Himitsu Sentai Goranger

Alles über Sentai hier rein.

Moderator: Moderatorenteam

Antworten
Kiba Ranger
Hurricanger
Hurricanger
Beiträge: 2025
Registriert: Mi 26. Mär 2008, 00:06
Land: Deutschland

Himitsu Sentai Goranger

Beitrag von Kiba Ranger » Sa 19. Apr 2008, 20:44

Bild

SSentai
Kakuranger
Kakuranger
Beiträge: 542
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 21:42
Land: Deutschland

Re: Himitsu Sentai Goranger

Beitrag von SSentai » So 22. Aug 2010, 12:23

Huch, die erste Sentai Staffel hat so wenig Antworten :shock:
Naja, leider findet man von Goranger auch so gut wie nichts...

Ryo-Japan
Administrator
Administrator
Beiträge: 5311
Registriert: Do 10. Jan 2008, 23:24

Re: Himitsu Sentai Goranger

Beitrag von Ryo-Japan » So 22. Aug 2010, 13:10

Doch ich habe die gesammte Staffel.

SSentai
Kakuranger
Kakuranger
Beiträge: 542
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 21:42
Land: Deutschland

Re: Himitsu Sentai Goranger

Beitrag von SSentai » So 22. Aug 2010, 13:11

Ist die auch in diesem Media Bereich zu finden?

Ryo-Japan
Administrator
Administrator
Beiträge: 5311
Registriert: Do 10. Jan 2008, 23:24

Re: Himitsu Sentai Goranger

Beitrag von Ryo-Japan » So 22. Aug 2010, 13:13

Ganz eghrlich? Keine Ahnung ob ich die schon hochgeladen habe, aber kann man ja notfalls nachholen.

Benutzeravatar
Sanrasaa
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 44
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 20:05
Land: Deutschland

Re: Himitsu Sentai Goranger

Beitrag von Sanrasaa » Mi 4. Mai 2011, 21:02

oh hallo erstmal,
wo ist denn der Medienbereich???
Ich hätte die unendlich gern, sind die mit untertitel??
Japanisch kann ich natürlich leider nich^^

Gruß: Sanrasaa
22 Jahre alt, GokaiRed-Fanboy, Goranger+Gokaiger+Hurricaneger Fan, OOO+555 Fan, Power Rangers Zeo Fan
Informatiker, Anime Fan, PC+PS3 Gamer, Metal+Goth+Punk Hörer, Kommt aus Hamburg

Benutzeravatar
Merrick
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 10428
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 22:53
Land: Deutschland
Wohnort: Brühl

Re: Himitsu Sentai Goranger

Beitrag von Merrick » Mi 4. Mai 2011, 21:03

Sanrasaa hat geschrieben:oh hallo erstmal,
wo ist denn der Medienbereich???
Ich hätte die unendlich gern, sind die mit untertitel??
Japanisch kann ich natürlich leider nich^^

Gruß: Sanrasaa

Der wird für dich Frei wenn Du 50 Posts Geschrieben hast.
:timeblue: :timeyellow: :timered: :timepink: :timegreen:

Deutscher Meister & DFB-Pokal Sieger 2012 Borussia Dortmund

YES! YES! YES! YES! YES

:gaoblue: :gaoyellow: :gaored: :gaosiler: :gaowhite: :gaoblack:

Benutzeravatar
ZiggyFan
Timeranger
Timeranger
Beiträge: 1785
Registriert: So 28. Mär 2010, 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Merzenich

Re: Himitsu Sentai Goranger

Beitrag von ZiggyFan » Mi 4. Mai 2011, 21:06

Und die STaffel ist in RAW da außer die vier Filme

Benutzeravatar
Sanrasaa
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 44
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 20:05
Land: Deutschland

Re: Himitsu Sentai Goranger

Beitrag von Sanrasaa » Mi 4. Mai 2011, 21:06

Alles klar vielen dank für die info^^
Hab mich ja grad mal so angemeldet^^
Wird bestimmt lustig hier.

Zum Thema:
Also ich mag die Goranger sehr gern, auch wenn ich bisher leider keine Folgen davon mit Ger- oder Eng-Sub gesehen habe, finde ich das Opening Genial. Schön Trashig und das Theme vermittelt noch echten Retro-Heldentum^^

Gruß: Sanrasaa
22 Jahre alt, GokaiRed-Fanboy, Goranger+Gokaiger+Hurricaneger Fan, OOO+555 Fan, Power Rangers Zeo Fan
Informatiker, Anime Fan, PC+PS3 Gamer, Metal+Goth+Punk Hörer, Kommt aus Hamburg

Benutzeravatar
W-B-X
Kyoryuger
Kyoryuger
Beiträge: 8192
Registriert: Di 8. Mär 2011, 00:52
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Himitsu Sentai Goranger

Beitrag von W-B-X » Fr 3. Jul 2015, 15:34

Rampage Subs haben sich zusammen mit Love & Care der Serie angenommen und bislang 41 Folgen (ca. die halbe Serie) gesubbt.

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1144
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Himitsu Sentai Goranger

Beitrag von Ranger L » Mo 27. Aug 2018, 04:10

Rampage Subs ist gerade eben mit Goranger fertig geworden, womit die aller erste Sentai Staffel endlich vollständig gesubbt ist.
Damit fehlen jetzt nur noch 5.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2779
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Himitsu Sentai Goranger

Beitrag von Red Ranger » Mo 27. Aug 2018, 14:58

Dann weiß ich schon, was ich als nächsten Toku nach meinem Go-Onger Rewatch gucken werde. Große Erwartungen hab ich an Goranger allerdings nicht. Dass es sehr episodisch ist, ist nicht so schlimm, solange es nicht so langweilig wird wie der originale Kamen Rider oder Skyrider.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
W-B-X
Kyoryuger
Kyoryuger
Beiträge: 8192
Registriert: Di 8. Mär 2011, 00:52
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Himitsu Sentai Goranger

Beitrag von W-B-X » Mo 27. Aug 2018, 15:33

Ranger L hat geschrieben:
Mo 27. Aug 2018, 04:10
Rampage Subs ist gerade eben mit Goranger fertig geworden, womit die aller erste Sentai Staffel endlich vollständig gesubbt ist.
Damit fehlen jetzt nur noch 5.
Lol und erst am Samstag hab ich geschaut wie weit sie sind und da waren sie noch bei der vorletzten Folge :lol:

Jetzt hoffe ich nur auf einen Batch Torrent für die Serie. Die Folgen jetzt noch einzeln zusammenzutragen wäre etwas meh.

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1144
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Himitsu Sentai Goranger

Beitrag von Ranger L » Di 28. Aug 2018, 04:04

Also angekündigt haben sie es zumindest. Ist also hoffentlich nur eine Frage der Zeit. Aber zur Not wäre KRDL noch eine Option, da müsstest du sie wenigstens nicht alle zusammen suchen.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2779
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Himitsu Sentai Goranger

Beitrag von Red Ranger » Sa 27. Okt 2018, 12:29

Mit Goranger bin ich jetzt auch durch. Bei 84 Folgen hat es dementsprechend auch gedauert. Meine Erwartungen an die Staffel hatte ich sehr niedrig angesetzt, da mich bei Kamen Rider der Auftakt schon enttäuscht hat. Da konnte man es zum Teil auf die Länge und auf den ewig gleichen Ablauf der Folgen schieben. Nun ist Goranger mit 84 Folgen auch sehr lang. Allerdings sind die einzelnen Folgen deutlich abwechslungsreicher. Letztendlich hat mir Goranger doch richtig gut gefallen und war für den Auftakt des Sentai Franchises schon eine ordentliche Staffel. Natürlich ist auch Goranger sehr episodisch, kann das Ganze aber deutlich besser verpacken. Selbst wenn es nur so Kleinigkeiten sind, dass z.B. auf eine vorherige Episode Bezug genommen wird oder dass die Rangers ihr Arsenal verbessern, um auf neue Bedrohungen reagieren zu können. Es sind zwar nur Kleinigkeiten, aber dadurch entsteht schon irgendwie die Illusion von relevanteren Folgen. Die Staffel beginnt damit, dass die Black Cross Armee fünf Stützpunkte der Militärorganisation EAGLE angreifen und von jedem Stützpunkt jeweils nur eine Person überlebt, nämlich die späteren Rangers. Jeder Stützpunkt wird von einem anderen Monster angegriffen. Diese Monster sind auch die ersten fünf Monster, mit denen die Rangers es zu tun bekommen. Dadurch hat man auch direkt das Gefühl, dass die ersten fünf Folgen eine gewisse Relevanz besitzen, da die Rangers hier die Monster besiegen, welche für die Vernichtung der Stützpunkte verantwortlich sind. Man hätte es vielleicht noch besser lösen können, wenn die fünf Monster eher fünf hochrangige Generäle der Black Cross Armee wären, aber das lässt sich noch verzeihen. Überhaupt gab es anfangs noch keine Generäle bei den Bösen. Es war stets der Black Cross Führer alleine, der seine Monster losgeschickt hat. In Folge 15 kam dann mit Sun Halo Mask ein Monster, das mal für fünf Folgen blieb. Nach seinem Ableben traten auch nach und nach Generäle nach dem Konzept der Showa Rider auf. Sprich, immer nur ein General, der nach seinem Tod vom nächsten General abgelöst wird. Temujin als erster General hat die Staffel auch ziemlich bereichert. Erst einmal hatte er seinen Einstand mit einem Dreiteiler (wodurch man gleich drei relevante Folgen hatte, anstatt nur einer), und er kämpfte auch öfter selbst gegen die Rangers. General Magman nach ihm blieb doch etwas blass. Golden Mask als letzter General war dann auch wieder besser.

Was die Qualität der Folgen angeht, würde ich sagen, war die Phase nach den ersten 5 Folgen bis zu den späten 10er Folgen sogar die schwächste Phase, wo auch recht wenig passiert ist. Hier hilft allerdings, dass die einzelnen Folgen sehr gut waren. Mit Auftauchen von General Temujin wird es dann besser. Die 20er und 30er waren recht gelungen und hatten auch ein gutes Gefühl des Timings. Es passierte zwar so gesehen auch recht wenig, was allerdings immer geschickt kaschiert wurde, da es immer wieder Kleinigkeiten gab, die einem das Gefühl eines Fortschritts vermittelten. Die Phase mit General Magman war dann wieder etwas schwächer, aber immer noch solide. Und dann kamen die 50er und 60er Folgen. Definitiv die stärkste Phase der Staffel. Hier gab es den wenigsten Leerlauf. Man hat das Gefühl, dass immer was passiert. Das liegt vor allem daran, dass es dort mehrere Zweiteiler gab, bzw. Folgen, die sich auf die vorherige Folge bezogen, aber ohne ein richtiger Zweiteiler zu sein. Leider flachte es danach in den 70er Folgen bis zum Finale wieder ab, da bis zum Finale nicht mehr viel passiert ist. Das Finale selbst fand ich auch eher suboptimal. Denn plötzlich beschließt der Black Cross Führer aus heiterem Himmel, selbst gegen die Rangers anzutreten, obwohl es dazu eigentlich gar keinen Grund gibt. Ich hatte auch das Gefühl, dass dadurch, dass das Finale nur aus einer einzigen Folge bestand (noch nicht einmal ein Zweiteiler war), auch zu sehr gehetzt war. Man hätte das Finale in den vorherigen Folgen besser vorbereiten sollen, denn so blieben doch einige Dinge ungeklärt, wie dass man nie so richtig erfahren hat, was der Black Cross Führer eigentlich ist, und wieso ihn die Cassiopeia Konstellation schwächen konnte. Es wurde zwar am Ende der Eindruck erweckt, der Black Cross Führer war ein Mensch, der sein Gehirn in eine Maschine transferiert hat (was auch von einem der Rangers so gesagt wurde), aber wieso sollte er dann von einer Sternenkonstellation geschwächt werden können? Auch was seine Monster angeht, hätte ich mir mehr Erklärungen gewünscht. Anfangs machten die Monster den Eindruck, es wären einfach nur Menschen mit verrückten Masken. Später wurde dann erklärt, dass sie Roboter sind. Aber gegen Ende hat sich auch ein Mensch in ein Monster verwandelt. Waren sie nun Roboter oder wie im originalen Kamen Rider umgebaute Menschen, also Cyborgs? Das mag vielleicht auf den Black Cross Führer zutreffen, aber auch auf die Monster?

Die Charaktere waren für so eine alte Serie sogar recht gelungen. Kaijou als Akaranger ist ein kompetenter Anführer. So einen roten Ranger würde ich mir in den neueren Staffeln auch mal wieder wünschen. Daita als Kiranger hatte wohl den meisten Fokus bekommen. Da er teilweise auch als Comedy Charakter fungiert, dürfte er wohl am ehesten in Erinnerung bleiben. Aber auch Peggy hat als einziger weiblicher Ranger einiges an Fokus bekommen. Shinmei fällt schon alleine als Cowboy ziemlich auf. Im Team ist er meistens der Pilot, der Variblune und Varidreen steuert. Lediglich Asuka als Midoranger war vielleicht etwas blass und hatte wohl den wenigsten Fokus. Und dann war da noch Daigoro, der leider nicht mehr als eine Randnotiz war. In der zweiten Hälfte der Staffel kam Daigoro nämlich kurzzeitig als neuer Kiranger hinzu. Der Darsteller von Daita hatte eine Rolle in einem Theaterstück bekommen, die er auch wahrnehmen wollte. Deshalb konnte er für 13 Folgen nicht mit dabei sein, weshalb es einen Ersatz für diese 13 Folgen gab. Die Einführung von Daigoro hätte man aber durchaus eleganter lösen können, da der Ausstieg von Daita schon feststand und man sicherlich beide Schauspieler für einen vernünftigen Übergang zur Verfügung hatte. Letztendlich lief die letzte Folge von Daita wie jede normale Folge ab. In der nächsten Folge war er dann schon gar nicht mehr da und es ergab sich am Anfang folgende Szene:
Ein neuer Charakter betritt die Basis.
Rangers: „Wer bist du?“
Commander: „Er ist der neue Kiranger.“
Rangers: „?????“
Commander: „Daita ist nun Ausbilder in einer unserer Abteilungen.“
Und das war der ganze Übergang. Vielleicht wollte man ja keine große Abschiedsfolge haben, da man ja wusste, dass Daita zurückkommen wird und Daigoro nur wenige Folgen bleibt. Das dürfte wohl auch der Grund sein, weshalb Daigoro als Charakter recht blass blieb und nur in seiner letzten Folge Fokus bekommen hat. Der Übergang zurück zu Daita war wenigstens vernünftig gemacht. Auch wenn Daigoro vielleicht nicht der beste Charakter war, hatte er noch das Glück, in der stärksten Phase der Staffel dabei zu sein. Er war nämlich in den 50er und 60er Folgen dabei.

Die Nebencharaktere waren auch recht gut, wenn sie denn konsequent genutzt wurden. Es gab zwar nicht so ein ständiges Gewechsel wie im originalen Kamen Rider, aber ideal lief es mit den Nebencharakteren auch hier nicht ab. Es werden nämlich als Nebencharaktere die drei Agentinnen Yoko, Tomoko und Haruko vorgestellt. Allerdings ist nur Yoko ein dauerhafter Nebencharakter, während Tomoko und Haruko irgendwann sang- und klanglos verschwunden sind. Verwunderlich war auch, dass irgendwann der Commander der Rangers plötzlich ohne Erklärung für mehrere Folgen verschwunden war. Und dann ist auch Yoko selbst plötzlich nicht mehr aufgetaucht. Lustigerweise war dann der Commander wieder da. Lediglich Yokos kleiner Bruder Taro war konsequent von Anfang bis Ende dabei. Genauso seltsam war auch die zweite Umgestaltung des Restaurants, in dem die Rangers ihren Unterschlupf hatten. Es gab mitten in der Staffel schon einmal eine Umgestaltung des Restaurants, die aber auch vernünftig erklärt wurde. Als dann aber später Daita als Kiranger zurückkehrt, sieht auch das Restaurant plötzlich wie eine Kneipe aus, ohne dass es dafür eine Erklärung gab. Allerdings wurde diese Kneipe nur in drei Folgen gezeigt. Da hätte man sich die Umgestaltung ohne Erklärung auch sparen können.

Abgesehen von kleineren Schwächen hat mich die Staffel doch sehr gut unterhalten. Trotz der Länge hatte ich nicht das Gefühl, dass die Staffel sich großartig gezogen hat. Vielleicht hätte man sich die 70er Folgen sparen können und dafür das Finale vernünftig einleiten sollen. Aber ansonsten hab ich recht wenig an der Staffel auszusetzen. Natürlich ist die Staffel immer noch sehr episodisch, was aber bei dem Alter und als erste Staffel eines neuen Franchises nicht verwunderlich ist. Man kommt grob auf ca. 30 relevante Folgen, was immerhin ungefähr jede dritte Folge ist. Kein schlechter Wert für so eine alte Serie. Goranger könnte sogar tatsächlich die beste Pre-Soda Sentai Staffel sein, wobei ich dazu erst JAKQ und Denziman sehen müsste, um das mit Sicherheit zu sagen. Ansonsten finde ich, dass Goranger sogar bisher der beste episodische Toku ist, den ich gesehen hab. Als Sentai Fan kommt man an Goranger schon deshalb nicht vorbei, weil es die allererste Staffel ist. Aber auch sonst ist die Staffel sehr unterhaltsam mit abwechslungsreichen Folgen. Es hilft auch, dass die Staffel aus heutiger Sicht eher untypisch für Sentai wirkt, sondern man sich manchmal wie in einem Agententhriller fühlt. Vielleicht hat es letztendlich geholfen, dass ich nicht viel von der Staffel erwartet hab. Dadurch konnte mich die Staffel auch positiv überraschen.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1144
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Himitsu Sentai Goranger

Beitrag von Ranger L » So 28. Okt 2018, 05:16

Klingt eigentlich sehr solide. Im Grunde hört es sich sogar sehr ähnlich an wie das, was ich über die erste Kamen Rider Staffel denke, was in meinem Fall aber nicht unbedingt was schlechtes sein muss.
Es scheint zwar trotzdem noch ein paar Schwächen zu geben, gerade das mit den Nebencharakteren oder der Schlussphase klingt jetzt eher nicht so toll, aber wenn man hier wenigsten den Mittelteil etwas besser hinbekommen hat, dann wäre das schon echt super. Und das mit den fünf Monstern am Anfang hört sich auch recht interessant an. Solche Kleinigkeiten helfen eigentlich immer.
In gewisser Weise freu ich mich sogar auf die Serie, auch wenn es dieses Jahr wohl nichts mehr wird, aber das was du so beschreibst, macht mir durchaus Hoffnung, dass es vielleicht recht unterhaltsam wird.
:go-bustersenter:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste