Erwartungen an neue Power Rangers-Staffeln

The American Way of Toku.

Moderator: Moderatorenteam

Antworten
Schwarzer Ranger
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 4
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 17:58
Land: Deutschland
Wohnort: Newtech City

Erwartungen an neue Power Rangers-Staffeln

Beitrag von Schwarzer Ranger » Mi 30. Mär 2016, 18:19

Was würdet Ihr von einer neuen PR Staffel erwarten? Um welches Thema sollte es gehen, was sollten eurer Meinung nach die Kräfte der Rangers sein?

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1051
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Erwartungen an neue Power Rangers-Staffeln

Beitrag von Ranger L » Do 31. Mär 2016, 05:24

Müsste das hier nicht eigentlich in den Sentai Bereich gehören? Denn letztlich hat Power Rangers ja keine Einfluss darauf welches Motiv oder welche Anzüge eine Staffel bekommt. Das entscheidet ja Toei, Saban muss mehr oder weniger nehmen, was er kriegt.

Wenn ich mir allerdings ein Motiv wünschen dürfte, würde ich sagen, dass ich ein Ritter-Thema mal ganz interessant fände. Da Kamen Rider Ryuki doch anscheinend in Japan recht erfolgreich war, wundert es mich allgemein, dass man das nicht schon lange mal bei einer Sentai Staffel versucht hat. Von den Anzügen her könnte man sich da ja vielleicht an den Mystic Force Anzügen orientieren, auch mit einem ähnlichen Power Up wie dem Legendären Helden Modus. Die Mecha könnten ebenfalls in diese Richtung mit Drachen, Pferden und Einhörnern gehen. Ich könnte mir dieses Motiv sehr gut auch bei Sentai und Power Rangers vorstellen.

Weitere Kleinigkeiten, die ich mir mal wünschen würde wären vor allem ein brauner Ranger, ein (alleiniger) weiblicher Sechster Ranger, sowie eine Staffel, deren Team aus ehemaligen Rangers besteht. (Ja ich weiß, dass das Letzte extrem unrealistisch ist)
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Zaku99
Kakuranger
Kakuranger
Beiträge: 599
Registriert: Di 24. Jun 2014, 15:52
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg(NRW)

Re: Erwartungen an neue Power Rangers-Staffeln

Beitrag von Zaku99 » Do 31. Mär 2016, 11:20

Das Ritter Thema klingt auf jeden Fall interessant. Aber der Vergleich zu Ryuki zieht irgendwie nicht wirklich oder? Da war ja bis auf Knight eigentlich nix mit Rittern und bei ihm wars ja auch mehr der Name und der look ein wenig. Aber sonst ging es ja eher um Monster aus der Spiegelwelt.

Das fände ich übrigens super. Sentai und Rider haben schon oft etwas von einander abgeguckt. Fände ich bei SS/PR also auch recht spannend zu sehen wie man es umsetzen würde die Monster aus Spiegeln kommen zu lassen oder eine Spiegelwelt zu haben.
Gab es irgendwann schon einmal ein Traum Thema? Ich weiß nicht genau wie man das umsetzen sollte, aber so ein wenig wie der Anime Paprika(an dem hat sich der Film Inception orientiert). Also dass quasi Alpträume in unsere Welt kommen und die Rangers sie bekämpfen. Dann könnte man Kindern gut den Wert von Träumen (nicht nur die in der Nacht, sondern auch Träume im Leben) vermitteln. Sagt jetzt nicht direkt etwas über die Rangers aus, aber die könnten ja so Phantasie Wesen als Thema haben. Quasi wie aus den Träumen. Ein wenig Mystic Force mäßig, Minotaurus, Einhorn etc.
TATOBA TATOBA TATOBA
:ooomain: :ooofinal1: :ooofinal2: :ooobirth:

Schwarzer Ranger
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 4
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 17:58
Land: Deutschland
Wohnort: Newtech City

Re: Erwartungen an neue Power Rangers-Staffeln

Beitrag von Schwarzer Ranger » Do 31. Mär 2016, 12:31

Das Ritter Thema wäre echt gut, es sollte dann aber auch zur Zeit der Ritter spielen. Ist nur die Frage wie die Rangers dort ihre Morpher bekommen.

Benutzeravatar
Zaku99
Kakuranger
Kakuranger
Beiträge: 599
Registriert: Di 24. Jun 2014, 15:52
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg(NRW)

Re: Erwartungen an neue Power Rangers-Staffeln

Beitrag von Zaku99 » Do 31. Mär 2016, 12:41

Das sehe ich anders. Megazords im Mittelalter fände ich doch sehr seltsam. Außerdem würde meiner Meinung nach einer der wichtigsten Aspekte an Power Rangers verloren gehen. Dass man sich mit bestimmten Charakteren und ihrer Story, ihren Problemen identifizieren kann währe sich so gut wie gar nicht gegeben. Einer Zeitreise in diese Zeit hingegen wäre ich nicht so abgeneigt. Oder dass der Ursprung der Power im Mittelalter liegt. Etwas ähnliches gab es ja auch bei Kyoryuger, weiß nicht ob Dino Charge das übernommen hat.
TATOBA TATOBA TATOBA
:ooomain: :ooofinal1: :ooofinal2: :ooobirth:

Schwarzer Ranger
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 4
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 17:58
Land: Deutschland
Wohnort: Newtech City

Re: Erwartungen an neue Power Rangers-Staffeln

Beitrag von Schwarzer Ranger » Do 31. Mär 2016, 12:56

Meinst du so eine Zeitreise wie bei PR SPD zu den Dino Thunder? Wo dann am Ende allen das Gedächtnis gelöscht wird?

Benutzeravatar
Zaku99
Kakuranger
Kakuranger
Beiträge: 599
Registriert: Di 24. Jun 2014, 15:52
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg(NRW)

Re: Erwartungen an neue Power Rangers-Staffeln

Beitrag von Zaku99 » Do 31. Mär 2016, 13:07

Oh my, das ist ja mal lange her...
Ich erinnere mich auf jeden Fall an das Crossover mit Dino Thunder aber wie genau das ablief weiß ich leider nicht mehr^^
Aber das Gedächtnis muss ja nicht zwingend gelöscht werden. Was ich aber eigentlich sagen wollte ist, dass ich aus dem eben genannten Grund gegen eine Staffel bin die im Mittelalter spielt. Aber um dem Ritter Thema trotzdem gerecht zu werden könnte man die Rangers vielleicht in einer Doppelfolge ins Mittelalter schicken. Vielleicht um etwas über den Ursprung ihrer Power heraus zu finden, oder ein Ranger Team zu treffen das damals existierte. Man könnte so auch einen 6. Ranger dazu bringen (wenn man die Einführung besser hinkriegt als bei Kyoryuger). Da hat man eigentlich ziemlich viele Möglichkeiten was gescheites draus zu machen.
TATOBA TATOBA TATOBA
:ooomain: :ooofinal1: :ooofinal2: :ooobirth:

Benutzeravatar
W-B-X
Kyoryuger
Kyoryuger
Beiträge: 8176
Registriert: Di 8. Mär 2011, 00:52
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Erwartungen an neue Power Rangers-Staffeln

Beitrag von W-B-X » Do 31. Mär 2016, 13:09

Bei Zeitreisen denke ich eher an die Folge als Kimberly in den Wilden Westen gereist ist.

Schwarzer Ranger
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 4
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 17:58
Land: Deutschland
Wohnort: Newtech City

Re: Erwartungen an neue Power Rangers-Staffeln

Beitrag von Schwarzer Ranger » Do 31. Mär 2016, 13:13

Zaku99 hat geschrieben:Oh my, das ist ja mal lange her...
Ich erinnere mich auf jeden Fall an das Crossover mit Dino Thunder aber wie genau das ablief weiß ich leider nicht mehr^^
Aber das Gedächtnis muss ja nicht zwingend gelöscht werden. Was ich aber eigentlich sagen wollte ist, dass ich aus dem eben genannten Grund gegen eine Staffel bin die im Mittelalter spielt. Aber um dem Ritter Thema trotzdem gerecht zu werden könnte man die Rangers vielleicht in einer Doppelfolge ins Mittelalter schicken. Vielleicht um etwas über den Ursprung ihrer Power heraus zu finden, oder ein Ranger Team zu treffen das damals existierte. Man könnte so auch einen 6. Ranger dazu bringen (wenn man die Einführung besser hinkriegt als bei Kyoryuger). Da hat man eigentlich ziemlich viele Möglichkeiten was gescheites draus zu machen.
Ich weiß das auch nur, weil ich mir die PR SPD vor kurzem noch angesehen habe. :D

Benutzeravatar
Wildforce
Administrator
Administrator
Beiträge: 2296
Registriert: Fr 28. Mär 2008, 23:52

Re: Erwartungen an neue Power Rangers-Staffeln

Beitrag von Wildforce » Do 31. Mär 2016, 15:19

Zaku99 hat geschrieben:Das sehe ich anders. Megazords im Mittelalter fände ich doch sehr seltsam. Außerdem würde meiner Meinung nach einer der wichtigsten Aspekte an Power Rangers verloren gehen. Dass man sich mit bestimmten Charakteren und ihrer Story, ihren Problemen identifizieren kann währe sich so gut wie gar nicht gegeben. Einer Zeitreise in diese Zeit hingegen wäre ich nicht so abgeneigt. Oder dass der Ursprung der Power im Mittelalter liegt. Etwas ähnliches gab es ja auch bei Kyoryuger, weiß nicht ob Dino Charge das übernommen hat.
Ich hatte hier mal ein RPG mit einem Ritter Thema (Magic Knights) sehr erfolgreich laufen und auch beendet. Es war auch ein hauch von der Artus Sage drin und hat ganz gut geklappt. Wenn man in so einem Thema ein paar mythologische Hintergründe einwebt kann sowas sehr gut klappen. Ich bin daher auch sicher das es auch als Serie gut klappen könnte.

PS: und ja ich klappe heute etwas durch die gegend. :mrgreen:
Star Trek DS9: Der Abgesandte Teil 2

Major Kira: "Schilde hoch!"
Chief O'Brien: "Welche Schilde?"

Benutzeravatar
Mondwolf-Ranger
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 194
Registriert: Di 4. Nov 2014, 21:08
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Erwartungen an neue Power Rangers-Staffeln

Beitrag von Mondwolf-Ranger » Do 31. Mär 2016, 18:16

Man könnte definitiv mal einen weiblichen roten Ranger als Anführerin haben. Bisher gab es ja nur kurz Lauren in Samurai für ein paar Folgen als rote Rangerin. Ich denke auch in Japan in der Sentai-Vorlage sollte man soweit sein, dass eine Frau eine Führungsposition übernehmen kann, egal ob in einem Betrieb oder in einer Serie wie Sentai/Power Rangers

Gruß aus Hamburg
"IT'S MORPHINE TIME!"
Ein kleiner Typo und schon hätte das Leben der Mighty Morphin Power Rangers ganz anders ausgesehen...

Benutzeravatar
Zaku99
Kakuranger
Kakuranger
Beiträge: 599
Registriert: Di 24. Jun 2014, 15:52
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg(NRW)

Re: Erwartungen an neue Power Rangers-Staffeln

Beitrag von Zaku99 » Do 31. Mär 2016, 19:05

Ich glaube irgendwo hier wurde genau das schon einmal besprochen. Der springende Punkt ist da nur einfach dass sich PowerRangers und Sentai beide hauptsächlich auf Jungs beziehen. Es war ja sogar schon angedacht den Pinken Teil irgendeines Zords blau zu machen, da man nicht dachte dass ein Junge ein pinkes spielzeug haben möchte. Bandai wird die eigenen Kunden wohl am besten kennen und deshalb so entschieden haben, also lässt darauf schließen dass auch tatsächlich hauptsächlich Jungs die Serie schauen.
Auch wenn letztlich alle Ranger einen gleich großen Fokus in der Handlung der Serie haben ist Rot immer in irgendeiner Form der Anführer und steht im Mittelpunkt. Da ein Mädchen zu nehmen ist einfach ein viel zu hohes Risiko, immerhin sollen sich Jungs auch damit identifizieren können.

Versteh mich nicht falsch, ich bin auch der Meinung dass so etwas mal eine coole Sache wäre. Aber aus Sicht von Bandai/Toei/Saban ist es einfach sehr unrealistisch und die Gründe dafür auch irgendwo nachvollziehbar.
TATOBA TATOBA TATOBA
:ooomain: :ooofinal1: :ooofinal2: :ooobirth:

Benutzeravatar
Wolf Ranger Merrick
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 10971
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 08:26
Land: Deutschland

Re: Erwartungen an neue Power Rangers-Staffeln

Beitrag von Wolf Ranger Merrick » Do 31. Mär 2016, 20:32

Gegen einer weiblichen roten Rangerin hätte ich auch nicht. Hatte ich sorger früher mal in Hinterkopf das mal cool und was neues wär.
Zum Ritter: Wäre schon mal cool so ne Mischung aus Mystic Force und Mystic Knights zu machen. Muss ja nicht zwingent in der Vergangenheit spielen.
Worüber ich mal wieder freun würde wäre ein Weltraum Thema aller in Space, oder LG. Das die Staffel nicht umbedingt in Weltall spielen muss hat man ja bei der Sentaivorlage Gngaman gesehen. LG hat eigentlich gut funktionert.

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1051
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Erwartungen an neue Power Rangers-Staffeln

Beitrag von Ranger L » Fr 1. Apr 2016, 05:24

Schwarzer Ranger hat geschrieben:Das Ritter Thema wäre echt gut, es sollte dann aber auch zur Zeit der Ritter spielen. Ist nur die Frage wie die Rangers dort ihre Morpher bekommen.
Ich denke, die Morpher wären nicht unbedingt das Problem, in Lost Galaxy beispielsweise gab's ja die Quasarschwerter und Zyuohger (ich weiß nicht inwiefern du Sentai schaust) hat mit diesen Marks of the King ja auch eine sehr "natürliche", eher altertümliche Kraftquelle.

Ich bin aber auch eher skeptisch darüber, so eine Staffel in der Vergangenheit spielen zu lassen, zumindest nicht komplett. Wenn dann, könnte man es eben, wie Zaku schon gesagt hat, per Zeitreise zumindest für 'nen Start Zweiteiler in diese Zeit verlagern.
Vielleicht indem sie durch eine Art Wormloch (oder ein würfelförmiges Portal xD) oder sowas stolpern, im Mittelalter dann irgendeine geheimnissvolle Kraftquelle im Stil der oben genannten Beispiele finden und diese dann, natürlich erst nach diversen Konflikten und vielleicht einer möglichen ersten Begnung, mit ihren späteren Hauptfeinden (die man übrigens auch ohne weiteres direkt aus dieser Zeitlinie stammen lassen könnte), wieder mit in unsere Zeit bringen, wohin ihnen die Bösen natürlich Folgen und unsere neu geborenen Helden sich nun der Aufgabe stellen müssen, diese Bedrohnung (die sie dann unter Umständen ja sogar selbst verschuldet haben) zu bekämpfen.
Bloß mal so als Ansatz.

Man muss bei Zeitreisen halt nur immer Aufpassen, dass nicht zu viele Logiklöcher entstehen. Einer der Gründe warum ich so meine Problem mit Time Force. Da gab's ja auch eine Folge mit Rittern in der Wes seinen Battlizer bekommen hat und die gehört immer noch in meine Top 10 der dämlichsten Folgen, die Power Rangers je hatte, weil sie einfach von vorne bis hin keinen Sinn ergibt. Wenn man sich die als negativ beispiel nochmal vor Augen führt, dann kann das allerdings durchaus was werden. :mrgreen:
Wolf Ranger Merrick hat geschrieben:Das die Staffel nicht umbedingt in Weltall spielen muss hat man ja bei der Sentaivorlage Gngaman gesehen. LG hat eigentlich gut funktionert.
Naja. Kann man so und so sehen. Aber solange man keine Kämpfe an einem aktiven, gerade ausbrechenden Vulkan auf einem Raumschiff spielen lässt...
Ansonsten wäre ich einem Weltraum Thema aber grundsätzlich auch nicht abgeneigt. PR hatte es schon ewig nicht mehr und Sentai selbst ja eigentlich noch gar nicht. Ich denke nicht, dass man Megaranger wirklich zählen kann.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1051
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Erwartungen an neue Power Rangers-Staffeln

Beitrag von Ranger L » Fr 1. Apr 2016, 05:25

Schwarzer Ranger hat geschrieben:Das Ritter Thema wäre echt gut, es sollte dann aber auch zur Zeit der Ritter spielen. Ist nur die Frage wie die Rangers dort ihre Morpher bekommen.
Ich denke, die Morpher wären nicht unbedingt das Problem, in Lost Galaxy beispielsweise gab's ja die Quasarschwerter und Zyuohger (ich weiß nicht inwiefern du Sentai schaust) hat mit diesen Marks of the King ja auch eine sehr "natürliche", eher altertümliche Kraftquelle.

Ich bin aber auch eher skeptisch darüber, so eine Staffel in der Vergangenheit spielen zu lassen, zumindest nicht komplett. Wenn dann, könnte man es eben, wie Zaku schon gesagt hat, per Zeitreise zumindest für 'nen Start Zweiteiler in diese Zeit verlagern.
Vielleicht indem sie durch eine Art Wormloch (oder ein würfelförmiges Portal xD) oder sowas stolpern, im Mittelalter dann irgendeine geheimnissvolle Kraftquelle im Stil der oben genannten Beispiele finden und diese dann, natürlich erst nach diversen Konflikten und vielleicht einer möglichen ersten Begnung, mit ihren späteren Hauptfeinden (die man übrigens auch ohne weiteres direkt aus dieser Zeitlinie stammen lassen könnte), wieder mit in unsere Zeit bringen, wohin ihnen die Bösen natürlich Folgen und unsere neu geborenen Helden sich nun der Aufgabe stellen müssen, diese Bedrohnung (die sie dann unter Umständen ja sogar selbst verschuldet haben) zu bekämpfen.
Bloß mal so als Ansatz.

Man muss bei Zeitreisen halt nur immer Aufpassen, dass nicht zu viele Logiklöcher entstehen. Einer der Gründe warum ich so meine Problem mit Time Force. Da gab's ja auch eine Folge mit Rittern in der Wes seinen Battlizer bekommen hat und die gehört immer noch in meine Top 10 der dämlichsten Folgen, die Power Rangers je hatte, weil sie einfach von vorne bis hinten keinen Sinn ergibt. Wenn man sich die als negativ beispiel nochmal vor Augen führt, dann kann das allerdings durchaus was werden. :mrgreen:
Wolf Ranger Merrick hat geschrieben:Das die Staffel nicht umbedingt in Weltall spielen muss hat man ja bei der Sentaivorlage Gngaman gesehen. LG hat eigentlich gut funktionert.
Naja. Kann man so und so sehen. Aber solange man keine Kämpfe an einem aktiven, gerade ausbrechenden Vulkan auf einem Raumschiff spielen lässt...
Ansonsten wäre ich einem Weltraum Thema aber grundsätzlich auch nicht abgeneigt. PR hatte es schon ewig nicht mehr und Sentai selbst ja eigentlich noch gar nicht. Ich denke nicht, dass man Megaranger wirklich zählen kann.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Dragonzord87
Hurricanger
Hurricanger
Beiträge: 2106
Registriert: Do 23. Sep 2010, 01:33
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsbrunn (im Ecke vom Saarland)
Kontaktdaten:

Re: Erwartungen an neue Power Rangers-Staffeln

Beitrag von Dragonzord87 » Fr 1. Apr 2016, 10:37

Wenn man noch Charlie von der A-Einheit von SPD dazuzählt, hätten wir 2 weibliche Rote Ranger.
Mit den Farben Blau für Pink bei Zords, war das nicht erst jetzt bei Dino Charge wegen dem Triceratops? Aber im Endprodukt ist er jetzt Pink.
Bin auch ein Teil von Zordnia

Benutzeravatar
Zaku99
Kakuranger
Kakuranger
Beiträge: 599
Registriert: Di 24. Jun 2014, 15:52
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg(NRW)

Re: Erwartungen an neue Power Rangers-Staffeln

Beitrag von Zaku99 » Fr 1. Apr 2016, 11:08

Klar, nach dem Terror den die Fans gemacht haben und den Sexismus Vorwürfen wäre es selten dämlich von Bandai das Ding Blau zu lassen. Mein eigentlicher Punkt dabei war aber, dass Bandai die Zielgruppe am besten kennt. Sie haben als Firma in der Unterhaltungsbranche viele Spezialisten die sich mit Marktforschung bestens auskennen und sehr genau wissen wieviele weibliche Zuschauer sie haben. Dass sie denken es ist nötig den Zord zu färben zeigt eigentlich nur dass nicht viele Mädchen dabei sein können, sonst wäre man ja nie auf die Idee gekommen. Ich wollte damit nur begründen dass PowerRangers wohl nicht viele Mädchen als Fan haben wird.
Um es klar zu stellen: Es geht dabei um Kinder. Da ist ein großteil der Fans männlich. Ich halte es für dämlich einen Zord zu färben, kann es aber absolut nachvollziehen und verstehe die Beweggründe.
TATOBA TATOBA TATOBA
:ooomain: :ooofinal1: :ooofinal2: :ooobirth:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste