Kamen Rider ZI-O

Alles über Kamen Rider hier rein.

Moderator: Moderatorenteam

Benutzeravatar
fumpen
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1152
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:00
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider ZI-O

Beitrag von fumpen » Mi 13. Feb 2019, 00:21

Woa - die letzten Folgen strapazieren den bei mir zugegebenermaßen recht kleinen für die Logik zuständigen Teil des Gehirns:
Kamen Rider Woz/ White Woz kommt aus einer alternativen Zukunft und will Geiz zum Dämonenkönig der Zeit machen >check<
Kamen Rider Quiz kommt aus der Zukunft und will Another Quiz, seinen späteren Vater besiegen und nach dem Verhältnis zu seiner Mutter befragen >check (aber irgendwie nicht wirklich nachzuvollziehen)<
Der zukünftige Vater von Quiz wird in der Gegenwart zum Another Quiz (gemacht); warum grade er? >gar kein check<
Die Woz aus beiden Zukünften sind beide durchtrieben & fies, haben aber zuwiderlaufende Absichten; Black Woz ist kein Rider >gar kein check<

Wen wollen denn die Time Jacker als König? Decade? Die Anothers, die sie jede zweite Folge produzieren?
"Earth will be mine."
http://www.instagram.com/fumpen/ + http://fumpenfoto.deviantart.com/

Benutzeravatar
Welteneroberer
Administrator
Administrator
Beiträge: 4060
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Schwarzwald im Hoth-System
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider ZI-O

Beitrag von Welteneroberer » Fr 22. Feb 2019, 16:37

Bild
Schlaf ist unterbewertet.
Proud member of the Linux Master Race since 2008.

Indie-Entwickler seit 2005.

"Du sollst nicht alles glauben, was im Internet steht." - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
fumpen
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1152
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:00
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider ZI-O

Beitrag von fumpen » Mo 4. Mär 2019, 13:32

Kamen Rider Zi-O II ist da und Another Zi-O auch. Beide sehen richtig gut aus, der alternative Zukunften- Wirrsinn wächst und KR Geiz mutiert nicht zum Softie - die Serie bleibt weiter sehr sehenswert!

Ich habe mir jetzt sogar meine erste RiderWatch (Build) bestellt. Das bleibt bestimmt nicht die letzte ... >seufz<
"Earth will be mine."
http://www.instagram.com/fumpen/ + http://fumpenfoto.deviantart.com/

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1155
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider ZI-O

Beitrag von Ranger L » Mo 1. Apr 2019, 04:18

Nach dem kleineren Höhepunkt ich der letzten Folge dachte ich, es wäre vielleicht mal wieder Zeit, für ein Zwischenupdate zu Zi-O. Da meine Meinung zu der Serie aber immer schwankend und Situations- bzw. Folgenabhängig ist, werd ich jetzt einfach mal der Reihe nach vorgehen:

19-20:
Nach der für mich recht guten Einführung von ShiroWoz und dem vorausgehende Zwischenclimax fand ich den Zweiteiler wieder deutlich schlechter. Man hat für Quiz mal wieder komplett neue Regeln aufgestellt, die noch nie für irgendeinen anderen Rider gegolten haben. Klar kann er einfach parallel zu seinem Another Rider existieren, auch wenn er aus der Zukunft kommt, müssten für ihn die gleichen Regeln gelten wie für alle anderen, insbesondere da ja auch noch sein Vater zu Another Quiz gemacht wurde, weshalb er erstrecht nicht mehr existieren dürfte und dass die Ridewatches entstehen, indem man den originalen Rider besiegt, war die letzten 18 Folgen auch noch nie so.

21-22:
Insgesamt wohl einer der besseren Zweiteiler, besonders Sougo hat mir hier nochmal besser gefallen als ohnehin schon (er ist für mich nach wie vor das mit Abstand beste an der Serie) und dadurch, dass Ryuki sich ja schon sehr erfolgreich selbst aus der Existenz gelöscht hat, hatte man hier mit der Zeitmanipulation quasi eine Art Freischuss. Nur dass Kuro Woz sich schon wieder eine komplett neue Ridewatch für Sougo aus dem Ärmel gezogen hat, fand ich nicht so prickelnd, mal ernsthaft hat der Typ ne Fabrik in der Hosentasche? Und diese Fusion mit dem Spiegel-Ich hätte man auch noch etwas besser lösen können, aber es ist ok.

23-24:
NATÜRLICH können Another Rider seit neustem aus den prophetischen Träumen von Sougo entstehen, ist klar, warum auch nicht. Allein die Art und Weise wie Another Kikai funktioniert hat, war mal wieder komplett anders als alles was bisher etabliert wurde. Und auch diese 180° Wende von Tsukuyomi fand ich ziemlich erzwungen. Sie begründet es zwar damit, dass sie jetzt gesehen hat, dass Sougo wirklich die Fähigkeiten von Oma Zi-O hat, aber stand das denn überhaupt jemals zur Debatte? Sie war doch diejenige, die immer an Sougo als Menschen und das Gute in ihm geglaubt hat, also was haben seine Kräfte damit zu tun? Sougos Traum Sequenzen waren wohl das Beste an den beiden Folgen.

25-26:
Auch hier wieder, warum zum Teufel kann Zi-O parallel zu Another Zi-O existieren? Außerdem find ich’s witzig, dass hier auf einmal darauf geachtet wurde, dass die ehemaligen Another Rider sich an nichts mehr erinnern können, weil es technisch betrachtet nie passiert ist. Ich meine, nicht dass es nicht logisch wäre, aber im Wizard Zweiteiler konnte Another Wizard noch ein schön entspanntes Telefonat mit seinem früheren Ich führen, nachdem dieses besiegt wurde. Also was jetzt? Wären sukzessive Veränderungen das, was die Serie standartmäßig etabliert hat, wäre es ja ok, aber da sie alle fünf Minuten was anderes behauptet, kann man das einfach nicht ernst nehmen.

27-28:
Besser, sehr viel besser. Endlich mal ein paar Erklärungen und Antworten, die nicht allem widersprechen was bisher etabliert wurde. Der Moment zwischen Sougo und seinem Onkel war extrem gut und es ist schön, das KuroWoz endlich mal etwas mehr zu tun bekommt. Auch Heure entwickelt sich momentan in eine interessante Richtung. Was zum Teufel Decade mit der ganzen Sache zu tun hat, versteh ich zwar immer noch nicht so ganz, aber naja, er ist Decade, was soll man erwarten. Und zu den genaueren Plänen von Schwarz und ShiroWoz wird hoffentlich noch was kommen. Das einzige was ich etwas dämlich fand, das war dieses seltsame hin und her Gespringe von Geiz, insbesondere da er seinen ersten Sinneswandel komplett auf Tsukuyomi begründet hat, aber immerhin geh ich jetzt einfach mal davon aus, dass die Sache damit jetzt endlich ein für alle Mal geklärt ist. In der Summe vielleicht sogar der beste Zweiteiler seit 15/16.


Also im Grunde geht’s mir mit der Serie immer noch genauso wie vorher, es sind immer mal wieder richtig gute Ansätze da und wenn man sich auf die konzentriert, kann die Serie durchaus abliefern, aber zwischendrin wird sie halt immer wieder von sehr viel Schwachsinn nach unten gezogen, insbesondere eben der Tatsache, dass sie einfach alle fünf Minuten komplett neue Regeln aufstellt, wie die Another Rider oder ihre eigene Zeitreise Logik funktioniert, sich dann ein paar Folgen später aber selbst nicht mehr daran hält.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2784
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider ZI-O

Beitrag von Red Ranger » Di 2. Apr 2019, 19:10

Ich muss sagen, dass mich diese vermeintlichen Ungereimtheiten in der Logik bisher noch nicht großartig gestört haben, als dass es für mich die Staffel versaut hat. Über vieles in Serien darf man wohl generell nicht zu großartig nachdenken, um noch Spaß beim Gucken zu haben. Mit Another Zi-O hab ich aber auch ein Problem. Dabei geht es mir aber noch nicht einmal um seine bloße Existenz, sondern dass bisher immer gesagt wurde, ein Another Rider kann nur von seiner eigenen Power vernichtet werden. Demnach hätte Sougo eigentlich keine Probleme gegen Another Zi-O haben müssen.

Dass die Charaktere sich manchmal komisch verhalten haben, stößt mir allerdings auch sauer auf. Das ist etwas, was mich bei Serien mehr stört als vermeindliche Unlogik. Das mit Tsukuyomi hast du ja bereits angesprochen. Sie war eigentlich immer diejenige, die hinter Sougo stand. Dass sie sich dann quasi gegen ihn gewendet hat, kam aus dem Nichts. Zumal doch seit der ersten Folge klar war, dass Sougo der zukünftige Oma Zi-O ist, weshalb Tsukuyomi und Geiz überhaupt erst in die Vergangenheit gereist sind. Da müsste Tsukuyomi doch klar gewesen sein, dass er irgendwann die Kräfte von Oma Zi-O entwickelt. Sie sollten halt lieber dafür sorgen, dass er diese Kräfte dann nicht für böse Zwecke einsetzt. Wobei, dass er dabei versehentlich einen Another Rider erschafft, könnte auch darauf hinauslaufen, dass er nicht freiwillig böse geworden ist, sondern seine Kräfte ihn zu dem gemacht haben. Meine Vermutung ist ja, dass Sougo ein Timejacker ist, aber nichts davon weiß.
Das Hin und Her von Geiz hat mich aber auch ziemlich gestört. Mal kommt er wie Sougos bester Kumpel rüber, dann verhält er sich ihm gegenüber total feindselig. Ich mag es generell nicht, wenn Charaktere ihre Einstellung öfter wechseln als ihre Unterhose, wenn es nicht glaubwürdig rübergebracht wird. Ein Sinneswandel im Zuge der Charakterentwicklung ist ja in Ordnung, aber Geiz scheint sich ja spontan zu entscheiden, wie er heute mit Sougo umgeht. Sowas ähnliches hat mich auch schon bei Ultraman R/B mit Mitsurugi gestört.

Auf Heures Entwicklung bin ich auch schon gespannt. Könnte mir vorstellen, dass er überläuft. Ich hoffe nur, dass er dann kein Rider wird, denn Überläufer, die zum Rider werden (oder überlaufende böse Rider) hatten wir seit Drive in jeder Staffel. Irgendwann nutzt sich das ab.

Ansonsten finde ich die Staffel bisher recht gut. Wenn es darum geht, welche der drei großen Jubiläumstokus (Decade, Gokaiger, Zi-O) die alten Helden am besten würdigt, liegt zwar weiterhin Gokaiger vorne, aber dafür wäre Zi-O wohl die einzige Jubiläumsstaffel von den dreien, deren Story auch ohne den Jubiläumsaspekt funktionieren würde. Und das rechne ich der Staffel weiterhin hoch an. Der Fehler von Decade wird nicht wiederholt. Ich finde es echt seltsam, dass Sougo im Fandom anscheinend nicht so gut ankommt. Er muss so sein, wie er ist, weil seine Story sonst nicht funktionieren würde. Na ja, ist wohl nur deswegen so, weil es im Fandom anscheinend cool ist, Zi-O zu hassen.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1155
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider ZI-O

Beitrag von Ranger L » Mi 3. Apr 2019, 04:16

Red Ranger hat geschrieben:
Di 2. Apr 2019, 19:10
Über vieles in Serien darf man wohl generell nicht zu großartig nachdenken, um noch Spaß beim Gucken zu haben.
Das ist halt immer diese Aussage, die man ständig von Zi-O Fans hört und es ist ja auch schön und gut, wenn viele Leute das können und so ihren Spaß an der Staffel finden, aber als Argument, warum die Serie nicht schlecht ist, find ich das ehrlich gesagt eher schwach, weil es einfach komplett nichts-aussagend und universal anwendbar ist. Ich meine, nach der Logik ist alles gut, wenn man nicht drüber nachdenkt, wie schlecht es ist. Deshalb find ich es irgendwie immer recht unpassend, dieses Argument zu verwenden, um etwas zu verteidigen, denn dass man überhaupt auf sowas zurückgreifen muss, spricht meiner Meinung nach nicht gerade für die Serie.
Red Ranger hat geschrieben:
Di 2. Apr 2019, 19:10
Dabei geht es mir aber noch nicht einmal um seine bloße Existenz, sondern dass bisher immer gesagt wurde, ein Another Rider kann nur von seiner eigenen Power vernichtet werden. Demnach hätte Sougo eigentlich keine Probleme gegen Another Zi-O haben müssen.
Ich schätze, von diesem Konzept hat man sich mit der Einführung von Zi-O II verabschiedet, da diese Form ja jeden Another Rider besiegen kann und auch keine neuen Ride Armours mehr nachzukommen scheinen. Geiz Revive funktioniert vermutlich genauso. Warum genau Another Zi-O so stark ist, frag ich mich allerdings auch. Nebenbei bemerkt, müsste die Fähigkeit sich in andere Another Rider zu verwandeln nicht eigentlich eher Another Decade haben?
Red Ranger hat geschrieben:
Di 2. Apr 2019, 19:10
Wenn es darum geht, welche der drei großen Jubiläumstokus (Decade, Gokaiger, Zi-O) die alten Helden am besten würdigt, liegt zwar weiterhin Gokaiger vorne, aber dafür wäre Zi-O wohl die einzige Jubiläumsstaffel von den dreien, deren Story auch ohne den Jubiläumsaspekt funktionieren würde.
Ich finde ja ehrlich gesagt nach wie vor, dass die Serie ohne Jubiläums Aspekt (insbesondere in Form der Another Rider) sogar deutlich besser funktionieren würde, als mit. Das ist glaub ich auch der Grund, warum mich die Staffel so frustriert, weil ich sie wirklich gut finden will und auch teilweise kann (anders als Kyuranger, die ich zu 95% einfach nur stumpf scheiße fand) weshalb es mich immer so traurig macht, dass die guten Aspekte nur so selten durchkommen.
Red Ranger hat geschrieben:
Di 2. Apr 2019, 19:10
Ich finde es echt seltsam, dass Sougo im Fandom anscheinend nicht so gut ankommt. Er muss so sein, wie er ist, weil seine Story sonst nicht funktionieren würde. Na ja, ist wohl nur deswegen so, weil es im Fandom anscheinend cool ist, Zi-O zu hassen.
Ich hab eher das Gefühl, dass insbesondere das amerikanische Fandom einfach keine lustigen Protagonisten mag (zumindest in Form von Main Rider bzw. Sentai Red). Das sieht man ja auch an Takaharu oder Daigo. Ich weiß auch nicht, was alle gegen diesen Charakter Typ haben.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2784
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider ZI-O

Beitrag von Red Ranger » Mi 3. Apr 2019, 05:39

Ranger L hat geschrieben:
Mi 3. Apr 2019, 04:16
Das ist halt immer diese Aussage, die man ständig von Zi-O Fans hört und es ist ja auch schön und gut, wenn viele Leute das können und so ihren Spaß an der Staffel finden, aber als Argument, warum die Serie nicht schlecht ist, find ich das ehrlich gesagt eher schwach, weil es einfach komplett nichts-aussagend und universal anwendbar ist. Ich meine, nach der Logik ist alles gut, wenn man nicht drüber nachdenkt, wie schlecht es ist. Deshalb find ich es irgendwie immer recht unpassend, dieses Argument zu verwenden, um etwas zu verteidigen, denn dass man überhaupt auf sowas zurückgreifen muss, spricht meiner Meinung nach nicht gerade für die Serie.
Ich finde aber, die Aussage gilt nicht nur für Zi-O, sondern eigentlich für alle Serien. Man kann jede Serie haarklein auseinander nehmen, wenn man will, und immer was finden. Und das ist auch genau das Problem, was ich mit dem Fandom im Bezug auf Zi-O hab. Man will die Staffel unbedingt hassen und nimmt sie deshalb mehr auseinander, als man es bei anderen Staffeln getan hat. Ich kann ja verstehen, dass wenn einem die negativen Punkte zu sehr stören, man irgendwann gedanklich abschaltet und die positiven Aspekte nicht mehr aufnehmen kann. Erging mir bei LuPat auch so, wobei ich mit der Staffel schon viel Geduld hatte. Aber doch nicht schon nach wenigen Folgen, wie es der Großteil des Fandoms getan hat. So gesehen kann man das Argument auch umdrehen und sagen, dass wenn man im Gegenzug jede einzelne Serie auf nicht vorhandene Logik untersucht, man ja eigentlich jede Serie hassen müsste. Weil gerade im Tokubereich mag das ja noch extremer sein als in jeder anderen Serie. Das heißt natürlich nicht, dass ich jede vermeintliche Unlogik hinnehme. Wenn ich beim Gucken denke "Moment, das kann jetzt aber nicht sein", dann ist das für mich auch ein negativer Punkt. Wie hier die Sache, dass Sougo keine Probleme gegen Another Zi-O hätte haben dürfen. Es kann natürlich auch sein, dass ich Zi-O anders bewerten würde, wenn einige Zeit vergangen ist. Decade hat mir anfangs auch noch recht gut gefallen, ist dann aber abgestürzt, als ich die Staffel hab sacken lassen. Nach momentanen Stand wäre Zi-O in meinem Ranking wohl so mittig, wie es nur geht. Meine aktuelle Einschätzung läuft auf Platz 15 hinaus. Die letzten Folgen werden es entscheiden. Vor allem wird entscheidend sein, wie alles aufgelöst wird. Ich hoffe nur, dass man am Ende die Heisei Rider nicht komplett ohne Kräfte lässt und ihre Staffeln quasi ausgelöscht lässt, nur damit man mit den Reiwa Ridern eine Art Reboot machen kann.
Ich hab eher das Gefühl, dass insbesondere das amerikanische Fandom einfach keine lustigen Protagonisten mag (zumindest in Form von Main Rider bzw. Sentai Red). Das sieht man ja auch an Takaharu oder Daigo. Ich weiß auch nicht, was alle gegen diesen Charakter Typ haben.
Ich persönlich hätte ja gerade bei Sentai auch gerne wieder einen Red, der ein kompetenter Anführer ist. Denn seit Dekaranger dominieren eigentlich die "lauten" Reds. Ausnahmen bisher waren BoukenRed, ShinkenRed, GokaiRed und ZyuohEagle. Den Hass auf Takaharu kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen. Ähnlich wie bei Zi-O scheint es cool sein, ihn zu hassen. Gleichzeitig wird im Fandom aber auch Lucky gelobt. Dabei müsste man meinen, wenn man Takaharu hasst, müsste man auch Lucky hassen.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1155
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider ZI-O

Beitrag von Ranger L » Do 4. Apr 2019, 04:08

Red Ranger hat geschrieben:
Mi 3. Apr 2019, 05:39
Ich finde aber, die Aussage gilt nicht nur für Zi-O, sondern eigentlich für alle Serien. Man kann jede Serie haarklein auseinander nehmen, wenn man will, und immer was finden. Und das ist auch genau das Problem, was ich mit dem Fandom im Bezug auf Zi-O hab. Man will die Staffel unbedingt hassen und nimmt sie deshalb mehr auseinander, als man es bei anderen Staffeln getan hat. Ich kann ja verstehen, dass wenn einem die negativen Punkte zu sehr stören, man irgendwann gedanklich abschaltet und die positiven Aspekte nicht mehr aufnehmen kann. Erging mir bei LuPat auch so, wobei ich mit der Staffel schon viel Geduld hatte. Aber doch nicht schon nach wenigen Folgen, wie es der Großteil des Fandoms getan hat. So gesehen kann man das Argument auch umdrehen und sagen, dass wenn man im Gegenzug jede einzelne Serie auf nicht vorhandene Logik untersucht, man ja eigentlich jede Serie hassen müsste. Weil gerade im Tokubereich mag das ja noch extremer sein als in jeder anderen Serie.
Das Ding ist halt, dass dieses Argument mehr oder weniger komplett auf der Ausgangslage aufbaut, dass Zi-O genauso viele Logikfehler hat, wie jede andere Serie und das ist halt der Punkt, bei dem ich einfach nicht zustimmen kann. Irgendetwas kann man natürlich bei jeder Serie finden, das stimmt schon, aber so viel und vor allem so große Sachen wie bei Zi-O? Das wage ich ehrlich gesagt zu bezweifeln. Ich kann mich nicht erinnern, dass Build, Ex-Aid, Drive oder Gaim, alle fünf Folgen neue Regeln aufgestellt haben oder ein Monsterkonzept hatten, dass sich selbst widerspricht. Liegt das jetzt nur daran, dass ich diese Serien nicht genügend analysiert habe oder nicht hassen wollte? Also ich würde sagen, nein. Insbesondere da das für mich halt auch nicht gerade Kleinigkeiten sind, die man nur durch explizites Suchen finden kann (was ich eigentlich auch generell nicht mache), sondern Dinge, die mir sofort ins Auge stechen, in dem Moment wo ich sie sehe. Über etwas nachdenken und es haarklein auseinander nehmen sind meiner Meinung nach zwei verschiedene Sachen und ersterem sollte eine halbwegs vernünftige Serie schon standhalten können, was die meisten auch tun, aber Zi-O kann es für mich eben nicht.

Ich geb dir aber recht, dass man eine Serie nicht einfach aufgeben oder abbrechen sollte. Ich finde es zwar durchaus berechtigt, die Dinge, die wir bisher schon haben, für das zu kritisieren was sie sind (die Sachen, bei denen ich denke, dass eine gute Chance besteht, dass es noch geklärt wird, wie beispielsweise die Existenz der Time Jacker, hab ich bisher ja eigentlich auch noch nicht wirklich kritisiert), aber wenn man sich dazu entscheidet, eine Serie ab einem bestimmten Punkt nicht mehr weiter zu verfolgen, dann sollte man auch nicht so tun, als könnte man sie vollständig beurteilen.
Red Ranger hat geschrieben:
Mi 3. Apr 2019, 05:39
Es kann natürlich auch sein, dass ich Zi-O anders bewerten würde, wenn einige Zeit vergangen ist. Decade hat mir anfangs auch noch recht gut gefallen, ist dann aber abgestürzt, als ich die Staffel hab sacken lassen. Nach momentanen Stand wäre Zi-O in meinem Ranking wohl so mittig, wie es nur geht. Meine aktuelle Einschätzung läuft auf Platz 15 hinaus. Die letzten Folgen werden es entscheiden. Vor allem wird entscheidend sein, wie alles aufgelöst wird. Ich hoffe nur, dass man am Ende die Heisei Rider nicht komplett ohne Kräfte lässt und ihre Staffeln quasi ausgelöscht lässt, nur damit man mit den Reiwa Ridern eine Art Reboot m
Ich denke, aktuell wäre die Serie bei mir wohl irgendwo zwischen Agito und Ghost. Rock Bottom ist sie für mich nicht, aber ohne eine gewaltige Steigerung wird es wohl ziemlich sicher, auf einen Platz im unteren Drittel hinauslaufen.
Red Ranger hat geschrieben:
Mi 3. Apr 2019, 05:39
ch persönlich hätte ja gerade bei Sentai auch gerne wieder einen Red, der ein kompetenter Anführer ist. Denn seit Dekaranger dominieren eigentlich die "lauten" Reds. Ausnahmen bisher waren BoukenRed, ShinkenRed, GokaiRed und ZyuohEagle. Den Hass auf Takaharu kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen. Ähnlich wie bei Zi-O scheint es cool sein, ihn zu hassen. Gleichzeitig wird im Fandom aber auch Lucky gelobt. Dabei müsste man meinen, wenn man Takaharu hasst, müsste man auch Lucky hassen.
Bei Lucky hängt’s glaub ich so ein bisschen davon ab, wo man fragt, der wirkt für mich relativ 50:50 was die Fan Meinungen betrifft. Ich find halt, dass es letztlich immer irgendwie auf die Umsetzung ankommt. Ich mag ja eigentlich die „lauten“ und witzigen Reds, aber im Zweifel nehm ich natürlich trotzdem lieber einen gut geschriebenen Takeru als einen schlecht geschrieben Lucky.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2784
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider ZI-O

Beitrag von Red Ranger » Do 4. Apr 2019, 19:27

Ranger L hat geschrieben:
Do 4. Apr 2019, 04:08
Ich kann mich nicht erinnern, dass Build, Ex-Aid, Drive oder Gaim, alle fünf Folgen neue Regeln aufgestellt haben oder ein Monsterkonzept hatten, dass sich selbst widerspricht. Liegt das jetzt nur daran, dass ich diese Serien nicht genügend analysiert habe oder nicht hassen wollte?
Ich glaube nicht, dass es bei dir so ist, aber bei einem Großteil des Fandoms habe ich tatsächlich das Gefühl, dass sie Zi-O von Anfang an keine Chance gegeben haben und es deshalb auch jetzt nicht mehr tun. Gerade Kamen Rider ist ja eigentlich bekannt dafür, erst gegen Ende alles aufzulösen. Wahrscheinlich auch deswegen dann das Franchise, das am meisten von einem Rewatch profitieren würde, von den Showa Ridern mal abgesehen. Klar, Zi-O hatte mit dem Build Tribut nicht unbedingt den besten Start. Und aktuell das Blade Tribut finde ich auch nicht so prickeld. Blade und Another Blade können jetzt auch plötzlich gleichzeitig existieren. Etwa nur weil Another Blade nicht im Jahr 2004 erschaffen wurde? Da hoffe ich aber noch auf eine Erklärung, oder dass es den Charakteren zumindest im zweiten Teil auffällt, dass Blade und Another Blade eigentlich nicht gleichzeitig existieren könnten. Bei Quiz hab ich es mir ja noch gefallen lassen, da ich davon ausgegangen bin, dass für Zukunftsrider, bzw. Rider aus einer alternativen Zeitlinie andere Regeln gelten. Hier hätte ich dann schon gerne eine Erklärung.
Aber zurück zum Fandom, wenn da eine Staffel so sehr auseinander genommen wird und Zi-O für seine Fehler gehasst wird, müsste rein theoretisch Kamen Rider Black RX die meist gehasste Staffel sein. Denn eigentlich gab es in keiner Staffel so viel Schwachsinn wie da. Aber obwohl es mir da auch aufgefallen ist, hat mir Black RX trotzdem gefallen. Eigentlich auch ein gutes Beispiel, dass man gerade im Tokubereich über vieles drüberstehen muss. Klar, Black RX hätte ohne so manche Schwachsinnsaktion noch besser sein können, aber schlecht war die Staffel trotzdem nicht.
Ich geb dir aber recht, dass man eine Serie nicht einfach aufgeben oder abbrechen sollte. Ich finde es zwar durchaus berechtigt, die Dinge, die wir bisher schon haben, für das zu kritisieren was sie sind (die Sachen, bei denen ich denke, dass eine gute Chance besteht, dass es noch geklärt wird, wie beispielsweise die Existenz der Time Jacker, hab ich bisher ja eigentlich auch noch nicht wirklich kritisiert), aber wenn man sich dazu entscheidet, eine Serie ab einem bestimmten Punkt nicht mehr weiter zu verfolgen, dann sollte man auch nicht so tun, als könnte man sie vollständig beurteilen.
Ich könnte mir vorstellen, dass die Existenz der Timejacker für zum Schluss aufgehoben wird. Meine Vermutung ist, dass sie ähnlich wie die Orphenochs eine nächste Evolutionsstufe der Menschen sind oder sich in manchen Menschen eben Timejacker Kräfte entwickeln und Sougo der erste Timejacker der Geschichte ist.
Bei Lucky hängt’s glaub ich so ein bisschen davon ab, wo man fragt, der wirkt für mich relativ 50:50 was die Fan Meinungen betrifft. Ich find halt, dass es letztlich immer irgendwie auf die Umsetzung ankommt. Ich mag ja eigentlich die „lauten“ und witzigen Reds, aber im Zweifel nehm ich natürlich trotzdem lieber einen gut geschriebenen Takeru als einen schlecht geschrieben Lucky.
Schlecht geschrieben war Lucky auch hauptsächlich nur deswegen, weil man sich so eine seltsame Erklärung für sein Glück ausgedacht hat. Und ich bin immer noch der Überzeugung, die Staffel hätte davon profitiert, wenn man Tsurugi zum roten Ranger gemacht hätte und Lucky im Argo Ship gefunden hätte. Als 6th Ranger hätte ich ihn eher akzeptiert. Und Tsurugi wäre auch ein guter Anführer gewesen. Ich fand jetzt von den Reds auch Daigo nicht unbedingt ideal geschrieben. Zwar nicht schlecht, aber als roter Ranger unpassend. Auch er hätte eher als 6th oder als Kamen Rider gepasst.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1155
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider ZI-O

Beitrag von Ranger L » Fr 5. Apr 2019, 04:16

Red Ranger hat geschrieben:
Do 4. Apr 2019, 19:27
Ich glaube nicht, dass es bei dir so ist, aber bei einem Großteil des Fandoms habe ich tatsächlich das Gefühl, dass sie Zi-O von Anfang an keine Chance gegeben haben und es deshalb auch jetzt nicht mehr tun.
Zugegeben, ich kann mir schon vorstellen, dass es im Fandom auch einige Mitläufer gibt, die ein paar Argumente gehört und sich dann der dieser Gruppe angeschlossen haben, ohne wirklich selber drüber nachzudenken. Ich denk mir auch häufig, dass es seltsam ist, wie Leute bei Staffeln wie Decade oder Zi-O die Logikfehler erkennen können, aber beispielsweise bei Den-O werden sie von den meisten ignoriert. Ob ich diese Leute jetzt als Mehrheit bezeichnen würde, weiß ich nicht genau, sowas ist halt immer schwer zu beurteilen. Man kann nun mal schlecht in die Köpfe der Menschen hinein sehen. Außerdem sieht auch nicht jeder die gleichen Leute, daher ist es natürlich recht schwierig zu vergleichen, weil es gut sein kann, dass wir über vollkommen verschiedene Personen reden.
Red Ranger hat geschrieben:
Do 4. Apr 2019, 19:27
Und aktuell das Blade Tribut finde ich auch nicht so prickeld. Blade und Another Blade können jetzt auch plötzlich gleichzeitig existieren. Etwa nur weil Another Blade nicht im Jahr 2004 erschaffen wurde? Da hoffe ich aber noch auf eine Erklärung, oder dass es den Charakteren zumindest im zweiten Teil auffällt, dass Blade und Another Blade eigentlich nicht gleichzeitig existieren könnten.
Ja, so langsam hab ich das Gefühl, dass sie das mit dem Auslöschen des originalen Riders, einfach komplett fallen gelassen haben. Wenn ich so darüber nachdenke, war das letzte Mal, dass das beachtet wurde, beim Ghost Zweiteiler (13/14). Seit dem gab’s, abgesehen von den Zukunfts-Ridern, nur noch Zi-O, bei dem es ignoriert wurde und Ryuki, wo man es nicht eindeutig sagen kann, da die Staffel ja auch ohne Another Rider nicht mehr existieren dürfte. Außerdem ist da auch nicht Another Ryuki aufgetaucht sondern nur Another Ryuga.
Auf der anderen Seite bin ich ehrlich gesagt schon fast beeindruckt, dass sie überhaupt daran gedacht haben, 2019 hinten drauf zu schreiben, anstatt 2004. Das war nämlich direkt der erste Gedanke den ich hatte, als ich gesehen hab, dass man die erwachsene Amane zu Another Blade macht. Immerhin etwas.
:go-bustersenter:

Basara
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 85
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider ZI-O

Beitrag von Basara » Fr 5. Apr 2019, 22:59

Ranger L hat geschrieben:
Fr 5. Apr 2019, 04:16
Red Ranger hat geschrieben:
Do 4. Apr 2019, 19:27
Ich glaube nicht, dass es bei dir so ist, aber bei einem Großteil des Fandoms habe ich tatsächlich das Gefühl, dass sie Zi-O von Anfang an keine Chance gegeben haben und es deshalb auch jetzt nicht mehr tun.
Zugegeben, ich kann mir schon vorstellen, dass es im Fandom auch einige Mitläufer gibt, die ein paar Argumente gehört und sich dann der dieser Gruppe angeschlossen haben, ohne wirklich selber drüber nachzudenken. Ich denk mir auch häufig, dass es seltsam ist, wie Leute bei Staffeln wie Decade oder Zi-O die Logikfehler erkennen können, aber beispielsweise bei Den-O werden sie von den meisten ignoriert. Ob ich diese Leute jetzt als Mehrheit bezeichnen würde, weiß ich nicht genau, sowas ist halt immer schwer zu beurteilen. Man kann nun mal schlecht in die Köpfe der Menschen hinein sehen. Außerdem sieht auch nicht jeder die gleichen Leute, daher ist es natürlich recht schwierig zu vergleichen, weil es gut sein kann, dass wir über vollkommen verschiedene Personen reden.
Red Ranger hat geschrieben:
Do 4. Apr 2019, 19:27
Und aktuell das Blade Tribut finde ich auch nicht so prickeld. Blade und Another Blade können jetzt auch plötzlich gleichzeitig existieren. Etwa nur weil Another Blade nicht im Jahr 2004 erschaffen wurde? Da hoffe ich aber noch auf eine Erklärung, oder dass es den Charakteren zumindest im zweiten Teil auffällt, dass Blade und Another Blade eigentlich nicht gleichzeitig existieren könnten.
Ja, so langsam hab ich das Gefühl, dass sie das mit dem Auslöschen des originalen Riders, einfach komplett fallen gelassen haben. Wenn ich so darüber nachdenke, war das letzte Mal, dass das beachtet wurde, beim Ghost Zweiteiler (13/14). Seit dem gab’s, abgesehen von den Zukunfts-Ridern, nur noch Zi-O, bei dem es ignoriert wurde und Ryuki, wo man es nicht eindeutig sagen kann, da die Staffel ja auch ohne Another Rider nicht mehr existieren dürfte. Außerdem ist da auch nicht Another Ryuki aufgetaucht sondern nur Another Ryuga.
Auf der anderen Seite bin ich ehrlich gesagt schon fast beeindruckt, dass sie überhaupt daran gedacht haben, 2019 hinten drauf zu schreiben, anstatt 2004. Das war nämlich direkt der erste Gedanke den ich hatte, als ich gesehen hab, dass man die erwachsene Amane zu Another Blade macht. Immerhin etwas.
Das mit dem Auslöschen des Original Riders kann auch nur funktionieren, wenn die Time Jacker auch im Originaljahr, also 2004 in dem Falle für Blade, den Another Rider erschaffen. Dadurch aber, dass Blades Storyline etwas krass endet, indem Blade und Chalice ihre Fähigkeiten versiegeln, um nicht die Erde zu vernichten, ist auch hier ein weiterführendes Element eingebaut worden, indem der Original Rider nicht verschwindet, wenn der Another Rider im aktuellen Jahr erschaffen wird. So erklärt sich dann das erneute Zusammentreffen der beiden Joker.

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1155
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider ZI-O

Beitrag von Ranger L » Sa 6. Apr 2019, 04:15

Ich denke ehrlich gesagt nicht, dass das Jahr in dem der Another Rider erschaffen wurde, etwas mit den Kräften der originalen Rider zu tun hat. So wie die Serie das am Anfang dargestellt hat, verlieren die originalen Rider ihre Kräfte deshalb, weil die Ride Watches sie ihnen entziehen und auf die Another Rider übertragen, die dann quasi den Platz der Originale einnehmen und nun an ihrer Stelle ihre Kräfte innehaben (was eigentlich auch so ziemlich der einzige Teil des Another Rider Konzepts ist, den ich logisch finde). Darauf dürfte das Jahr ihrer Entstehung eigentlich keinen großen Einfluss haben.
Dass die meisten Another Rider im Jahr des originalen Riders erschaffen werden ist das, was dafür sorgt, dass sich anschließend die Zeitlinie verändert, da die Geschichte ab dem Zeitpunkt ja anders verläuft. Das Aufeinandertreffen der beiden Joker würde daher in der Theorie sogar Sinn machen, wenn man davon absieht, dass die Another Rider (laut der 0.5 Folgen zumindest) auch die Existenz der Bösen auslöschen (was so oder so keinen Sinn ergibt). Dass Kenzaki seine Kräfte noch hat, dürfte aber eigentlich in keinem der Fälle sein.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1155
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider ZI-O

Beitrag von Ranger L » So 14. Apr 2019, 04:11

Ich hab irgendwie so ein bisschen den Drang, über den letzten Zweiteiler zu reden, weil das, denk ich, bisher die beiden Folgen sind, die mich wahrscheinlich am Meisten spalten. Es gibt im Grunde zwei Art und Weisen, auf die man diesen Zweiteiler bewerten könnte: Einmal als Blade Tribut und einmal als reguläre Folge von Zi-O.

Als Tributfolge, war das wahrscheinlich mit ziemlich großem Abstand die beste, die Zi-O bisher hatte. Das ist eigentlich genau das was ich mir unter einer vernünftigen Tributfolge vorstelle und was die Staffel meiner Meinung nach von Anfang an hätte tun müssen. Man ist auf die Story der Staffel eingegangen, man ist auf die Charaktere eingegangen, niemand hat sich komplett ungewöhnlich oder out-of-character verhalten und niemand wurde einfach ausgelöscht. Warum nicht gleich so?
Als reguläre Folge von Zi-O allerdings war das irgendwie extrem seltsam. Mal abgesehen von der bereits angesprochenen Sache mit Blades Kräften (was meiner Meinung nach ein Logikfehler ist, den man sich komplett hätte schenken können, wenn man das Another Rider Konzept von Anfang an nicht so schwachsinnig etabliert hätte), fand ich dieses ganze Debut von Trinity einfach mega random. Vom Konzept her ist die Form zwar ganz cool, aber das kam einfach so aus dem Nichts. Allein der Sinneswandel von ShiroWoz. Und warum genau ist diese Ride Watch denn jetzt überhaupt entstanden (mal ernsthaft es wird echt langsam Zeit, die Dinger mal zu erklären). Ich bin mir auch nicht sicher, was ich von der Szene am Ende halten soll. Auf der einen Seite ist es schon irgendwo logisch, dass einer der beiden Woze/Wozes/Woz‘ verschwindet, wenn die Zukunft beginnt sich zu festigen, da er bei einem anderen Verlauf der Zeit nie existiert hat, was bei konsequenter Umsetzung aber früher oder später auch alle anderen treffen müsste, die nicht aus Sougos Zeitlinie stammen und vor allem hat man natürlich auch hier wieder das Problem, wenn seine Zukunft nie existiert hat, dürfte auch alles was er getan hat nie passiert sein. Außerdem dürften seine Kräfte, ebenso wie die anderen Zukunftsrider nicht mehr existieren, da die ja auch aus der alternativen Zukunft stammen. Ach ja und was hatte DiEnd in der Folge verloren? Nur die Ride Watches klauen, damit Another Blade nicht mit Zi-O II und Revive vernichtet wird, weil das verdeutlicht hätte, dass Trinity unnötig ist? Ich bin gespannt, ob er nochmal vorkommt, mit seinem neuerworbenen „Schatz“.

Also echt keine Ahnung was ich über die Folgen denken soll. Zi-O lässt mich zwar fast immer mit gemischten Gefühlen zurück, aber bei dem Zweiteiler war’s wirklich am schlimmsten.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2784
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider ZI-O

Beitrag von Red Ranger » So 14. Apr 2019, 09:39

Von allen bisherigen Folgen von Zi-O hab ich mit dem Zweiteiler auch das größte Problem. Ja, als Tributfolge war sie wirklich gut. Als Zi-O Folge eher nicht. Da am Anfang der Staffel etabliert wurde, dass die Existenz eines Another Riders den ursprünglichen Rider auslöscht, hätten Blade und Another Blade nicht gleichzeitig existieren können, auch wenn Another Blade erst 2019 erschaffen wurde. Vielleicht würde sich das Ganze ja relativieren, wenn man die Ridewatches und die Kräfte der Timejacker näher erklären würde. Momentan ist es aber erst einmal ein Kritikpunkt.
Die Trinity Form ist ja ganz nett, aber sie kam wirklich so aus dem Nichts. War zwar nicht ganz so schlimm wie beim Perfect Zecter in Kabuto, der mal eben so aus dem Himmel gefallen ist, aber es kommt dem schon sehr nahe. Ich habe auch nicht so ganz verstanden, wieso ShiroWoz sich so gewandelt hat. Anfangs wollte er noch seine Zukunft Wirklichkeit werden lassen, dann will er die Welt zerstören und am Ende ist dann alles wieder gut. Und wenn er aus der Zeit verschwindet, müssten ja nicht nur die Zukunftsrider, bzw. deren Ridewatches verschwinden, sondern eigentlich auch das Tablet von ShiroWoz. Wieso konnte dann Daiki also überhaupt das Tablet zu dem Zeitpunkt noch haben?
Und was mir auch aufgefallen ist, als Another Blade die Joker Kräfte absorbiert hat, sind Kenzaki und Hajime zu Menschen geworden. Bei Kenzaki ist das ja auch klar, weil er erst am Ende zum Joker geworden ist. Aber hätte Hajime nicht verschwinden müssen? Wenn man ihm die Joker Kräfte nimmt, was bleibt dann von ihm, da er ja ein "reinrassiger" Joker ist? Seine menschliche Gestalt ist ja auch nur die Gestalt des Human Undead, die er mit seinen Joker Kräften annimmt.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
fumpen
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1152
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:00
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Bilder zu Kamen Rider ZI-O u.a.

Beitrag von fumpen » Mi 12. Jun 2019, 12:16

Offensichtlich wurde die Kamen Rider- Seite auf Facebook entfernt, von der ich bisher die (schönen) Fotos verlinkt habe. Jetzt sind sie weg.
Erst in letzter Zeit habe ich solche Funde auf meiner Festplatte direkt abgespeichert. Da ich sie, um sie hier zur Ansicht bringen zu können, selber nochmal hochladen muss, war mir das ursprünglich zu aufwendig (abspeichern, hochladen, verlinken).

Die japanischen Rechteinhaber haben inzwischen ziemlich den Daumen drauf auf Bilder zu ihren Franchise, seien das Super Sentai, Kamen Rider oder Ultraman. Googelt mal nach hochauflösenden Bilddateien zu unseren liebsten helden im Netz - da findet sich (fast) nichts mehr. Selbst wirklich private Videos ohne Gewinnerzielungsabsichten von Live Shows aus Japan, gefilmt von japanischen Müttern mit dem Handy, werden abgemahnt auf Instagram. Krass.

Bis sie bei Sentaiworld 'anklopfen' bzw. Welti mich tadelt werde ich bis auf weiteres meine 'schönen' sprich hochaufgelösten Bilder posten. Aber: es werden immer weniger ...
"Earth will be mine."
http://www.instagram.com/fumpen/ + http://fumpenfoto.deviantart.com/

Benutzeravatar
fumpen
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1152
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:00
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Kamen Rider Zi-O Over Quartzer

Beitrag von fumpen » Di 18. Jun 2019, 22:24

Trailer zum Summer Movie Kamen Rider Zi-O Over Quartzer auf YouTube:
https://www.youtube.com/watch?v=QY8hn68e7bQ

Bild

Poster zum Film

Bild

Die Movie Rider
"Earth will be mine."
http://www.instagram.com/fumpen/ + http://fumpenfoto.deviantart.com/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast