Kamen Rider ZI-O

Alles über Kamen Rider hier rein.

Moderator: Moderatorenteam

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1025
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Kamen Rider ZI-O

Beitrag von Ranger L » Mo 3. Dez 2018, 05:13

Ich weiß nicht ob ich Zi-O als „einfach gestrickt“ bezeichnen würde. Ich würde eher sagen, die Serie macht es sich selbst sehr einfach, in dem sie Dinge tut und in den hinein Raum wirft und dann halt so tut als wären sie logisch. Klar zu 100% verstehen tut man es meistens erst am Ende, aber gerade Build und Ex-Aid haben eigentlich schon einen sehr guten Job gemacht, dass man trotzdem die ganze Zeit mitkommt und das schafft Zi-O bei mir noch nicht so wirklich.
fumpen hat geschrieben:
So 2. Dez 2018, 18:36
Wieso trägt der eigentliche Kamen Rider Gaim/ Kouta zwei RideWatches mit sich herum (habe ich auch schon bei den anderen Ridern bzw. ihren Alter Egos in den Folgen vorher nicht verstanden, daß die immer 'ihre' RideWatches mit sich führten/ zufällig zur Hand hatten)?
Also dass die die immer in dabei haben, liegt daran, dass Zi-O (nachdem er sie trifft) in die Vergangenheit reist und ihnen Blank Watches gibt, die dann in der Gegenwart (warum auch immer) zu vollwertigen Watches geworden sind, das wurde irgendwann am Anfang mal gezeigt. (Sprich, man versucht hier quasi ein Bootstrap Paradoxon aufzubauen) Warum es allerdings meistens Zwei sind, versteh ich auch nicht so ganz.


Ich denke nach 12 Folgen sollte ich vielleicht auch mal ein kleines Zwischenfazit abgeben. Zi-O ist so eine Serie, die ich irgendwie sehr schwer einzuschätzen finde, weil sie ganz oft so Momente hat, wo ich mir denke „Hey, das war eigentlich voll gut.“ und „Vielleicht ist die Serie doch nicht so schlecht“ und zwei Minuten später frag ich mich wieder, was ich mir da eigentlich gerade anschaue. Ich find’s definitiv bei weitem erträglicher als beispielsweise Kyuranger zu diesem Zeitpunkt, aber trotzdem frustriert mich die Staffel teilweise ziemlich extrem.

Das Ding an Zi-O ist, dass es eigentlich sehr viele Aspekte an der Serie gibt, die ich wirklich mag. Der Basic Plot ist sehr interessant, insbesondere die Vorstellung, dass der Protagonist in Zukunft zu einem Schurken werden könnte und nun aktiv versucht, dagegen anzukämpfen und sein Schicksal zu ändern ist ein sehr spannendes Konzept. Mir gefallen auch die Charaktere bisher recht gut. Sougo ist zwar ein Idiot, aber ein sehr liebenswerter, der eigentlich immer nur versucht, das richtige zu tun, aber auch der Standpunkt von Geiz ist durchaus nachvollziehbar. Wenn sich die Serie mit diesen Aspekten beschäftigt, ist sie eigentlich ziemlich gut und unterhaltsam.

Das Problem für mich sind vor allem die Folgenhandlungen, insbesondere im Bezug auf die Legend Rider und die Another Rider und wie deren Verbindung (angeblich) funktioniert. Generell bin ich einfach nach wie vor der Ansicht, dass die Zeitreiselogik, die uns die Serie verkaufen will, total seltsam und unlogisch ist. Gerade diese Sache, dass die Another Rider ja immer in der Zeitlinie in der sie erschaffen wurden, vernichtet werden müssen. So wie die Serie das darstellt wird die gesamte Zeitlinie durch die Existenz der Another Rider verändert. Dass die Rider ihre Kräfte (und ihr Gedächtnis) nicht zurückbekommen, wenn sie vernichtet werden, liegt wohl daran, dass die Kräfte nun bei Zi-O bzw. Geiz liegen, was ich mal so stehen lasse (auch wenn ich immer noch nicht verstehe, was die Kräfte mit dem Gedächtnis zu tun haben, wenn offensichtlich ist, dass die Existenz der Rider nicht vor, sondern an einem bestimmten Punkt während der Serie ausgelöscht wird). Was sich aber durchaus verändern müsste, das wäre das Leben der Another Rider Hosts und allen die davon beeinflusst wurden, da alles was die Another Rider (teilweise über einen Zeitraum von gut 15 Jahren) angerichtet haben, nach deren Vernichtung nie passiert sein dürfte. Außer natürlich man wendet die alternative Realität Logik an, was aber nicht der Fall sein dürfte, da sonst ja die Protagonisten nicht so wahllos zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her reisen könnten (was immer besonders dann unter Beweis gestellt wird, wenn nur einer der beiden in die Vergangenheit reist, während der andere in der Gegenwart zurück bleibt, welche dann aber nach der Vernichtung des Another Riders eine andere Realität sein müsste, als die in der sich der zurückgereiste Rider nun befindet, weshalb letzter nicht so einfach in die originale Zeit zurück kehren können dürfte.)

Vor allem ist die Serie, mit dem was sie macht, ja noch nicht mal Konstant. Im Fourze/Faiz Zweiteiler beispielsweise ist dieses Mädchen, das Another Faiz am Leben erhalten hat, in der Gegenwart sofort verschwunden, nachdem dieser in der Vergangenheit von Geiz vernichtet wurde, aber im Wizard Zweiteiler kann der Another Wizard aus der Vergangenheit einfach mal mit dem aus der Gegenwart telefonieren und zwar nachdem er in der Vergangenheitszeitlinie besiegt wurde, als ob es einfach das normalste der Welt wäre. Auch wenn er nicht gestorben ist, kann es doch nicht sein, dass das absolut gar keine Auswirkungen auf den Charakter aus der Gegenwart hatte. Und das lässt sich auch nicht mit sukzessiven Zeitlinienveränderungen erklären, wenn ZWEI FOLGEN zuvor die Veränderung unmittelbar und ohne größere Verzögerungen zur Auslöschung dieses Mädchens geführt hat. Im Grunde ist es ja auch schon ein Logikfehler, dass mit Another Faiz selbst nichts passiert ist. Ich meine, da das Mädchen weg ist, hat er die letzten 15 Jahre anders verbracht als ursprünglich, trotzdem befindet er sich immer noch am selben Ort. Gleiches könnte man auch über Takumi und Kusaka sagen, die ihm die ganze Zeit hinterher gejagt haben. Sprich die Serie ist noch nicht einmal innerhalb einer einzigen Folge konstant. Und das sind jetzt auch nur die größeren Sachen, die meisten der kleineren Facepalm Momente pro Folge sind da noch gar nicht aufgelistet.

Und auch die Dinge, die sich durch die Another Rider angeblich verändern sollen, finde ich teilweise extrem merkwürdig. Beispielsweise, dass dadurch anscheinend auch die Schurken der jeweiligen Staffeln ausgelöscht werden. Ich meine, was genau haben die Schurken denn bitte damit zu tun, dass die Kräfte des Riders nun bei dem Another Rider bzw. Zi-O oder Geiz liegen? Auch die erwähnte Sache mit dem Gedächtnis würde ich da dazu zählen.
Generell gibt es natürlich auch noch extrem viele Sachen, die die Serie noch erklären muss. Sowas wie den Background der Timejacker würde ich jetzt erstmal noch außen vor lassen, das hat noch Zeit, aber gerade die Ride Watches und wie genau diese Dinger eigentlich funktionieren sollte man finde ich schon relativ zeitnah klären.
Ach ja und die Verwendung der Legend Rider finde ich bisher in den meisten Fällen auch mittelmäßig bis schlecht. Takumi und Kusaka hatten bisher noch am meisten zu tun, aber bei denen hat es mich ziemlich irritiert, dass man schon wieder versucht hat, die beiden als die besten Freunde hinzustellen. Ansonsten hat man die Darsteller bis jetzt ziemlich verschwendet.


Wenn ich ehrlich bin hoffe ich einfach, dass man den Jubiläumsaspekt so schnell wie möglich hinter sich bringt (sie scheinen mit dem Kombinieren von Staffeln in Folgen und dem Crossover Film ja auch daraufhin zu arbeiten, dass das nicht die ganze Staffel ausfüllt) und sich dann mit dem Hauptplot beschäftigt. Die Serie hat sehr viel Potenzial, aber solange dieses ganze Legend Rider/Another Rider Ding jede einzelne Folge (bzw. zumindest den jeweiligen zweiten Teil der Zweiteiler) für mich nach unten zieht, schaff ich es einfach nicht, die guten Parts zu genießen. ("Kleines Zwischenfazit" war Rückwirkend betrachtet wohl ein schlecht gewählter Ausdruck)
Mein favorisiertes PR Team, wenn ich vor hab mich kaputt zu lachen:
:dekagreen: :boukenblue: :gekiviolette: :kyoryublack: :gogreen: + special Guest Starring :wizardbeastmain:
Mein favorisiertes PR Team, wenn ich vor hab die Welt zu retten:
:timered: :dekablue: :gaoyellow: :boukenblack: :ohpink: :abakiller: :gosilver: + (Stellvertretend für alle Farben) :zyugreen:

Benutzeravatar
fumpen
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1045
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:00
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider ZI-O

Beitrag von fumpen » Mo 3. Dez 2018, 10:46

Danke für die Infos & Richtigstellungen.
Ich werde mir die beiden Folgen einfach nochmal anschauen - das hilft bestimmt ...

Diese kurzen (und witzigen) Zwischenepisoden, in denen die Darsteller zum Geschehen Statements abgeben (und damit einige Fragen beantworten), helfen wohl auch zum besseren Verständnis. Anscheinend gibt es auch in Japan einiges Stirnrunzeln zu all dem Zeitgehoppse bei Zi-O ...
Zuletzt geändert von fumpen am Mi 5. Dez 2018, 13:18, insgesamt 1-mal geändert.
"Earth will be mine."
http://www.instagram.com/fumpen/ + http://fumpenfoto.deviantart.com/

Benutzeravatar
Red Ranger
Dekaranger
Dekaranger
Beiträge: 2710
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider ZI-O

Beitrag von Red Ranger » Mo 3. Dez 2018, 18:22

Mein Zwischenfazit zu Zi-O nach 11 Folgen (Folge 12 hab ich noch nicht gesehen):

Ich mag die Staffel bisher, obwohl es etwas gedauert hat, bis ich überhaupt mit der Staffel warm geworden bin. Da hat Zi-O einfach nur das Pech, direkt nach Build zu kommen. Aktuell profitiert Zi-O aber davon, dass es neben Lupinranger vs. Patranger der bessere Toku ist. Mir persönlich machen auch die kleineren Unlogiken noch nicht allzu viel aus. Ja, ab und an widerspricht sich die Serie ihren eigenen Regeln, aber noch bleibt es im Rahmen. Bei manchen Dingen erhoffe ich mir auch noch eine Erklärung. Gerade im Bezug auf die Kräfte der Timejackers. Da den alten Ridern ihre Kräfte mitten in ihrer eigenen Staffel genommen wurden, müssten sie sich zumindest dran erinnern können, irgendwann mal ein Kamen Rider gewesen zu sein. Genauso seltsam finde ich es bisher, dass anscheinend auch die Feinde der alten Rider nicht mehr existieren, da ja sonst sicherlich das ein oder andere Mal die Welt untergegangen wäre, wenn die Feinde noch existieren, aber kein Rider, der sie aufhalten kann. Von beiden Dingen erhoffe ich mir noch eine Erklärung im Zusammenhang mit den Kräften der Timejackers. Oder es läuft hier auf eine sich selbst erhaltende Zeitlinie hinaus, bei dem sich die Ereignisse so weit korrigieren, dass es keine größeren Abweichungen gibt. Im Umkehrschluss heißt das, egal was Sougo macht, am Ende wird er so oder so zu Oma Zi-O.

Sougos Story finde ich persönlich auch interessanter als die Tributfolgen. Wenigstens hat man mit seiner Story auch eine Grundlage, um nach den Tributfolgen mit einer Story weiterzumachen. Bei Decade hatte ich immer das Gefühl, nach den Tributfolgen wusste keiner mehr, wo sich die Staffel jetzt hin entwickeln soll. Der Plot für die Tributfolgen ist einfach nur da und dient wohl auch eher als Entschuldigung, damit Sougo auf die alten Rider treffen kann. Ist erst einmal nicht weiter tragisch, denn immerhin bekommen wir hier im Gegensatz zu Decade auch die echten Rider zu sehen, und nicht irgendwelche alternativen Versionen.

Zusammengefasst kann ich sagen, Zi-O ist bisher recht unterhaltsam, hat aber auch noch einige Baustellen. Es ist zumindest ein besseres Jubiläum als Decade (was jetzt auch nicht besonders schwer ist). Ich denke, es wird eine Staffel werden, die nicht ganz so einfach zu bewerten ist.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
fumpen
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1045
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:00
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Kamen Rider Decade / GhostArmor

Beitrag von fumpen » Mi 5. Dez 2018, 13:26

Kommt mit neuem Driver (in zum Outfit unpassendem Magenta!) und mischt aktuell Kamen Rider Zi-O & Kamen Rider Geiz übel auf:

Bild

Dimensionenwandler Kamen Rider Decade in Kamen Rider Zi-O


Wer wird denn nun 'König der Zeit'?

Dazu die neue Rüstung für Kamen Rider Zi-O, um Another Ghost bekämpfen zu können:

Bild

Kamen Rider Zi-O GhostArmor; etwas unspektakulär nach solchen Highlights wie GaimArmor & WizardArmor in den vorhergehenden Episoden
"Earth will be mine."
http://www.instagram.com/fumpen/ + http://fumpenfoto.deviantart.com/

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21163
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Kamen Rider ZI-O

Beitrag von Go-On Black » Mo 10. Dez 2018, 14:56

So bin mit Zi-O jetzt auch so ziemlich auf dem aktuellsten stand. Ist die Serie siper gut oder kommt sie an die qualität von Buil heran? Nicht wirklich. Macht sie mir unfassbar spaß und ich freu mich jede woche auf ne neue Folge? Absolut. Ich kann auch nicht wirklich den Finger legen was es ist das mir an Zi-O so spaß macht. Die Charaktere finde ich bis auf Woz alle eher solala, die Kämpfe sind auch nicht so ultra spektakulär und die Story ist sehr konfus und man merkt das vor allem die Zeitreise regeln nicht wirklich durchdacht sind und man einfach was in den raum wirft und hofft das es der zuschauer nicht all zu sehr hinterfragt. Aber trotzdem wird mir beim gucken dieser Serie einfach nicht langweilig. Vieles hat dabei definitiv mit den Designs zu tun. Sowohl die Rider an sich als auch die Monster sind genau nach meinem geschmack.
Was mir aber besonders gefällt ist wie schnell Zi-O angefangen hat die Formel nachdem die Serie agiert aufzurütteln und sachen anders zu machen. Man hätte locker wie bei Decade seinerzeit einen Rider nach dem andern abgrasen können, stattdessen hat man schnell versucht dafür zu sorgen das sich die Formel nich abnutzt. Mal kombiniert man zwei Another Rider, dann macht man einen alten Charakter selber zu einem Another Rider oder holt wie neulich eben einfach Kamen Rider Decade ins Boot. Die Art und Weise wie hier mit dem Jubiläumsaspekt umgegangen wird gefällt mir einfach so sehr das die vielen Sachen die ich an der Serie zu bemängeln hab nicht mehr wirklich ins gewicht fallen.
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
Red Ranger
Dekaranger
Dekaranger
Beiträge: 2710
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Kamen Rider ZI-O

Beitrag von Red Ranger » Mo 10. Dez 2018, 17:19

Das bringt es so ziemlich auf den Punkt, was ich über Zi-O denke. Es ist von der Qualität vielleicht nicht die beste Kamen Rider Staffel, aber sie ist trotzdem so verdammt unterhaltsam. Sie biegen sich zwar ihre eigenen Zeitreiseregeln immer so zurecht, wie sie gerade gebraucht werden, aber jeder anderen Staffel hätte ich das weitaus negativer angerechnet. Vielleicht weil hier die Zeitreise auch einfach nur Mittel zum Zweck ist, um die alten Rider zu treffen. Dieses "Vermischen" verschiedener Staffeln wird auch nicht von allen positiv aufgenommen. Ich finde es sogar recht cool. Erst einmal ist dadurch, wie du schon sagtest, auch mehr Abwechslung geboten, als wenn die Rider einfach nur stumpf nacheinander abgehandelt werden, und zweitens gibt es einem auch mehr das Gefühl, dass alle Staffeln in der gleichen Welt spielen. Da wird dann mal eben Kuroto Dan aus Ex-Aid zu Another OOO. Mir haben besonders die letzten drei Folgen gefallen, die ich gesehen hab. Also das Gaim Tribut und der erste Auftritt von Decade. Irgendwie finde ich, dass Tsukasa als Schurke besser rüberkommt als in seiner eigenen Staffel als "Held". Wäre cool, wenn er für den Rest der Staffel als wiederkehrender Schurke dabei wäre. Da Sougo aber laut Vorschau schon in Folge 14 (die ich bisher noch nicht gesehen hab) die Decade Ridewatch hat, wird wohl auch Tsukasa nicht mehr länger dabei sein.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21163
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Kamen Rider ZI-O

Beitrag von Go-On Black » Mo 10. Dez 2018, 18:16

Ich find das sich Tsukasa auch wiedermal echt gut macht. Vor allem find ich eingach toll wie die Rolle mit dem Schauspieler wächst. Je besser Masashiro Inoue als Schauspieler wird desto besser wird auch Tsukasa als Charakter. Obwohl ich einer bin der die original Decade Serie so gar nicht mag find ich es trotzdem schön Taukada immer mal wieder auftauchen zu sehen.
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
fumpen
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1045
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:00
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Kasshin

Beitrag von fumpen » Mo 17. Dez 2018, 20:21

Oma Zi-O schickt einen Soldaten in das Jahr 2018, um für Ärger zu sorgen:

Bild

Quelle: https://www.facebook.com/kamenridernews ... =3&theater
"Earth will be mine."
http://www.instagram.com/fumpen/ + http://fumpenfoto.deviantart.com/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste