Hikari Sentai Maskman

Alles über Sentai hier rein.

Moderator: Moderatorenteam

Kiba Ranger
Hurricanger
Hurricanger
Beiträge: 2025
Registriert: Mi 26. Mär 2008, 00:06
Land: Deutschland

Hikari Sentai Maskman

Beitrag von Kiba Ranger » Sa 19. Apr 2008, 20:52

Bild

Basti
Kyoryuger
Kyoryuger
Beiträge: 8459
Registriert: Di 25. Mär 2008, 23:08

Beitrag von Basti » Di 29. Jul 2008, 16:21

ich find für die damaligen verhältnisse ist Maskman eine ziemlich gelungene Sentai staffel geworden. aber wenn mir persönlih die chraketre ein wenig seltsam rüberkommen. aber was spannung und gute kämpfe angeht, find ich schon das sehr gut geworden ist.

Benutzeravatar
Blade
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 149
Registriert: So 2. Mär 2008, 11:05
Land: Deutschland

Beitrag von Blade » Di 29. Jul 2008, 18:32

Nun, der Mecha war jedenfalls net gerade so das Gelbe vom Ei. Aber das kann man von allen Mechas vor Zyuranger sagen. Vielleciht mit Ausnahme der Jetman und Liveman Robos.
Kamen Rider Blade forever
:blade: :bladegarren: :bladechalice: :bladeleangle: :bladechalicewildform: :bladekingform:

Basti
Kyoryuger
Kyoryuger
Beiträge: 8459
Registriert: Di 25. Mär 2008, 23:08

Beitrag von Basti » Di 29. Jul 2008, 22:01

also ich fidnd en Mecha klasse. natürlich sieht er aus wie ein rechteckiger kasten, aber vom design her, sieht er super aus.

Benutzeravatar
Diamantenranger
Goseiger
Goseiger
Beiträge: 5103
Registriert: Di 22. Jan 2008, 13:14
Land: Deutschland
Wohnort: Mironoi
Kontaktdaten:

Beitrag von Diamantenranger » Mi 30. Jul 2008, 07:27

Von Maskman hab ich relativ wenig gesehen, aber die Suits gefallen mir.

und die Mehcas der 80er waren echt nicht das Grüne vom Ei, aber i-wie macht das u.A. auch das retro Tokuflair aus^^
ハロー!アロー!森で会おう!
With open arms, I take this journey | I see a future, a world full of hope
I walk this road with courage and strong will | Through storm, I will succeed with joy in my heart

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21168
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von Go-On Black » Do 28. Apr 2011, 20:27

Mal ein Pic das richtig zur Schau stellt wie geil das Suit Design aus Maskman doch ist.

Bild
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

DoktorFaustus
Go-Busters
Go-Busters
Beiträge: 7669
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:07
Land: Deutschland

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von DoktorFaustus » Do 28. Apr 2011, 20:30

Aber der Henshin ist doch Müll, oder?

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21168
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von Go-On Black » Do 28. Apr 2011, 20:31

Kein Ahnung da ich ihn nie gesehn hab. Und ich bau meine Meinung über die Suits nicht darauf auf wie der Henshin aussieht :lol:
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

DoktorFaustus
Go-Busters
Go-Busters
Beiträge: 7669
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:07
Land: Deutschland

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von DoktorFaustus » Do 28. Apr 2011, 20:38

Nö die Suits sind auch nicht übel, aber trotzdem finde ich das der Henshin nicht so toll ist. Da fand ich den von Goranger sogar cooler.

http://www.youtube.com/watch?v=bmvPSHIKPeE

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21168
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von Go-On Black » Do 28. Apr 2011, 20:40

Joa der Henshin ist nich der beste. Wäre cooler geworden wenn diese Energiebarriere (ka wie ichs sons nennen soll) von Oben nach unten gekommen wäre anstatt das sie dadurch springen.
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2792
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von Red Ranger » Fr 29. Apr 2011, 13:45

Also, die haben ihre normalen Klamotten an und fliegen dann kurz vor dem Henshin in ihren Unterhosen durch die Energiefelder? Sehr merkwürdiger Henshin. :lol:
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
RoyalJoker
Timeranger
Timeranger
Beiträge: 1725
Registriert: Sa 9. Jan 2010, 12:00
Land: Oesterreich

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von RoyalJoker » Fr 29. Apr 2011, 18:05

Wie das wohln als Gokaiger Orignial Team Henshin aussehen würde :lol:
Hoshi ni Negai wo

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21168
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von Go-On Black » Fr 29. Apr 2011, 18:07

Also ich hätte kein Problem damit Luka in ihrer Unterwäsche zu sehn XD
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
RoyalJoker
Timeranger
Timeranger
Beiträge: 1725
Registriert: Sa 9. Jan 2010, 12:00
Land: Oesterreich

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von RoyalJoker » Fr 29. Apr 2011, 18:24

Ja aber bitte nicht in dieser Maskman unterwäsche, auch bei den Jungs bitte :mrgreen:
Hoshi ni Negai wo

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21168
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von Go-On Black » Fr 29. Apr 2011, 18:28

Die wird natürlich an die moderne angepasst XD
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
W-B-X
Kyoryuger
Kyoryuger
Beiträge: 8192
Registriert: Di 8. Mär 2011, 00:52
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von W-B-X » Fr 29. Apr 2011, 18:32

Dann merk dir mal den 10 Juni vor

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21168
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von Go-On Black » Fr 29. Apr 2011, 18:33

Wieso 10ter Juni?
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
W-B-X
Kyoryuger
Kyoryuger
Beiträge: 8192
Registriert: Di 8. Mär 2011, 00:52
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von W-B-X » Fr 29. Apr 2011, 18:40

Da kommt die Idol DVD

Benutzeravatar
Tyzonn
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 12456
Registriert: Sa 19. Jan 2008, 22:42
Land: Deutschland

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von Tyzonn » Fr 29. Apr 2011, 19:30

Gut zu wissen.
Möge die Power uns immer beschützen
:zyublue: :zyupink: :zyured: :zyugreen: :zyuyellow: :zyublack:

gokaiger12345
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 58
Registriert: Di 14. Mai 2013, 21:26
Land: Deutschland
Wohnort: Rottweil

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von gokaiger12345 » Mo 20. Mai 2013, 22:10

Maskman ist eig :) entlich eine gute staffel non super sentai. Der beste von denen ist yellow mask.

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21168
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von Go-On Black » Mo 3. Jun 2013, 16:06

für alle Maskman Fans da draussen, seid vorgestern hat GUIS die Serie komplett gesubbed und kann damit in vollen zügen genossen werden :D
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

gokaiger12345
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 58
Registriert: Di 14. Mai 2013, 21:26
Land: Deutschland
Wohnort: Rottweil

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von gokaiger12345 » Mi 26. Jun 2013, 20:17

Mir ist aufgefallen,dass Red Mask und Geki Red gleich aussehen. Nur die Maske.

Benutzeravatar
Angelus
Timeranger
Timeranger
Beiträge: 1758
Registriert: Do 27. Aug 2009, 18:03
Land: Deutschland

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von Angelus » So 8. Sep 2013, 10:14

Habe gerade Maskman zu ende geschaut und nun kommt mein Fazit.
Maskman ist eine sehr gute Sentai Staffel der alten Schule. Die Staffel führte einiges neues für Sentai ein. Wie zum Beispiel den 1. Fünf Part Mecha und den ersten (inoffiziellen) 6th Ranger der Geschichte. Außerdem ist Maskman der grobe Vorläufer von Dairanger und Gekiranger. Einen Gastauftritt von Bandora gibt es auch noch oben drauf. Ich kann diese Staffel nur weiter empfehlen!

Benutzeravatar
denjired12345
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 170
Registriert: Mi 30. Apr 2014, 16:55
Land: Deutschland
Wohnort: Tuttlingen

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von denjired12345 » Mo 28. Dez 2015, 11:39

Ich gucke mir die Staffel gerade an.Ich muss sagen die Suits von Maskman waren die ersten gelungenen Suits in Super Sentai.Wenn ich Battle Fever und Dynaman sehe,wird mir irgendwie schlecht. Nicht nur die Helden ,sondern auch die Feinde haben ihre eigene Geschichte.
Dickes Lob an Maskman.

Benutzeravatar
super zeo 5
Moderator
Moderator
Beiträge: 13050
Registriert: Fr 18. Apr 2008, 18:19
Land: Deutschland
Wohnort: Altötting
Kontaktdaten:

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von super zeo 5 » Di 29. Dez 2015, 09:42

Maskman hab ich ca. zur Hälfte gesehen. Die Story is bis dahin ganz in Ordnung. Muss da unbedingt mal weiter schauen^^

Was die Suits und Helme betrifft muss ich dir aber recht geben. Die gehören tatsächlich auch heut noch zu meinen top 5 Sentai Anzügen
Moderator Sentaiworld
Gründer ZeoGold und Toku-Galaxy Subs
Mitgründer http://toystar-germany.de/index.php
Ständiges Mitglied Toku Fantreffen auf der Animagic
Mitgründer Mighty Morphin Pepakura Rangers auf Facebook
Mitglied bei Lumi-Cosplay

Benutzeravatar
Suzu
Goseiger
Goseiger
Beiträge: 5684
Registriert: Di 30. Apr 2013, 18:14
Land: Deutschland
Wohnort: Hennef
Kontaktdaten:

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von Suzu » So 28. Feb 2016, 05:05

So, habe die Staffel beendet und sie war tatsächlich insgesamt echt nicht schlecht. Der Anfang war ein bisschen lasch, aber so ab der Hälfte kamen viele spannende Folgen und auch der Plot vom Finale hat mir gut gefallen, ebenso wie die Charaktere. Ein bisschen mehr hätte es von allem schon sein können, aber für die Zeit war es definitiv gut, wenn auch nicht wie die Nachfolgestaffel, Liveman.

Was mir besonders gut gefiel, war dass das "Ai no Soldier" im Ending tatsächlich nicht nur so dahingesungen war, sondern dass es in vielen Folgen um das Thema Liebe ging. War ne coole Idee :)

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2792
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von Red Ranger » So 21. Jan 2018, 17:33

Maskman hab ich jetzt auch beendet. Ich bin richtig begeistert von der Staffel. Ich hätte nie gedacht, dass eine Staffel aus der Zeit so gut sein kann. Bioman war zwar schon verdammt gut für ihr Alter, aber Maskman hat das Ganze nochmal getoppt. Es passiert wirklich viel in der Staffel. So ein Storytelling hätte ich aus der Zeit nicht erwartet. Zwar gibt es in der ersten Hälfte noch vergleichsweise viele Filler, aber die zweite Hälfte gibt richtig Gas. Viel von der Story hat auch die Parallelgesellschaft des Untergrund Imperiums ausgemacht. Denn das Untergrund Imperium besteht nicht einfach nur aus den Bösen, sondern es ist eine richtige Gesellschaft, in der es auch Personen gibt, die mit Zebas Eroberungsplänen nicht einverstanden sind und mit der Oberwelt in Frieden leben wollen. Viele der Filler werden auch für das Worldbuilding genutzt. So erfährt man in diesen Folgen mehr über die Welt im Untergrund und ihren Bewohnern, so dass man bei diesen Folgen auch nicht wirklich von Fillern sprechen kann. Nach und nach setzt sich so das Bild, was man von dem unterirdischen Reich hat, zusammen. Auch Zeba ist die meiste Zeit über ein geheimnisvoller Bösewicht. Man fragt sich, welches Geheimnis ihm umgibt. Von der Erzählweise und der Komplexität könnte die Story auch mit Heisei Kamen Rider mithalten. Maskman bietet eigentlich das, was ich schon immer in einer Sentai Staffel sehen wollte. Eine Story, die sich auch vor heutigen Kamen Rider Staffeln nicht verstecken braucht, wo Kamen Rider heutzutage die besseren Stories bieten. Ich würde mir heutzutage echt mehr Mut im Storytelling bei Sentai wünschen.

Die Charaktere waren weitestgehend in Ordnung. Der große Fokus lag in der Staffel ganz klar auf Takeru. Gerade in der Anfangsphase dominierten die Fokusfolgen von Takeru und Kenta. Da hätte ich mir eine etwas bessere Verteilung gewünscht. Die Bösen waren die Stärke der Staffel. Zeba als geheimnisvoller Anführer und seine Generäle, die alle ihre eigene Geschichte und Motivation haben. Und schließlich taucht dann später noch Kiros auf. Ein Dieb, der von sich behauptet, dass er alles in seinen Besitz bringen kann. Er ist besessen davon, Prinzessin Ial zu "besitzen", weshalb er auch eine starke Rivalität mit Takeru hat. Dadurch, dass er seine eigenen Ziele hatte, kam er auch öfter mal Zeba und seinen Generälen in die Quere.

Abschließend lässt sich sagen, dass Maskman eine Staffel ist, die ich uneingeschränkt empfehlen würde. Ich war wirklich überrascht, wie gut die Staffel doch ist, da von vielen Fans andere Soda Staffeln meistens mehr geschätzt werden. Aber so langsam kann ich verstehen, wieso Sentai in den 80er Jahren besonders beliebt war. Bioman und Maskman sind zwei wirklich starke Staffeln.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1173
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von Ranger L » Mo 22. Jan 2018, 05:15

Wow, dass du die Staffel so gut findest, hätte ich jetzt nicht erwartet. Gerade im Storytelling fand ich persönlich Liveman doch nochmal ein ganzes Hauseck besser als Maskman. Und auf Heisei Rider Niveau würde ich sie jetzt auch nicht setzen. Wobei man aber auch sagen muss, dass Maskman meine erste 80er Staffel war und ich damals noch nicht so recht wusste, was ich davon zu erwarten habe. Könnte durchaus sein, dass ich sie heute nochmal ein wenig anders bewerten würde. Ich bin mir auch mittelweile nicht mehr so sicher, ob ich sie nicht doch vor Fiveman setzen sollte.

Ich fand auch, dass die Bösen die größte Stärke der Staffel waren. Vor allem Kiros fand ich echt gut. Nur diese Igam Geschichte fand ich etwas komisch, als dann „rauskam“, dass „er“ eigentlich eine Frau ist und das als riesen Twist präsentiert wurde und ich mir nur so gedacht hab „Äh… seid ihr eigentlich alle blind?“
Und bei Zeba (der eigentlich ein sehr interessanter Charakter war) fand ich’s schade, dass er am Ende so leicht mit einem generischen Mechakampf besiegt wurde. Ich finde immer, der Endkampf sollte was Besonderes sein, aber das war einfach nur ein stinknormaler Mechakampf, der genauso ablief, wie alle anderen auch.

Und Glückwunsch zum 60. (bzw. 80.) Toku. Wenn du so weiter machst, hast du mich in spätestens ein bis zwei Monaten überholt.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2792
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von Red Ranger » Mo 22. Jan 2018, 21:57

Ich hätte auch nicht erwartet, dass Maskman bei mir Abaranger vom ersten Platz verdrängt. Eben weil ich jetzt auch nicht allzu hohe Erwartungen hatte. Das lag eben hauptsächlich daran, dass die meisten eher andere Soda Staffeln als ihre Favoriten sehen. Bei Rangerboard z.B. gibt es einen Thread, wo man sich über alte Sentai Staffeln unterhält. Da ging es kürzlich auch um die Soda Staffeln. Viele haben da betont, wie gut sie Changeman oder Flashman finden. Maskman wurde eher nicht genannt. Klar, Maskman fällt in die große Zeit von Super Sentai, die von Bioman bis Liveman ging, aber ich hätte damit gerechnet, dass die Staffel schwächer als Bioman ist. Gerade weil ich Bioman ja schon sehr gut fand. Allerdings ist mir sowohl bei Bioman als auch bei Maskman aufgefallen, wie frisch die Staffeln auch heute noch wirken. Sie sind auch heute noch recht außergewöhnlich. Entweder ist Sentai im Laufe der Jahrzehnte so generisch geworden, oder es ist deutlich schwerer, bei der langen Laufzeit noch irgendetwas neues zu präsentieren. Dennoch frage ich mich, wenn es in den 80er Jahren schon solche Storystaffeln wie Bioman oder Maskman, wie dann heutzutage noch Staffeln wie Dekaranger oder Boukenger passieren können, die so episodisch sind wie 70er Tokus. Natürlich kann man nicht jedes Jahr eine absolute Top Staffel abliefern, aber es muss doch zumindest im Bestreben der Autoren liegen, eine gute Staffel abzuliefern. Und da kommt man heutzutage mit episodischen Serien nicht mehr allzu weit.
Ranger L hat geschrieben:
Mo 22. Jan 2018, 05:15
Wobei man aber auch sagen muss, dass Maskman meine erste 80er Staffel war und ich damals noch nicht so recht wusste, was ich davon zu erwarten habe. Könnte durchaus sein, dass ich sie heute nochmal ein wenig anders bewerten würde. Ich bin mir auch mittelweile nicht mehr so sicher, ob ich sie nicht doch vor Fiveman setzen sollte.
Ich denke, das hat wirklich was damit zu tun, weil die erste alte Staffel doch erst einmal was anderes ist. Meine erste 80er Staffel war Sun Vulcan, und die fand ich nicht besonders gut. Wobei das ja die letzte Staffel vor Soda war. Ich hab Fiveman jetzt noch nicht gesehen, aber bei dem, was ich über die Staffel weiß, hab ich auch nicht unbedingt die höchsten Erwartungen. Turboranger und Fiveman zählen auch nicht mehr zu Sodas großen Werken. Einige meinen ja, dass man bei den Staffeln schon sehen konnte, dass ihm langsam die Ideen ausgingen.
Ich fand auch, dass die Bösen die größte Stärke der Staffel waren. Vor allem Kiros fand ich echt gut. Nur diese Igam Geschichte fand ich etwas komisch, als dann „rauskam“, dass „er“ eigentlich eine Frau ist und das als riesen Twist präsentiert wurde und ich mir nur so gedacht hab „Äh… seid ihr eigentlich alle blind?“
Das mit Igam fand ich auch seltsam. Ich frage mich, ob das wirklich als so großer Twist geplant war oder ob der Zuschauer schon von Anfang an glauben sollte, dass Igam in Wirklichkeit eine Frau ist. Sie wurde ja auch von der gleichen Schauspielerin wie Ial gespielt. Ich denke eher, der große Twist betreffend ihrer Identität war das, was ihre Motive betrifft. Sie wollte der Igam Familie zu Ruhm verhelfen, bzw. sie wieder etablieren. Sowohl der Zuschauer, als auch Igam, ist davon ausgegangen, dass die Igam Familie immer dem Herrscher gedient hat. Dass die Igam Familie aber für den Frieden gekämpft hat, war der eigentliche große Twist. Wenn man Igams Geschlecht für den Zuschauer hätte verschleiern wollen, hätte man ihr einen Helm gegeben, der ihr Gesicht verdeckt und sie von einem Mann sprechen lassen.
Und bei Zeba (der eigentlich ein sehr interessanter Charakter war) fand ich’s schade, dass er am Ende so leicht mit einem generischen Mechakampf besiegt wurde. Ich finde immer, der Endkampf sollte was Besonderes sein, aber das war einfach nur ein stinknormaler Mechakampf, der genauso ablief, wie alle anderen auch.
Daran leiden alle alten Tokus. Ich kenne eigentlich keinen alten Toku mit einem spektakulären Endkampf. Bei Bioman hat man es wenigstens noch elegant gelöst, indem es keinen echten Kampf gegen Dr. Man gab. Der Kampf gegen Zeba war nichts besonderes, aber wenn man dann bedenkt, was Zeba eigentlich war, war es schon wieder passend.

Ach ja, es gibt da etwas, was mich nach Megaranger und Maskman immer gewundert hat, eben weil es jetzt in zwei Staffeln, die ich hintereinander geguckt hab, vorkam. Und zwar, wenn die Bösen als Vergrößerungsmethode ein eigenes Monster einsetzen, welches das MOTW vergrößert, warum greifen die Rangers das Vergrößerungsmonster nicht an? Bei Megaranger war es Bibidebi, bei Maskman war es Okelampa. Hätten die Rangers mal dran gedacht, Bibidebi/Okelampa anzugreifen, hätten sie sich so manchen Ärger erspart. Okay, sie machen es nicht, damit die Folge einen Mechakampf hat. Logisch ist es aber trotzdem nicht.
Und Glückwunsch zum 60. (bzw. 80.) Toku. Wenn du so weiter machst, hast du mich in spätestens ein bis zwei Monaten überholt.
Wenn ich bis dahin einen neuen Job habe, werde ich auch nicht mehr so viel schaffen. Hängt auch davon ab, wie lange ich noch Lust auf Tokus hab. Vielleicht sollte ich mich eh ein wenig bremsen, bevor ich keine Tokus mehr hab, die ich noch nicht geguckt hab. Von den gesubbten Sentai Staffeln hab ich nur noch fünf Staffeln, die ich noch nicht gesehen hab.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1173
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Hikari Sentai Maskman

Beitrag von Ranger L » Di 23. Jan 2018, 05:16

Red Ranger hat geschrieben:
Mo 22. Jan 2018, 21:57
Allerdings ist mir sowohl bei Bioman als auch bei Maskman aufgefallen, wie frisch die Staffeln auch heute noch wirken. Sie sind auch heute noch recht außergewöhnlich. Entweder ist Sentai im Laufe der Jahrzehnte so generisch geworden, oder es ist deutlich schwerer, bei der langen Laufzeit noch irgendetwas neues zu präsentieren. Dennoch frage ich mich, wenn es in den 80er Jahren schon solche Storystaffeln wie Bioman oder Maskman, wie dann heutzutage noch Staffeln wie Dekaranger oder Boukenger passieren können, die so episodisch sind wie 70er Tokus. Natürlich kann man nicht jedes Jahr eine absolute Top Staffel abliefern, aber es muss doch zumindest im Bestreben der Autoren liegen, eine gute Staffel abzuliefern. Und da kommt man heutzutage mit episodischen Serien nicht mehr allzu weit.
Ich finde eigentlich nicht unbedingt, dass heutige Serien besonders generisch sind. Ich meine, meine Top 3 bei Sentai, besteht nur aus 2010er Staffeln. Ich glaube vor allem, dass 80er Sentai Staffeln hauptsächlich deshalb so besonders wirken, weil sie in Sachen Storytelling schon fast auf dem Niveau der 2000er waren, vom Härtegrad her aber noch doch noch deutlich näher am Stil der 70er und diese Kombination findet man heute nur noch sehr selten.

Dass es heutzutage noch Serien wie Dekaranger gibt, find ich persönlich auch sehr irritierend, aber man muss natürlich bedenken, dass in diesem Punkt nicht jeder so denkt wie wir beide. Gerade Dekaranger scheint im amerikanischen Fandom ja ein ziemlicher Fan Favorite zu sein und so lang dieser Stil immer noch bei genügend Leuten gut ankommt, ist es natürlich nur logisch, dass auch nachwievor solche Serien produziert werden. (Auch wenn ich sagen würde, dass es in den letzten 10 Jahren doch schon sehr stark zurückgegangen ist.)
Red Ranger hat geschrieben:
Mo 22. Jan 2018, 21:57
Ich hab Fiveman jetzt noch nicht gesehen, aber bei dem, was ich über die Staffel weiß, hab ich auch nicht unbedingt die höchsten Erwartungen. Turboranger und Fiveman zählen auch nicht mehr zu Sodas großen Werken. Einige meinen ja, dass man bei den Staffeln schon sehen konnte, dass ihm langsam die Ideen ausgingen.
Ja, das kann ich mir gut vorstellen. Ich hatte auch den Eindruck, dass man bei Fiveman teilweise versucht hat, mangelnde Story durch den überdrehten Humor zu kaschieren (was zu großen Teilen sogar funktioniert hat). Aber ist ja auch irgendwo verständlich. Ich meine, der Typ hat 9 Staffeln am Stück geschrieben, klar dass einem da irgendwann die Puste ausgeht.
Red Ranger hat geschrieben:
Mo 22. Jan 2018, 21:57
Das mit Igam fand ich auch seltsam. Ich frage mich, ob das wirklich als so großer Twist geplant war oder ob der Zuschauer schon von Anfang an glauben sollte, dass Igam in Wirklichkeit eine Frau ist. Sie wurde ja auch von der gleichen Schauspielerin wie Ial gespielt. Ich denke eher, der große Twist betreffend ihrer Identität war das, was ihre Motive betrifft. Sie wollte der Igam Familie zu Ruhm verhelfen, bzw. sie wieder etablieren. Sowohl der Zuschauer, als auch Igam, ist davon ausgegangen, dass die Igam Familie immer dem Herrscher gedient hat. Dass die Igam Familie aber für den Frieden gekämpft hat, war der eigentliche große Twist. Wenn man Igams Geschlecht für den Zuschauer hätte verschleiern wollen, hätte man ihr einen Helm gegeben, der ihr Gesicht verdeckt und sie von einem Mann sprechen lassen.
Gut, das mag sein. Allerdings, selbst wenn es für den Zuschauer selbst kein Twist sein sollte, lässt es trotzdem die Charaktere ziemlich dumm dastehen, dass sie es nicht deutlich früher gemerkt haben. Ich meine, sie hatte halt trotzdem noch eine weibliche Stimme und ein weibliches Gesicht.
Red Ranger hat geschrieben:
Mo 22. Jan 2018, 21:57
Ach ja, es gibt da etwas, was mich nach Megaranger und Maskman immer gewundert hat, eben weil es jetzt in zwei Staffeln, die ich hintereinander geguckt hab, vorkam. Und zwar, wenn die Bösen als Vergrößerungsmethode ein eigenes Monster einsetzen, welches das MOTW vergrößert, warum greifen die Rangers das Vergrößerungsmonster nicht an? Bei Megaranger war es Bibidebi, bei Maskman war es Okelampa. Hätten die Rangers mal dran gedacht, Bibidebi/Okelampa anzugreifen, hätten sie sich so manchen Ärger erspart. Okay, sie machen es nicht, damit die Folge einen Mechakampf hat. Logisch ist es aber trotzdem nicht.
Stimmt, sowas find ich auch immer ein bisschen irritierend. Wenn ich mich recht erinnere, dann geht Liveman sogar mal darauf ein. Da haben die Rangers Gash mal in irgendeiner Folge angegriffen und wurden aber relativ schnell von ihm besiegt, weshalb sie es danach nicht mehr versucht haben, weil es sich eh nicht gelohnt hätte.
Red Ranger hat geschrieben:
Mo 22. Jan 2018, 21:57
Hängt auch davon ab, wie lange ich noch Lust auf Tokus hab. Vielleicht sollte ich mich eh ein wenig bremsen, bevor ich keine Tokus mehr hab, die ich noch nicht geguckt hab. Von den gesubbten Sentai Staffeln hab ich nur noch fünf Staffeln, die ich noch nicht gesehen hab.
Vielleicht solltest auch du wieder ein bisschen mehr durchmischen, deine letzten 5 Serien waren alle entweder Sentai oder Rider. Ein bisschen Abwechslung kann auch dabei helfen, mehr Gefallen an den Serien zu finden (auch wenn das momentan wohl nicht dein Problem zu sein scheint). Ich hab zum Beispiel 2016 Mitte des Jahres alle Garo Staffeln am Stück durchgeschaut und meine erste Sentai Staffel und meine erste Rider Staffel danach, haben mir auf Anhieb gefallen. (Muss natürlich nicht sein, dass es daran gelegen hat, aber geschadet hat es bestimmt nicht.)
:go-bustersenter:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste