Kamen Rider Zero-One

Alles über Kamen Rider hier rein.

Moderator: Moderatorenteam

Antworten
Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2819
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Red Ranger » Mo 13. Mai 2019, 17:52

Der Name der neuen Staffel ist bekannt. Er lautet Kamen Rider Zero-One

Bild

Der Name sagt erst einmal nicht viel aus, außer dass er der erste Kamen Rider der Reiwa Ära ist. Und wahrscheinlich lässt der Name schon auf eine Art Neuanfang schließen, so wie sich die Heisei Rider schon von den Showa Ridern abgegrenzt haben. Schließt natürlich nicht aus, dass irgendwann die Reiwa Rider doch auf die Heisei Rider treffen.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Ranger L
Gingaman
Gingaman
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Ranger L » Di 14. Mai 2019, 04:17

Ich bin mal gespannt, ob sie wirklich vorhaben, die neue Ära stark von den Heisei Staffeln abzugrenzen und wenn ja, wie das dann aussehen wird. Auf der einen Seite würde es sich halt so perfekt anbieten, gerade als erste Staffel, nach dem großen Jubiläum, aber auf der anderen könnte man natürlich auch sagen „Don’t fix what’s not broken.“, da die Serie, so wie sie ist, ja ziemlich gut zu funktionieren scheint. Der Name verrät ja nicht wirklich irgendwas, Zero-One könnte praktisch alles sein.
Dass es trotzdem weiterhin Crossover geben wird, davon geh ich mal fest aus. Ich meine, ein Team-Up zwischen dem ersten Reiwa Rider und dem letzten Heisei Rider, quasi ein aufeinander Treffen von Anfang und Ende, ich denke nicht, dass sie sich das entgehen lassen werden.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
DaniRanger
Dairanger
Dairanger
Beiträge: 371
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 07:54
Land: Oesterreich
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von DaniRanger » Di 14. Mai 2019, 14:55

Ich hab mich zuerst gefragt wo denn die Pun ist, die Toei ja in so ziemlich jeden Namen einbringt, und dann hab ichs gesehen.

Zero auf japanisch ist Rei, One wird "Wan" ausgesprochen in Japan.. Zero-One = Rei-Wan, also Reiwa.

Toei you did it again.. xD
Schon gesehene PR-Staffeln: Alle
Schon gesehene SS-Staffeln: Dairanger, Dekaranger, Shinkenger, Gokaiger, Go-Busters und Kyoryuger, KyuRanger
Schon gesehen KR-Staffeln: Dragon Knight, Ryuki, Kiva, Decade, W, Fourze, Gaim, Drive, Ex-Aid

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2819
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Red Ranger » Do 11. Jul 2019, 16:09

Fünf Rider der neuen Staffel sind bekannt.

Zero-One:

Bild

Vulcan:

Bild

Valkyrie:

Bild

Horobi:

Bild

Jin

Bild
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Welteneroberer
Administrator
Administrator
Beiträge: 4106
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Schwarzwald im Hoth-System
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Welteneroberer » Do 11. Jul 2019, 19:20

Ist bekannt ob Valkyrie weiblich sein wird?
Schlaf ist unterbewertet.
Proud member of the Linux Master Race since 2008.

Indie-Entwickler seit 2005.

"Du sollst nicht alles glauben, was im Internet steht." - Abraham Lincoln

Basara
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 90
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Basara » Do 11. Jul 2019, 21:38

Noch nicht, aber die Toys sehen interessant aus.

Benutzeravatar
Ranger L
Gingaman
Gingaman
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Ranger L » Fr 12. Jul 2019, 04:02

Sieht auf den ersten Blick nach einer Staffel im Stil von Ryuki, Gaim oder Ex-Aid aus. Nicht unbedingt was schlechtes, da ich diesen Staffel-Typ erfahrungsgemäß eigentlich recht gerne mag.

Von der Ridern sieht für mich spontan Vulcan am besten aus. Bei Zero-One bin ich noch nicht sicher, was ich vom Farbton halten soll. Bei den anderen brauch ich glaub ich bessere Bilder.
Zuletzt geändert von Ranger L am Sa 13. Jul 2019, 04:03, insgesamt 1-mal geändert.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Welteneroberer
Administrator
Administrator
Beiträge: 4106
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Schwarzwald im Hoth-System
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Welteneroberer » Fr 12. Jul 2019, 15:46

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Schlaf ist unterbewertet.
Proud member of the Linux Master Race since 2008.

Indie-Entwickler seit 2005.

"Du sollst nicht alles glauben, was im Internet steht." - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Ranger L
Gingaman
Gingaman
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Ranger L » Sa 13. Jul 2019, 04:03

Hier ist noch ein Bild, auf dem man Valkyrie (rechts) etwas besser erkennen kann:
Bild
Sieht für mich schon ziemlich weiblich aus, auch wenn man natürlich trotzdem nie sicher sein kann.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
fumpen
Gingaman
Gingaman
Beiträge: 1217
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:00
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von fumpen » Mo 15. Jul 2019, 11:27

Danke für die vielenvielen Bilder!

Ich mag das klassische Insektenthema, das bei Kamen Rider ZeroOne ganz offensichtlich wieder zum Tragen kommt. Iconic Rider!

Für mich sieht das ganz so aus, daß Valkyrie ein Female Rider sein wird. Das ist funky wow. Habe gerade erst wieder den 2010er Decade & W- Movie gesehen und mich wieder an Kiva-la erfreut, die dort Decade mit dem Saber filetiert - FrauenPower!
"Earth will be mine."
http://www.instagram.com/fumpen/ + http://fumpenfoto.deviantart.com/

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2819
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Red Ranger » Mi 17. Jul 2019, 16:10

Yuya Takahashi wird der Main Writer von Zero-One. Es schwebte ja schon seit einiger Zeit als Gerücht herum, dass er der Main Wirter wird. Jetzt ist es offiziell. Er war bereits Main Writer von Ex-Aid. Die Staffel hatte er komplett alleine geschrieben. Finde ich schon mal eine gute Wahl. Mit Ex-Aid hat er gute Arbeit geleistet. Wenn er sich nochmal verbessert, dürfte Zero-One vielversprechend sein. Vor allem hat er dadurch auch schon Erfahrung mit einer Staffel mit vielen Ridern.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Ranger L
Gingaman
Gingaman
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Ranger L » Do 18. Jul 2019, 04:16

Ich freu mich auch über Takahashi. Mit Ex-Aid Qualität wär ich mehr als zufrieden, also hoffe ich mal, dass er da anknüpfen kann, wo er aufgehört hat.

Noch ein paar zusätzliche Infos:
Produziert wird die Serie von Takahito Omori (Drive, Ex-Aid, Build) und dem TV-Asahi Produzenten Chihiro Inoue. Der Soundtrack kommt von Go Sakabe (Ghost). Ich würde sagen, gemeinsam mit Takahashi ist das ein ziemlich starkes Line-Up.

Und hier noch ein paar Bilder der drei Haupt Rider mit ihren Darstellern:

Zero-One:
Bild Bild
Vulcan:
Bild Bild
Und Valkyrie (falls noch irgendein Zweifel daran bestehen sollte, dass sie wirklich weiblich ist):
Bild Bild
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
fumpen
Gingaman
Gingaman
Beiträge: 1217
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:00
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Kamen Rider Zero-One

Beitrag von fumpen » So 1. Sep 2019, 20:42

Die erste Folge ist (englisch) untertitelt auf den üblichen Kanälen zur Ansicht verfügbar. Wir bekommen einen mächtigen Firmenpräsidenten und gescheiterten Commedian als Weltenretter. Es hat Kopfschüsse und Gewalt gegen Unbeteiligte. Die Assistentin ist niedlich.

Bild
"Earth will be mine."
http://www.instagram.com/fumpen/ + http://fumpenfoto.deviantart.com/

Benutzeravatar
Ranger L
Gingaman
Gingaman
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Ranger L » Di 10. Sep 2019, 04:06

Sehr gute erste Folge. Ging vom Feeling her so ein bisschen in Richtung Build, während das Setting eher wie ne Mischung aus Kabuto und Ex-Aid wirkt. Man hat genug Material behandelt um nen groben Überblick zu geben, worum es geht, aber nicht so viel, dass es sich gepresst angefühlt hat.
Aruto macht nen sympathischen Eindruck und die Bösen wirken auf den ersten Blick auch recht interessant, vor allem der Typ der mal eben random einen seiner Roboter erschossen hat. Parado auf Speed.
Und die Kämpfe wirken irgendwie auch wieder etwas dynamischer, als in den Jahren zuvor.

Alles in allem ein sehr gelungener Start in die neue Ära.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2819
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Red Ranger » Do 12. Sep 2019, 22:36

Mir gefiel der Auftakt auch sehr gut. Es scheint weiterhin mehr der Stil der späten Heisei Ära zu sein. Man bekommt in der ersten Folge das Grundgerüst und alles Weitere wird sich im Laufe der Staffel zusammensetzen. Die Bösen bleiben erst einmal geheimnisvoll. Man weiß nicht, wer sie sind oder wo sie herkommen, wobei natürlich schon der Verdacht nahe liegt, dass sie die erste Serie von HumaGear sind, die gegen ihren Schöpfer rebelliert haben.
Aruto scheint ein sympathischer Protagonist zu sein. Vor allem, als er beschlossen hat, weiterhin als Zero-One zu kämpfen, da er gesehen hat, dass er als Held den Menschen Hoffnung bringt. Auf Fuwa als Rider bin ich auch schon gespannt. Ich könnte mir vorstellen, dass es erst einmal auf eine Rivalität zwischen ihm und Aruto hinausläuft.
Die Handschrift von Takahashi ist schon etwas erkennbar. Allerdings ist ihm der Auftakt von Zero-One deutlich besser gelungen als der von Ex-Aid. Wenn er sich also wirklich nochmal verbessert hat, wird Zero-One eine richtig gute Staffeln.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Welteneroberer
Administrator
Administrator
Beiträge: 4106
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Schwarzwald im Hoth-System
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Welteneroberer » So 22. Sep 2019, 21:43

Ich habe die erste Folge nun auch gesehen. Ich weiß, ich klinge wie eine kaputte Schallplatte, aber der Auftakt hat mir sehr gut gefallen und es könnte tatsächlich sein, dass ich die Serie aktiv verfolgen werde. Mit der KI-Thematik hat man auch ein schönes aktuelles Thema.
Schlaf ist unterbewertet.
Proud member of the Linux Master Race since 2008.

Indie-Entwickler seit 2005.

"Du sollst nicht alles glauben, was im Internet steht." - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
fumpen
Gingaman
Gingaman
Beiträge: 1217
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:00
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von fumpen » Mo 23. Sep 2019, 18:05

Ih habe nun sogar schon die ersten drei Folgen gesehen! Am Stück. Tätäää.

Und die Serie entwickelt sich prächtig. Viele herrlich skurrile Nebencharaktere, tolle Monster der Woche (so rein optisch), zwei 2nd Rider die sogar untereinander ihre Reibereien haben - das kann noch richtig toll werden.

Die Outfits der drei Rider gehen massiv in Richtung Plastik, sehen aber trotzdem sehr ansprechend aus.
"Earth will be mine."
http://www.instagram.com/fumpen/ + http://fumpenfoto.deviantart.com/

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21172
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Go-On Black » Fr 4. Okt 2019, 13:56

Ich bin von Zero-One bisher echt ziemlich begeistert. Gerade weil die Serie bisher konstant auf dem gleichen guten Niveau geblieben ist. Gerade weil man mal nich ne Premiere gemacht hat die aus allen Rohren feuert aber dann in der nächsten Folge direkt wieder absackt.
Man hat relativ klein Angefangen und steigert sich stattdessen immer etwas mehr was die Eskalation der Geschichte angeht. Die Charaktere sind auch bisher auf nem sehr gutem Niveau. Die beiden weiblichen HumaGear Assistenten sind zwar eher so meh, dafür gefällt mir Valkyrie bisher super gut. Gerade aber Visuell besticht die Serie bisher auf ganzer Linie. Jeder Kampf fühlt sich frisch an und kommt mit viel liebe zum Detail daher. Gerade das Debüt von Rushing Cheetah war wundervoll anzusehen. Was mir auch sehr gefällt ist das die Serie nen guten Mix zwischen Ernstem Drama und Comedy hat. Gerade weil der Humor weniger Albern ist als in Vergangenen Staffeln und weiß wann man sich auch mal zurückhalten sollte.
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2819
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Red Ranger » So 6. Okt 2019, 19:07

Mir haben die ersten fünf Folgen auch sehr gut gefallen. Scheint wieder eine gute Staffel zu werden. Was mir bisher auch positiv auffällt, ist Arutos ehrliche Art. Er will keine großen Geheimnisse haben. So hat er direkt eine Pressekonferenz zu den Angriffen der Humagear gegeben und gleich klar gemacht, dass eine Terroristenorganisation dahinter steckt. Ebenso als er dann herausgefunden hat, dass MetsubouJinrai.net auch für den Zwischenfall vor 12 Jahren verantwortlich war. Da hat er auch nicht gezögert, es öffentlich zu machen. Und dann hat er sich recht früh vor Fuwa verwandelt. Was dazu geführt hat, dass Fuwa und er in der nächsten Folge schon fast zusammen gegen das MOTW gekämpft haben, und Fuwa anscheinend Zero-One nicht mehr als Feind ansieht. Keine aufgesetzte Geheimnistuerei, wie es leider viel zu oft in Tokus vorkommt. Das zu sehen ist mal richtig erfrischend.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21172
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Go-On Black » Mi 30. Okt 2019, 20:26

Bin auch extrem froh darüber gewesen das man die Sache mit Arutos Geheimer Identität super schnell wieder verworfen hat. Das funktioniert in Tokus echt nur in den seltensten Fällen, schlimmstes beispiel aus den letzten Paar Jahren war für mich da echt Drive, wo man den Plotpoint echt komplett in den Boden getrieben hatte.
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
fumpen
Gingaman
Gingaman
Beiträge: 1217
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:00
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Kamen Rider Zero-One, Episode 9

Beitrag von fumpen » Sa 9. Nov 2019, 14:35

In 'I´ll take care of your life', der neunten Episode von Kamen Rider Zero One, hatte es den ersten Auftritt des Breaking Mammoth, gesteuert von Kamen Rider Zero One:

Bild

Damit haben wohl - nach den Time Mazingers aus dem Vorgänger Kamen Rider Zi-O - die übergroßen Mechas, wie wir sie schon lange aus den Super Sentai- Serien kennen, endgültig Einzug gehalten auch im Kamen Rider- Franchise. Was haltet ihr davon?
"Earth will be mine."
http://www.instagram.com/fumpen/ + http://fumpenfoto.deviantart.com/

Benutzeravatar
Welteneroberer
Administrator
Administrator
Beiträge: 4106
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Schwarzwald im Hoth-System
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Welteneroberer » Mo 11. Nov 2019, 12:31

Da ich bei Zero-One bei Folge 2 festhänge, kann ich den Mecha selbst nicht beurteilen, aber grundsätzlich gefällt mir das nicht. Ich mochte Kamen Rider unter anderem weil es keine Mechas gab. Ich bevorzuge die normalen Kämpfe, auch bei Sentai.
Schlaf ist unterbewertet.
Proud member of the Linux Master Race since 2008.

Indie-Entwickler seit 2005.

"Du sollst nicht alles glauben, was im Internet steht." - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
fumpen
Gingaman
Gingaman
Beiträge: 1217
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:00
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von fumpen » Di 12. Nov 2019, 19:46

Hatten die Time Mazinger noch einen 'Grund' als Zeitreisefahrzeuge wirken die Mechas jetzt bei Zero One etwas willkürlich in die Geschichte hineingeworfen.
"Earth will be mine."
http://www.instagram.com/fumpen/ + http://fumpenfoto.deviantart.com/

Benutzeravatar
Zilver
Dairanger
Dairanger
Beiträge: 332
Registriert: Di 12. Mai 2009, 00:03
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Zilver » Fr 15. Nov 2019, 19:05

Die Animation der Mechas ist leider ganz ganz schrecklich. Auch bei Zi-O hat das beim Schauen sehr weh getan, bzw ich habe mich manchmal gar nicht mehr getraut genau hinzuschauen. Schade.

Benutzeravatar
Ranger L
Gingaman
Gingaman
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Ranger L » So 17. Nov 2019, 05:06

Da von Zero-One mittlerweile auch schon wieder 10 Folgen gelaufen sind, wird es hier wohl auch langsam Zeit, dass ich mal was dazu sage. Im Grunde würde ich sagen, dass die Serie meine Erwartungen bislang recht gut erfüllt, sie ist eigentlich genau das, was ich mir von einer erneuten Zusammenarbeit von Takahashi und Omori erhofft hatte und das ist definitiv was positives.


Das Storytelling ist ziemlich gut bisher, geht denk ich in eine ähnliche Richtung wie das von Ex-Aid in der Anfangsphase, es ist auf jeden Fall schon einiges passiert, aber man hat auch immer wieder mal Folgen, die etwas Tempo rausnehmen, was ich auch nicht schlecht finde. Ich muss sagen, dass mich die einzelnen Storys dieser ganzen Humagears of the Week jetzt größtenteils eher nicht so jucken, aber so lang man es dabei belässt sie hauptsächlich als Mittel zum Zweck einzusetzen und zeitgleich auch immer die Haupthandlung voran zu treiben, find ich das absolut in Ordnung. Und was ich dabei auch ganz cool finde, das ist, dass man schon häufiger mal auf so kleinere Aspekte der Humagear Produktion und den damit verbunden Problemen und Verpflichtungen eingegangen ist. Gerade sowas wie, dass man Humagears keinen echten Menschen ohne deren Einverständnis nachempfinden darf, ist so eine Information, die durchaus nicht unwichtig ist. Macht natürlich absolut Sinn, das so zu regeln.

Die Charaktere sagen mir größtenteils eigentlich auch zu bisher, allen voran Aruto ist ein sehr guter Protagonist, wie ich ihn eigentlich immer mag. Dass er wirklich versucht, um jeden Preis ehrlich zu sein, selbst auf die Gefahr hin, seine Firma zu gefährden, find ich ebenfalls extrem lobenswert, daran könnten sich diverse Ultraman Protagonisten mal ein Beispiel nehmen. Auch Yua find ich soweit ziemlich gut, sie hat halt diese sehr rationale Art Dinge zu betrachten, womit ich mich natürlich recht gut identifizieren kann und die Story um ihren geheimnisvollen Auftrag scheint langsam auch immer mehr in Schwung zu kommen. (Btw. kann ich’s kaum erwarten, bis sie stirbt und das gesamte Fandom daraufhin so tut, als wäre Zero-One die schlechteste Staffel aller Zeiten.) Fuwa ist im Wesentlichen der typische Secondary Rider, der sich hart gibt, aber eigentlich nur gutes will. Nicht mein Lieblings Charakter Typ, aber man hat schon gemerkt, dass er die letzten Folgen angefangen hat aufzutauen, gerade in der letzten Folge, bei der Interaktion mit Yua, hat er mir sehr gut gefallen. Izu soll denk ich mal einfach nur mehr der „Emotionale Support“ Typ von Charakter sein, was sie bisher ziemlich gut erfüllt. Außerdem find ich sie einfach extrem süß und liebenswert (und wie hoch ist wohl die Wahrscheinlichkeit, dass sie in absehbarer Zeit mal gehackt und umprogrammiert wird? Würde mich ehrlich gesagt wundern, wenn man das nicht früher oder später mal macht.)
Von den Bösen hat mir anfangs Jin mehr zugesagt, mittlerweile bin ich aber eher bei Horobi, da Jin vermute ich mal eher früher als später die Seiten Wechseln wird, schließlich wurde schon gezeigt, dass er eigentlich nur von Horobi manipuliert wird. Assasin-chan fängt langsam auch an, interessant zu werden, ich bin mal gespannt, ob sie mit ihm noch mehr vorhaben, oder ob man es beim eher humorvoll angelegten Charakter belässt. Bei diesem ganzen Ark Ding muss sich natürlich erst noch zeigen, was dabei rauskommt, aber das Konzept der bösen Humagears ist auf jeden Fall recht interessant, da kann man denk ich einiges rausholen.


Großartig irgendwas zu beanstanden hab ich bisher auf alle Fälle noch nicht, mir gefällt Zero-One wirklich gut so weit, sie scheint sehr gut an die Qualität von Takahito Omoris bisherigen Staffeln anzuknüpfen. Wegen mir kann die Serie gerne so weiter gehen.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2819
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Red Ranger » So 17. Nov 2019, 22:19

Bisher gefällt mir die Staffel auch recht gut. Verglichen mit den letzten drei Staffeln waren zwar Build und Zi-O in den ersten 10 Folgen besser, aber Zi-O hat ja auch erst in der zweiten Hälfte nachgelassen und an Build vorbeizukommen, ist eh schwer. Verglichen mit Ex-Aid hat Zero-One aber den besseren Start gehabt. Mit Ex-Aid hab ich mich anfangs schon sehr schwer getan.
Ranger L hat geschrieben:
So 17. Nov 2019, 05:06
Das Storytelling ist ziemlich gut bisher, geht denk ich in eine ähnliche Richtung wie das von Ex-Aid in der Anfangsphase, es ist auf jeden Fall schon einiges passiert, aber man hat auch immer wieder mal Folgen, die etwas Tempo rausnehmen, was ich auch nicht schlecht finde. Ich muss sagen, dass mich die einzelnen Storys dieser ganzen Humagears of the Week jetzt größtenteils eher nicht so jucken, aber so lang man es dabei belässt sie hauptsächlich als Mittel zum Zweck einzusetzen und zeitgleich auch immer die Haupthandlung voran zu treiben, find ich das absolut in Ordnung. Und was ich dabei auch ganz cool finde, das ist, dass man schon häufiger mal auf so kleinere Aspekte der Humagear Produktion und den damit verbunden Problemen und Verpflichtungen eingegangen ist. Gerade sowas wie, dass man Humagears keinen echten Menschen ohne deren Einverständnis nachempfinden darf, ist so eine Information, die durchaus nicht unwichtig ist. Macht natürlich absolut Sinn, das so zu regeln.
Die Handschrift von Takahashi ist schon zu erkennen. Wobei er anscheinend aus dem schleppenden Beginn von Ex-Aid gelernt hat. Ich bin ja schon echt gespannt, was uns da in der zweiten Hälfte erwartet, denn da wurde Ex-Aid erst richtig gut. Wenn Takahashi bei Zero-One nochmal deutlich stärker ist, kann man auf eine großartige zweite Hälfte hoffen. Es ist auf jeden Fall positiv, dass obwohl jede Folge eine klar abgegrenzte Folgenhandlung hat, immer noch die Haupthandlung vorangetrieben wird.
Auch Yua find ich soweit ziemlich gut, sie hat halt diese sehr rationale Art Dinge zu betrachten, womit ich mich natürlich recht gut identifizieren kann und die Story um ihren geheimnisvollen Auftrag scheint langsam auch immer mehr in Schwung zu kommen. (Btw. kann ich’s kaum erwarten, bis sie stirbt und das gesamte Fandom daraufhin so tut, als wäre Zero-One die schlechteste Staffel aller Zeiten.)
Ich meine, irgendwo gelesen zu haben, dass die Darstellerin von Yua angeblich nur einen Vertrag für 12 Folgen hat. Also wird schon damit zu rechnen sein, dass sie irgendwann wohl stirbt. Wenn es aber schon in zwei Folgen passiert, würde ich es aber zu früh finden, weil es sich bisher noch nicht so anfühlt, als wenn ihre Story so bald abgeschlossen ist. Es geht doch gerade erst so richtig los. Überraschen würde es mich nicht, da Takahashi in Ex-Aid mit Kiriya schon mal sowas ähnliches gemacht hat.
Izu soll denk ich mal einfach nur mehr der „Emotionale Support“ Typ von Charakter sein, was sie bisher ziemlich gut erfüllt. Außerdem find ich sie einfach extrem süß und liebenswert (und wie hoch ist wohl die Wahrscheinlichkeit, dass sie in absehbarer Zeit mal gehackt und umprogrammiert wird? Würde mich ehrlich gesagt wundern, wenn man das nicht früher oder später mal macht.)
Ich rechne schon fest damit, dass sie gehackt wird und für ein paar Folgen böse ist. Nur wird man sie dann wohl nicht vernichten, sondern es wird den Charakteren gelingen, sie zu retten.
Von den Bösen hat mir anfangs Jin mehr zugesagt, mittlerweile bin ich aber eher bei Horobi, da Jin vermute ich mal eher früher als später die Seiten Wechseln wird, schließlich wurde schon gezeigt, dass er eigentlich nur von Horobi manipuliert wird. Assasin-chan fängt langsam auch an, interessant zu werden, ich bin mal gespannt, ob sie mit ihm noch mehr vorhaben, oder ob man es beim eher humorvoll angelegten Charakter belässt. Bei diesem ganzen Ark Ding muss sich natürlich erst noch zeigen, was dabei rauskommt, aber das Konzept der bösen Humagears ist auf jeden Fall recht interessant, da kann man denk ich einiges rausholen.
Wie man Kamen Rider kennt, wird vieles erst später deutlich. Eine gute Grundlage ist bereits gelegt worden. Auf die weitere Entwicklung von Jin bin ich auch schon gespannt, da er ja anscheinend versucht, mehr über die Eigenarten der Menschlichkeit zu erfahren und wohl auch schon etwas an Horobi zweifelt. Bisher war es in den Staffeln mit Omori als Produzenten immer der Fall, dass einer der Hauptgegner gegen Mitte/Ende der Staffel übergelaufen ist. Wäre dann zwar schon irgendwo vorhersehbar, aber da kommt es immer drauf an, wie es umgesetzt wird.

Bisher bin ich recht positiv eingestellt, was Zero-One betrifft. Die letzten Folgen haben sich schon gesteigert. Da bin ich echt schon gespannt, was später noch möglich sein wird.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Ranger L
Gingaman
Gingaman
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider Zero-One

Beitrag von Ranger L » Mo 18. Nov 2019, 05:06

Red Ranger hat geschrieben:
So 17. Nov 2019, 22:19
Verglichen mit den letzten drei Staffeln waren zwar Build und Zi-O in den ersten 10 Folgen besser, aber Zi-O hat ja auch erst in der zweiten Hälfte nachgelassen und an Build vorbeizukommen, ist eh schwer. Verglichen mit Ex-Aid hat Zero-One aber den besseren Start gehabt. Mit Ex-Aid hab ich mich anfangs schon sehr schwer getan.
Build fand ich in der Anfangsphase auch etwas besser, allerdings muss man auch sagen, dass die Anfangsphase von Build generell nahezu perfekt war, das ist wohl relativ schwer zu reproduzieren. Zi-O… äh… da fand ich Ex-Aid ehrlich gesagt noch um einiges besser, wobei ich mit der Staffel eigentlich allgemein nie so krasse Startprobleme hatte, wie viele andere. Die ersten 2-3 Folgen vielleicht, aber danach hat mich die Serie eigentlich doch recht schnell packen können. Zero-One würd ich von den ersten 10 Folgen her wohl in etwa mittig zwischen Ex-Aid und Build platzieren.
Red Ranger hat geschrieben:
So 17. Nov 2019, 22:19
Ich bin ja schon echt gespannt, was uns da in der zweiten Hälfte erwartet, denn da wurde Ex-Aid erst richtig gut. Wenn Takahashi bei Zero-One nochmal deutlich stärker ist, kann man auf eine großartige zweite Hälfte hoffen.
Das find ich interessant, denn ich hatte bei Ex-Aid ja tatsächlich das letzte Drittel eher als den schwächsten Teil empfunden, während der Höhepunkt der Serie für mich vor allem die 10er und 20er waren. Gerade der Teil von Kiriyas Tod bis zum Start von Chronicle. Meine einzigen größeren Kritikpunkte an der Serie (der Parado Twist und Chronos) kamen eigentlich alle erst in der zweiten Hälfte.
Red Ranger hat geschrieben:
So 17. Nov 2019, 22:19
Ich meine, irgendwo gelesen zu haben, dass die Darstellerin von Yua angeblich nur einen Vertrag für 12 Folgen hat. Also wird schon damit zu rechnen sein, dass sie irgendwann wohl stirbt. Wenn es aber schon in zwei Folgen passiert, würde ich es aber zu früh finden, weil es sich bisher noch nicht so anfühlt, als wenn ihre Story so bald abgeschlossen ist. Es geht doch gerade erst so richtig los. Überraschen würde es mich nicht, da Takahashi in Ex-Aid mit Kiriya schon mal sowas ähnliches gemacht hat.
Davon hab ich bisher nichts mitbekommen. Eigentlich würde es mich auch fast wundern, wenn eine derartige Information öffentlich wäre, ich meine, das wäre halt schon ein riesen Spoiler und bei Kiriya hat man schließlich auch ein ziemliches Geheimnis draus gemacht. Das müsste dann schon ein ziemlich krasser Leak gewesen sein.
Aber zuzutrauen wäre es Takahashi natürlich allemal. Eigentlich will ich ja überhaupt nicht dass Yua stirbt, weil ich die Rolle echt mag, aber auf der anderen Seite, will ich einfach die Reaktion des Fandoms sehen, wenn ausgerechnet der erste weibliche „Grundteam-Rider“ (nenn ich sie jetzt mal) schon nach 12 Folgen drauf geht. (Ist das sadistisch? Ein bisschen vielleicht.)
:go-bustersenter:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast