Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

The American Way of Toku.

Moderator: Moderatorenteam

Antworten
Benutzeravatar
Spidey16
Hurricanger
Hurricanger
Beiträge: 2115
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:19
Land: Oesterreich
Kontaktdaten:

Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von Spidey16 » So 4. Okt 2015, 15:38

Stellt euch vor ihr könnten frei entscheiden wie die Zukünftigen Staffeln aussehen werden. Was würdet ihr ändern? Was würdet ihr beibehalten? Würdet ihr euch stark an die Sentai vorlagen halten? Oder euch möglichst weit davon entferen? Würdet ihr Crossover mit früheren Staffeln machen? Gastaufritte von alten Rangern und Feinde?
"Roses are red, Spiders are two, one comes in scarlet the other in blue" - Scarlet Spider I

Benutzeravatar
Mondwolf-Ranger
Dairanger
Dairanger
Beiträge: 208
Registriert: Di 4. Nov 2014, 21:08
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von Mondwolf-Ranger » Mo 5. Okt 2015, 14:01

Ich würde es in künftigen Staffeln weglassen, dass sich die Rangers nach dem Morphen nochmal mit irgendwelchem Kampfgefuchtel vorstellen und nochmal darauf hinweisen wer sie eigentlich sind. Sehe den Sinn in diesen Szenen nicht wirklich, außer dass sie ein paar Sekunden mehr Episodenzeit bringen. Sowas kann man in der ersten Folge der Staffel machen, danach brauch ich nicht mehr wissen, das der rote Ranger sich noch mal mit Gefuchtel als roter Ranger vorstellt. Und auch die Gegner der Rangers dürften eigentlich wissen mit wem sie sich da anlegen.

Gruß aus Hamburg
"IT'S MORPHINE TIME!"
Ein kleiner Typo und schon hätte das Leben der Mighty Morphin Power Rangers ganz anders ausgesehen...

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2815
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von Red Ranger » Mo 5. Okt 2015, 15:45

Storymäßig würde ich zusehen, dass die Staffeln sich von ihren Sentai Vorbildern unterscheiden, so dass man nicht das Gefühl hat, bloß eine Kopie zu gucken. Ich würde den Staffeln einen ernsteren Ton verpassen und auch ruhig mal ernstere Themen ansprechen. Und es würde wieder regelmäßige Team-Ups geben. Wenn möglich, würde ich mir einen Sender suchen, bei dem ich 40 Folgen nicht auf 2 Jahre strecken müsste.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
WhiteDino
Abaranger
Abaranger
Beiträge: 2343
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 12:38
Land: Deutschland
Wohnort: Reefside

Re: Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von WhiteDino » Fr 9. Okt 2015, 09:48

-ständiges Namenaufsagen mit Rumgefuchtel und Explosion muss nicht sein
-mehr Team-Ups, auch in der Art von Once a Ranger (die beiden Folgen liebe ich einfach), in SPD war es auch sehr gelungen zu sehen, was aus den Dino Thunder Rangers geworden ist, also das fehlt eindeutig
-ernsteren, düsteren Ton
-weniger nervige, eindimensionale Charaktere (hust Troy hust)
-unter Umständen mal parallele Handlungsstränge, die erst nach 3-4 Folgen zusammenlaufen, generell stärkere Stories (obwohl das ja meist in schwachen Staffeln zu sehen ist, aber es gibt schon sehr schwache)

Benutzeravatar
Wolf Ranger Merrick
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 11002
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 08:26
Land: Deutschland

Re: Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von Wolf Ranger Merrick » Fr 9. Okt 2015, 12:41

Würde mir mal wieder ne ernstere Handlung wünschen wie zu Zeiten von LG bis TF
Dürften mal auch wieder ein bisschen ältere Characktere wie in oben genannten Staffelen sein.
Weniger Expolsionen
Mehr Zwischenmenschlichebezieungsprobleme, dürften auch mal Charas sterben
Ernst zu neme Gegner, aller: Ransik, Diabolico/Olmyipus, Trackina
Ne Story idee die noch nicht da wahr. Würde gerne mal was in Richtung Zombi Apocalypse wünschen. Zum Beispiel das die Erde eingtlich schon verloren ist, aber die Power Rangers nur gibt um nicht noch mehr Menschen an die Zombi-Monster zu verlieren.
Gerne auch mal wieder Team Ups, oder auch sollche Team Ups wie "Once a Ranger"
Kein Vorstellungen mehr vo den Kämpfen.
Mal wieder ein ordliches Power Up und mal wieder ein Battellizer für den roten Ranger.
Ne Sechste Ranger Farbe die es noch nicht gab.
Zords die es noch nicht gab.

Dürfte alles gewesen sein

Benutzeravatar
Zaku99
Kakuranger
Kakuranger
Beiträge: 599
Registriert: Di 24. Jun 2014, 15:52
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg(NRW)

Re: Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von Zaku99 » Fr 9. Okt 2015, 14:16

Also viele der hier genannten Dinge würde ich persönlich gar nicht ändern. PowerRangers sollte in meinen Augen immer eine Serie sein die sich in erste Linie an Kinder richtet. Zombieapokalypse könnte da recht schwierig werden vernünftig umzusetzen. Ich finde auch das Explosionen, Posen und das aufsagen des Namen immer dazu gehört hat. Gibt den ganzen so einen Trash Faktor den ich an PowerRangers immer so geliebt habe :D
TATOBA TATOBA TATOBA
:ooomain: :ooofinal1: :ooofinal2: :ooobirth:

Benutzeravatar
Lord Zedd
Goseiger
Goseiger
Beiträge: 5230
Registriert: So 23. Mai 2010, 18:34
Land: Deutschland
Wohnort: BMW City
Kontaktdaten:

Re: Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von Lord Zedd » Di 13. Okt 2015, 11:55

Also ich würde definitiv einen dunkleren Ton anschlagen. Die Power Rangers sind die letzte Verteidigungslinie zwischen Gut und Böse. Sie sind die Retter der Welt und das sollte man auch zeigen. Zum einen wirklich durch ernst zu nehmende Gegner und nicht irgendwelche Schwachmaten und zum anderen durch eine packende Story, die den ständigen, anstrengenden Kampf zeigt.
Und klar auch richtige Charaktere, die zur Story passen und ihre eigenen Hintergründe mit einbringen.

Das ewige Rumgefuchtel, nun ja... Also irgendwie gehört das ja zu den Rangers^^ Man sollte es nur nicht übertreiben. Zu entsprechenden Szenen passt das schon.
He writes for the living. She rights for the dead.

Dieses Mal bei Power Rangers Alliance of Light:
Sieg, Freude und nahendes Unheil

Benutzeravatar
Onizuka-sensei
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 38
Registriert: Do 16. Mai 2013, 17:03
Land: Deutschland

Re: Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von Onizuka-sensei » Mi 6. Jan 2016, 06:12

Vorallem eine durchgehende Story. Klar auch ab und an mal Filler bzw. Charackter folgen aber an sich passiert Story mäßig ja nur in dne ersten paar Folgen dann kurz in der mitte und dann auch est wieder am Ende etwas. Zumindest von den Staffeln die ich gesehen habe.
Und bessere Megazord kämpfe bzw. kürzere.
Das wären auch die Punkte ich ich an Sentai verbessern würde.
Do you have heard of the Back balls Room?

Benutzeravatar
Serpen
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 15
Registriert: Sa 19. Apr 2008, 21:23
Land: Deutschland
Wohnort: Neumünster
Kontaktdaten:

Re: Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von Serpen » Sa 19. Mär 2016, 09:00

Zaku99 hat geschrieben:PowerRangers sollte in meinen Augen immer eine Serie sein die sich in erste Linie an Kinder richtet.
Sehe ich "leider" genauso, bessere Storylines und etwas anspruchsvoller wäre sicherlich genial, vor allem da man ja auch Verweise auf viele vorherigen Staffeln machen könnte und Themen genauer behandelt und wieder aufgreifen könnte.

Die ganzen Posen sind oftmals natürlich etwas übertrieben oft, sind aber auch das was die Serie ausmacht.

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21169
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von Go-On Black » Sa 19. Mär 2016, 12:31

Nur weil etwas auf Kinder zugeschnitten ist heißt das ja nicht das es nicht anspruchsvoller sein kann. Wenn PR deiner ansicht nach micht genug in dem Bereich gemacht hat liegt das nicht dran das es ne Kinderserie ist.

Gibt schließlich genug Kinderserien die trotzdem recht anspruchsvoll sind.
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
Ranger L
Gingaman
Gingaman
Beiträge: 1219
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von Ranger L » So 20. Mär 2016, 06:23

Sehe ich auch so. Klar könnte es manchmal noch etwas komplexer sein, aber dafür sind dann eher die Autoren verantwortlich bzw. deren Vorgesetzten (um es ihnen zu erlauben). Und es muss ja auch nicht unbedingt wahnsinnig kompliziert sein um gut zu sein, es ernst nehmen zu können reicht ja eigentlich schon).
Außerdem was haben Verweise auf ältere Staffeln damit zu tun? Wenn es nur Kleinigkeiten wie Anspielungen sind, ist es ja nicht wichtig, dass die Kinder diese verstehen und wenn es etwas größere Zusammenhänge sind wie bei Dino Thunder, muss man halt nur darauf achten, dass alles gut genug erklärt wird, um auch mitzukommen ohne die entsprechenden Staffeln gesehen zu haben

Das kann manchmal sogar dabei helfen, Kinder für diese Staffeln zu begeistern und dazu zu bringen, sie sich anschauen zu wollen. (Als jemand dessen erste Staffel Dino Thunder war, spreche ich da aus Erfahrung :wink: )
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Guyver
Shinkenger
Shinkenger
Beiträge: 4838
Registriert: So 13. Apr 2008, 15:14
Land: Deutschland
Wohnort: Ottweiler, Saarland
Kontaktdaten:

Re: Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von Guyver » So 20. Mär 2016, 13:20

Was ich ändern würde...
1. ne etwas Düstere Story. Nur weil es eine Kinder serie ist, muss nicht immer alles Quitschbunt und Fröhlich sein.
2. Im allgemeinen "bessere" storylines (hier mach DC einen schritt in die richtige Richtung, meiner meinung nach.
3. Ernst zu nehmenden Gegner alà Ransik,Trakina oder auch Mesogog. Hat villains denen man auch zutraut das sie richtig fies und Böse sind. Also nicht sowas in richtung Lothor...please not..

Mit den battleizern bin ihc zwiegespalten. wenn sie gut erklärt sind wie in S.P.D. oder Dinoe Thunder dann gerne. Aber meist sind die ja relative unnötig. Ich sage nur Timeforce oder noch schlimmer lightspeed rescue.
der CaramelBär

Admin of Toku Galaxy RPG
Henshin
Kamen Rider.....Ryuuga

http://www.toku-galaxy-rpg.de/

http://toystar-germany.de/index.php

Benutzeravatar
Karone
Gingaman
Gingaman
Beiträge: 1234
Registriert: Do 6. Nov 2008, 20:06
Land: Deutschland
Wohnort: Lost in Space
Kontaktdaten:

Re: Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von Karone » Mi 30. Mär 2016, 14:46

Ich würde sagen, die Producer sollten sich mal ne Runde IS/TF/LG von mir aus auch WF geben und dann mal drehen.
Soll heißen, ich schließe mich hier vielen an:
1) Story: Wir brauchen eine halbwegs gescheite Story mit anständigen Charakteren, die auch mal wieder mehr persönliche Konflikte erleben müssen. Da muss ja jetzt nicht total dramatisch oder düster sein, z.B. war der Konflikt, den Wes mit seinem Vater hatte, eines der besten Charakterstories, die PR je hatte und ich schätze damit können auch Teenager gut was anfangen.
2) Villians: Wir brauchen anständige Gegner, es ist unglaublich wie unfähig die Monster, aber vor allem die Hauptgegner werden. Oft gabs da auch mal ne persönliche Fehde zwischen nem Ranger und einem der Hauptvillians. Mittlerweile werden da sogar die Endgegner mit einem Schlag in einer Folge weggewischt. Ohne größere Probleme.
3) Es nervt wahnsinnig, dass die Ranger neuerding ihre Power meistens einfach hinterhergeworfen bekommen. Dino Charge hat da eigentlich ziemlich ordentlich begonnen, aber jetzt bei Dino Supercharge, sind wir schon wieder im Modus: Kendall gibt Rangern die Power - Ranger freuen sich - setzen sie ein - Monster macht puff - fertig. Früher konnten die Ranger auch mal sowas nicht sofort einsetzen oder mussten sich die Power von den Gegner erstmal erkämpfen.
4) Crossover: Ja bitte! Das waren die mit besten Folgen überhaupt (ich sag nur Reinforcements from the Future)
5) Gastauftritte von alten Rangern: Gerne, immer. Egal wie.
7) Fillerepisoden: Die gehören einfach zu PR, eigentlich mochte ich sie nie, aber ich kann damit leben, wenn sonst alles stimmt.

Fakt ist aber, PR ist einfach nicht mehr das, was es mal war. Ich zähle immer bis WF und ab dann gings steil bergab. Zwischendrin gabs nochmal die ein oder andere akzeptable Staffel mit RPM oder JF, für meinen Teil auch MF (einfach weil MF ne halbwegs anständige Story hat, die zwar Nick-fokussiert ist - aber besser als nix). Tiefpunkte sind für mich Ninja Storm (ahhh diese Villians), SPD (ich weiß nicht, was manche daran finden, das war so langweilig) und natürlich Megaforce.
Ich glaube aber, so wie es mal war, das bekommen wir nicht mehr, dafür ist PR zu unbedeutend geworden.
I'm not just evil, I'm the queen of evil. (Astronema/Karone)

When we're finished, there'll be no good left in the universe. No love, no happiness, only cares, anger, greed. Fight strong, and destroy all the forces of goodness, especially the Power Rangers! Go now, and spread the wrath of Dark Specter!
(Power Rangers In Space, Countdown to Destruction Part 1)

"A clue....No!" (BBC Robin Hood)

Benutzeravatar
WhiteDino
Abaranger
Abaranger
Beiträge: 2343
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 12:38
Land: Deutschland
Wohnort: Reefside

Re: Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von WhiteDino » Mi 30. Mär 2016, 14:54

Da geb ich dir absolut Recht, was ich bei Dino charge auch bemängelt habe, ist dieser nicht existente Endkampf und das soll das Ende des Mainvillains sein? Das isr doch einfach nur noch peinlich. Und du hast Rechr, dass etwas erwachsenere bzw überhaupt einmal existierende Konflikte der Charaktere untereinander bzw mit Vergangenheit etc haben sollten. Die neuen Staffeln fangen immer mehr das Kindliche ein und so gut die Filler auch sind, Power Rangers hatte früher immer diesen Erwachseneneinschnitt.

Und wie ich Crossover vermisse, das war immer das Highlight und man hat sich immer auf die alten Charaktere aus der letzten Staffel gefreut. Hach.

Ich muss dir jedoch auch in einem Punkt widersprechen, der aber nur meiner Meinung entspricht: NS war großer Schwachsinn, aber DT ging deutlich aufwärts und gehört zumindest zu den besseren Staffeln (in meinen Augen ist es die beste). SPD hatte immer diesen interessanten A-Squad-Plot im Hintergrund und den fand ich ebenso geil wie die Crossover mit Dino Thunder.

Benutzeravatar
Karone
Gingaman
Gingaman
Beiträge: 1234
Registriert: Do 6. Nov 2008, 20:06
Land: Deutschland
Wohnort: Lost in Space
Kontaktdaten:

Re: Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von Karone » Mi 30. Mär 2016, 15:40

WhiteDino hat geschrieben:Da geb ich dir absolut Recht, was ich bei Dino charge auch bemängelt habe, ist dieser nicht existente Endkampf und das soll das Ende des Mainvillains sein? Das isr doch einfach nur noch peinlich. Und du hast Rechr, dass etwas erwachsenere bzw überhaupt einmal existierende Konflikte der Charaktere untereinander bzw mit Vergangenheit etc haben sollten. Die neuen Staffeln fangen immer mehr das Kindliche ein und so gut die Filler auch sind, Power Rangers hatte früher immer diesen Erwachseneneinschnitt.

Und wie ich Crossover vermisse, das war immer das Highlight und man hat sich immer auf die alten Charaktere aus der letzten Staffel gefreut. Hach.

Ich muss dir jedoch auch in einem Punkt widersprechen, der aber nur meiner Meinung entspricht: NS war großer Schwachsinn, aber DT ging deutlich aufwärts und gehört zumindest zu den besseren Staffeln (in meinen Augen ist es die beste). SPD hatte immer diesen interessanten A-Squad-Plot im Hintergrund und den fand ich ebenso geil wie die Crossover mit Dino Thunder.
Von Dino Thunder bin ich nach wie vor maßlos enttäuscht. Natürlich war NS im Gegensatz zu einigen anderen Staffeln schlechter, vielleicht ging es nicht stetig bergab, vielmehr meine ich damit, dass das Niveau einfach nicht mehr an die alten Staffeln rankam. Ich denke so ist es besser ausgedrückt.
Ich meine Turbo ist jetzt auch nicht so der Hit, der würde ich RPM vorziehen. Man kann es nicht pauschalisieren, aber nen Bruch ist schon sichtbar.
I'm not just evil, I'm the queen of evil. (Astronema/Karone)

When we're finished, there'll be no good left in the universe. No love, no happiness, only cares, anger, greed. Fight strong, and destroy all the forces of goodness, especially the Power Rangers! Go now, and spread the wrath of Dark Specter!
(Power Rangers In Space, Countdown to Destruction Part 1)

"A clue....No!" (BBC Robin Hood)

Benutzeravatar
WhiteDino
Abaranger
Abaranger
Beiträge: 2343
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 12:38
Land: Deutschland
Wohnort: Reefside

Re: Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von WhiteDino » Mi 30. Mär 2016, 16:04

Was hat dich an Dino Thunder denn enttäuscht?

Benutzeravatar
Karone
Gingaman
Gingaman
Beiträge: 1234
Registriert: Do 6. Nov 2008, 20:06
Land: Deutschland
Wohnort: Lost in Space
Kontaktdaten:

Re: Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von Karone » Mi 30. Mär 2016, 16:08

WhiteDino hat geschrieben:Was hat dich an Dino Thunder denn enttäuscht?
Fand die Charaktere ziemlich langweilig, Mesogog hat mich auch nicht vom Hocker gehauen und die Tatsache, dass JDF die halbe Zeit gar nicht anwesend war und immer nur als Black Ranger rumgerannt ist. Ich hatte irgendwie mehr erwartet.
I'm not just evil, I'm the queen of evil. (Astronema/Karone)

When we're finished, there'll be no good left in the universe. No love, no happiness, only cares, anger, greed. Fight strong, and destroy all the forces of goodness, especially the Power Rangers! Go now, and spread the wrath of Dark Specter!
(Power Rangers In Space, Countdown to Destruction Part 1)

"A clue....No!" (BBC Robin Hood)

Benutzeravatar
WhiteDino
Abaranger
Abaranger
Beiträge: 2343
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 12:38
Land: Deutschland
Wohnort: Reefside

Re: Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von WhiteDino » Mi 30. Mär 2016, 16:21

Karone hat geschrieben:
WhiteDino hat geschrieben:Was hat dich an Dino Thunder denn enttäuscht?
Fand die Charaktere ziemlich langweilig, Mesogog hat mich auch nicht vom Hocker gehauen und die Tatsache, dass JDF die halbe Zeit gar nicht anwesend war und immer nur als Black Ranger rumgerannt ist. Ich hatte irgendwie mehr erwartet.
Echt? Ich fand, dass Mesogog sogar ein ziemlich interessanter Charakter mit seiner Schizophrenie war, der perfekt in die Story des bösen Weißen Rangers eingearbeitet wurde. Sein plan war mal was anderes, noch verrückteres, was er auch konsequent durchgezogen hat. Klar, es gab die ein oder anderen unnötigen Filler (die Makrelen oder Sentaifolge zB), aber vor allem der eigentliche Vierteiler (Weißer Donner 1-3, Freunde in der Not) und das Nachspiel "Spiel mit dem Feuer" hat mich vom Hocker gehauen und ich fand auch die Monster immer gut (zB Golden Boy oder das Haimonster).
Darüber hinaus hatte DT einfach so ein Feeling, was ich immer gemocht habe, aber nicht beschreiben kann. Auch die Konflikte fand ich sehr gut und auch auf Tommy habe ich mich gefreut (klar JDF war wegen seiner Kampfkunst oder iwas in der Richtung nicjt so häufig am Set, aber das war eigentlich nicht so schlimm). Es gab so viele gute Folgen (meine Lieblingsfolge ist und bleibt "Verliebte Jungs", aber auch Comichelden, Teamgeist, der eben genannte "Fünfteiler", Es kann nur einen geben und und und haben mich vor dem Fernseher gefesselt), vor allem der Klonranger hst mir gefallen, obwohl es nur eine Ausrede für mehr abarekiller Szenen waren. Zeltrax mit seiner verbindung zu Tommy fand ich grandios und die verknüpfung beider zu Mercer/Mesogog. Kira ist wohl die hübscheste Rangerin :D . Und natürlich das Finale: Mesogogs relativ guter und ausgearbeiteter Plan, die Stürmung seiner Festung, Zeltrax und dann Dinomesogog haben das ganze perfekt gemacht, schön abgerundet von Kiras Performance.
Ich weiß auch nicht, diese Staffel ist einfach klasse in meinen Augen.

Benutzeravatar
Ranger L
Gingaman
Gingaman
Beiträge: 1219
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von Ranger L » Do 31. Mär 2016, 05:10

Also wie man die Dino Thunder Charaktere nicht mögen kann, ist mir ehrlich geasagt auch irgendwie ein Rätsel.
WhiteDino hat geschrieben:Echt? Ich fand, dass Mesogog sogar ein ziemlich interessanter Charakter mit seiner Schizophrenie war, der perfekt in die Story des bösen Weißen Rangers eingearbeitet wurde. Sein plan war mal was anderes, noch verrückteres, was er auch konsequent durchgezogen hat. Klar, es gab die ein oder anderen unnötigen Filler (die Makrelen oder Sentaifolge zB), aber vor allem der eigentliche Vierteiler (Weißer Donner 1-3, Freunde in der Not) und das Nachspiel "Spiel mit dem Feuer" hat mich vom Hocker gehauen und ich fand auch die Monster immer gut (zB Golden Boy oder das Haimonster).
Darüber hinaus hatte DT einfach so ein Feeling, was ich immer gemocht habe, aber nicht beschreiben kann. Auch die Konflikte fand ich sehr gut und auch auf Tommy habe ich mich gefreut (klar JDF war wegen seiner Kampfkunst oder iwas in der Richtung nicjt so häufig am Set, aber das war eigentlich nicht so schlimm). Es gab so viele gute Folgen (meine Lieblingsfolge ist und bleibt "Verliebte Jungs", aber auch Comichelden, Teamgeist, der eben genannte "Fünfteiler", Es kann nur einen geben und und und haben mich vor dem Fernseher gefesselt), vor allem der Klonranger hst mir gefallen, obwohl es nur eine Ausrede für mehr abarekiller Szenen waren. Zeltrax mit seiner verbindung zu Tommy fand ich grandios und die verknüpfung beider zu Mercer/Mesogog. Kira ist wohl die hübscheste Rangerin :D . Und natürlich das Finale: Mesogogs relativ guter und ausgearbeiteter Plan, die Stürmung seiner Festung, Zeltrax und dann Dinomesogog haben das ganze perfekt gemacht, schön abgerundet von Kiras Performance.
Ich weiß auch nicht, diese Staffel ist einfach klasse in meinen Augen.
Und das hier bringt es absolut perfekt auf den Punkt. :daumenhoch:
Mit einer Ausnahme vielleicht: Bei den besten Folgen hast du "Verwandlungskünstler" vergessen. :D (auch wenn der deutsche Titel zu dieser Folge keinen Sinn ergibt)
Nein, aber mal im ernst, beim Satz "Du hast nicht gegen uns gekämpft, sondern um den Leben... und du hast bewiesen, dass dein Lebenswille stärker ist als jede Ranger-Power!", krieg ich auch heute noch jedes mal wieder Gänsehaut. (->hier ehrfürchtigen Smiley einfügen<-)
Karone hat geschrieben:Fakt ist aber, PR ist einfach nicht mehr das, was es mal war. Ich zähle immer bis WF und ab dann gings steil bergab.
Karone hat geschrieben:vielmehr meine ich damit, dass das Niveau einfach nicht mehr an die alten Staffeln rankam.
Du scheinst die Disney Staffeln echt zu hassen oder? Was findest du denn so schlimm an ihnen? Mal abgesehen davon, dass die Storys nicht mehr so düster sind, was nämlich meiner Ansicht nach absolut nichts über die Qualität der jeweiligen Story aussagt.
Karone hat geschrieben:Ich würde sagen, die Producer sollten sich mal ne Runde IS/TF/LG von mir aus auch WF geben und dann mal drehen.
Die ist aber schon klar, dass der Producer und Main Writer von iS/LG/LR/TF sowie der zweiten Hälfte von RPM, nämlich Judd "Chip" Lynn, der gleiche ist, wie der von Dino (Super) Charge oder?
Karone hat geschrieben:3) Es nervt wahnsinnig, dass die Ranger neuerding ihre Power meistens einfach hinterhergeworfen bekommen. Dino Charge hat da eigentlich ziemlich ordentlich begonnen, aber jetzt bei Dino Supercharge, sind wir schon wieder im Modus: Kendall gibt Rangern die Power - Ranger freuen sich - setzen sie ein - Monster macht puff - fertig. Früher konnten die Ranger auch mal sowas nicht sofort einsetzen oder mussten sich die Power von den Gegner erstmal erkämpfen.
4) Crossover: Ja bitte! Das waren die mit besten Folgen überhaupt (ich sag nur Reinforcements from the Future)
5) Gastauftritte von alten Rangern: Gerne, immer. Egal wie.
In diesen drei Punkten geb ich dir recht. V.a. die Team ups wurden in den letzten Jahren (und ich geb zu, damit mein ich auch die beiden letzten Disney Staffeln) echt vernachlässigt und zwar nicht bloß quantitativ, sondern auch qualitativ. (*hust* Legendary Battle *hust*) Und dieses ständige auftacuhen von Waffen, Modi etc. ohne jegliche Begründung (wobei da selbst Super Charge immer noch besser ist als Megaforce) geht mir auch auf den Geist.
WhiteDino hat geschrieben:Da geb ich dir absolut Recht, was ich bei Dino charge auch bemängelt habe, ist dieser nicht existente Endkampf und das soll das Ende des Mainvillains sein? Das isr doch einfach nur noch peinlich.
Ich versteh ehrlich gesagt nicht so ganz, warum alle eine Endkampf wollen, in einer Folge, die technisch betrachtet überhaupt nicht das Ende ist. Es geht mit Super Charge ja weiter und die meisten sind sich eigentlich relativ sicher, dass Sledge zurück kommen wird. WENN das sein Ende war, dann geb ich dir recht, dass es peinlich ist, aber irgendwie bezweifle ich das stark.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
WhiteDino
Abaranger
Abaranger
Beiträge: 2343
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 12:38
Land: Deutschland
Wohnort: Reefside

Re: Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von WhiteDino » Do 31. Mär 2016, 08:54

Ranger L hat geschrieben:Also wie man die Dino Thunder Charaktere nicht mögen kann, ist mir ehrlich geasagt auch irgendwie ein Rätsel.
WhiteDino hat geschrieben:Echt? Ich fand, dass Mesogog sogar ein ziemlich interessanter Charakter mit seiner Schizophrenie war, der perfekt in die Story des bösen Weißen Rangers eingearbeitet wurde. Sein plan war mal was anderes, noch verrückteres, was er auch konsequent durchgezogen hat. Klar, es gab die ein oder anderen unnötigen Filler (die Makrelen oder Sentaifolge zB), aber vor allem der eigentliche Vierteiler (Weißer Donner 1-3, Freunde in der Not) und das Nachspiel "Spiel mit dem Feuer" hat mich vom Hocker gehauen und ich fand auch die Monster immer gut (zB Golden Boy oder das Haimonster).
Darüber hinaus hatte DT einfach so ein Feeling, was ich immer gemocht habe, aber nicht beschreiben kann. Auch die Konflikte fand ich sehr gut und auch auf Tommy habe ich mich gefreut (klar JDF war wegen seiner Kampfkunst oder iwas in der Richtung nicjt so häufig am Set, aber das war eigentlich nicht so schlimm). Es gab so viele gute Folgen (meine Lieblingsfolge ist und bleibt "Verliebte Jungs", aber auch Comichelden, Teamgeist, der eben genannte "Fünfteiler", Es kann nur einen geben und und und haben mich vor dem Fernseher gefesselt), vor allem der Klonranger hst mir gefallen, obwohl es nur eine Ausrede für mehr abarekiller Szenen waren. Zeltrax mit seiner verbindung zu Tommy fand ich grandios und die verknüpfung beider zu Mercer/Mesogog. Kira ist wohl die hübscheste Rangerin :D . Und natürlich das Finale: Mesogogs relativ guter und ausgearbeiteter Plan, die Stürmung seiner Festung, Zeltrax und dann Dinomesogog haben das ganze perfekt gemacht, schön abgerundet von Kiras Performance.
Ich weiß auch nicht, diese Staffel ist einfach klasse in meinen Augen.
Und das hier bringt es absolut perfekt auf den Punkt. :daumenhoch:
Mit einer Ausnahme vielleicht: Bei den besten Folgen hast du "Verwandlungskünstler" vergessen. :D (auch wenn der deutsche Titel zu dieser Folge keinen Sinn ergibt)
Nein, aber mal im ernst, beim Satz "Du hast nicht gegen uns gekämpft, sondern um den Leben... und du hast bewiesen, dass dein Lebenswille stärker ist als jede Ranger-Power!", krieg ich auch heute noch jedes mal wieder Gänsehaut. (->hier ehrfürchtigen Smiley einfügen<-)
Oh ja, da stimme ich dir zu. Die Folge ist mir komplett entfallen. Mann, die war ganz großes Kino und ist definitiv einer der besten PR Folgen aller Zeiten.

Benutzeravatar
Dino Ranger
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 9
Registriert: So 3. Apr 2016, 10:01
Land: Deutschland

Re: Was würdet ihr an Power Rangers ändern?

Beitrag von Dino Ranger » So 3. Apr 2016, 10:28

Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich zeigen wie sich das Ranger sein auf das Privatleben unserer Helden auswirkt. Das könnte zum Beispiel sowas simples sein das einer der Rangers von den ganzen Kämpfen so erschöpft ist, das er öfters im Unterricht einschläft, oder keine Zeit dafür hatte Hausaufgaben zumachen oder für eine Klassenarbeit zu lernen. Das würde dann zu dem üblichen Stress in der Schule und zu Hause führen ala "Was machst du bloß aus deinem Leben" etc.

Verletzungen würde ich auch einbauen wollen. Zum Beispiel könnte der 6th bzw. Special Ranger - wie auch immer ihr es nennen wollt- von Anfang an dabei sein, sich dann aber relativ so früh verletzen, das er für längere Zeit als Ranger ausfällt. Das könnte ihn/sie beispielsweise auch in eine Sinnkriese stürzen da er/sie sich so sehr mit dem Ranger sein identifiziert, das es ihn/sie mental so fertig macht auf der Ersatzbank zu sitzen während seine/ihre Leute ihr Leben riskieren um die Welt zu retten. Den Punkt mit den Verletzungen könnte man dann auch prima mit meinem ersten Punkt verbinden, da den Eltern eines Rangers auffallen könnte das dieser öfter blaue Flecken hat oder blutet und ihn/sie deshalb zur Rede stellen.

Was mich sonst noch interessieren würde, wurde hier ja schon mehrfach erwähnt, deshalb muss ich das hier ja nicht nochmal schreiben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste