Beiträge: 3644
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Vergessene Welt im Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von Welteneroberer » Mo 30. Okt 2017, 22:04

Die Mumie (2017) 5 / 10
Ich vermisse Brendan Fraser...

Death Note (2017) 2 / 10
Bild
Schlaf ist unterbewertet.
Proud member of the Linux Master Race since 2008.

Indie-Entwickler seit 2005.

"Du sollst nicht alles glauben, was im Internet steht." - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
PsychoRanger
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 49
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 23:17
Land: Deutschland

Re: Zuletzt gesehen - Film/Serienbewertungen

Beitrag von PsychoRanger » Mo 30. Okt 2017, 22:21

Welteneroberer hat geschrieben:
Mo 30. Okt 2017, 22:04
Death Note (2017) 2 / 10
Bild
Das war ganz genau auch meine Reaktion...Man war der schlecht!
:zyured: :zyugreen: :kakuninja: :daired:
"Hey Brain! Was wollen wir denn heute Abend machen? Genau das selbe, wie jeden Abend Pinky. Wir versuchen, die Weltherrschaft an uns zu reißen!" :mrgreen:
:daikiba: :ohred: :denomain: :kyoryured:
Wer möchte kann mir auch auf instagram folgen
https://www.instagram.com/docwolfofhorror/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast