Kamen Rider V3

Alles über Kamen Rider hier rein.

Moderator: Moderatorenteam

Antworten
Benutzeravatar
KIBACHANGER
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 109
Registriert: So 1. Mär 2009, 12:45
Land: Deutschland
Wohnort: Deutschland Kehl Sundheim

Kamen Rider V3

Beitrag von KIBACHANGER » Do 28. Mai 2009, 17:38

für old school fans eine echt gute serie.
wer sie kennt kann hier rein schreiben wie er sie fand!!!!

Benutzeravatar
Welteneroberer
Administrator
Administrator
Beiträge: 4074
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Schwarzwald im Hoth-System
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider V3

Beitrag von Welteneroberer » Do 28. Mai 2009, 18:19

Habe die Serie noch nicht gesehen und ehrlich gesagt, sind mir 169 $ auch ein bisschen viel.
Schlaf ist unterbewertet.
Proud member of the Linux Master Race since 2008.

Indie-Entwickler seit 2005.

"Du sollst nicht alles glauben, was im Internet steht." - Abraham Lincoln

Big Harry
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 105
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 14:49
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider V3

Beitrag von Big Harry » Mo 1. Jun 2009, 20:26

ich bin gerne bereit für gute Serien zu zahle, aber V3 ist mehr als doppelt so teuer wie Iron King und Red Baron zusammen!
Ich gehe zwar davon aus, dass die schöne Box irgendwann in meinem Regal neben RB und IK stehen wird, bis dahin brauch es aber eine menge Bedenkzeit und einen fallenden Dollarkurs :wink:
Iron Schock

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21168
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Kamen Rider V3

Beitrag von Go-On Black » Di 26. Jan 2010, 14:50

Hab gestern die erste Folge von V3 gesehen und war schonmal echt begeistert.
Da ich eh ne schwäche für die Showa Era Kamen Rider hab isses mir sehr leicht gefallen reinzuschauen und freu mich mir die serie auch hoffentlich weiter ansehen zu können.

die Hintergrund Geschichte von Kazami Shiro ist aufjedenfall schonmal die Tragischste die ich bisher bei Kamen Rider gesehen habe.
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2796
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider V3

Beitrag von Red Ranger » Fr 22. Dez 2017, 22:06

Mit Kamen Rider V3 hab ich jetzt auch meinen zweiten Showa Rider beendet. Nach meiner negativen Erfahrung mit dem originalen Kamen Rider hat mich V3 dann doch positiv überrascht. Die Staffel ist deutlich besser als der direkte Vorgänger. Zwar ist V3 immer noch sehr episodisch und hat auch nicht so eine opulente Story wie die modernen Kamen Rider, aber dafür sind die Folgen sehr unterhaltsam und auch deutlich abwechslungsreicher als im Vorgänger. Bei den meisten Folgen handelt es sich auch um Zweiteiler. In den ersten 30 Folgen gibt es bis auf ein paar wenige Folgen ausschließlich Zweiteiler. Von Folge 31 bis 42 gibt es allerdings nur Einzelfolgen. Einzige Ausnahme ist hier das zweiteilige "Team-Up" mit den beiden Ridern der ersten Staffel. Diese Phase war auch bis auf das besagte Team-Up die schwächste Phase der Staffel. Die letzten beiden Folgen des Archbishop Wing Arcs waren noch dazu von der Handlung her 1:1 von Folgen der ersten Staffel übernommen. Es ist zwar normal, dass sich bei einem langlebigen Franchise irgendwann Folgenhandlungen wiederholen, aber direkt schon in der zweiten Staffel? Das würde ich schon als Faulheit der Autoren abstempeln. Ab Folge 43 geht es dann aber wieder aufwärts. Mit Yuki Joji/Riderman kommt ein neuer Charakter mit einer interessanten Hintergrundgeschichte dazu. Er ist doch sehr anders als Kazami, auch wenn beide Rache wollen. Kazami geht als V3 eher überlegt vor und lässt sich nicht von seinen Rachegefühlen blenden, während Yuki manchmal recht impulsiv ist.

Man kann sagen, in V3 stehen mehr die Charaktere im Vordergrund, als eine folgenübergreifende Story. So muss Kazami anfangs erst einmal lernen, mit seinen Kräften umzugehen. Nach und nach erkundet er seine Stärken und Schwächen und kann sich immer besser gegen seine Gegner behaupten. Die Nebencharaktere sind hier auch besser eingebaut als im Vorgänger. Tachibana bekommt hier auch mehr zu tun und hilft Kazami öfter. Die Rider Scouts, eine Gruppe von Kindern, dienen als Augen und Ohren von V3 und haben teilweise auch ihre eigenen Fokus Folgen. Es gibt auch kein nerviges unbegründetes Gewechsel der Nebencharaktere wie im Vorgänger. Einzig Ken Sakuma, der eine ordentliche Einführungsfolge in der Mitte der Staffel bekommt, ist nach ein paar Folgen wieder spurlos verschwunden.

Abschließend lässt sich sagen, dass mit V3 doch recht gut gefallen hat. Von einem so alten Toku erwarte ich auch erst einmal nicht viel. Ich erwarte da keine großartige Story, sondern unterhaltsame Einzelfolgen. Genau das hat V3 geboten. Ich denke, wer schon immer mal an eine Showa Rider Staffel interessiert war, wird mit V3 nichts falsch machen.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1191
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider V3

Beitrag von Ranger L » Sa 23. Dez 2017, 05:22

Klingt tatsächlich nicht uninteressant. Vor allem das mit den Zweiteilern hört sich wirklich sehr vielversprechend an.
Red Ranger hat geschrieben:
Fr 22. Dez 2017, 22:06
Ab Folge 43 geht es dann aber wieder aufwärts. Mit Yuki Joji/Riderman kommt ein neuer Charakter mit einer interessanten Hintergrundgeschichte dazu.
Kommt der echt erst so spät? Irgendwie dachte ich immer, der müsste viel früher schon dabei gewesen sein.


Baut V3 eigentlich recht stark auf der ersten Staffel auf? Irgendwie will ich mir die Staffel ungern ansehen, wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich auch alles verstehe.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Welteneroberer
Administrator
Administrator
Beiträge: 4074
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Schwarzwald im Hoth-System
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider V3

Beitrag von Welteneroberer » Sa 23. Dez 2017, 11:22

Red Ranger hat geschrieben:
Fr 22. Dez 2017, 22:06
Einzig Ken Sakuma, der eine ordentliche Einführungsfolge in der Mitte der Staffel bekommt, ist nach ein paar Folgen wieder spurlos verschwunden.
Afaik lag das daran, dass der Charakter so furchtbar schlecht bei den Zuschauern ankam, dass sie ihn nach nur wenigen Folgen aus der Serie genommen haben.

Gab es eigentlich im Verlauf der Serie noch weitere Folgen, in der zu sehen war wie Destron Menschen in Kaizo-Ningen umbaut? Das mit dem Arzt (Folge 3 afair) hatte mich damals irgendwie extrem schockiert.
Schlaf ist unterbewertet.
Proud member of the Linux Master Race since 2008.

Indie-Entwickler seit 2005.

"Du sollst nicht alles glauben, was im Internet steht." - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2796
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider V3

Beitrag von Red Ranger » Sa 23. Dez 2017, 21:24

Ranger L hat geschrieben:
Sa 23. Dez 2017, 05:22
Klingt tatsächlich nicht uninteressant. Vor allem das mit den Zweiteilern hört sich wirklich sehr vielversprechend an.
Ich glaube, es waren insgesamt 15 Einzelfolgen, und der Rest Zweiteiler. Die meisten Einzelfolgen gab es zwischen Folge 31 und 42. Da gab es nur einen Zweiteiler.
Kommt der echt erst so spät? Irgendwie dachte ich immer, der müsste viel früher schon dabei gewesen sein.
Ja, der hat sein Debüt in Folge 43. Hab ich auch nicht erwartet, dass er erst so spät kommt.

Baut V3 eigentlich recht stark auf der ersten Staffel auf? Irgendwie will ich mir die Staffel ungern ansehen, wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich auch alles verstehe.
Man kann die Staffel auch verstehen, wenn man den Vorgänger nicht gesehen hat. Dadurch, dass in der ersten Staffel eh kaum was passiert, verpasst man auch nicht viel. Zwar wirkt V3 schon wie ein Nachfolger, aber Vorwissen ist nicht zwingend notwendig. Die erste Folge könnte auch locker Kamen Rider Folge 99 sein. Da wird auch alles notwendige erklärt. Tachibana ist auch der einzige Nebenchara, der von der Vorgängerstaffel übernommen wird. Destron ist eine Nachfolgeorganisation von Shocker, aber alles wird eigentlich in der ersten Folge erklärt. Soweit ich weiß, sollte V3 auch keine eigene Staffel werden, sondern es sollte unter dem namen Kamen Rider weiter laufen. Die Einführung eines dritten Riders war zwar geplant, aber der dritte Rider sollte Seite an Seite mit den beiden etablierten Ridern kämpfen. Erst später hat man sich dazu entschlossen, dem dritten Rider eine eigene Staffel zu geben.
Welteneroberer hat geschrieben: Gab es eigentlich im Verlauf der Serie noch weitere Folgen, in der zu sehen war wie Destron Menschen in Kaizo-Ningen umbaut? Das mit dem Arzt (Folge 3 afair) hatte mich damals irgendwie extrem schockiert.
So in dem Ausmaß war es das einzige Mal, aber es kommt immer wieder vor, dass man Destron bei fragwürdigen Experimenten beobachtet.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Welteneroberer
Administrator
Administrator
Beiträge: 4074
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Schwarzwald im Hoth-System
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider V3

Beitrag von Welteneroberer » Sa 23. Dez 2017, 21:47

Red Ranger hat geschrieben:
Sa 23. Dez 2017, 21:24
Soweit ich weiß, sollte V3 auch keine eigene Staffel werden, sondern es sollte unter dem namen Kamen Rider weiter laufen. Die Einführung eines dritten Riders war zwar geplant, aber der dritte Rider sollte Seite an Seite mit den beiden etablierten Ridern kämpfen. Erst später hat man sich dazu entschlossen, dem dritten Rider eine eigene Staffel zu geben.
Ist zwar schon ein paar Jahre alt, aber sehr informativ: Igadevil über Kamen Rider 3
Red Ranger hat geschrieben:
Sa 23. Dez 2017, 21:24
Welteneroberer hat geschrieben: Gab es eigentlich im Verlauf der Serie noch weitere Folgen, in der zu sehen war wie Destron Menschen in Kaizo-Ningen umbaut? Das mit dem Arzt (Folge 3 afair) hatte mich damals irgendwie extrem schockiert.
So in dem Ausmaß war es das einzige Mal, aber es kommt immer wieder vor, dass man Destron bei fragwürdigen Experimenten beobachtet.
Schade. Hätte sowas gerne nochmal gesehen.
Schlaf ist unterbewertet.
Proud member of the Linux Master Race since 2008.

Indie-Entwickler seit 2005.

"Du sollst nicht alles glauben, was im Internet steht." - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1191
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider V3

Beitrag von Ranger L » So 24. Dez 2017, 05:13

Red Ranger hat geschrieben:
Sa 23. Dez 2017, 21:24
Man kann die Staffel auch verstehen, wenn man den Vorgänger nicht gesehen hat. Dadurch, dass in der ersten Staffel eh kaum was passiert, verpasst man auch nicht viel. Zwar wirkt V3 schon wie ein Nachfolger, aber Vorwissen ist nicht zwingend notwendig. Die erste Folge könnte auch locker Kamen Rider Folge 99 sein. Da wird auch alles notwendige erklärt. Tachibana ist auch der einzige Nebenchara, der von der Vorgängerstaffel übernommen wird. Destron ist eine Nachfolgeorganisation von Shocker, aber alles wird eigentlich in der ersten Folge erklärt.
Ah ok. Gut zu wissen, dass man es auch so verstehen kann. Auch wenn ich nicht sicher bin, ob ich mir die Staffel nicht trotzdem bis nach der ersten Staffel aufheben will. Mal schauen.
:go-bustersenter:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste