Metalder

Metal Hero, Ultraman, Ryokendo und Co. Alles hier rein.

Moderator: Moderatorenteam

Antworten
Ryo-Japan
Administrator
Administrator
Beiträge: 5311
Registriert: Do 10. Jan 2008, 23:24

Metalder

Beitrag von Ryo-Japan » Fr 11. Jan 2008, 00:28

Bild

Benutzeravatar
Welteneroberer
Administrator
Administrator
Beiträge: 3985
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Schwarzwald im Hoth-System
Kontaktdaten:

Beitrag von Welteneroberer » Di 5. Feb 2008, 01:35

Ich hab mal die erste Folge auf YouTube gesehen, fands noch cool.
Das Opening ist auch schön.
Das französische aber großer Mist.

Ryo-Japan
Administrator
Administrator
Beiträge: 5311
Registriert: Do 10. Jan 2008, 23:24

Beitrag von Ryo-Japan » Di 5. Feb 2008, 01:37

Die Franzosen waren zu der Zeit eh super drauf was Musik angeht.
Hör dir mal ab Bioman die in Frankreich gezeigten Staffeln an und auch Winspector.
ALLES DAS GLEICHE.

Benutzeravatar
Welteneroberer
Administrator
Administrator
Beiträge: 3985
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Schwarzwald im Hoth-System
Kontaktdaten:

Beitrag von Welteneroberer » Di 5. Feb 2008, 01:39

Ich kenne die meisten Frankreich-Openings. Die sind alle Mist.
Aber Metalder finde ich wirklich noch das schlimmste von allen.

Ryo-Japan
Administrator
Administrator
Beiträge: 5311
Registriert: Do 10. Jan 2008, 23:24

Beitrag von Ryo-Japan » Di 5. Feb 2008, 01:44

Ich persönlich finde das von Winspector am schlimmsten, liegt aber auch daran das Winspector meine Nurmmer 2 auf der Metal Belobtheitsscala ist.

Aber es gibt auch Leute den gefallen diese Vorspänne, frag mal DaiKenshi.

Benutzeravatar
Welteneroberer
Administrator
Administrator
Beiträge: 3985
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Schwarzwald im Hoth-System
Kontaktdaten:

Beitrag von Welteneroberer » Di 5. Feb 2008, 01:49

Das von Jetman ist auch noch ganz ok(wenns auch nicht ans Original ran kommt).
Aber die von Metalder,Winspector,Gaban und das zweite von Bioman sind einfach nur schrecklich.

Ryo-Japan
Administrator
Administrator
Beiträge: 5311
Registriert: Do 10. Jan 2008, 23:24

Beitrag von Ryo-Japan » Di 5. Feb 2008, 02:01

Wie gesagt, sowas ist immer Geschmackssache, wenn auch nicht meiner.
Ich beforzuge generell immer die Originale.

Benutzeravatar
Saint Seiya
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 61
Registriert: Mo 27. Jul 2009, 00:41
Land: Schweiz
Wohnort: Schweiz

Re: Metalder

Beitrag von Saint Seiya » Mi 12. Aug 2009, 23:00

so mal wieder hochspül
also das franz. Opening zu Liveman find ich auch ziemlich catchy und nett, da mag ich mich sogar noch knapp dran erinnern; den Kindersingsang von Maskman hatte ich erfolgreich verdrängt bis eben :klapperunter:
Wenn du dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel - der Teufel verändert dich!

Benutzeravatar
snk-freak
Dairanger
Dairanger
Beiträge: 286
Registriert: Mi 9. Feb 2011, 22:52
Land: Deutschland
Wohnort: Bebra-Weiterode

Re: Metalder

Beitrag von snk-freak » Mi 7. Sep 2011, 19:41

metalder schaue ich im moment gerade, bin bei folge 2 und bisher echt begeistert.
Komplett gesehen:
Kamen Rider: V3,Skyrider,X,Stronger,Amazon,Black,Black RX,Kuuga,Faiz,Agito,Blade,Hibiki,Ryuki,Decade,Kabuto,Den-O,Kiva,Double,OOO,Fourze,Wizard
Sentai: Jetman,Dairanger,Gaoranger,Dekaranger,Abaranger,Gekiranger,Boukenger,Shinkenger,Goseiger,
Hurricaneger,Timeranger,Magiranger,Gokaiger,Go-Busters,Kyoryuger

Other: Garo,Gransazer,Justiriser,Gavan,Choujinki Metalder,Ultraman Max/Mebius/Nexus
Currently watching: Ultraman

Rudos
GoGoV
GoGoV
Beiträge: 1596
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 20:55
Kontaktdaten:

Re: Metalder

Beitrag von Rudos » Mo 14. Jul 2014, 22:04

Choujinki Metalder :daumenhoch:

BildBild

Ich bin aktuell bei Folge 9 und ich finde es mehr als Klasse :mrgreen: !

An Toeis morgenprogramm Kikaider angelehnt gefiel er mir Optisch ja sowieso gut, jetzt wo ich es sehe, mit den für 1985 so guten Animationen, den Army Fights der Monster von Neros wer jetzt Metalder töten darf und der rührenden Art wie Kaoru mit ihm umgeht muss ich sagen gefällt mir Metalder wirklich sehr !

Die meisten kennen es sicher als 1 von 3 Vorlagen zu Sabans miesen VR Troopers !

Metalder dagegen hat mich bisher in keiner Folge im Stich gelassen.
Wer auf gute Action von Früher steht und Metal Heroes zu schätzen weiss, dem Rate ich dringend mal reinzuschauen...

Bild

Freue mich schon auf mein Fazit gegen Ende und schaue momentan gemütlich Morgens nach Kikaider immer meine Folge Choujinki Metalder !


Kein Vergleich zu seinem Ami Fake ;), für eine Quelle schreibt mir eine PN ;) !

Gruß Rudos
Künftig findet ihr meine Sammlung, Neukäufe, News zu Verkauf, UVM auf: www.tokusammler.de
Sammlung ständig am Wachsen, dauernd neues in meinem Blog :daumenhoch: !


Und jedem Toku/Anime Sammler empfehle ich den YT Channel von: TheTyrann1992
Super Videos, Reviews, Foto-Storys, Unboxing, UVM.: www.youtube.com/user/thetyrann1992

Benutzeravatar
Red Ranger
Dekaranger
Dekaranger
Beiträge: 2737
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Metalder

Beitrag von Red Ranger » Mi 17. Okt 2018, 17:20

Metallic Fansubs, der auch schon Spielban gesubbt hat, hat sich nun Metalder vorgenommen und die ersten 13 Folgen rausgebracht.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Basara
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 81
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Re: Metalder

Beitrag von Basara » Mi 17. Okt 2018, 20:48

Danke für die Info...

Benutzeravatar
Welteneroberer
Administrator
Administrator
Beiträge: 3985
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Schwarzwald im Hoth-System
Kontaktdaten:

Re: Metalder

Beitrag von Welteneroberer » Fr 19. Okt 2018, 16:30

Endlich. Ich warte seit Jahren auf Subs zu der Serie. Ich habe einige Folgen als RAW gesehen und die waren großartig. Ein ungewöhnlicher Toku, aber ein guter.

Und als nächstes dann bitte Uchuu Keiji Shaider. Dann haben wir alle Serien, die für VR Troopers adaptiert wurden.
Schlaf ist unterbewertet.
Proud member of the Linux Master Race since 2008.

Indie-Entwickler seit 2005.

"Du sollst nicht alles glauben, was im Internet steht." - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Red Ranger
Dekaranger
Dekaranger
Beiträge: 2737
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Metalder

Beitrag von Red Ranger » Di 20. Nov 2018, 18:47

Metallic Fansubs hat nun Metalder komplett fertig gesubbt.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Red Ranger
Dekaranger
Dekaranger
Beiträge: 2737
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Metalder

Beitrag von Red Ranger » Sa 5. Jan 2019, 19:01

Nun hab ich mit Metalder sowohl den ersten Toku für dieses Jahr, als auch meine erste Metal Hero Staffel beendet. Mir hat die Staffel doch recht gut gefallen, auch wenn der sehr gute Eindruck aus den ersten 10 Folgen dann doch etwas gedämpft wurde. Zwar kann Metalder nach den ersten 10 Folgen immer noch die gute Qualität eine Zeitlang halten, allerdings hat die Staffel dann von den frühen 20er bis zu den frühen 30er Folgen ihren Tiefpunkt. Hier häufen sich die Filler, deren Qualität doch sehr schwankend ist. Dass sich dann jede zweite Folge in dieser Phase auch noch um irgendein Random Kind drehen muss, hilft auch nicht weiter. Interessant ist aber, dass genau das die Bösen in einer Folge gegen Metalder einsetzen. Am besten hat mir in der Phase der Zweiteiler mit Hakkous alter Motorradgang gefallen. Anfang der 30er hat man dann angefangen, den Grundstein für das Finale zu legen. Das Finale gab es dann auch in einem mehrteiligen Endgame Arc, der recht gelungen war. Zwar war der Twist in der vorletzten Folge zu dem Zeitpunkt schon vorherzusehen, aber ansonsten macht das Finale nicht viel verkehrt. Es wurde eigentlich alles recht gut aufgelöst, auch wenn man sich natürlich fragen könnte, wie Neros das alles stemmen konnte. Aber ist ja für Tokus nichts neues, dass die Bösen ihr Imperium so aus dem Boden stampfen. Storymäßig ist vor allem am Anfang und am Ende viel passiert. Gerade das erste Drittel hat sehr gutes Worldbuilding, welches fast schon mit Changeman vergleichbar ist. Es hilft auch wirklich, dass fast alle hochrangigen Gegner und auch die späteren MOTW direkt am Anfang vorgestellt werden und im Laufe der Staffel immer wieder eingesetzt werden. So entsteht ein deutlich besserer Zusammenhang zwischen den einzelnen Folgen, als es mit den üblichen One-Shot Monstern gehen würde. Man hätte die Storyfolgen vielleicht besser verteilen sollen und nicht so viel in die ersten 20 Folgen packen sollen, wo es rückblickend betrachtet eigentlich nur 3-4 echte Filler gab. Hätte man davon ein paar Storyfolgen in die 20er gepackt, wäre einem die Phase bis zum Endgame Arc auch nicht so lang vorgekommen.

Bei den Charakteren sind die Bösen wohl die eigentlichen Stars der Staffel. Hier haben selbst die niedrigrangigsten MOTWs eine eigene Hintergrundgeschichte spendiert bekommen, wie ich es bisher in noch keinem Toku gesehen hab. Kein bloßes Kanonenfutter, sondern gut ausgearbeitete Charaktere. Da man sie auch nicht nur für eine einzige Folge verheizt, ist das auch ein guter Schritt gewesen und hat auch die Staffel bereichert. Topgunder sticht da wohl besonders hervor. Erst ein Gegner von Metalder, wird er doch schnell zu einem wertvollen Verbündeten. Man könnte vielleicht kritisieren, dass sein Redemption Arc recht knapp gehalten ist und seine Bekehrung recht schnell geht. Aber das ist bei kürzerer Laufzeit und bei dem Alter der Staffel zu verkraften. Ryuusei selbst als Hauptcharakter gefiel mir auch recht gut. Als Kampfroboter, der recht übereilt aktiviert wurde und deshalb sowohl das Kämpfen, als auch soziale Interaktion erlernen musste, wuchs auch er im Laufe der Staffel. So ist sein Verhalten zu anfangs wirklich noch recht befremdlich, wird im Laufe der Staffel aber immer menschenähnlicher, bis man ihn als Außenstehender gar nicht mehr von einem Menschen unterscheiden könnte. Auch im Kampf wächst er. Während er am Anfang der Staffel kaum einen Gegner vernichtet und sich sehr schwer tut, wird er später immer besser. Das wird auch damit erklärt, dass er imstande ist, seine Gegner zu analysieren und sich auch auf ihre Kampftechniken einzustellen, bzw. sie sogar zu erlernen. Da ist es dann auch völlig normal, dass er gegen Ende der Staffel die Gegner wesentlich schneller vernichten kann als zum Anfang der Staffel. Als ersten wichtigen Nebencharakter gab es Mai, die dabei geholfen hat, dass sich Ryuusei in der Gesellschaft zurecht findet. Dass sie recht schnell erfahren hat, dass Ryuusei ein Roboter ist, war auch durchaus positiv. Später kam noch Hakkou hinzu, der eigentlich recht gut war, wenn er sich nicht gerade wie ein Idiot verhalten hat. Ich hatte so den Eindruck, dass man versucht hat, ihn nach seinem Auftauchen in die Rolle des Comedy Charakters zu drängen, es dann aber schnell wieder fallengelassen hat. In seinen ersten Folgen hat er Ryuusei mehr behindert als geholfen und musste sich auch ständig retten lassen. Später wurde er aber tatsächlich zu einem wertvollen Verbündeten, wenngleich er natürlich nicht so gut kämpfen konnte wie Ryuusei.

Metalder war ein recht gelungener erster Eindruck vom Metal Hero Franchise. Wäre die Staffel aber komplett so gewesen wie das erste Drittel, wäre sie sogar großartig gewesen. So hat sie natürlich deutlich an Plätzen im Gesamtranking eingebüßt, wobei sie immer noch recht gut war. Anderseits war es vielleicht ganz gut, dass sie nicht ganz überragend waren, denn daran hätten sich dann alle weiteren Metal Hero Staffeln messen müssen. Von den bisher gesubbten Staffeln erwarte ich allerdings nur bei Juspion und Spielban etwas mehr Story. Bei den übrigen stell ich mich schon mal auf ein Filler Festival ein.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1068
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Metalder

Beitrag von Ranger L » So 6. Jan 2019, 05:02

Hört sich eigentlich sehr vielversprechend an. Einen kleinen Durchhänger im Mittelteil haben wohl die meisten Serien der 80er, aber das Konzept klingt definitiv spannend.
Red Ranger hat geschrieben:
Sa 5. Jan 2019, 19:01
Hier haben selbst die niedrigrangigsten MOTWs eine eigene Hintergrundgeschichte spendiert bekommen, wie ich es bisher in noch keinem Toku gesehen hab. Kein bloßes Kanonenfutter, sondern gut ausgearbeitete Charaktere. Da man sie auch nicht nur für eine einzige Folge verheizt, ist das auch ein guter Schritt gewesen und hat auch die Staffel bereichert.
Normalerweise bin ich ja nicht so der Fan davon, wenn man zu viel Fokus auf die Monster of the Week legt, aber so wie du es hier beschreibst, könnte das tatsächlich Potential haben. Gerade wenn sie dann in mehr als nur einer Folge auftauchen und man auch noch eine gute Erklärung dafür hat, warum Metalder sie beim ersten mal nicht vernichtet, kann es glaub ich ganz gut funktionieren.
Red Ranger hat geschrieben:
Sa 5. Jan 2019, 19:01
Anderseits war es vielleicht ganz gut, dass sie nicht ganz überragend waren, denn daran hätten sich dann alle weiteren Metal Hero Staffeln messen müssen. Von den bisher gesubbten Staffeln erwarte ich allerdings nur bei Juspion und Spielban etwas mehr Story. Bei den übrigen stell ich mich schon mal auf ein Filler Festival ein.
Das ist glaub ich eine recht vernünftige Einstellung. Juspion würde ich vom Storytelling her wohl in einem ähnlichen Bereich einordnen, wie Kamen Rider X mit ein paar Soda Sentai Einflüssen. Gavan ist, würd ich spontan sagen, am ehesten mit Bycrosser vergleichbar, nur mit 10 Folgen mehr und einem nochmal simpleren Setting. Und bei Winspector hängt es wohl davon ab, wie gut du mit dem Basic Konzept klar kommst. Man könnte wohl argumentieren, dass die Serie darauf ausgelegt ist, komplett episodisch zu sein und wenn dir die Folgenhandlungen gefallen, kann es durchaus sein, dass du der Staffel mehr abgewinnen kannst, als ich.
:go-bustersenter:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste