Dai Sentai Goggle Five

Alles über Sentai hier rein.

Moderator: Moderatorenteam

Antworten
Kiba Ranger
Hurricanger
Hurricanger
Beiträge: 2025
Registriert: Mi 26. Mär 2008, 00:06
Land: Deutschland

Dai Sentai Goggle Five

Beitrag von Kiba Ranger » Sa 19. Apr 2008, 20:49

Bild

Benutzeravatar
Tyrann1992
Goseiger
Goseiger
Beiträge: 5161
Registriert: Sa 18. Sep 2010, 22:47
Land: Deutschland
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Dai Sentai Goggle Five

Beitrag von Tyrann1992 » So 14. Aug 2011, 22:50

Ich finde die von der Optik nicht so ansprechenend, wenn ich jetzt aber erfahren würde die haben eine Super Story und sind komplett mit Sub dann würde ich mal reinschauen
Schaut auch auf meinen Youtube Kanal vorbei!
https://www.youtube.com/user/TheTyrann1992

Folgt mir auch auch auf Twitter
https://twitter.com/Tyrann1992

Benutzeravatar
Welteneroberer
Administrator
Administrator
Beiträge: 4072
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Schwarzwald im Hoth-System
Kontaktdaten:

Re: Dai Sentai Goggle Five

Beitrag von Welteneroberer » So 14. Aug 2011, 23:06

Ich habe die erste Folge vor geraumer Zeit mal gesehen. Schade fand ich, dass der Anfang in Deutschland in Japan gedreht wurde ("Burg Wolf").
Schlaf ist unterbewertet.
Proud member of the Linux Master Race since 2008.

Indie-Entwickler seit 2005.

"Du sollst nicht alles glauben, was im Internet steht." - Abraham Lincoln

DoktorFaustus
Go-Busters
Go-Busters
Beiträge: 7669
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:07
Land: Deutschland

Re: Dai Sentai Goggle Five

Beitrag von DoktorFaustus » So 14. Aug 2011, 23:09

Suits sehen etwas längweilig aus. Über die Serie an sich kann ich aber nichts sagen.

Benutzeravatar
Tyrann1992
Goseiger
Goseiger
Beiträge: 5161
Registriert: Sa 18. Sep 2010, 22:47
Land: Deutschland
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Dai Sentai Goggle Five

Beitrag von Tyrann1992 » Do 23. Mai 2013, 21:59

Okay und was willst du uns damit genau sagen?
Schaut auch auf meinen Youtube Kanal vorbei!
https://www.youtube.com/user/TheTyrann1992

Folgt mir auch auch auf Twitter
https://twitter.com/Tyrann1992

Benutzeravatar
Onizuka-sensei
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 38
Registriert: Do 16. Mai 2013, 17:03
Land: Deutschland

Re: Dai Sentai Goggle Five

Beitrag von Onizuka-sensei » Di 28. Mai 2013, 16:45

Das Design der Suits find eich nun nicht langweilig. Also mir gefällt es.

gokaiger12345
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 58
Registriert: Di 14. Mai 2013, 21:26
Land: Deutschland
Wohnort: Rottweil

Re: Dai Sentai Goggle Five

Beitrag von gokaiger12345 » So 4. Aug 2013, 21:23

Ich finde die staffel gut weil auch nicht japanische menschen sondern auch andere.Und ich stimme auch zu das die suits nicht langweilig ist.

Benutzeravatar
W-B-X
Kyoryuger
Kyoryuger
Beiträge: 8192
Registriert: Di 8. Mär 2011, 00:52
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Dai Sentai Goggle Five

Beitrag von W-B-X » Mo 5. Aug 2013, 15:34

gokaiger12345 hat geschrieben:Ich finde die staffel gut weil auch nicht japanische menschen sondern auch andere.
Fehlt da nicht noch was? Der Satz ist nur halbfertig.

P.S. Ich spüre, dass Wildforce bald seinen Auftritt haben wird. *hust*Groß-/Kleinschreibung*hust*

Benutzeravatar
Guyver
Shinkenger
Shinkenger
Beiträge: 4838
Registriert: So 13. Apr 2008, 15:14
Land: Deutschland
Wohnort: Ottweiler, Saarland
Kontaktdaten:

Re: Dai Sentai Goggle Five

Beitrag von Guyver » Mo 5. Aug 2013, 15:42

Ich kenn die Staffel auch nicht wirklich. Hab aber ne App auf dem Smartphone durch die ich mir die Staffel garantiert mal ansehen werde.
der CaramelBär

Admin of Toku Galaxy RPG
Henshin
Kamen Rider.....Ryuuga

http://www.toku-galaxy-rpg.de/

http://toystar-germany.de/index.php

Benutzeravatar
Welteneroberer
Administrator
Administrator
Beiträge: 4072
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Schwarzwald im Hoth-System
Kontaktdaten:

Re: Dai Sentai Goggle Five

Beitrag von Welteneroberer » Mo 5. Aug 2013, 15:55

Was für eine App?
Schlaf ist unterbewertet.
Proud member of the Linux Master Race since 2008.

Indie-Entwickler seit 2005.

"Du sollst nicht alles glauben, was im Internet steht." - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Guyver
Shinkenger
Shinkenger
Beiträge: 4838
Registriert: So 13. Apr 2008, 15:14
Land: Deutschland
Wohnort: Ottweiler, Saarland
Kontaktdaten:

Re: Dai Sentai Goggle Five

Beitrag von Guyver » Mo 5. Aug 2013, 16:05

Die heidt Watch Sentai. Gibt mehrere davon. Da wahkt man eine staffel und die folge aus und eird zu dr folge auf Yt weitergeleitet. Geht halt nur mit internet
der CaramelBär

Admin of Toku Galaxy RPG
Henshin
Kamen Rider.....Ryuuga

http://www.toku-galaxy-rpg.de/

http://toystar-germany.de/index.php

Benutzeravatar
Wildforce
Administrator
Administrator
Beiträge: 2296
Registriert: Fr 28. Mär 2008, 23:52

Re: Dai Sentai Goggle Five

Beitrag von Wildforce » Di 6. Aug 2013, 19:14

W-B-X hat geschrieben:
gokaiger12345 hat geschrieben:Ich finde die staffel gut weil auch nicht japanische menschen sondern auch andere.
Fehlt da nicht noch was? Der Satz ist nur halbfertig.

P.S. Ich spüre, dass Wildforce bald seinen Auftritt haben wird. *hust*Groß-/Kleinschreibung*hust*
Denn Auftritt spare ich mir in Zukunft. Nach mehreren Aufforderungen und Spam den er macht bin ich es Leid noch was zu ihm zu sagen. Daher ist er nun auch dauerhaft gesperrt. Wer nicht hören will muss fühlen.
Star Trek DS9: Der Abgesandte Teil 2

Major Kira: "Schilde hoch!"
Chief O'Brien: "Welche Schilde?"

Benutzeravatar
denjired12345
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 170
Registriert: Mi 30. Apr 2014, 16:55
Land: Deutschland
Wohnort: Tuttlingen

Re: Dai Sentai Goggle Five

Beitrag von denjired12345 » So 4. Mai 2014, 21:23

Sorry der Sinn der Sache kapier ich nicht bei Goggle v.Ich check nur Gymnastik bei Goggle V

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2793
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Dai Sentai Goggle Five

Beitrag von Red Ranger » Do 4. Jan 2018, 12:53

Mit Goggle V hab ich wieder eine alte Sentai Staffel beendet. Es war eine durchaus unterhaltsame Staffel, die mir trotz des sehr episodischen Aufbaus gefallen hat. Die Charaktere waren soweit in Ordnung, und das Problem mit den Fokus Folgen für manche Charaktere hat sich später auch relativiert. Gegen Ende hatte ich eigentlich nicht mehr das Gefühl, dass einer von den Rangers großartig zu kurz gekommen ist. Jeder hatte seine Glanzmomente, wobei der stärkste Fokus ganz klar auf Goggle Red lag. Das wird sich aber in Sentai wohl nie ändern, dass der rote Ranger immer den meisten Fokus bekommt. Auf Seiten der Bösen bekamen besonders Deathgiller und Mazurka viel zu tun und hatten die Rangers auch öfter persönlich konfrontiert. Meistens haben auch sie die Pläne von Deathdark direkt ausgeführt. Iguana und Zazoriya blieben recht blass. Deshalb hat man sie wohl auch schnell von der Bildfläche verschwinden lassen und Desmark eingeführt. Der wurde als gefährlicher General von Deathdark angekündigt und konnte dem aber leider nicht immer gerecht werden. Natürlich hat er zwischenzeitlich immer wieder gezeigt, wie grausam er ist, aber ich hätte mir da mehr direkte Konfrontationen zwischen ihm und den Rangers gewünscht. Stattdessen gab es nur im Finale einen wirklichen Kampf gegen ihn. Taboo blieb als Anführer recht geheimnisvoll. Aber wenigstens wurde am Ende noch halbwegs erklärt, was er eigentlich ist. Zwar hätte ich mir noch gewünscht, dass wenn schon gesagt wurde, er ist ein künstlich erschaffenes Wesen, man noch erfährt, wer genau ihn erschaffen hat, aber besser eine knappe Erklärung als gar keine Erklärung wie seinerzeit bei Battle Fever J.

Nun habe ich bereits drei alte Sentai Staffeln gesehen, die sich sehr ähnlich sind. Und zwar Battle Fever J, Sun Vulcan und Goggle V. Alle drei Staffeln boten keine großartige Story, sondern episodische Einzelfolgen. Deshalb lassen sich die Staffeln auch sehr gut vergleichen, wenn man von den ersten Sentai Staffeln spricht. Goggle V ist wohl die Staffel mit den wenigsten storyrelevanten Episoden. Allerdings muss man dazu sagen, dass es bei den anderen beiden Staffeln auch am Schauspielerwechsel liegt. Bei Battle Fever J wurden ja gleich zwei Rangers ausgetauscht, bei Sun Vulcan war es VulEagle. Somit sind die Folgen mit dem Charakterwechsel natürlich auch gleich relevant. Von der Qualität der Einzelepisoden liegt Goggle V aber vorne. Battle Fever J hatte einige kurze Durststrecken mit nicht so guten Folgen, Sun Vulcan war in der zweiten Hälfte doch recht langweilig. Der Endgame Arc war bei Goggle V auch recht gelungen, wenngleich mir der Endgame Arc von Sun Vulcan ein bisschen besser gefiel. Bei Battle Fever J gab es so etwas wie einen Endgame Arc nicht. Die Charaktere waren in Goggle V am besten gelungen. In der Gesamtheit betrachtet würde ich schon sagen, dass von den drei ältesten Staffeln, die ich gesehen hab, Goggle V die beste ist.

Als Fazit würde ich sagen, dass Goggle V ein gutes Bild von alten Sentai Staffeln wiedergibt. Die Staffel spielt zwar noch sehr auf Sicherheit und setzt auf altbewährtes, aber macht dabei nicht viel verkehrt. Hirohisa Soda konnte zwar erst später richtig glänzen, dennoch ist seine erste Staffel auf ihrer Art auch gelungen. Mit etwas mehr Mut seitens Soda hätte die Staffel noch besser werden können. Den Mut, aus dem üblichen Sentai Schema auszubrechen, hat er erst mit Bioman gefunden. Wobei ich zu Dynaman noch nichts sagen kann.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1176
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Dai Sentai Goggle Five

Beitrag von Ranger L » Fr 5. Jan 2018, 05:12

Hm, klingt definitiv wie etwas, wo man mit eher niedrigen Erwartungen heran gehen sollte.

Bei der Sache mit Taboo könnte ich mir gut vorstellen, dass mich das ziemlich stört. Und dass sie von allen am wenigsten relevante Folgen hat, könnte auf Dauer vielleicht auch ein Problem sein. Bei einer Laufzeit von 50 Folgen müssten die glaub ich schon verdammt gut sein, um mich bei der Stange zu halten.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2793
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Dai Sentai Goggle Five

Beitrag von Red Ranger » Fr 5. Jan 2018, 12:23

Ranger L hat geschrieben:
Fr 5. Jan 2018, 05:12
Hm, klingt definitiv wie etwas, wo man mit eher niedrigen Erwartungen heran gehen sollte.
Das muss man bei alten Tokus eh. Bei allem, was älter als die 90er ist, gehe ich mittlerweile grundsätzlich mit niedrigen Erwartungen heran.
Bei der Sache mit Taboo könnte ich mir gut vorstellen, dass mich das ziemlich stört.
Wenn dich Taboo schon stören könnte, wird dich Satan Egos von Battle Fever J noch mehr stören. Bei dem sieht man auch eindeutig, dass er kein Mensch ist, aber man erfährt überhaupt nicht, was er eigentlich ist und wo er herkommt. Da hat mich die minimale Erklärung bei Taboo wenigstens etwas beruhigt, denn da hätte es mich noch mehr gestört, wenn im Unklaren geblieben wäre, was er ist.
Und dass sie von allen am wenigsten relevante Folgen hat, könnte auf Dauer vielleicht auch ein Problem sein. Bei einer Laufzeit von 50 Folgen müssten die glaub ich schon verdammt gut sein, um mich bei der Stange zu halten.
Hier muss man sich allerdings darüber im Klaren sein, wieso Battle Fever J und Sun Vulcan im Vergleich mehr relevante Folgen haben. Hätte es in den beiden Staffeln nicht die Schauspielerwechsel gegeben (die nicht geplant waren), hätten die auch deutlich weniger relevante Folgen. Goggle V müsste ungefähr 10 relevante Folgen haben, während es bei Battle Fever J und Sun Vulcan 13 sein müssten. Wenn man sich z.B. bei powerrangers.wikia die Story Timeline zu Super Sentai anguckt, bekommt man ungefähr ein Gefühl dafür, wie viele Folgen einer Staffel wirklich relevant sind, da nahezu nur auf relevante Folgen in der Timeline näher eingegangen wird. Ausnahme sind hier wohl Timeranger, wo jede Folge aufgelistet ist, da jede Folge ein eindeutig definiertes Datum hat, und sowohl Shinkenger, als auch Ninninger, die recht knapp gehalten sind und nicht alle relevanten Folgen beinhalten. Es kommt halt wie bei jedem Wiki darauf an, wer daran gearbeitet hat. Für die älteren Staffeln kann man aber gut sehen, welche Folgen wirklich relevant sind.
Was benötigt denn eine fillerlastige Staffel, damit sie für dich interessant ist? Wenig Story ist ja etwas, was bei dir eine Staffel meistens abwertet. Dennoch ist mir aufgefallen, dass du in deiner persönlichen Sentai Topliste mit Goseiger eine sehr fillerlastige Staffel auf Platz 3 stehen hast. Ich würde sogar behaupten, von den modernen Sentai Staffeln ist Goseiger zusammen mit Dekaranger und Boukenger eine der fillerlastigsten Staffeln.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1176
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Dai Sentai Goggle Five

Beitrag von Ranger L » Sa 6. Jan 2018, 05:19

Red Ranger hat geschrieben:
Fr 5. Jan 2018, 12:23
Bei allem, was älter als die 90er ist, gehe ich mittlerweile grundsätzlich mit niedrigen Erwartungen heran.
Wobei ich sagen muss, dass ich bei Serien ab Mitte der 80er mittlerweile schon eine etwas höhere Erwartungshaltung hab, weil ich schon genug Serien aus dieses Zeit gesehen hab, die gezeigt haben, was damals schon möglich war.
Red Ranger hat geschrieben:
Fr 5. Jan 2018, 12:23
Hier muss man sich allerdings darüber im Klaren sein, wieso Battle Fever J und Sun Vulcan im Vergleich mehr relevante Folgen haben. Hätte es in den beiden Staffeln nicht die Schauspielerwechsel gegeben (die nicht geplant waren), hätten die auch deutlich weniger relevante Folgen.
Das stimmt natürlich, was aber nicht unbedingt bedeuten muss, dass die Serien letztlich nicht trotzdem von diesen unvorhergesehenen Umständen profitiert haben. Bioman ist da denk ich das Paradebeispiel. Die wär ohne den Rangerwechsel sicher nicht so gut gewesen.
Red Ranger hat geschrieben:
Fr 5. Jan 2018, 12:23
Was benötigt denn eine fillerlastige Staffel, damit sie für dich interessant ist? Wenig Story ist ja etwas, was bei dir eine Staffel meistens abwertet. Dennoch ist mir aufgefallen, dass du in deiner persönlichen Sentai Topliste mit Goseiger eine sehr fillerlastige Staffel auf Platz 3 stehen hast. Ich würde sogar behaupten, von den modernen Sentai Staffeln ist Goseiger zusammen mit Dekaranger und Boukenger eine der fillerlastigsten Staffeln.
Das ist tatsächlich eine gute Frage.
Also bei Goseiger muss ich sagen, dass ich die Staffel schlicht und ergreifend, nie so Episodisch bzw. Füllerlastig empfunden habe, wie sie häufig gemacht wird. Nach der zugegebenermaßen etwas zähen ersten Arc, war doch eigentlich durchgängig irgendwas los. Zwar häufig nur Kleinigkeiten, aber wenigsten bei Bösen gab’s eigentlich immer irgendwelche Bewegungen.
Erst das Ende des Warstars und die darauffolgende Einführung der Yuumajuu, dann die Gosei Knight Storyline und die Super Goseiger Form, daraufhin dieser ansteigende Konflikt in den eigenen Reihen, was sich etwa über fünf Folgen zieht und erst zum „Tod“ von Buredoran und dann zum Ende der Yuumajuu geführt hat, anschließend die Einführung von Matrintis, die Identitätskrise von Gosei Knight und die wieder Einführung von Buredoran und dann das Ende der Matrintis und die geniale Endgame Arc. Ich glaub nicht, dass die Serie nach der ersten Arc nochmal großartig mehr als 2-3 Füller am Stück hatte.

Allgemein betrachtet, was eine füllerlastige Serie für mich braucht, damit ich sie gut finde, das sind in erster Linie extrem gute und unterhaltsame Charaktere, die die Staffel tragen können und starke, abwechslungsreiche Folgenhandlungen. Sentai hat es in diesem Punkt natürlich deutlich leichter, als beispielsweise Kamen Rider oder Metal Heroes, da man fünf Charaktere hat, denen man abwechselnd Fokus geben kann.
Was bei mir aber auch sehr hilft, das ist guter Humor. Tatsächlich finde ich humorvolle Füller häufig deutlich besser, als todernste. Gerade wenn man die Folgenhandlungen zu sehr überdramatisiert und mich dann dazu bringen will, um den Tod irgendeines One Shot Charakters zu weinen, der mir im Grunde vollkommen egal ist und bei dem sowieso von Anfang an klar war, dass ich ihn nie wieder sehen werde (wie Garo das häufig macht), dann nervt mich das tendenziell sogar eher.
Und was definitiv auch nicht außer Acht zu lassen ist, das ist das Timing. Dazu gehört zum einen, die Story, die man hat, halbwegs gleichmäßig und sinnvoll auf die Staffel zu verteilen (Rescue Fire ist hier ein gutes Beispiel) und zum anderen, dass die Storyfolgen, die da sind, dann auch wirklich liefern können, um mir das Gefühl zu geben, dass es das Warten wert war (das ist das, was KR Black für mich noch so ein bisschen gerettet hat).

Wenn die diese Punkte erfüllt sind, kann mir eine Serie trotzdem noch Spaß machen, wenn sie nicht so viel Story hat. Wobei man dann eben noch dazu sagen sollte, dass je weniger relevante Folgen eine Serie hat, desto wichtiger werden diese Punkte und desto mehr Druck lastet auf ihnen, was es der Serie natürlich trotzdem schwerer macht, mich zu überzeugen. Hierbei kann auch eine kürzere Laufzeit recht hilfreich sein.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2793
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Dai Sentai Goggle Five

Beitrag von Red Ranger » Sa 6. Jan 2018, 21:28

Ranger L hat geschrieben:
Sa 6. Jan 2018, 05:19
Das stimmt natürlich, was aber nicht unbedingt bedeuten muss, dass die Serien letztlich nicht trotzdem von diesen unvorhergesehenen Umständen profitiert haben. Bioman ist da denk ich das Paradebeispiel. Die wär ohne den Rangerwechsel sicher nicht so gut gewesen.
Bioman wäre trotzdem noch eine gute Staffel gewesen. Ich denke mal, da kommt es auch drauf an, ob man Mika oder Jun bevorzugt. Ich persönlich fand Jun besser, von daher hat der Wechsel sich bei mir sicherlich auch positiv ausgewirkt.
Das ist tatsächlich eine gute Frage.
Also bei Goseiger muss ich sagen, dass ich die Staffel schlicht und ergreifend, nie so Episodisch bzw. Füllerlastig empfunden habe, wie sie häufig gemacht wird. Nach der zugegebenermaßen etwas zähen ersten Arc, war doch eigentlich durchgängig irgendwas los. Zwar häufig nur Kleinigkeiten, aber wenigsten bei Bösen gab’s eigentlich immer irgendwelche Bewegungen.
Erst das Ende des Warstars und die darauffolgende Einführung der Yuumajuu, dann die Gosei Knight Storyline und die Super Goseiger Form, daraufhin dieser ansteigende Konflikt in den eigenen Reihen, was sich etwa über fünf Folgen zieht und erst zum „Tod“ von Buredoran und dann zum Ende der Yuumajuu geführt hat, anschließend die Einführung von Matrintis, die Identitätskrise von Gosei Knight und die wieder Einführung von Buredoran und dann das Ende der Matrintis und die geniale Endgame Arc. Ich glaub nicht, dass die Serie nach der ersten Arc nochmal großartig mehr als 2-3 Füller am Stück hatte.
Du bist der erste, der es geschafft hat, mir glaubhaft zu erklären, was er an Goseiger gut findet. Viele können nicht wirklich ihre Faszination an der Staffel erklären außer damit, dass sie die Story gut finden. Und mit so einer Erklärung kann ich mich nicht zufrieden geben, da ich die Staffel eben als sehr fillerlastig und mit wenig Story empfunden hab. Wobei ich mich selbst teilweise auch schwer tu, vernünftig zu erklären, was ich an einer Staffel gut oder schlecht finde. Das Paradebeispiel ist bei mir Kamen Rider 555. Ich kann bei der Staffel nicht wirklich erklären, wieso ich sie trotz ihrer eindeutigen Schwächen gut finde.
Ich müsste da echt mal bei einem Rewatch drauf achten, ob Goseiger wirklich nach dem ersten Arc nicht so fillerlastig ist, wie ich in Erinnerung hab. Ich habe aber auch schon öfter gehört, dass Goseiger ziemlich von einem Rewatch profitiert. Liegt vor allem daran, dass man weiß, wer Buredoran wirklich ist und man viel eher erkennen kann, wie er die einzelnen Gegnergruppierungen zu seinen Zwecken manipuliert.
Allgemein betrachtet, was eine füllerlastige Serie für mich braucht, damit ich sie gut finde, das sind in erster Linie extrem gute und unterhaltsame Charaktere, die die Staffel tragen können und starke, abwechslungsreiche Folgenhandlungen. Sentai hat es in diesem Punkt natürlich deutlich leichter, als beispielsweise Kamen Rider oder Metal Heroes, da man fünf Charaktere hat, denen man abwechselnd Fokus geben kann.
Deswegen finde ich auch fillerlastige Sentai Staffeln deutlich erträglicher als bei anderen Franchises. Gerade bei dem originalen Kamen Rider ist es extrem negativ aufgefallen. Man hat wirklich nur einen aktiven Rider. Deshalb müssten die Nebencharaktere punkten, was sie aber nicht tun.
Und was definitiv auch nicht außer Acht zu lassen ist, das ist das Timing. Dazu gehört zum einen, die Story, die man hat, halbwegs gleichmäßig und sinnvoll auf die Staffel zu verteilen (Rescue Fire ist hier ein gutes Beispiel) und zum anderen, dass die Storyfolgen, die da sind, dann auch wirklich liefern können, um mir das Gefühl zu geben, dass es das Warten wert war (das ist das, was KR Black für mich noch so ein bisschen gerettet hat).
Gerade das ist bei alten Tokus eher selten gegeben. Die Story war damals ganz anders verteilt und wurde meistens erst gegen Ende der Staffel erzählt. Das hat allerdings auch wieder mit den damaligen Sehgewohnheiten zu tun. Die erste Hälfte war meistens dazu da, um neue Zuschauer anzulocken. Die Geschichte wurde erst zu einem Zeitpunkt erzählt, als man sich sicher sein konnte, eine feste Zuschauerzahl zu haben. Heute muss eine Serie nahezu sofort punkten, damit die Zuschauer dran bleiben. Deshalb ist heutzutage die Story besser auf die Staffel aufgeteilt.
Wenn die diese Punkte erfüllt sind, kann mir eine Serie trotzdem noch Spaß machen, wenn sie nicht so viel Story hat. Wobei man dann eben noch dazu sagen sollte, dass je weniger relevante Folgen eine Serie hat, desto wichtiger werden diese Punkte und desto mehr Druck lastet auf ihnen, was es der Serie natürlich trotzdem schwerer macht, mich zu überzeugen. Hierbei kann auch eine kürzere Laufzeit recht hilfreich sein.
Genau das hat übrigens auch bei Byclosser einiges gerettet. Die Serie ist mit 34 Folgen auch kürzer als üblich. Hätte die Serie die üblichen 50 Folgen gehabt, bei gleichbleibender Anzahl von relevanten Folgen, hätte ich die Serie wahrscheinlich schlechter bewertet. Hier ist auch wieder der originale Kamen Rider ein gutes Beispiel für das andere Extrem. 98 Folgen, ohne das wirklich was passiert, ist dann doch sehr anstrengend. Vor allem, wenn die Folgen dann kaum Abwechslung bieten.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1176
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Dai Sentai Goggle Five

Beitrag von Ranger L » So 7. Jan 2018, 05:18

Red Ranger hat geschrieben:
Sa 6. Jan 2018, 21:28
Bioman wäre trotzdem noch eine gute Staffel gewesen. Ich denke mal, da kommt es auch drauf an, ob man Mika oder Jun bevorzugt. Ich persönlich fand Jun besser, von daher hat der Wechsel sich bei mir sicherlich auch positiv ausgewirkt.
Gut wär sie wahrscheinlich immer noch, das stimmt, aber ein bisschen schwächer denk ich schon.
Was da, glaub ich übrigens, auch noch mit reinspielt, das ist die Tatsache, dass der Rangerwechsel ja nicht nur für ein paar relevante Folgen sorgt, sondern auch noch für etwas Abwechslung bei den Folgenhandlungen, weil mit Jun ja ein neuer Ranger kommt. Gerade da viele der ersten paar Folgen auf Mika fokussiert waren, war das eine durchaus willkommene Abwechslung. Ich denke wenn man das alles weggelassen hätte, dann wär die Zeit bis zum Prince Zweiteiler schon ganz schön lang geworden.
Red Ranger hat geschrieben:
Sa 6. Jan 2018, 21:28
Du bist der erste, der es geschafft hat, mir glaubhaft zu erklären, was er an Goseiger gut findet.
Wow, das ehrt mich voll. Es kommt irgendwie nicht allzu oft vor, dass ich jemandem etwas gut erklären kann, so dass er es versteht. ^^'
Red Ranger hat geschrieben:
Sa 6. Jan 2018, 21:28
Ich müsste da echt mal bei einem Rewatch drauf achten, ob Goseiger wirklich nach dem ersten Arc nicht so fillerlastig ist, wie ich in Erinnerung hab. Ich habe aber auch schon öfter gehört, dass Goseiger ziemlich von einem Rewatch profitiert. Liegt vor allem daran, dass man weiß, wer Buredoran wirklich ist und man viel eher erkennen kann, wie er die einzelnen Gegnergruppierungen zu seinen Zwecken manipuliert.
In dem Punkt hatte ich natürlich den „Vorteil“, dass ich da ja quasi schon von Megaforce darauf gespoilert wurde. Ich denke, dass das vor allem dahingehend hilft, dass du eine Gewissheit hast, dass das alles später noch Sinn ergeben wird und man sich deshalb während der Staffel nicht darum sorgen muss.
Red Ranger hat geschrieben:
Sa 6. Jan 2018, 21:28
Gerade das ist bei alten Tokus eher selten gegeben. Die Story war damals ganz anders verteilt und wurde meistens erst gegen Ende der Staffel erzählt. Das hat allerdings auch wieder mit den damaligen Sehgewohnheiten zu tun. Die erste Hälfte war meistens dazu da, um neue Zuschauer anzulocken. Die Geschichte wurde erst zu einem Zeitpunkt erzählt, als man sich sicher sein konnte, eine feste Zuschauerzahl zu haben. Heute muss eine Serie nahezu sofort punkten, damit die Zuschauer dran bleiben. Deshalb ist heutzutage die Story besser auf die Staffel aufgeteilt.
Das stimmt natürlich, aber ich finde, dass auch in den 80ern teilweise schon starke Tendenzen dazu zu erkennen sind. Gerade bei Juspion war das auch mit unter eine der größten Stärken. Und auch Bioman war in diesem Punkt find ich sehr gut.

Ich muss allerdings auch sagen, dass ich diese Einstellung, alles was einen nicht von Folge 1 weg direkt abholt, sofort abzubrechen, die heutzutage viele haben, noch nie so wirklich nachvollziehen konnte. Gerade im Toku-Bereich, wo’s doch so einfach ist, eine Serie zu Ende zu schauen. Ich hab das Gefühl, dass viele Leute einfach keine Geduld mehr haben.
Und ich denke auch, dass gerade diese Einstellung für Staffelstarts wie den von Kyuranger mitverantwortlich ist, bei dem einem alles nur noch so schnell wie möglich vor die Füße geschmissen wird. (Sicherlich ist es nicht nur das, aber ich glaube, das spielt da auch mit rein.)
:go-bustersenter:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste