Kamen Rider Drive

Alles über Kamen Rider hier rein.

Moderator: Moderatorenteam

Antworten
Benutzeravatar
Suzu
Goseiger
Goseiger
Beiträge: 5684
Registriert: Di 30. Apr 2013, 18:14
Land: Deutschland
Wohnort: Hennef
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Drive

Beitrag von Suzu » Di 26. Apr 2016, 13:30

So, heute kam meine Drive Saga DVD an und ich bin mehr als happy mit dem Film. Natürlich ist es an sich ähnlich wie Gaim Gaiden ne Story, die nicht zwingend erzählt werden müsste, aber es ist eine, die es trotzdem irgendwo wert ist.
Was man vor allem gemerkt hat ist, dass a) Sanjo selber das Drehbuch geschrieben hat und b) man das Gefühl hatte, dass von allen Beteiligten sehr viel Herzblut drinsteckt. Es gab natürlich viel Fanservice (in mehrerlei Hinsicht), aber man hat einfach das richtige Drive-Feeling und ich habe wirklich Freude daran gehabt. Es kamen auch fast alle wichtigen Charaktere vor und waren 100% wie in der Serie.
Auch Teruis Cameo war super gemacht und es hat Spaß gemacht ihn mit Gou und Shinnosuke interagieren zu sehen.

Freu mich also jetzt auf die Novel (die ich dann mal so in gefühlt 100 Jahren lesen kann wenn ich mit W durch bin) und den kommenden Drive Saga mit Heart und Gou.

Benutzeravatar
W-B-X
Kyoryuger
Kyoryuger
Beiträge: 8194
Registriert: Di 8. Mär 2011, 00:52
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Drive

Beitrag von W-B-X » Do 11. Aug 2016, 19:28

Drive Saga: Kamen Rider Mach/Kamen Rider Heart Poster und Trailer veröffentlicht
http://toku-dachi.blogspot.de/2016/08/d ... rider.html

Benutzeravatar
W-B-X
Kyoryuger
Kyoryuger
Beiträge: 8194
Registriert: Di 8. Mär 2011, 00:52
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Drive

Beitrag von W-B-X » Mi 19. Okt 2016, 14:05

Kamen Rider Mach Drama CD angekündigt
http://toku-dachi.blogspot.de/2016/10/k ... ndigt.html

Benutzeravatar
W-B-X
Kyoryuger
Kyoryuger
Beiträge: 8194
Registriert: Di 8. Mär 2011, 00:52
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Drive

Beitrag von W-B-X » So 23. Okt 2016, 20:05

Story von Kamen Rider Machs Drama CD enthüllt
http://toku-dachi.blogspot.de/2016/10/s ... ma-cd.html

Benutzeravatar
W-B-X
Kyoryuger
Kyoryuger
Beiträge: 8194
Registriert: Di 8. Mär 2011, 00:52
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Drive

Beitrag von W-B-X » Fr 4. Nov 2016, 00:11

Neue Promo Bilder zu Drive Saga: Kamen Rider Mach/Kamen Rider Heart
http://toku-dachi.blogspot.de/2016/11/n ... kamen.html

Benutzeravatar
Suzu
Goseiger
Goseiger
Beiträge: 5684
Registriert: Di 30. Apr 2013, 18:14
Land: Deutschland
Wohnort: Hennef
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Drive

Beitrag von Suzu » Fr 4. Nov 2016, 12:02

Ah >w< So cool <3
Und ich hab die Mach Novel immer noch nicht gelesen x,D

PikminHaku
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 1
Registriert: Di 11. Okt 2016, 13:36
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider Drive

Beitrag von PikminHaku » Mo 2. Jan 2017, 21:31

Gibt es irgendwo ne Möglichkeit die Mach Novel zu lesen? Ich find im WWW irgendwie nichts dazu ._.

Benutzeravatar
Suzu
Goseiger
Goseiger
Beiträge: 5684
Registriert: Di 30. Apr 2013, 18:14
Land: Deutschland
Wohnort: Hennef
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Drive

Beitrag von Suzu » Di 3. Jan 2017, 01:48

PikminHaku hat geschrieben:Gibt es irgendwo ne Möglichkeit die Mach Novel zu lesen? Ich find im WWW irgendwie nichts dazu ._.
Meines Wissens nach gibt es keine der KR Novels online, geschweigedenn übersetzt. :/
Hatte mal überlegt selber zu übersetzen, aber ich hab vorher mit W angefangen und da noch nicht mal Kapitel 1 geschafft, weil das Lesen allein schon ewig dauert, sprich Mach hab ich selbst noch nicht gelesen.

Benutzeravatar
Chris
Abaranger
Abaranger
Beiträge: 2370
Registriert: Di 29. Jul 2008, 18:11
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider Drive

Beitrag von Chris » Sa 3. Aug 2019, 02:02

Sommerurlaub daheim, Zeit für eine neue Staffel. Diesmal war die Entscheidung relativ einfach, da mir die aktuelle Serie als Jubiläum nichts bringt (oder zumindest nicht in vollem Ausmasse), wenn ich die Vorgänger nicht kenne. Und da ich nichts über Drive weiss stand das recht schnell fest.

Mit der ersten Episode haben wir wieder das übliche Problem, absolut nichts Neues. Wer zwei, drei Staffeln gesehen hat kann sich die Eröffnungsfolge eigentlich grundsätzlich sparen, aber seit Ghost gebe ich auf den Start eh nichts mehr. Schade, dass später produzierte Build hat ja deutlich gezeigt, dass es auch ohne geht.
Folge 2 war besser, aber auch nichts weltbewegendes. Im Ganzen ein relativ schwacher Start.

Shinnosuke finde ich soweit ganz angenehm, endlich mal einer, der auch nachdenken kann und der bereits in der zweiten Folge merkt, dass der Gürtel was mit den Gegnern zu tun haben muss. Fällt hoffentlich nicht komplett unter den Tisch. Ausserdem fesch und elegant mit Anzug, sehr cool. Wenn man bedenkt, mit welchen Faschingskostümen die Hauptcharaktere sonst gern rumlaufen.....Hab allerdinge gedacht, dass er ein "richtiger" Polizist ist. Dass er stattdessen in der Chaotenabteilung sitzt will mir jetzt nicht wirklich gefallen.
Seine Kollegin mag ich soweit auch, weil sehr ernst, aber im positiven Sinne zum Zwecke der Comedy.

Uniform von Drive sieht sehr gut aus, grade der Reifen gefällt mir. Muss jetzt aber nicht sein, dass der jede zweite Folge irgendein neues Matchbox bekommt, aber spätestens seit W zählt ja Masse statt Klasse und ich meine mich zu erinnern, dass die Wiki gefühlte 500 Unterseiten für seine Digitationen hat.
El perro duerme en el horno ¬_¬

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1195
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider Drive

Beitrag von Ranger L » Sa 3. Aug 2019, 04:08

Chris hat geschrieben:
Sa 3. Aug 2019, 02:02
Mit der ersten Episode haben wir wieder das übliche Problem, absolut nichts Neues. Wer zwei, drei Staffeln gesehen hat kann sich die Eröffnungsfolge eigentlich grundsätzlich sparen, aber seit Ghost gebe ich auf den Start eh nichts mehr. Schade, dass später produzierte Build hat ja deutlich gezeigt, dass es auch ohne geht.
Folge 2 war besser, aber auch nichts weltbewegendes. Im Ganzen ein relativ schwacher Start.
Ich fand damals den Start von Drive eigentlich sogar ziemlich gut, allerdings muss ich dazu sagen, dass ich da noch keine 2-3 Staffeln gesehen hatte, weshalb es durchaus sein kann, dass ich mich nur von der geilen Eröffnungssequenz beeinflussen hab lassen, die ich in der Form von Sentai und Power Rangers nicht kannte.
Chris hat geschrieben:
Sa 3. Aug 2019, 02:02
Muss jetzt aber nicht sein, dass der jede zweite Folge irgendein neues Matchbox bekommt, aber spätestens seit W zählt ja Masse statt Klasse und ich meine mich zu erinnern, dass die Wiki gefühlte 500 Unterseiten für seine Digitationen hat.
Da werden definitiv einige kommen. Allerdings sind die Shift Cars vom Konzept her eigentlich näher an den Astro Switches aus Fourze, also sprich sie fungieren mehr wie austauschbare Waffen und weniger wie richtige Power-Ups (bis auf eine Handvoll). Der Reifen wechselt halt, aber das ist im Grunde nichts anderes wie wenn Gentaro nen Roboter-Arm an den Fuß oder ne Rakete an die Hand bekommt. Von der Menge her nehmen sie sich glaub ich nicht viel (wenn nicht Drive vielleicht sogar ein paar weniger hat).
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
fumpen
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1178
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:00
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Drive

Beitrag von fumpen » So 4. Aug 2019, 17:24

Die Eröffnungsfolge sparen? Welch´ ketzerischen Worte hier in diesem Forum.
Lieber Chris, schaust Du Kamen Rider um inhaltlich total überrascht zu werden? Da wirst Du wohl enttäuscht werden - so aufregend wie beim ersten Mal wird´s nie mehr. Zumal die Tokusatsu- Serien von der Wiederholung leben. Das verlangen die Zuschauer. Das gehört dazu.

Das 'neue Serienverhalten' wie bei Games of Throne oder The Walking Dead, wo in der Regel jede Folge irgendetwas Unvorhergesehenes passiert (und liebgewonnene Charaktere sterben >heul<), findet sich m.E. vielleicht im Remake von Kamen Rider Amazons. Ansonsten bleiben wir doch von wirklichen Überraschungen verschont.

Wichtig sind doch die Kostüme, die Charaktere und ihr Miteinander und die zahlreichen teils halsbrecherischen Stunts. Die Geschichte ist 'nur' der rote Faden, der alles über die nötigen 48 bis 52 Folgen zusammenhält.
Gerade in letzter Zeit, wo die Schreiber anscheinend mit absurden Wendungen und Drehungen versuchen, genau diese bisher immer gleichen Grundgeschichten zu peppen führt das zu tiefgreifenden Verwirrungen & Fadenverlust bei einfachen Gemütern wie mir.

Bei Kamen Rider Drive wird in meinen Augen das Thema 'Auto' sehr ansprechend und aufregend verarbeitet (und ich habe nicht mal ´nen Führerschein!). Die Formen des Kamen Rider Drive sehen alle sehr gut aus. Die Figuarts z.B. sind der Hammer.
Der zu seinem Glück gezwungen wirkende Held ist eine wohltuende Abwechslung, die Nebencharaktere entwickeln sich.
"Earth will be mine."
http://www.instagram.com/fumpen/ + http://fumpenfoto.deviantart.com/

Benutzeravatar
Chris
Abaranger
Abaranger
Beiträge: 2370
Registriert: Di 29. Jul 2008, 18:11
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider Drive

Beitrag von Chris » Mo 5. Aug 2019, 01:32

Die Eröffnungssequenz konnte mich nicht wirklich packen, weil's nicht flüssig lief. Dachte da erst noch, der Stream läuft noch nicht rund, aber erst in Episode 2 hab ich gemerkt, dass das zwecks dem Slowdown bewusst so dargestellt war.

Ja, ich schau meine Serien wegen der Handlung und hab auch schon genug Kamen Rider gesehen, um zu wissen, dass die keineswegs nur die zweite Geige spielt. Das neue Serienverhalten, bei dem die Serie mit praktisch jeder Folge ein Stückchen, aber konsequent vorangebracht wird, hatten wir ja letztes Jahr mit Build. War cool. Ich habe aber auch nichts gegen die klassische Erzählweise, bei der auf einen Satz Füllepisoden ein wichtiges Ereignis folgt. Grade bei Sentai oder Pretty Cure wird das oft benutzt, um die Charaktere weiterzubringen oder um einfach nur Comedy zu bringen.

Kostüme sind mir schon auch wichtig, aber letztlich nur sekundär. Ich schau mir halt keine 50 Folgen einer Serie an, die mich komplett langweilt, nur weil der Held coole Stiefel trägt.
Stunts und Special Effects interessieren mich dagegen kaum. Ich gehöre zwar zu denen, die die ganzen Explosionen der Power Ranger-Disney Ära nicht als Nachteil sehen, bin aber auch ganz froh, wenn man sich mal einen Mecha-Kampf spart, weil die eh immer nach dem gleichen Muster ablaufen, sofern grad keine neue Kombination kommt. Und das gleiche Problem hat man halt mit den traditionellen Eröffnungsfolgen, Ghost fand ich z.B. zum Gähnen. Aber das ist auch der Grund, warum ich eine neue Staffel immer mit den ersten beiden Episoden am Stück anfange, der Pilot allein kann mich halt nur noch schwer begeistern.

Ganz schlimm war etwa Den-O. Die Staffel hat halt keinerlei Handlung und lebt einzig von den Charakteren. Was hab ich mich da die ersten 30 Folgen gelangweilt und auch heute noch würde ich das Ding keinem Neuling als Einstieg empfehlen.
El perro duerme en el horno ¬_¬

Benutzeravatar
fumpen
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1178
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:00
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Drive

Beitrag von fumpen » Mo 5. Aug 2019, 13:02

So ziehen wir halt alle etwas anderes aus den Produktionen des Toku- Genre. Das ist ja auch toll so.

Bild

Ich bin halt mehr der visuelle Typ. Ich brauche was zum Glotzen. Mich fixt die Ästhetik bei Tokusatsu. Ich liebe die übermässig ausgeleuchtet in Szene gesetzten Rider- Outfits oder bei Super Sentai die detaillierten Riesenmonster im Kampf mit knallbunten Mechas in liebevoll arrangierten Pappstadtkulissen - das ist echt ein ganz eigenes Filmkunst- Genre.

Gerade bei Kamen Rider Ghost - mit dem Tod des Hauptcharakters - haben sie in der Pilotfolge ´ne Bombe gezündet! Das war wirklich mal was Neues.
"Earth will be mine."
http://www.instagram.com/fumpen/ + http://fumpenfoto.deviantart.com/

Benutzeravatar
Chris
Abaranger
Abaranger
Beiträge: 2370
Registriert: Di 29. Jul 2008, 18:11
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider Drive

Beitrag von Chris » Di 6. Aug 2019, 00:42

Hast du mir gerade die letzte Drive-Digitation gespoilert, mein Lieber?

Optik brauch ich natürlich auch, aber das ist bei mir nicht der Hauptpunkt. Letztlich soll es halt eine gesunde Mischung aus allem sein, Hauptaugenmerk liegt aber auf der Handlung.


Ja, Ghost war zum Start was Neues, aber den Punkt hat man gleich wieder fallengelassen. Wirklich wichtig war der Status des Geisterhelden ja nicht. Wenn man schon mit so einem Kracher startet soll man es auch nutzen, was man in jener Staffel halt überhaupt nicht gemacht hat. Wobei man mir mit Ghost aber eh besser weg bleibt....
El perro duerme en el horno ¬_¬

Benutzeravatar
fumpen
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1178
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:00
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Drive

Beitrag von fumpen » Di 6. Aug 2019, 11:57

Nein nein - der glänzende Kamerad ist aus dem Kamen Rider Build- Universum und sollte eher den 'Filmkunst- Aspekt' in meinem Geschreibe untermalen ...
"Earth will be mine."
http://www.instagram.com/fumpen/ + http://fumpenfoto.deviantart.com/

Benutzeravatar
Chris
Abaranger
Abaranger
Beiträge: 2370
Registriert: Di 29. Jul 2008, 18:11
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider Drive

Beitrag von Chris » Di 6. Aug 2019, 19:06

Oh Buddha. Letztes Jahr erst angesehen erkenne ich nicht mal mehr die Kostüme....

Bin aktuell bei Folge 6, der neue Wild Mode gefällt mir nicht wirklich. Einerseits find ich die Idee mit einem komplett neuen Outfit durchaus gelungen, andererseits hätte man auch gleich einen neuen Rider draus machen können. Den Hochgeschwindigkeitsmodus mag ich vom Design her jedenfalls lieber.

Shinnosuke war mir die letzten zwei Folgen im Kampf auch zu entspannt und gelassen. Passt halt nicht zu der Person, die man bisher kennengelernt hat, ein ernsterer Charakter wäre mal wieder eine angenehme Abwechslung. Hoffentlich bleibts nicht dabei.
El perro duerme en el horno ¬_¬

Benutzeravatar
Chris
Abaranger
Abaranger
Beiträge: 2370
Registriert: Di 29. Jul 2008, 18:11
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider Drive

Beitrag von Chris » Mo 12. Aug 2019, 02:36

Als nächstes steht Folge 11 an, dann betritt auch ein neuer Rider die Bühne. Die Serie funktioniert immer noch gut, vor allem mag ich, wie typische Polizeifälle (Entführung, Brandanschlag, yadda yadda) eingebaut wird. Allmählich dürfte auch wieder was in der Handlung passieren, aber das steht ja nun mit dem neuen Rider und Fräulein Medic an.

Die neue, grüne Digitation mag ich nicht wirklich, da muss ich immer an einen Rasenmäher denken. Ist auch gruselig, wenn der sich anfangs wie ein Roboter bewegt.

Überhaupt nicht geht übrigens Chaser. Mei, nervt mich der Kerl, so pseudocool, wie sich der gibt. Der wirkt so übertrieben hart und gefühlskalt, dass es einfach nur schlecht geschauspielert wirkt. Ich glaube, seit seinem ersten Auftritt hat der nicht einmal sein Gesicht verzogen. Für mich ist das eine 1:1-Kopie von Makoto, den ich zu Beginn genausowenig mochte. Die Ähnlichkeiten gehen ja hin bis zu den Outfits. Naja, müsste natürlich anders herum sein, da Ghost ja die Nachfolgestaffel war, in meinem Fall liegt sie aber schon zwei Jahre zurück.
Ich hoffe nur, dass der am Ende nicht zu einem Rider und Hauptdarsteller wird, obwohl das natürlich bei dieser Art von Charakter die übliche Herangehensweise wäre. Seine plötzliche Menschenfreundlichkeit schreit ebenfalls geradezu danach. Bloss nicht.
Heart mag ich dagegen ganz gern. Ist halt einer der wenigen Feinde, dem wirklich etwas an seinen Leuten liegt. Bleibt zu hoffen, dass das am Ende nicht nur Fassade und Teil seines ultimativen Masterplans war.

Ausserdem gerade gesehen, den ersten Film bzw. den Drive-Akt. War nichts besonderes, halt eine Standard-08/15-Folge. Man zieht sich halt irgendeinen Feind daher, zusammen mit einer Handlung von fünf Zeilen, fertig ist die Laube. War jetzt nicht schlecht, aber auch nicht gut, liegt aber auch dran, dass zu dem Zeitpunkt noch kein Dutzend TV-Folgen gelaufen ist, deshalb muss es halt recht simpel bleiben. War mir vorher schon klar, deshalb hatte ich keine grossen Erwartungen daran, interessanter ist dann natürlich der Epilog im Drive vs. Ghost. Werd ich mir dann ausnahmsweise auch komplett ansehen können, weil im Gegensatz zu Gaim das Vorwissen zu Ghost schon da ist. Kamen Rider Lupin sah ziemlich cool aus, auch wenn das Dunkelrot als Basis eher määh ist, dafür war er vom Charakter eine Enttäuschung und hatte nichts vom typsichen Lupin. Shinnosuke hat sich ziemlich blöde angestellt.

Episode 0 hab ich auch noch mitgenommen, waren 16 Minuten verschwendete Zeit. Man erfährt nichts, überhaupt nichts Neues und abgesehen von Piraten hatte ich den Eindruck, alles bereits in der Serie selbst gesehen zu haben. Fand's vor allem eine Pleite, keinerlei Infos über Proto-Drive enthüllt zu haben. War viel Lärm um Nichts und ein Special, das man sich komplett hätte sparen können.
El perro duerme en el horno ¬_¬

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1195
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider Drive

Beitrag von Ranger L » Di 13. Aug 2019, 04:04

Chris hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 02:36
Allmählich dürfte auch wieder was in der Handlung passieren, aber das steht ja nun mit dem neuen Rider und Fräulein Medic an.
Die erste Hälfte von Drive ist noch nicht sonderlich Storylastig, da geht es meistens nur recht Häppchenweise voran, wirklich spannend wird die Serie erst in der zweiten Hälfte so richtig.
Chris hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 02:36
Überhaupt nicht geht übrigens Chaser. Mei, nervt mich der Kerl, so pseudocool, wie sich der gibt. Der wirkt so übertrieben hart und gefühlskalt, dass es einfach nur schlecht geschauspielert wirkt. Ich glaube, seit seinem ersten Auftritt hat der nicht einmal sein Gesicht verzogen.
Chase wirst du wohl nicht so schnell los, der wird auf jeden Fall noch ziemlich wichtig. Ich denke aber ehrlich gesagt nicht, dass seine Art irgendwas mit dem Schauspieler zu tun hat, dass er so gefühlskalt ist und nur einen Gesichtsausdruck hat, das hat man mit Sicherheit absichtlich so gemacht.
Chris hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 02:36
War mir vorher schon klar, deshalb hatte ich keine grossen Erwartungen daran, interessanter ist dann natürlich der Epilog im Drive vs. Ghost. Werd ich mir dann ausnahmsweise auch komplett ansehen können, weil im Gegensatz zu Gaim das Vorwissen zu Ghost schon da ist.
Den Film könntest du ohne Ghost auch gar nicht schauen, weil er ja der erste im neuen Stil ist, wo es keine abgegrenzten Teile mehr gibt. Versprich dir allerdings nicht allzu viel von dem Film, da er im Grunde weder für Drive noch für Ghost wirklich gut funktioniert und auch keine sonderlich logische Handlung hat, um es mal vorsichtig auszudrücken. Da fand ich den Sommerfilm ehrlich gesagt deutlich besser.
Chris hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 02:36
Episode 0 hab ich auch noch mitgenommen, waren 16 Minuten verschwendete Zeit. Man erfährt nichts, überhaupt nichts Neues und abgesehen von Piraten hatte ich den Eindruck, alles bereits in der Serie selbst gesehen zu haben. Fand's vor allem eine Pleite, keinerlei Infos über Proto-Drive enthüllt zu haben. War viel Lärm um Nichts und ein Special, das man sich komplett hätte sparen können.
Das Special macht glaub ich nur Sinn, wenn man es sich vor der ersten Folge anschaut (was ich wahrscheinlich auch machen werde, wenn ich Drive mal rewatche), aber beim ersten Mal denkt man da wahrscheinlich nicht dran, schon allein, weil man nicht gespoilert werden will.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Chris
Abaranger
Abaranger
Beiträge: 2370
Registriert: Di 29. Jul 2008, 18:11
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider Drive

Beitrag von Chris » Fr 16. Aug 2019, 02:29

Chase wirst du wohl nicht so schnell los, der wird auf jeden Fall noch ziemlich wichtig. Ich denke aber ehrlich gesagt nicht, dass seine Art irgendwas mit dem Schauspieler zu tun hat, dass er so gefühlskalt ist und nur einen Gesichtsausdruck hat, das hat man mit Sicherheit absichtlich so gemacht.
Das Chase-Mysterium wurde nun gelüftet, oder zumindest angerissen. Man bekam ja nur die Eckdaten. So ganz zufrieden bin ich damit nicht, momentan erscheint mir das eine zu erzwungene Beziehung, aber da warte ich erstmal ab, was sich noch ergibt. Sehr viel besser find ich den Burschen jedenfalls immer noch nicht.
Find übrigens immer noch, dass das auch am Schauspieler selbst liegt. Vielleicht jetzt nicht unbedingt schlecht, eher übermotiviert, der Junge wirkt halt oft ziemlich verkrampft. Warten wir mal ab, wo das noch hinführt, aber mein Favorit wird der sicher nicht.

Zu Mach kann ich mir keine rechte Meinung bilden. Der hatte einen ziemlich coolen Einstand, sowas hab ich bislang auch noch nicht gesehen, aber jetzt ist er halt einfach da. Normalerweise wird ja, zumindest für die Charaktere in der Serie, ewig lang ein Geheimnis draus gemacht, wer der neue Rider ist. Und genauso oft stehen sich der Neuling und der Hauptrider erstmal als Feinde gegenüber und bekämpfen sich, bis man sich mal zusammenrauft. Ist jetzt auch nichts, was ich jedes Jahr aufs Neue bräuchte, aber ich muss zugeben, es kommt mir fast so vor, als hätte ich ein Dutzend Episoden übersprungen. Irgendwas fehlt mir jetzt halt doch und Mach kommt fast schon überflüssig rüber, weil sich mit ihm halt nichts an der Rahmenhandlung geändert hat. Hoffentlich geht da noch was, der scheint ja einen ziemlichen Hass auf die Roimudes zu haben.

Das Fräulein Medic ist ziemlich wunderlich, so eine Tänzerin gab es aber auch noch nicht. Find ich aber schade, dass sie nur als Krankenschwester auftritt, letztlich hat sich wie mit Mach auch ihr Auftauchen nicht viel geändert.
Den Film könntest du ohne Ghost auch gar nicht schauen, weil er ja der erste im neuen Stil ist, wo es keine abgegrenzten Teile mehr gibt. Versprich dir allerdings nicht allzu viel von dem Film, da er im Grunde weder für Drive noch für Ghost wirklich gut funktioniert und auch keine sonderlich logische Handlung hat, um es mal vorsichtig auszudrücken. Da fand ich den Sommerfilm ehrlich gesagt deutlich besser.
Schade, den dreigeteilten Film mag ich, nach Anfangsschwierigkeiten, eigentlich doch sehr gern. Ist halt auch eine schöne Idee, um den Ridern vom letzten Jahr einen würdigen Abschluss zu geben und noch die ein oder andere Handlung zu Ende zu bringen. Die Qualität ist halt leider oft nicht unbedingt gegeben, es wirkt meistens mehr wie Sonderepisoden als ein Kinofilm, dessen Teile mehr schlecht als recht zusammengewürfelt werden, aber grade der Wizard vs. Fouze hat mir ziemlich gefallen. Vor allem das Ending.

Ansonsten will mir die Serie jetzt schon den nächsten Film schmackhaft machen. Super Hero Taisen Ultra Nanbara Kamen Rider 3!!, oder so. Taugt der was? Was braucht man da für Vorwissen? In der Wiki trau ich mich nicht nachlesen, da stolpere ich doch nur wieder über einen Spoiler. Die Zeiten, in denen man sich die Filme ohne weiteres ansehen konnte, sind ja schon seit Jahren entgültig vorbei. Cool find ich's ehrlich gesagt nicht, eher einen kompletten Verhau. Ich glaube, die letzten Jahre hab ich mir, abgesehen vom Sommerfilm auch kaum was zusätzliches angesehen. Den Build-Film übrigens bis heute nicht, fällt mir grad ein.
Das Special macht glaub ich nur Sinn, wenn man es sich vor der ersten Folge anschaut (was ich wahrscheinlich auch machen werde, wenn ich Drive mal rewatche), aber beim ersten Mal denkt man da wahrscheinlich nicht dran, schon allein, weil man nicht gespoilert werden will.
Wirkt halt leider wie reine Geldmacherei. Gut, die DVD gab es zusammen mit dem Kinoticket, deshalb halb so wild, aber extra Geld dafür zu verlangen empfände ich als ziemlichen Nepp.
El perro duerme en el horno ¬_¬

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1195
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider Drive

Beitrag von Ranger L » Fr 16. Aug 2019, 04:05

Chris hat geschrieben:
Fr 16. Aug 2019, 02:29
Das Chase-Mysterium wurde nun gelüftet, oder zumindest angerissen. Man bekam ja nur die Eckdaten. So ganz zufrieden bin ich damit nicht, momentan erscheint mir das eine zu erzwungene Beziehung, aber da warte ich erstmal ab, was sich noch ergibt. Sehr viel besser find ich den Burschen jedenfalls immer noch nicht.
Find übrigens immer noch, dass das auch am Schauspieler selbst liegt. Vielleicht jetzt nicht unbedingt schlecht, eher übermotiviert, der Junge wirkt halt oft ziemlich verkrampft. Warten wir mal ab, wo das noch hinführt, aber mein Favorit wird der sicher nicht.
Eigentlich wundert mich das sogar ein bisschen, da ich bisher immer den Eindruck hatte, dass der generelle Konsens im Kamen Rider Fandom zu sein scheint, dass Chase der beste Charakter der Serie ist.
Ich bin aber ehrlich gesagt auch nicht mehr sicher wann genau da jetzt was kommt und welche Infos du hast und welche nicht. Drive war ja meine erste Staffel, das ist inzwischen auch schon wieder 4 Jahre her (Was ne lange Zeit ist, wenn man in der Zwischenzeit noch 29 andere Staffeln geschaut hat)
Chris hat geschrieben:
Fr 16. Aug 2019, 02:29
Irgendwas fehlt mir jetzt halt doch und Mach kommt fast schon überflüssig rüber, weil sich mit ihm halt nichts an der Rahmenhandlung geändert hat. Hoffentlich geht da noch was, der scheint ja einen ziemlichen Hass auf die Roimudes zu haben.
Da kommt auf jeden Fall noch mehr. Müsste irgendwann Mitte der Staffel sein, dass seine Story so richtig ins Rollen kommt und ab da wird die Staffel auch generell spannender.
Chris hat geschrieben:
Fr 16. Aug 2019, 02:29
Schade, den dreigeteilten Film mag ich, nach Anfangsschwierigkeiten, eigentlich doch sehr gern. Ist halt auch eine schöne Idee, um den Ridern vom letzten Jahr einen würdigen Abschluss zu geben und noch die ein oder andere Handlung zu Ende zu bringen.
Dafür werden mittlerweile halt eher diese V-Cinemas benutzt, die sich mit Gaim durchgesetzt haben. Find ich eigentlich auch gar nicht so schlecht, wenn ich ehrlich bin, weil man sich so in den Crossover-Filmen auf den Team-Up Aspekt konzentrieren kann. In den Dreigeteilten Filmen haben die Charaktere der jeweiligen Staffeln meistens kaum interagiert und der gemeinsame Teil hat immer nur so um die 15% des Films ausgemacht, was meiner Meinung nach halt so ein bisschen am Sinn und Zweck eines Crossovers vorbei geht.
Auf der anderen Seite, hab ich natürlich trotzdem lieber einen gut umgesetzten Mega Max als einen schlecht umgesetzten Genesis.
Chris hat geschrieben:
Fr 16. Aug 2019, 02:29
Ansonsten will mir die Serie jetzt schon den nächsten Film schmackhaft machen. Super Hero Taisen Ultra Nanbara Kamen Rider 3!!, oder so. Taugt der was? Was braucht man da für Vorwissen?
Nein, ich glaub den kannst du dir getrost schenken. Wirklich viel Vorwissen brauchst du zwar glaub ich nicht, aber es ist halt ein Superhero Taisen Film. Ziemlich sinnfrei, mit viel inhaltslosem Fanservice in Form von Gastauftritten und Charakteren, die sich die ganze Zeit aus nichtigen Gründen gegenseitig bekämpfen. Und auf die Handlung von Drive dürfte er eigentlich auch keinen Einfluss gehabt haben, wenn ich mich recht erinnere. (Außerdem müsstest du dir danach noch Kamen Rider 4 anschauen, weil der Film ein ziemliches WTF Ende hat, das erst mit diesem Special aufgelöst wird)
:go-bustersenter:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste