JAKQ Dengekitai

Alles über Sentai hier rein.

Moderator: Moderatorenteam

Antworten
Kiba Ranger
Hurricanger
Hurricanger
Beiträge: 2025
Registriert: Mi 26. Mär 2008, 00:06
Land: Deutschland

JAKQ Dengekitai

Beitrag von Kiba Ranger » Sa 19. Apr 2008, 20:44

Bild

Benutzeravatar
Zilver
Dairanger
Dairanger
Beiträge: 331
Registriert: Di 12. Mai 2009, 00:03
Land: Deutschland

Re: JakQ

Beitrag von Zilver » Fr 5. Jun 2009, 00:26

die szene wo sich der eine als hitler verkleidet hat...zum kaputtlachen :D

weiß jemand um was es eig in JAKQ geht ?^^

Benutzeravatar
Saint Seiya
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 61
Registriert: Mo 27. Jul 2009, 00:41
Land: Schweiz
Wohnort: Schweiz

Re: JakQ

Beitrag von Saint Seiya » Mi 29. Jul 2009, 00:21

http://de.prwiki.info/wiki/Sentai:JAKQ_Dengekitai

Ist ja noch richtig krass Oldschool. Zeitgeist der 70er noch ohne grosse Pyroeffekte.
Was hat es mit dem NINTENDO-Schriftzug (was bedeutet das eig. auf deutsch) auf der Pik-Karte auf sich?
Die Firma Nintendo gab's damals ja schon. Waren die da irgendwie Sponsor oder so?
Wenn du dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel - der Teufel verändert dich!

Benutzeravatar
Welteneroberer
Administrator
Administrator
Beiträge: 4092
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Schwarzwald im Hoth-System
Kontaktdaten:

Re: JakQ

Beitrag von Welteneroberer » Mi 29. Jul 2009, 10:43

Nintendo war damals noch als Spielzeughersteller aktiv. Vllt haben sie die Toys hergestellt?
Und Nintendo kann man nicht richtig übersetzen. Mal kann man es "Vertraue auf das Glück des Himmels" und mal als "Der Himmel segnet ehrliche Arbeit" übersetzen.
Schlaf ist unterbewertet.
Proud member of the Linux Master Race since 2008.

Indie-Entwickler seit 2005.

"Du sollst nicht alles glauben, was im Internet steht." - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Saint Seiya
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 61
Registriert: Mo 27. Jul 2009, 00:41
Land: Schweiz
Wohnort: Schweiz

Re: JakQ

Beitrag von Saint Seiya » Mi 29. Jul 2009, 11:25

die Übersetzung ist ja beinahe das selbe
found:
http://omgnintendo.blogfaction.com/arti ... ing-cards/
Wenn du dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel - der Teufel verändert dich!

Benutzeravatar
BenGee
Kakuranger
Kakuranger
Beiträge: 507
Registriert: So 24. Feb 2008, 22:11
Land: Deutschland
Wohnort: Alheim
Kontaktdaten:

Re: JakQ

Beitrag von BenGee » Mi 29. Jul 2009, 11:40

naja Nintendo gibt es ja schon seit 1889 ^^ damals als Spielkarten hersteller heutzutage videospiel Riese
http://www.mkr-gaming.de die neue Gaming-Community

DoktorFaustus
Go-Busters
Go-Busters
Beiträge: 7669
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:07
Land: Deutschland

Re: JakQ

Beitrag von DoktorFaustus » Sa 2. Okt 2010, 23:50

Ich find JAKQ richtig cool, vorallem Big One geht voll ab. Von den Staffeln vor Jetman eigentlich schon mit mein Favorit neben Liveman und Bioman.

Benutzeravatar
denjired12345
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 170
Registriert: Mi 30. Apr 2014, 16:55
Land: Deutschland
Wohnort: Tuttlingen

Re: JakQ

Beitrag von denjired12345 » Fr 2. Mai 2014, 20:10

Der Schauspieler von Akaranger (Goranger)spielt auch Big One.

Benutzeravatar
Suzu
Goseiger
Goseiger
Beiträge: 5684
Registriert: Di 30. Apr 2013, 18:14
Land: Deutschland
Wohnort: Hennef
Kontaktdaten:

Re: JakQ

Beitrag von Suzu » Fr 2. Mai 2014, 22:52

denjired12345 hat geschrieben:Der Schauspieler von Akaranger (Goranger)spielt auch Big One.
Nein, tut er nicht. Akaranger wird von Tsuyoshi Kaijo gespielt, Big One von Hiroshi Miyauchi- der war in Goranger Aoranger.

Benutzeravatar
W-B-X
Kyoryuger
Kyoryuger
Beiträge: 8196
Registriert: Di 8. Mär 2011, 00:52
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: JAKQ Dengekitai

Beitrag von W-B-X » Fr 3. Jul 2015, 15:35

Love & Care hat begonnen die Serie zu subben. Bislang sind aber nur die ersten beiden Folgen erschienen.

Benutzeravatar
Ranger L
Gingaman
Gingaman
Beiträge: 1207
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: JAKQ Dengekitai

Beitrag von Ranger L » Di 21. Mai 2019, 04:04

Zeitgleich mit Berndadelta Subs hat auch Metallic Subs einen Batch seines aktuellen Projekts veröffentlicht, nämlich die ersten 11 Folgen von JAKQ Dengekitai. Aufgrund der geringen Folgenzahl dieser Serie sollte es da wohl auch nicht mehr allzu lange dauern, bis die Serie vollständig gesubbt ist.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Ranger L
Gingaman
Gingaman
Beiträge: 1207
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: JAKQ Dengekitai

Beitrag von Ranger L » Sa 29. Jun 2019, 04:08

Metallic Fansubs ist jetzt auch mit J.A.K.Q. Dengekitai fertig, womit die gesamte Uehara Ära nun vollständig beuntertitelt ist. Insgesamt fehlen damit jetzt nur noch 3 Sentai Staffeln, von denen man eine auch schon so gut wie abhaken kann, denn Metallic Fansubs hat bereits sein nächstes Projekt angekündigt, nämlich Choushinsei Flashman.
Wenn Wandering Moonbeams sich ran hält könnte es halt echt sein, dass bis Ende des Jahres sämtliche Sentai Staffeln gesubbt sind.
Zuletzt geändert von Ranger L am So 30. Jun 2019, 04:10, insgesamt 1-mal geändert.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2805
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: JAKQ Dengekitai

Beitrag von Red Ranger » Sa 29. Jun 2019, 06:51

Jetzt bin ich echt hin und her gerissen, ob ich nicht JAKQ anfange. Ich hab zwar schon die ersten fünf Folgen von Jiban angefangen, bin da aber noch nicht sonderlich angetan von. Einerseits will ich ja nicht mehr als einen Toku außerhalb der Reihe gucken.
Das ist mal wirklich cool, dass er jetzt Flashman übernimmt. Auf GUIS braucht man da ja nicht mehr zu hoffen. Vielleicht haben wir am Ende des Jahres wirklich alle Sentai Staffeln gesubbt. Metallic wird wohl wie üblich 2-3 Monate für die Staffel brauchen. Er hat auch schon gesagt, seine nächsten 3 Projekte werden Sentai Staffeln. Anderseits wollte er auch nichts machen, wo andere Subbing Gruppen schon weit fortgeschritten oder fertig mit sind. Da bleibt ja eigentlich nichts mehr übrig.
Ich hoffe auch auf einen baldigen Dynaman Release. Anfang des Jahres haben Millionfold ja den Status ihrer Projekte gepostet, und da musste nur noch eine Folge von Dynaman gesubbt werden. Man sollte meinen, eine Folge dauert nicht so lange.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Ranger L
Gingaman
Gingaman
Beiträge: 1207
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: JAKQ Dengekitai

Beitrag von Ranger L » So 30. Jun 2019, 04:06

Red Ranger hat geschrieben:
Sa 29. Jun 2019, 06:51
Er hat auch schon gesagt, seine nächsten 3 Projekte werden Sentai Staffeln. Anderseits wollte er auch nichts machen, wo andere Subbing Gruppen schon weit fortgeschritten oder fertig mit sind. Da bleibt ja eigentlich nichts mehr übrig.
Mein Vermutung wäre, dass er sich nach Flashman Goggle V vornimmt, weil deren Subs ja nur auf Google übersetzten portugiesischen Subs basieren und er auch bereits das Ok von Quick & Dirty Subs dafür bekommen hat. Ich hätte ehrlich gesagt sogar damit gerechnet, dass er das vor Flashman noch macht (auch wenn’s mir so rum natürlich lieber ist). Ansonsten wäre das einzige, was mir noch einfallen würde, vielleicht Changeman, da die ja keine konstanten Subs hat, sondern nur welche, die sich aus drei verschiedenen Gruppen zusammensetzen.
Red Ranger hat geschrieben:
Sa 29. Jun 2019, 06:51
Ich hoffe auch auf einen baldigen Dynaman Release. Anfang des Jahres haben Millionfold ja den Status ihrer Projekte gepostet, und da musste nur noch eine Folge von Dynaman gesubbt werden. Man sollte meinen, eine Folge dauert nicht so lange.
Ich frag mich auch, wie lange es dauern kann, eine einzelne Folge zu subben, ich meine, dieses Update ist jetzt gut vier Monate her, Metallic Subs hat in der Zeit 2 1/2 Serien gesubbt, (wovon er bei zwei auch komplett alleine war).
Schon krass. Der Typ ist vor nen knappen Jahr plötzlich auf der Bildfläche erschienen und hat in der Zeit einfach 7 Tokus gesubbt. 5 alleine, 2 in Kollaboration. Das könnte locker der schnellste Fansubber aller Zeiten sein.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2805
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: JAKQ Dengekitai

Beitrag von Red Ranger » Mi 28. Aug 2019, 20:06

Ich habe jetzt JAKQ beendet. Gar nicht mal so einfach zu bewerten. Von allen Pre-Soda Staffeln dürfte das wohl die episodischste überhaupt gewesen sein. Es gibt nur sehr wenige relevante Folgen. Das macht aber fast gar nichts, denn die einzelnen Folgen sind doch recht abwechslungsreich und unterhaltsam. Man merkt der Staffel allerdings schon an, dass es Umstrukturierungen aufgrund schlechter Quoten gab. Denn ähnlich wie später Ohranger ist die Staffel anfangs sehr ernst und wird später lockerer. Bei Ohranger geschah das zwar schon sehr früh nach 8 Folgen, hat aber dennoch für einen großen Stilbruch gesorgt. Nun, ganz so schlimm ist es hier nicht, aber man merkt den Umbruch schon. Es fällt halt doch ziemlich auf, wenn eine Serie anfangs recht ernst ist und dann plötzlich immer mehr Humor in den Fokus rückt. So gibt es in der zweiten Hälfte der Staffel deutlich mehr One-Shot Kinder, und ab Folge 23 treten zwei neue Charaktere auf. Da wäre erst einmal Bamba als neuer Commander und fünfter Ranger Big One, und der Koch Tamasaburou, der aber hauptsächlich als Comedy Charakter dient. Man hätte ihn zwar genauso gut weglassen können, aber er war nicht der schlechteste Comedy Charakter. Auch bei den Bösen gibt es mit dem wahren Anführer Shine Verstärkung. Der bleibt allerdings recht blass und hat nur ein paar kurze Auftritte. Was soll man auch sonst von einer fliegenden Kugel erwarten? Von Big One war ich aber etwas enttäuscht. Er gilt bei den Fans ja meistens als der Überranger von Super Sentai, der einen ähnlichen Stellenwert hat wie Tommy bei den Power Rangers. Zwar ist Bamba schon ein genialer Charakter, allerdings kämpft er zu selten als Ranger mit. Meistens tritt er verwandelt nur für den Finisher auf. Dafür hat er aber unverwandelt so ziemlich die besten Szenen der zweiten Hälfte. Wie er seine Gegner mit verrückten Verkleidungen verwirrt, war schon recht cool. Und da er von Hiroshi Miyauchi gespielt wird, durfte bei seinen vielen Verkleidungen ein Cowboy natürlich nicht fehlen.

Storymäßig dürfte das wohl auch die dünnste Staffel gewesen sein. Eigentlich sind nur vier Folgen so wirklich relevant. Der Opener, dann der Wechsel des alten Commanders auf Bamba, und schließlich noch das zweiteilige Finale. Mit viel Wohlwollen könnte man eventuell noch die Folge, in der die Rangers das erste Mal von Shine erfahren, als relevant bezeichnen. Es geschieht aber erst am Ende einer sonst recht normalen Folge. Das zweiteilige Finale war an sich in Ordnung. Der Kampf gegen Shine war recht unspektakulär, aber von einer fliegenden Kugel ist ja auch nicht viel Gegenwehr zu erwarten. Der echte Endgegner der Staffel war dann doch eher Iron Claw. Schade nur, dass sein Kampf gegen ihn sich nicht groß von den Kämpfen gegen die MOTW unterschied. Und was ich im Finale auch seltsam fand, Sakurai und Karen waren plötzlich ein Paar, obwohl davor nichts drauf hingedeutet hat.

Die Charaktere waren weitestgehend in Ordnung, wenngleich die Rangers nicht an die Goranger oder die Rangers aus Battle Fever J herankommen. Die Bösen bleiben wie für diese Zeit gewohnt recht blass. Bamba würde ich schon als meinen Lieblingscharakter sehen, aber nicht als meinen Lieblingsranger der Staffel. Dafür hat er einfach zu wenig mitgekämpft. Das ist aber leider immer so, wenn der Commander auch gleichzeitig ein Ranger ist.

JAKQ vs. Goranger war auch ein interessantes Team-Up, welches natürlich noch nicht so groß aufgezogen war. Es war auch nicht viel länger als eine normale Folge. Ungewöhnlich war, dass von den Goranger nur Peggy unverwandelt aufgetreten ist. Iron Claw hat sich als noch sehr lebendig herausgestellt und hat hier wenigstens ein besseres Ende spendiert bekommen. Eines fand ich allerdings seltsam. Am Anfang des „Films“ wurde gesagt, dass die vier Generäle der Bösen aus Unterschiedlichen Teilen der Welt kommen und dort von den Goranger, Kamen Rider V3, Kamen Rider Amazon und Kikaider bekämpft werden. Die Goranger sind „ihrem“ General nachgereist. Hätten dann nicht auch V3, Amazon und Kikaider ebenfalls auftauchen müssen oder war es ihnen egal, dass ihre Gegner plötzlich nach Japan abkommandiert wurden?

Nun hab ich alle 70er Staffeln und alle Pre-Soda Staffeln gesehen. Deshalb dazu auch eine kleine Bemerkung. Die 70er lassen sich als Sentai Jahrzehnt nur schwer beurteilen, da es ja nur drei Staffeln gab. Die waren für ihre Zeit aber recht gelungen, von daher hat das Franchise einen guten Auftakt bekommen. Was die Pre-Soda Staffeln angeht, fand ich Goranger am besten und SunVulcan am schlechtesten. Battle Fever J fand ich auch sehr gut. Denziman war zwar auch recht gut, hat aber gleichzeitig auch viel Potential verschenkt. JAKQ ist zwar sehr episodisch, aber unterhaltsam genug. Die Pre-Soda Ära war eigentlich recht solide für ihre Zeit. Es gab mit SunVulcan eigentlich nur einen richtigen Ausfall. Die übrigen Staffeln können trotz ihrer episodischen Art auch heute noch unterhalten.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste