Kamen Rider Super-1

Alles über Kamen Rider hier rein.

Moderator: Moderatorenteam

Antworten
Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2767
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Kamen Rider Super-1

Beitrag von Red Ranger » Sa 3. Feb 2018, 17:06

Da es noch keinen Thread zu Super-1 gibt und ich die Staffel gerade beendet hab, eröffne ich mal einen. Ich glaube zwar nicht, dass hier sonderlich viel reingeschrieben wird, aber ansonsten hat ja jede Staffel ihren eigenen Thread. Nur Super-1 fehlte bisher noch. Außerdem gehört ein Staffelreview nun mal im Thread der eigentlichen Staffel.


Ehrlich gesagt weiß ich selbst nach Ende der Staffel noch nicht, was ich von Super-1 halten soll. Erst einmal ist die Staffel sehr episodisch. Das alleine muss ja nicht schlecht sein. Die erste Hälfte der Staffel ist dennoch sehr gut. Doch dann kam die deutlich schlechtere zweite Hälfte. Ich weiß nicht, was da vorgegangen ist, dass es einen solchen Umschwung gab. Es fühlte sich jedenfalls ziemlich nach einem erzwungenen Richtungswechsel an, denn die zweite Hälfte ist deutlich anders als die erste Hälfte. In der ersten Hälfte waren die einzelnen Folgen noch sehr abwechslungsreich und hatten mit den gelegentlichen Auftritten von Kazuyas Meister und Benkei noch eine gewisse Relevanz. Dann hat man aber einen Fehler aus Skyrider wiederholt. Nämlich indem man die komplette Story eines Charakters zu schnell verheizt. Hier war es General Megaal gewesen, der erst der typische Showa General war, aber in seiner letzten Folge sogar eine recht interessante Hintergrundgeschichte spendiert bekommen hat. Das hätte aber viel früher passieren müssen, und nicht erst in seiner letzten Folge. Allerdings könnte es wirklich sein, dass eine Umstrukturierung im Gange war und man deshalb die Dogma Story schnell zu Ende bringen wollte. Ich könnte mir schon vorstellen, dass man die Story von General Megaal durchaus länger gestalten wollte, aber man unbedingt die Wende herbeiführen wollte. Dass man dann noch Kazuyas Meister und Benkei hat sterben lassen, hat dann noch sein übriges getan. Damit war alles aus dem Weg geräumt, was die Staffel interessant gemacht hat.

Dann kam Jin Dogma und die deutlich schwächere zweite Hälfte. Kazuyas Shaolin Ausbildung spielte hier kaum noch eine Rolle, obwohl gerade das durchaus interessant war. Des Weiteren wurde das Junior Rider Squad eingeführt. Die wohl schlechteste Entscheidung. Anders als die Rider Scouts in V3 wird das Junior Rider Squad schon nahezu zwanghaft in jeder Folge eingebaut, so dass es irgendwann nur noch genervt hat. Ich fand auch den Umgang mit dem Junior Rider Squad nicht gut, denn sie wurden ja schon fast militärisch gedrillt. Nicht sehr verantwortungsvoll von den erwachsenen Charakteren, Kinder für den Kampf gegen Jin Dogma abzurichten. Da bliebt schon ein ziemlich fader Beigeschmack, der Tani nicht gerade in ein gutes Licht rückte. Bei den Rider Scouts in V3 hatte ich nie das Gefühl, dass sie zu gefährlichen Einsätzen gezwungen wurden. Sie sollten nur ihre Augen und Ohren offen halten, sich nicht in Gefahr begeben, und Tachibana kontaktieren, sobald ihnen was ungewöhnliches auffällt. Das Junior Rider Squad wurde aber teilweise schon von Harumi regelrecht dazu animiert, sich in Gefahr zu begeben. Die einzelnen Folgen wirkten auch durch die ständige Einbringung des Junior Rider Squads weniger abwechslungsreich, so dass die zweite Hälfte auch deutlich zäher war. Jin Dogma als Gegner wirkte auch deutlich anders. Hier gab es schon fast eine Hierarchie, wie es in Super Sentai üblich ist. Es gab einen Anführer und vier Generäle. Und die Fußtruppen hatten ab da auch wieder das übliche nervige Gekreische der Showa Fußtruppen drauf.

Es wäre echt interessant, zu wissen, was hinter den Kulissen abgelaufen ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Staffel genau so von Anfang an geplant war. Dafür wirkte der Umbruch in der zweiten Hälfte schon fast zu krass. Sollte wirklich ein Umbruch stattgefunden haben, zeigt das wieder einmal sehr gut, warum man so etwas sein lassen sollte. Bisher haben die meisten Tokus deutlich an Qualität eingebüßt, wenn ein erzwungener Umbruch stattgefunden hat. Da wäre Super-1 keine Ausnahme, wenn es denn so gewesen war. Dann sollte man lieber die Staffel normal weiter laufen lassen, denn meistens ist es eh schon zu spät, um mit einem Umbruch noch etwas retten zu können.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
fumpen
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1119
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:00
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Super-1

Beitrag von fumpen » Sa 3. Feb 2018, 18:20

Ein paar Infos zur Staffel wären auch nicht schlecht. Ich kenne KR Super-1 überhaupt nicht ...

Bild

Erstausstrahlung: 17. Oktober 1980
Letzte Folge: 26. September 1981
Zuletzt geändert von fumpen am So 4. Feb 2018, 21:55, insgesamt 1-mal geändert.
"Earth will be mine."
http://www.instagram.com/fumpen/ + http://fumpenfoto.deviantart.com/

Benutzeravatar
Kamen Rider Black
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 25
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 11:01
Land: Deutschland
Wohnort: Saarland

Re: Kamen Rider Super-1

Beitrag von Kamen Rider Black » So 4. Feb 2018, 17:21

Ja gehört zu den KR Serien, die ich auch noch gerne sehen würde!
Henshin!

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1119
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider Super-1

Beitrag von Ranger L » Mo 5. Feb 2018, 05:22

Red Ranger hat geschrieben:
Sa 3. Feb 2018, 17:06
Es wäre echt interessant, zu wissen, was hinter den Kulissen abgelaufen ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Staffel genau so von Anfang an geplant war. Dafür wirkte der Umbruch in der zweiten Hälfte schon fast zu krass. Sollte wirklich ein Umbruch stattgefunden haben, zeigt das wieder einmal sehr gut, warum man so etwas sein lassen sollte. Bisher haben die meisten Tokus deutlich an Qualität eingebüßt, wenn ein erzwungener Umbruch stattgefunden hat. Da wäre Super-1 keine Ausnahme, wenn es denn so gewesen war. Dann sollte man lieber die Staffel normal weiter laufen lassen, denn meistens ist es eh schon zu spät, um mit einem Umbruch noch etwas retten zu können.
Ja, das seh ich ähnlich. Es gibt zwar find ich schon Serien, die von Veränderungen profitiert haben (z.B. Go-Busters oder Stronger), aber Serien von Grund auf umzuwerfen ist meistens keine gute Idee. Selbst wenn es schlecht läuft ist vermutlich Kürzen im Zweifel noch die bessere Option, wie beispielsweise bei Nexus, damit man wenigstens das was man schon hat noch bis zum Ende durchziehen kann ohne es zu ruinieren.

Was deine restliche Review betrifft, muss ich sagen, hab ich eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Du hast es ziemlich perfekt auf den Punkt gebracht. Echt Schade eigentlich, denn für eine komplett episodische Serie wäre Super-1 echt nicht schlecht gewesen. Da gibt es nicht viele, die es schaffen, mich so gut zu unterhalten.

fumpen hat geschrieben:
Sa 3. Feb 2018, 18:20
Ein paar Infos zur Staffel wären auch nicht schlecht. Ich kenne KR Super-1 überhaupt nicht ...
Kamen Rider Black hat geschrieben:
So 4. Feb 2018, 17:21
Ja gehört zu den KR Serien, die ich auch noch gerne sehen würde!
Das Setting könnte man wohl so zusammenfassen:
Eine Raumfahrtbehörde entwickelt in Amerika (ja Super-1 beginnt in Amerika), einen speziellen Cyborg-Raumanzug, der es dem „Träger“ ermöglicht, ohne zusätzliche Hilfe im Weltall zu überleben. Doch nachdem sie den ersten Freiwilligen Oki Kazuya mit diesem Anzug ausgestatten haben, wird ihr Raumfahrtzentrum von der außerirdischen Terrororganisation Dogma angegriffen und zerstört, was Kazuya als einzigen zurück lässt, der ihre bösen Machenschaften durchkreuzen noch kann.

Vielleicht hilft euch das etwas weiter.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
fumpen
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1119
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:00
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Super-1

Beitrag von fumpen » Mo 5. Feb 2018, 11:27

Danke an Ranger L.
"Earth will be mine."
http://www.instagram.com/fumpen/ + http://fumpenfoto.deviantart.com/

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2767
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Super-1

Beitrag von Red Ranger » Mo 5. Feb 2018, 23:01

Ranger L hat geschrieben:
Mo 5. Feb 2018, 05:22
Ja, das seh ich ähnlich. Es gibt zwar find ich schon Serien, die von Veränderungen profitiert haben (z.B. Go-Busters oder Stronger), aber Serien von Grund auf umzuwerfen ist meistens keine gute Idee. Selbst wenn es schlecht läuft ist vermutlich Kürzen im Zweifel noch die bessere Option, wie beispielsweise bei Nexus, damit man wenigstens das was man schon hat noch bis zum Ende durchziehen kann ohne es zu ruinieren.
Bei Stronger ist natürlich auch fraglich, ob da je eine Umwälzung stattgefunden hat. Es wurde zwar vor allem in der zweiten Hälfte sehr storylastig, aber es kann sein, dass es von Anfang an so geplant war. Dafür ist bei Stronger einfach kein auffälliger Stilbruch zu sehen wie bei anderen Umwälzungen.
Bei Go-Busters hält es sich mit dem Stilbruch auch noch in Grenzen. Das wirkte auch alles recht rund. Wobei ich da manchmal das Gefühl hatte, dass man bei Go-Busters wirklich an eine Kürzung der Staffel gedacht hatte. Auffällig ist schon, dass Go-Busters recht viele Mehrteiler hat, die auch gut als Finale funktioniert hätten. Als ob man schon vorhatte, die Staffel zu beenden, und erst im letzten Moment sich dann noch dazu entschieden hat, die Staffel über die normale Distanz laufen zu lassen.
Wenn man sich dann Serien wie Ohranger und Hibiki ansieht, dann sieht man, was eine Umwälzung anrichten kann. Auch wenn es bei Ohranger bereits nach 8 Folgen geschehen ist, war der Übergang von total ernst zu total albern doch etwas zu heftig.
Was deine restliche Review betrifft, muss ich sagen, hab ich eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Du hast es ziemlich perfekt auf den Punkt gebracht. Echt Schade eigentlich, denn für eine komplett episodische Serie wäre Super-1 echt nicht schlecht gewesen. Da gibt es nicht viele, die es schaffen, mich so gut zu unterhalten.
Wenn die zweite Häfte noch so gewesen wäre wie die erste Hälfte, hätte Super-1 wahrscheinlich der beste rein episodische Toku werden können. Mit der schwachen zweiten Hälfte bleibt dann eben Goggle V der bisher beste rein episodische Toku.



Zur Staffel an sich könnte ich noch ergänzen, dass zwischen den ersten beiden Folgen ein Zeitsprung von sechs Monaten liegt, was auch recht ungewöhnlich ist. Da Super-1 der erste Kamen Rider ist, der nicht zum Kampf entwickelt wurde, taucht Kazuya nach dem Angriff von Dogma erst einmal bei Shaolin Mönchen unter, um sich der Kampfkunst zu widmen. Er muss das Kämpfen und sogar die Verwandlung erst einmal erlernen. Es ist aber auch ein wichtiger Storypunkt der Staffel, denn gerade in der ersten Hälfte wird seine Shaolin Ausbildung immer wieder aufgegriffen.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Kamen Rider Black
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 25
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 11:01
Land: Deutschland
Wohnort: Saarland

Re: Kamen Rider Super-1

Beitrag von Kamen Rider Black » Di 6. Feb 2018, 00:02

Danke Ranger L und Red Ranger für die Infos.

Klingt alles sehr interessant für mich. Hab auch gestern einen Film von Kamen Rider Super One zum kaufen gefunden.
Zuerst schau ich aber die Serie, bevor ich mir den Film dann hole.
Henshin!

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1119
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider Super-1

Beitrag von Ranger L » Di 6. Feb 2018, 05:17

Red Ranger hat geschrieben:
Mo 5. Feb 2018, 23:01
Bei Stronger ist natürlich auch fraglich, ob da je eine Umwälzung stattgefunden hat. Es wurde zwar vor allem in der zweiten Hälfte sehr storylastig, aber es kann sein, dass es von Anfang an so geplant war. Dafür ist bei Stronger einfach kein auffälliger Stilbruch zu sehen wie bei anderen Umwälzungen.
Naja, ich weiß nicht. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das so von Anfang an geplant war. Vom Stil her hat sich vielleicht nicht viel verändert, aber vom Storytelling schon. Und was auch noch dazu kommt ist, dass die treibende Kraft in den 20ern eigentlich ein ganz anderer Writer war, während der eigentliche Main Writer Igami in dieser Phase überhaupt nicht präsent war. Da kommen für mich irgendwie zu viele Sachen zusammen um ein Zufall zu sein.
Red Ranger hat geschrieben:
Mo 5. Feb 2018, 23:01
Bei Go-Busters hält es sich mit dem Stilbruch auch noch in Grenzen. Das wirkte auch alles recht rund. Wobei ich da manchmal das Gefühl hatte, dass man bei Go-Busters wirklich an eine Kürzung der Staffel gedacht hatte. Auffällig ist schon, dass Go-Busters recht viele Mehrteiler hat, die auch gut als Finale funktioniert hätten. Als ob man schon vorhatte, die Staffel zu beenden, und erst im letzten Moment sich dann noch dazu entschieden hat, die Staffel über die normale Distanz laufen zu lassen.
Könnte sein, dass man vielleicht auf Nummer sicher gehen wollte und deshalb ein paar Folgen so aufgebaut hat, dass sie theoretisch als Not-Ende hätten funktionieren können, wenn es drauf angekommen wäre, aber ich glaub ehrlich gesagt nicht, dass man wirklich vorhatte die Staffel zu kürzen. Ich meine, sooo schlecht lief sie auch wieder nicht.
Ich bin aber letztlich froh drüber, dass Go-Busters genauso abgelaufen ist, wie sie abgelaufen ist. Ich finde z.B. Messiah als Endgegner wäre der Staffel absolut nicht gerecht geworden.
Kamen Rider Black hat geschrieben:
Di 6. Feb 2018, 00:02
Hab auch gestern einen Film von Kamen Rider Super One zum kaufen gefunden.
Zuerst schau ich aber die Serie, bevor ich mir den Film dann hole.
Der Film passt zeitlich gesehen eigentlich am besten nach Folge 20, weil’s danach ein paar Veränderungen in der Serie gibt und der Film spielt definitiv davor.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Kamen Rider Black
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 25
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 11:01
Land: Deutschland
Wohnort: Saarland

Re: Kamen Rider Super-1

Beitrag von Kamen Rider Black » Di 6. Feb 2018, 11:13

Ranger L hat geschrieben:
Di 6. Feb 2018, 05:17
Kamen Rider Black hat geschrieben:
Di 6. Feb 2018, 00:02
Hab auch gestern einen Film von Kamen Rider Super One zum kaufen gefunden.
Zuerst schau ich aber die Serie, bevor ich mir den Film dann hole.
Der Film passt zeitlich gesehen eigentlich am besten nach Folge 20, weil’s danach ein paar Veränderungen in der Serie gibt und der Film spielt definitiv davor.
Ah danke das ist schon mal gut zu wissen!
Henshin!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste