Euer Leben mit Kamen Rider

Alles über Kamen Rider hier rein.

Moderator: Moderatorenteam

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21167
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von Go-On Black » Mo 12. Jul 2010, 22:01

Bei mir isses da mittlerweile schon echt zu Spät xD#

Wies mal en Kumpel von mir ausgedrückt hat. "Ey...du magst nicht nur Kamen Rider...verdammt nochmal du ATMEST Kamen Rider!" XD
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
RoyalJoker
Timeranger
Timeranger
Beiträge: 1725
Registriert: Sa 9. Jan 2010, 12:00
Land: Oesterreich

Re: Kamen Rider W Toyline

Beitrag von RoyalJoker » Mo 12. Jul 2010, 22:22

^^ Es ist auch extremst gutes Zeugs zum einatmen. Nur mir wurde es zu viel, weil ich meine Zeit großteils daheim vor dem PC verbracht, und das wollte ich einfach nicht mehr. Es hat ganz einfach der ausgleich gefehlt und deshalb wurde es zuviel, und das ist denke ich prinzipiel bei allem im Leben sehr wichtig.
Hoshi ni Negai wo

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21167
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Kamen Rider W Toyline

Beitrag von Go-On Black » Mo 12. Jul 2010, 22:24

Ja ausgleich ist wirklich wichtig. Bei mir ist das mittlerweile in einander über gegangen. Bei mir ists wirklich so das ich eigentlich alles mache was en Teenager macht. Mit freunden raus gehen,auf partys gehen,sport etc. nur das Kamen Rider in allem irgendwie durch mich präsent ist.
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21167
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von Go-On Black » Mo 12. Jul 2010, 22:30

Hab das Thema hier mal Eröffnet damit wir im Toy Thread nicht zu sehr ins Off Topic abdriften^^
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
RoyalJoker
Timeranger
Timeranger
Beiträge: 1725
Registriert: Sa 9. Jan 2010, 12:00
Land: Oesterreich

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von RoyalJoker » Mo 12. Jul 2010, 22:34

Irgendwie aknn ich mir das nicht vorstellen. Wie ist Kamen Rider zum bsp beim Sport present?
Hoshi ni Negai wo

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21167
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von Go-On Black » Mo 12. Jul 2010, 22:37

Das ist zum beispiel wenn wir in der Schule sprinten aufm Sportplatz das ich einfach sau oft mir auf die Hüfte drücke und murmel "Clock Up!"

Es sind halt immer so kleinigkeiten. Zum Beispiel hab ich meiner Englishlehrerin mal geantwortet als wir Lyrische Mittel besprochen haben "From Start to Finish I´m at a Climax." immer so kleine details sind es die mein intensives Kamen Rider Fan dasein im alltag wiederspiegeln.
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
RoyalJoker
Timeranger
Timeranger
Beiträge: 1725
Registriert: Sa 9. Jan 2010, 12:00
Land: Oesterreich

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von RoyalJoker » Mo 12. Jul 2010, 22:47

Man, solche kleinen Insidergags im Alltag find ich echt super. Da würde ich gerne bei dir sein wenn du das machst.
Bei mir hat sich das darmals vor dem Spiegel ausgelebt. Wo zB ein Full Moon Break oder ein Ten no..... anstand. Ich hätte das gerne gemacht in der öffentlichkeit gemacht, nur hab mich nie wirklich getraut.
Mach weiter so, ich finde das super :daumenhoch:
Hoshi ni Negai wo

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21167
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von Go-On Black » Mo 12. Jul 2010, 23:05

Es kommt einfach darauf an wie man das ganze verpackt. Ich würde auch nicht auf jemanden zu gehen und direkt ihn mit Kamen Rider überschütten. Nur wenn er mich irgendwann fragen würde was das für kleine Eigenheiten sind die ich habe würde ich versuchen es ihm näher zu bringen.
Seid ich angefangen habe Kamen Rider damals zu gucken ist es mittlerweile wirklich ein Teil meiner Persönlichkeit geworden. Und ich finde es auch klasse das ich einfach so viele Leute kennen lernen durfte die sowas auch zu schätzen wissen :mrgreen:
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
RoyalJoker
Timeranger
Timeranger
Beiträge: 1725
Registriert: Sa 9. Jan 2010, 12:00
Land: Oesterreich

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von RoyalJoker » Mo 12. Jul 2010, 23:21

Go-On Black hat geschrieben:Es kommt einfach darauf an wie man das ganze verpackt. Ich würde auch nicht auf jemanden zu gehen und direkt ihn mit Kamen Rider überschütten.
Nein, das kommt absolut nicht gut an, wobei man sagen muss das einige damit schon auch durchkommen. Zb ein Mädchen aus meiner Klasee ist voller Patriot aber auf ein Euphorische und "Bill ich will ein Kind von dir" Art und Weise (zumindest hatte sie diese). Also extremst nervig. Doch sie hatte diese durch ihre herzlichkeit, verschiedenste Refarat und eine zeitweise ziemlich bissig art durchgebracht, auch bei den Leuten die normalerweise über jeden Mist lästern, und zählt(e) zu den beliebtesten im Jahrgang.
(Inzwischen hat sie eingesehen, dass sie mit ihrer herumschreierei andere eigentlich stört, und hat sich eben genau durch diese bissig art unbeliebt gemacht, aber das gehört nicht hier her.)
Nur wenn er mich irgendwann fragen würde was das für kleine Eigenheiten sind die ich habe würde ich versuchen es ihm näher zu bringen.
Ja, und das kannst du anscheinend, wenn du deine Kumpels für das Toy von W begeistern konntest.
Hoshi ni Negai wo

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21167
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von Go-On Black » Di 13. Jul 2010, 15:07

RoyalJoker hat geschrieben:
Ja, und das kannst du anscheinend, wenn du deine Kumpels für das Toy von W begeistern konntest.

Ich hab halt irgendwas an mir das ich leicht leute für was begeistern kann XD

Genau wie heute hatten wir Jahrgangstag und ich hatte wie immer meine Joker Memory in der Tasche. Und als mein Kumpel das mit gekriegt hatte musste er sie sofort nochma in der Hand halten :mrgreen:
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

DoktorFaustus
Go-Busters
Go-Busters
Beiträge: 7669
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:07
Land: Deutschland

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von DoktorFaustus » Di 13. Jul 2010, 15:49

Freunde von mir meinten mal das ich besessen von KR wäre, da oft anfange davon zu reden oder wenn mir nichtsmehr einfällt einfach mal sowas wie "Change Stag Beetle", "Cyclone-Joker"... und ähnliches sage. Wenn ich auf dem Weg nach Hause bin und alleine die Landstraße langlaufe (ziemlich langer weg) mache ich ab und zu mal verschiedene Henshin Posen nach. Zudem ist es wohl nicht normal das ein 20jähriger sich noch Spielzeug zu seiner Lieblingsserie kauft.

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21167
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von Go-On Black » Di 13. Jul 2010, 16:13

Das mit der Landstraße kenn ich. Hab ich auch schon oft gemacht XD
Nur ich hab bisher wirklich nie jemanden kennen gelernt jedenfalls ausserhalb des Internets der nicht damit klar kommt das jemand als "Erwachsener" noch Spielzeug sammelt und gelegentlich damit rum albert. Muss wohl daran liegen das Abiturienten allgemein immer nen kleinen knacks haben XD
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

DoktorFaustus
Go-Busters
Go-Busters
Beiträge: 7669
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:07
Land: Deutschland

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von DoktorFaustus » Di 13. Jul 2010, 16:25

Bei mir ist es ander's herum. Ich kenne niemanden außerhalb des Internets der damit zurecht kommt. Musst wissen bin der einzige Toku und Manga/Anime und Comic Fan in meiner Gegend. Zumindest hab ich noch keinen anderen gesehen. In der Stadt gibts zwar nen richtig großen Comicshop mit Import Merchandise aus USA und Japan, aber entweder bin ich alleine dadrin, oder wenn ich jemanden anspreche bekomme ich immer nur als Antwort "Ich guck nur so rum" oder ähnliches. Zumindest noch nie gesehen das da Jemand anderes als ich was gekauft hat und ich bin oft da.

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21167
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von Go-On Black » Di 13. Jul 2010, 16:37

Krass mal zu sehen das es wirklich auch komplett anders rum gehen kann. Aber ich komm auch aus dem Kölner raum...hier hat niemand mehr wirklich alle Tassen im schrank.
Ich mein wir haben unsre eigene Jahreszeit in der wir für ein paar Tage uns alle verkleiden und betrinken...weil...weil darum halt XD

Aber was ich auch noch mit einbringen wollte ist wie oft mir Kamen Rider alleine im Leben geholfen hat. Viele Entscheidungen und vor allem richtige Entscheidungen konnte ich nur treffen weil ich mich daran erinnert habe welche werte mir die Kamen Rider übermittelt haben.
Ich meine hätte ich Hibiki nie gesehen und so gelernt das man manchmal seinen eigenen Weg gehen muss und nicht darauf hören darf was andere einem versuchen auf zu diktieren hätte ich nie mein Abi weiter gemacht und würde warscheinlich nie die Chance kriegen nach Japan zu gehen.
Von daher ist Kamen Rider für mich wirklich die Instanz die mein Leben prägt...so wie manche an Gott glauben glaube ich an mich selbst und Kamen Rider.
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

DoktorFaustus
Go-Busters
Go-Busters
Beiträge: 7669
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:07
Land: Deutschland

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von DoktorFaustus » Di 13. Jul 2010, 16:49

Ja, das sage ich auch immer, das ich nur an mich und Kamen Rider glaube. Kamen Rider stellt als einzige TV Serie einen wichtigen Teil meines Lebens da. Ich bin zwar so schon Fan vieler Serien, aber bei Kamen Rider ist ander's. Keine andere Serie hat mich bisher dazu gebracht irgendwelches Merchandise zu kaufen, aber KR hat mich einfach mal extrem mitgerissen.

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21167
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von Go-On Black » Di 13. Jul 2010, 17:00

So ists bei mir genau so. Bei Kamen Rider hat es irgendwann einfach klick gemacht. Die Rider vertreten einfach so viele Ideale die ich selbst für mich schon immer als wichtig empfand.
Deshalb fällt es mir auch oft schwer einen Rider vom Charakter her nicht zu mögen. Oft ist es wirklich die Story die ich an einer Serie wenn nicht mag. Aber jeder Charakter hat oft immer einen kleinen Teil der mich selbst wieder spiegelt. Sei es das bedürfniss andern zu helfen oder auch in sich selbst unsicher zu sein. Und alleine dadurch zu sehen wie diese Charaktere es schaffen ihre hürden zu überwinden hilft mir persönlich immer wieder aufs neue selbst stärker zu werden und diese Hürden ebenfalls zu meistern.
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

DoktorFaustus
Go-Busters
Go-Busters
Beiträge: 7669
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:07
Land: Deutschland

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von DoktorFaustus » Di 13. Jul 2010, 17:27

Genauso ist es. Wobei ich auch sagen muss das es Staffeln gibt die mir nicht sehr gefallen oder mich nicht interessieren. Z.B. die ganzem Staffeln nach Kabuto waren irgendwie wenig überzeugend, einzige Ausnahme stellt W da, welcher vor'm Serienende schon weit oben in meiner Toplist steht. Meine Platz 1 bleibt einfach Ryuki.

Benutzeravatar
RoyalJoker
Timeranger
Timeranger
Beiträge: 1725
Registriert: Sa 9. Jan 2010, 12:00
Land: Oesterreich

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von RoyalJoker » Di 13. Jul 2010, 18:57

Go-On Black hat geschrieben:So ists bei mir genau so. Bei Kamen Rider hat es irgendwann einfach klick gemacht. Die Rider vertreten einfach so viele Ideale die ich selbst für mich schon immer als wichtig empfand.
Deshalb fällt es mir auch oft schwer einen Rider vom Charakter her nicht zu mögen. Oft ist es wirklich die Story die ich an einer Serie wenn nicht mag. Aber jeder Charakter hat oft immer einen kleinen Teil der mich selbst wieder spiegelt. Sei es das bedürfniss andern zu helfen oder auch in sich selbst unsicher zu sein. Und alleine dadurch zu sehen wie diese Charaktere es schaffen ihre hürden zu überwinden hilft mir persönlich immer wieder aufs neue selbst stärker zu werden und diese Hürden ebenfalls zu meistern.
Das ist eigentlich auch genau der Grund warum auch ich noch so an den Ridern verharre. Die Rider wachsen zu sehen hilft mir genauso stärker zu werden und für meine Ideale und die Menschen die mir am Herzen liegen einzustehen. Besonders Hibiki und Kiva haben mir dabei sehr geholfen.

Seltsamerweise kommt mir vor, dass bei den gazen Showa Ridern dieses "Wachsen" fehlt. Ich hab keine Staffel ganz gesehen. Von allen die Eröffnungsstorys und so clipweise in der Mitte, aber Amazon und Black mit überzappen, Folgen auslassen usw. Bei Kotaro hab ich das Gefühl er ist von Anfangan der gleiche heroische Wolf wie am Schluß, ohne wirkliche menschliche charakterliche Fehler zu machen. Und das dies die Heisei Rider haben macht sie symphatischer.
Hoshi ni Negai wo

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21167
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von Go-On Black » Di 13. Jul 2010, 19:02

Ich muss sagen das ich aus genau diesen Gründen die Showa Rider sehr mag. Sie haben keine menschlichen Fehler aber auch nur weil sie keine Menschlichkeit mehr besitzen.
Sie wurden ihrer Menschlichkeit beraubt und dennoch obwohl sie nun ausgestossene der Gesellschaft sind stehen sie dennoch für Gerechtigkeit ein. Und das finde ich ist das beste an ihnen. Sie sin keine Helden zu denen man ne beziehung herstellen kann sie sind Helden zu denen man aufsehen kann. Sie sind so wie wir sein möchten,Helden durch und durch die sich durch nichts den glauben an das Gute nehmen lassen und das macht für mich ihren reiz aus.
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

DoktorFaustus
Go-Busters
Go-Busters
Beiträge: 7669
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:07
Land: Deutschland

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von DoktorFaustus » Di 13. Jul 2010, 19:05

Showa Rider habe ich nur "Amazon", "Black" und "Black RX" wirklich toll gefunden. Ansonsten hab ich nur von jeder Staffel mal die ersten 3-5 Folgen geguckt, wobei mir aber nur "Skyrider" eher negativ aufgefallen ist. Find ihn einfach langweilig und uninteressant.

Benutzeravatar
RoyalJoker
Timeranger
Timeranger
Beiträge: 1725
Registriert: Sa 9. Jan 2010, 12:00
Land: Oesterreich

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von RoyalJoker » Di 13. Jul 2010, 19:11

Naja, einerseits werden sie großteils nicht aus der Gesellschaft ausgeschloßen, da man ihnen die Veränderung nicht ansieht und andererseits wurden sie ja nicht zu fehlerlosen Menschen modeliert, da ja eingriffe am Gehirn ja nur vorgenommen wurden, um jegliche Erinnerung zu löschen und sie somit zu willenlosen Kampfmaschinen zu machen (nicht bei allen) und nicht um Tugenden einzusetzten. Das sie so sind kommt vom Hasse auf die Organisation, die Trauer um verstorbene Mitmenschen, die Menschheit zu breschützen und den Willen immer Gerechtigkeit walten zu lassen.
Hoshi ni Negai wo

DoktorFaustus
Go-Busters
Go-Busters
Beiträge: 7669
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:07
Land: Deutschland

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von DoktorFaustus » Di 13. Jul 2010, 19:15

Wobei ich das nicht auf Amazon beziehen würde, da er als Dschungelkind ja in der Gesellschaft ziemlicher Außenseiter war und während der Serie ja sein Leben in der modernen Gesellschaft lernt.

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21167
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von Go-On Black » Di 13. Jul 2010, 19:20

RoyalJoker hat geschrieben:Naja, einerseits werden sie großteils nicht aus der Gesellschaft ausgeschloßen, da man ihnen die Veränderung nicht ansieht und andererseits wurden sie ja nicht zu fehlerlosen Menschen modeliert, da ja eingriffe am Gehirn ja nur vorgenommen wurden, um jegliche Erinnerung zu löschen und sie somit zu willenlosen Kampfmaschinen zu machen (nicht bei allen) und nicht um Tugenden einzusetzten. Das sie so sind kommt vom Hasse auf die Organisation, die Trauer um verstorbene Mitmenschen, die Menschheit zu breschützen und den Willen immer Gerechtigkeit walten zu lassen.


Auch ihr Körper wurde komplett umstrukturiert um als Waffe genutzt zu werden. Weshalb sie auch Rider Kicks und alles Ausführen können.
Sie sind keine Menschen und das ist der große Fehler in ihnen mit dem die Showa Rider zu kämpfen haben. Sie haben ihr leben gewidmet den Menschen zu Helfen und die Organisation zu vernichten die ihnen ihre Menschlichkeit genommen hat. Sie sind anders als Shotaro oder Takumi oder Kenzaki. Sie alle führen ein normales Leben was nur wenige Showa Rider haben. Ihr Leben ist der Kampf gegen die organisation und ihr dasein als Mensch kommt an zweiter stelle.
Und ihre Stärke kommt von dem glauben an die Gerechtigkeit und das gute. nein sie haben keine große beziehungskrise,sie zweifeln nciht an ihren entscheidungen oder daran ob sie geeignet dazu sind ein Held zu sein. Und zwar weil sie Helden sind und wissen das ein Held stark ist und sich nicht durch solche dinge runter ziehen lässt.


Bestes beispiel sind Ryu Terui aus W und Kazami Shiro aus Kamen Rider V3. Beide haben die selbe Vergangenheit nur gehen sie komplett anders damit um. Ryu versinkt in Rache und braucht erst die Hilfe von Shotaro um zu erkennen das er nur mit dem glauben an das gute gewinnen kann.
Kazami Shiro tut das nicht. Klar er will seine Familie ebenfalls rächen,aber dennoch vergisst er niemals das er für gerechtigkeit einsteht und will ebenso verhindern das niemand mehr zu schaden kommt so wie seine Familie. Ein detail was den unterschied zu Showa und Heisei zeigt. Ryu war egoistisch und wollte nur seine persönliche Rache ihm waren Menschenleben völlig egal. Kazami jedoch wollte ebenfalls rache aber im nahmen der gerechtigkeit und nicht im namen von sich selbst.
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
RoyalJoker
Timeranger
Timeranger
Beiträge: 1725
Registriert: Sa 9. Jan 2010, 12:00
Land: Oesterreich

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von RoyalJoker » Di 13. Jul 2010, 19:45

Go-On Black hat geschrieben:
Auch ihr Körper wurde komplett umstrukturiert um als Waffe genutzt zu werden. Weshalb sie auch Rider Kicks und alles Ausführen können.
Ja ich weiß, entschuldige dass ich mich unklar ausgedrückt hab.
Sie sind keine Menschen und das ist der große Fehler in ihnen mit dem die Showa Rider zu kämpfen haben. Sie haben ihr leben gewidmet den Menschen zu Helfen und die Organisation zu vernichten die ihnen ihre Menschlichkeit genommen hat. Sie sind anders als Shotaro oder Takumi oder Kenzaki. Sie alle führen ein normales Leben was nur wenige Showa Rider haben. Ihr Leben ist der Kampf gegen die organisation und ihr dasein als Mensch kommt an zweiter stelle.
Und ihre Stärke kommt von dem glauben an die Gerechtigkeit und das gute. nein sie haben keine große beziehungskrise,sie zweifeln nciht an ihren entscheidungen oder daran ob sie geeignet dazu sind ein Held zu sein. Und zwar weil sie Helden sind und wissen das ein Held stark ist und sich nicht durch solche dinge runter ziehen lässt.
Bestes beispiel sind Ryu Terui aus W und Kazami Shiro aus Kamen Rider V3. Beide haben die selbe Vergangenheit nur gehen sie komplett anders damit um. Ryu versinkt in Rache und braucht erst die Hilfe von Shotaro um zu erkennen das er nur mit dem glauben an das gute gewinnen kann.
Kazami Shiro tut das nicht. Klar er will seine Familie ebenfalls rächen,aber dennoch vergisst er niemals das er für gerechtigkeit einsteht und will ebenso verhindern das niemand mehr zu schaden kommt so wie seine Familie. Ein detail was den unterschied zu Showa und Heisei zeigt. Ryu war egoistisch und wollte nur seine persönliche Rache ihm waren Menschenleben völlig egal. Kazami jedoch wollte ebenfalls rache aber im nahmen der gerechtigkeit und nicht im namen von sich selbst.
Ja, so sind sie. Nur dies sorgt eben für wenig "Berürungspunkte" im Zuschauer. Sie verkörpern eben das kämpfende Gute für Gerechtigkeit, woran ja nichts schlecht ist und was ja auch gut wäre wenn es nicht 14 Staffeln (ohne Amazon) währen in den der Hauptcharakter immer so ist.
Nur es wird somit neben dem "kämpfe für die tugenden" den Kindern auch ein perfektes Idealbild vorgesetzt, dass in seiner Entwicklung vollkommen ist, keine menschlichen Fehler macht, keine eigenheiten hat. Und das entspricht eben meiner Meinung nach nicht dem was man Kindern geben sollte. Sie sollen Menschen sehen, zu dennen sie einerseits aufschauen können, mit dennen sie mitfiebern können, durch die sie aber genauso angeregt werden selbst nach lösungen zu suchen, bei dennen sie sehen, dass nichts schlimm daran ist fehler zu machen, aus diesen zu lernen und somit zu wachsen und sich mit der Zeit einen individuellen Charakter aufzubauen, mit dem man genauso ein "Hero" sein kann.
Hoshi ni Negai wo

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21167
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von Go-On Black » Di 13. Jul 2010, 19:52

Ja aber ich versteh nicht wo das Problem daran ist wenn in einer Serie der Held nicht mit tausend Fehlern gespickt ist. Denn auch so können kinder ein Vorbild sehen.
Ja Kindern wird nicht vorgemacht wie sie den Problemen aus dem weg gehen können aber ihnen wird dennoch gezeigt wie sie Probleme Lösen. Es ist nicht der Fall das die Showa Rider keine Probleme zu überwältigen haben. Sie sind nicht unfehlbar und das wird in der Serie auch oft genug gezeigt. sie gehen einfach mit ihren Problemen komplett anders um. Sie sperren sich nicht ne woche in ihr zimmer ein und heulen rum das sie eh nichts ausrichten können. Sie handeln einfach und genau das ist es was ich finde das man Kindern mit geben sollte. Wenn du probleme hast dann reiss dich zusammen und löse sie.
Nur weil es nicht die exakten Probleme sind die ein normaler Mensch im alltag hat heisst es nicht das man daraus nicht auch lernen kann. Man muss nur wissen wie man dies umsetzen kann. Denn so entwickelt sich der Charakter eines Menschen nicht in dem man einfach das Handeln eines Charakters kopiert weil er sich in der situation auch so verhalten hat,nein man bekommt die Lektion auf den weg an sich und das gute zu glauben und so zu handeln das es für dich und andere das beste ist.

Und das ist wahres Heldentum.
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
RoyalJoker
Timeranger
Timeranger
Beiträge: 1725
Registriert: Sa 9. Jan 2010, 12:00
Land: Oesterreich

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von RoyalJoker » Di 13. Jul 2010, 20:36

Nur weil es nicht die exakten Probleme sind die ein normaler Mensch im alltag hat heisst es nicht das man daraus nicht auch lernen kann. Man muss nur wissen wie man dies umsetzen kann. Denn so entwickelt sich der Charakter eines Menschen nicht in dem man einfach das Handeln eines Charakters kopiert weil er sich in der situation auch so verhalten hat,nein man bekommt die Lektion auf den weg an sich und das gute zu glauben und so zu handeln das es für dich und andere das beste ist.
Und das ist wahres Heldentum.
Ich hab nciht gemeint, dass sie die Problemlösung kopieren sollen, ganz im gegenteil. es ist eben wichtig zu zeigen "mach dich selsbt auf socken, probier sachen aus". und das folgt bei kindern prinzipiel durch das nachahmen von etwas. Und so eben auch bei Heisei und Showa.
Go-On Black hat geschrieben:Ja aber ich versteh nicht wo das Problem daran ist wenn in einer Serie der Held nicht mit tausend Fehlern gespickt ist.
Denn auch so können kinder ein Vorbild sehen.
Ja Kindern wird nicht vorgemacht wie sie den Problemen aus dem weg gehen können aber ihnen wird dennoch gezeigt wie sie Probleme Lösen. Es ist nicht der Fall das die Showa Rider keine Probleme zu überwältigen haben. Sie sind nicht unfehlbar und das wird in der Serie auch oft genug gezeigt. sie gehen einfach mit ihren Problemen komplett anders um. Sie sperren sich nicht ne woche in ihr zimmer ein und heulen rum das sie eh nichts ausrichten können. Sie handeln einfach und genau das ist es was ich finde das man Kindern mit geben sollte. Wenn du probleme hast dann reiss dich zusammen und löse sie.
Genau, es soll den Kindern vermittelt werden, dass Probleme nur dann gelöst werden können, wenn man sie anpackt, aber auch das es genauso nicht schlimmes ist, einmal nicht "stark" zu sein, und sich in sein Zimmer zu speren und zu heulen. Und dass es im Anschluß genauso ok ist einen "Helden" zu brauchen, der dir mit deinen Problemen dann weiter hiflt.
Und das passiert bei den Showa Ridern eben nicht. JEDER von ihnen geht eben diesen vorher besagten weg und somit gibt es ein Bild eines Helden, der das Vorbild der Kinder ist. Einer der auch wenn er fällt auf sich alleine gestellt, ohne schwäche zu zeigen die Lösung auf sein übermenschliches Problem findet. Und auch keiner der mal verrückt oder gemein oder sonst irgendwas ist. Weist du was ich meine?
Hoshi ni Negai wo

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21167
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von Go-On Black » Di 13. Jul 2010, 20:42

Ja ich weiß wie du es meinst aber ich versteh nicht warum die dadurch schlechter sein Sollen als die Heisei Rider. Mal abgesehen davon das wir mit Charakteren wie Godai,Tendou,Hibiki und Sokichi Narumi genau diese Charakteristiker haben die bei den Showa Ridern enorm vertreten sind.
Ich versteh nich warum man unbedingt zeigen muss das man auch ein Arschloch sein kann um ein held zu sein...denn meiner ansichten nach ist das das letzte was mein sein sollte. Als Held sollte man das Leben und alle um sich herum lieben und nur die bestrafen die es nötig haben,dabei dennoch stark bleiben damit auch die die du beschützt weiter an dich glauben können.

Es ist wie mit Shotaro und Sokichi Narumi. Sokichi ist dieser Ultimative Hard Boiled Typ dem alles scheinbar gelingt und der die situation immer löst und dabei einen kühlen kopf bewahrt. Und das ist es was Shotaro antreibt. Ein Ultimatives Vorbild das die Situation immer löst egal wie schwer sie auch sein mag auch wenn er dabei selbst draufgeht. Und nur dadurch das er versucht wie Sokichi zu sein erkennt Shotaro wie er wirklich ist und das er auf eine ganz andere weise ein Held ist.

Oder wie meine Großmutter einst sagte...Es ist kein Verbrechen jemanden zu imitieren...denn nur so erkennt man wer man wirklich ist.
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
Diamantenranger
Goseiger
Goseiger
Beiträge: 5103
Registriert: Di 22. Jan 2008, 13:14
Land: Deutschland
Wohnort: Mironoi
Kontaktdaten:

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von Diamantenranger » Di 13. Jul 2010, 20:55

damit das hier kein privat Thread zw. GoB und Royal Joker wird werd mal meinen Senf zu geben :D

Also in meiner Umgebung weiß sogut wie jeder dass ich KR (Toku allgemein)fan bin. Mihc könnte man aswandelnde Werbetafel sehen. Bei animexx treffen mach ich auch viel werbung. xD

Auch im privaten schränkt mich das kein bisschen ein. Ganz im gegenteil die Rider bringen mich oft weiter. Sie zeigen einem dass man für alles kmäpfen sollte. Außerdem assozoer ich alles möglcihe mit Kamen rider. sei es meinsport, meien einstellung oder Schule/ Beruf. Jeder Rider bietet eiugtl ein geniales Beispiel mit und gegen das Leben zu kämpfen.

Jeder mensch braucht etwas was ihn antreibt und wenn es nur der sinn der Gerechtigkeit ala KR ist^^
ハロー!アロー!森で会おう!
With open arms, I take this journey | I see a future, a world full of hope
I walk this road with courage and strong will | Through storm, I will succeed with joy in my heart

Benutzeravatar
ZiggyFan
Timeranger
Timeranger
Beiträge: 1785
Registriert: So 28. Mär 2010, 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Merzenich

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von ZiggyFan » Di 13. Jul 2010, 20:57

Also mich treiben die Persönlcihkeiten der Rider an! Sie zeigen mir auch, dass Menschen sich wirklich ändern können

Benutzeravatar
RoyalJoker
Timeranger
Timeranger
Beiträge: 1725
Registriert: Sa 9. Jan 2010, 12:00
Land: Oesterreich

Re: Euer Leben mit Kamen Rider

Beitrag von RoyalJoker » Di 13. Jul 2010, 21:09

Go-On Black hat geschrieben:Ja ich weiß wie du es meinst aber ich versteh nicht warum die dadurch schlechter sein Sollen als die Heisei Rider. Mal abgesehen davon das wir mit Charakteren wie Godai,Tendou,Hibiki und Sokichi Narumi genau diese Charakteristiker haben die bei den Showa Ridern enorm vertreten sind.
Ich versteh nich warum man unbedingt zeigen muss das man auch ein Arschloch sein kann um ein held zu sein...denn meiner ansichten nach ist das das letzte was mein sein sollte. Als Held sollte man das Leben und alle um sich herum lieben und nur die bestrafen die es nötig haben,dabei dennoch stark bleiben damit auch die die du beschützt weiter an dich glauben können.
Nichts macht sie schlechter. Ich finde es nur schade, dass in der Showa Zeit EIN Heldencharakter vertreten wurde und nicht mehr. Kurz auf den Punkt gebracht >

Es ist wie mit Shotaro und Sokichi Narumi. Sokichi ist dieser Ultimative Hard Boiled Typ dem alles scheinbar gelingt und der die situation immer löst und dabei einen kühlen kopf bewahrt. Und das ist es was Shotaro antreibt. Ein Ultimatives Vorbild das die Situation immer löst egal wie schwer sie auch sein mag auch wenn er dabei selbst draufgeht. Und nur dadurch das er versucht wie Sokichi zu sein erkennt Shotaro wie er wirklich ist und das er auf eine ganz andere weise ein Held ist.
Oder wie meine Großmutter einst sagte...Es ist kein Verbrechen jemanden zu imitieren...denn nur so erkennt man wer man wirklich ist.[/quote]

Was in weiter folge dazu führt, dass die Kinder dies praktisch nur von einer Person konnten.
Hoshi ni Negai wo

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste