Tokumei Sentai Go-Busters

Alles über Sentai hier rein.

Moderator: Moderatorenteam

Antworten
Benutzeravatar
Beet Buster
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 129
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 20:22
Land: Deutschland

Re: Tokumei Sentai Go-Busters

Beitrag von Beet Buster » So 4. Mai 2014, 23:29

Ich habe ja auch nicht behauptet das jemand was gegen sie hat, nur das sie nicht soo schlimm sind. :wink:
Und ich schau mir die Serie auch gerade zum 2. mal hintereinander an. Morgen mach ich dann bei den Gavan Episoden weiter. Oder lasse ich die aus? :roll:
"Let's Morphin!"

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21168
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Tokumei Sentai Go-Busters

Beitrag von Go-On Black » So 4. Mai 2014, 23:33

So dann mal wieder zur Serie zurück.

Hab jetzt den Film hinter mir genau wie alles bis Folge 27. Hat mir definitiv wieder einen deut besser gefallen als der Batzen Episoden davor. Die Charaktere bekommen endlich ne Chance richtig mit Jin und J zu agieren wovon der gesamte Cast letztlich profitiert.
Allerdings muss ich weiterhin sagen das sich Hiromu und Yoko immer noch sehr wie Background Charas verhalten. Bei Yoko ist es schlimmer als bei Hiromu da er ab und an sich noch durch seine etwas vorlaute Art auszeichnet die Yoko allerdings so weit es geht verloren hat.
Mich würde es weniger stören wenn es einen Story Grund dafür gäbe aber der ist leider nicht gegeben. Stattdessen sind beide einfach nur irgendwie verblasst im gegensatz dazu wie sie noch in den ersten 14 Episoden aufgetreten sind.

Und wo wir schon von Blass reden fällt mir doch glatt Escape ein :lol:
Bisher ist sie verdammt überflüssig für den bisherigen Gesamtkontext der Story. Sie ist eigentlich nur eine noch anhänglichere Version von Enter in Weiblich.
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
Beet Buster
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 129
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 20:22
Land: Deutschland

Re: Tokumei Sentai Go-Busters

Beitrag von Beet Buster » Do 15. Mai 2014, 18:27

Ich für meinen Teil bin jetzt auch endlich mit dem Re-watch fertig. Habs extra raugezögert, weil ich weiß wie es endet. *Jin .. schnief* Ja, ich habe am Ende wieder geheult.
Was den Sinn von Escape angeht, na ja, Enter war ja so auf Red Buster fixiert und Escape halt auf Blue Buster. Da konnte er mal so richtig überhitzen. :lol: Nur als sie auf Reset war, hat sie mich doch schon etwas genervt. Immer wieder das gleiche Gelaber mit Gog und Magog und so.
Für mich bleibt die Serie jedenfalls vorerst Nummer 1 der Sentai Serien. :wink:

So nebenbei, hat schon jemand den Film mit Kyouryuuger und Go-Bustes gesehen? Hab noch gar keinen Thread gefunden. Oder ich bin blind? ^^
"Let's Morphin!"

Benutzeravatar
Suzu
Goseiger
Goseiger
Beiträge: 5684
Registriert: Di 30. Apr 2013, 18:14
Land: Deutschland
Wohnort: Hennef
Kontaktdaten:

Re: Tokumei Sentai Go-Busters

Beitrag von Suzu » Do 15. Mai 2014, 19:13

Der Thread: http://www.sentaiworld.de/viewtopic.php ... 6&start=90

Hab den Film schon von geraumer Zeit als Raw gesehen. Die Go-Busters- und Nebencharakter-Szenen waren ziemlich gut, die Kyoruger dagenen haben eher ne mittelmäßige Performance hingelegt- aber der Film ist definitv besser als Go-Busters vs. Gokaiger. Auch wenn er nicht an die Genialität von Goseiger vs. Shinkenger rankommt.

Benutzeravatar
Pyro Ranger
GoGoV
GoGoV
Beiträge: 1554
Registriert: So 15. Dez 2013, 00:57
Land: Deutschland
Wohnort: Neumarkt i. d. Opf.
Kontaktdaten:

Re: Tokumei Sentai Go-Busters

Beitrag von Pyro Ranger » Sa 17. Mai 2014, 00:37

Suzu hat geschrieben:aber der Film ist definitv besser als Go-Busters vs. Gokaiger.
Fandest du? Ich mochte den Go-Busters vs Gokaiger Film lieber. Die Actionszenen haben mir gut gefallen. Die Mechs verwandeln sich in andere Mechs Fähigkeit war zwar irgendwie unspektakulär, aber hat zu den Gokaiger irgendwie gepasst. Das war was das noch fehlte. Außerdem hatte ich viele Lacher in dem Film damals wie Hiromus Reaktion auf das Chickencurry oder als Gai voll ausflippt das er im Daijyujin sitzen darf XD

Da fand ich den Gobusters vs Kyoryuger Film ein wenig schwächer. Wobei ich auch fand das grad die alten Sentaiteams und die Kyoryuger zu kurz kamen was mich persönlich ein wenig enttäuscht hat. Die Go-Busters waren aber in dem Film klasse da stimm ich zu ^^
Steam Name: [ii!] Pyro Ranger
3DS Code: 1478-4437-9937

Benutzeravatar
Suzu
Goseiger
Goseiger
Beiträge: 5684
Registriert: Di 30. Apr 2013, 18:14
Land: Deutschland
Wohnort: Hennef
Kontaktdaten:

Re: Tokumei Sentai Go-Busters

Beitrag von Suzu » Sa 17. Mai 2014, 07:11

Mein Hauptproblem mit Go-Busters vs. Gokaiger war, dass die Story keinen roten Faden hatte. Man bekam so ein bisschen das Gefühl, dass einfach irgendwelche Plots reingeschmissen wurden und man daraus theoretisch auch locker zwei Filme hätte machen können. Vor allem waren beide Geschichten nicht sonderlich gut. Als ich den das erste mal gesehen habe, habe ich echt da gesessen, geblinzelt und gedacht: "Wow. Das war das der schlechteste VS. Film, den ich je gesehen habe."- was schade ist, da ich beide Teams ja sehr mag.

Benutzeravatar
Pyro Ranger
GoGoV
GoGoV
Beiträge: 1554
Registriert: So 15. Dez 2013, 00:57
Land: Deutschland
Wohnort: Neumarkt i. d. Opf.
Kontaktdaten:

Re: Tokumei Sentai Go-Busters

Beitrag von Pyro Ranger » Sa 17. Mai 2014, 20:56

Also ich fand die Story eigentlich soweit gut bis ok. Der Plan von Marvelous war halt quasi genau so auch schon mal für den Kamen Rider vs Super Sentai Film benutzt wurden. Wirkte da halt sehr ausgelutscht.

Was nicht wirklich nötig war und wohl mehr verwirrt als genützt hat für den Plot, war die Zeitreise. Das war zwar wegen den Settings ganz nett, aber wirklich nötig für die Story war das nicht.

Was ich cool fand war dass die Gokaiger die Great Power der Go-Busters rausgefunden haben. Allerdings hätte es mir hier auch besser gefallen wenn dann die Buddys nochmal als Riesenroboter erschienen wären und mitgekämpft hätten oder sowas. Hätte zumindest mehr Sinn gemacht als die Mechverwandlungssache XD
Steam Name: [ii!] Pyro Ranger
3DS Code: 1478-4437-9937

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1142
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Tokumei Sentai Go-Busters

Beitrag von Ranger L » Mi 27. Jan 2016, 07:47

Ok, ich hab mir gedacht ich schreib das jetzt lieber mal hier rein.
Ich hab jetzt mit Go-Busters angefangen und bisher finde ich sie eigentlich ziemlich gut. Die Charaktere sind recht Sympathisch (v.a. die Buddyroids) und die Story wirkt auch ganz interessant. Ich muss allerdings sagen, dass ich die Staffel bisher noch nicht so überirdisch düster finde wie es immer heißt. Ganz im Gegenteil: Bisher hab ich das Ganze eigentlich als ziemlich witzig empfunden (besonders wenn Hiromu ein Huhn sieht :P ). Ok, die Busters haben ihre Eltern verloren, aber nur im Rahmen der Background Info und mehr war es eigentlich noch nicht. Selbst etwas spätere Staffeln (im Vergleich zu Liveman mein ich jetzt) wie Hurricanger oder Boukenger fand ich teilweise düsterer als alles was ich bisher in Go-Busters gesehen habe (Nicht, dass mich das irgendwie stören würde).
Und mir ist jetzt auch klar warum sich die Toyline nicht so gut verkauft hat. Vom Collectible Gimmick mal abgesehen, wirken die Mecha der Busters einfach sehr komplex. Rot hat schon alleine drei verschiedene Modi, die anderen Beiden jeweils zwei und dann noch der Go-BusterOh. Ich kann mir gut vorstellen, dass das sehr schwierig ist, ein Spielzeug herzustellen, das das alles kann und dann auch noch halbwegs gerade stehen kann (was die "schlechte" Verarbeitung erklären würde). Außerdem ist das wahrscheinlich für kleinere Kinder auch nicht so leicht, diese relativ komplexen Figuren zusammen- bzw. umzubauen. Ich frage mich auch ob diese Morphin Braces recht gut angekommen sind. Obwohl sie natürlich (wie alles an den Go-Busters) absolut genial ausschauen (und Kamen Rider mäßig lustiges Zeug von sich geben :) ), ist das Prinzip nach dem sie in der Serie funktionieren in einer realen Toyline, glaub ich, relativ schwer nachzustellen, weil ein Teil von ihnen den Busters ja direkt vom Arm aus ins Gesicht springt, was in echt halt leider nicht klappt. Und die Buddyroids können es dann halt auch nicht mehr alleine raus reißen. :)

Und jetzt hätte ich da (wie könnte es anders sein :mrgreen: ) noch ein paar Fragen:
1. Warum hat man eigentlich die Werbung erst kurz vor'm Abspann gemacht und nicht noch vor den letzten paar Szenen. So hätte man sich doch viel eher noch die wartende Fourze Kundschaft angeln können oder?
2. Gibt es einen bestimmten Grund dafür warum Folge 9 & 10 eine andere Abspannmusik haben? Folge 11 hatte dann wieder die Normale.
3. Wann genau haben die starken Veränderungen in der Staffel eigentlich angefangen bzw. wann sind die Quoten denn in den bedenklichen Bereich gerutscht so dass man Handeln musste?
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
W-B-X
Kyoryuger
Kyoryuger
Beiträge: 8189
Registriert: Di 8. Mär 2011, 00:52
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Tokumei Sentai Go-Busters

Beitrag von W-B-X » Mi 27. Jan 2016, 13:34

Ranger L hat geschrieben:Ok, die Busters haben ihre Eltern verloren, aber nur im Rahmen der Background Info und mehr war es eigentlich noch nicht. Selbst etwas spätere Staffeln (im Vergleich zu Liveman mein ich jetzt) wie Hurricanger oder Boukenger fand ich teilweise düsterer als alles was ich bisher in Go-Busters gesehen habe (Nicht, dass mich das irgendwie stören würde).
Go-Busters erschien ein Jahr nach dem Erdbeben und dem Tsunami mit tausenden Opfern. Viele Menschen in der Region haben Angehörige verloren und wenn dann eine Serie ein Jahr später das Thema des Verlustes von Eltern behandelt, reißen alte Wunden wieder auf. Wäre Go-Busters in einem anderen Jahr gelaufen, würde man es vielleicht anders betrachten, so aber schwingt eine emotionale Note mit.

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21168
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Tokumei Sentai Go-Busters

Beitrag von Go-On Black » Mi 27. Jan 2016, 15:23

Wie W-B-X schon meinte, du musst dir das ganze mehr aus der sich eines Kindes vorstellen, das immer noch das Trauma der Tsunami Katastrophe verarbeitet. Und quasi anstatt eine Sentai zu sehen die ihm diese Last von den Schultern nimmt quasi (wenn auch unabsichtlich) immer wieder in der Wunde bohrt.
Ranger L hat geschrieben: Und jetzt hätte ich da (wie könnte es anders sein :mrgreen: ) noch ein paar Fragen:
1. Warum hat man eigentlich die Werbung erst kurz vor'm Abspann gemacht und nicht noch vor den letzten paar Szenen. So hätte man sich doch viel eher noch die wartende Fourze Kundschaft angeln können oder?
2. Gibt es einen bestimmten Grund dafür warum Folge 9 & 10 eine andere Abspannmusik haben? Folge 11 hatte dann wieder die Normale.
3. Wann genau haben die starken Veränderungen in der Staffel eigentlich angefangen bzw. wann sind die Quoten denn in den bedenklichen Bereich gerutscht so dass man Handeln musste?
1. Es kommt während einer Folge Sentai knapp drei mal Werbung. Lediglich vor dem Ending wird nochmal angekündigt das eine kommt.

2. Das sind die Character Songs. Die werden immer mal wieder zu Promo Zwecken für die CD als Ending benutzt

3. Schon recht zu beginn. So ziemlich alle 10 bis 12 Folgen wird an der Serie rum geschraubt und Sachen verändert. Plotlines werden komplett fallen gelassen oder so schnell es geht beendet, Charaktermotivationen ändern sich ohne jegliche vorbereitung und Charaktere verhalten sich komplett anders als in den Folgen davor ohne das es dafür auch nur einen ersichtlichen Grund gibt.
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
Suzu
Goseiger
Goseiger
Beiträge: 5684
Registriert: Di 30. Apr 2013, 18:14
Land: Deutschland
Wohnort: Hennef
Kontaktdaten:

Re: Tokumei Sentai Go-Busters

Beitrag von Suzu » Mi 27. Jan 2016, 16:41

Das Ending von Folge 9 und 10 war übrigens der Charakter Song von Hiromu und Nick, "One wish, one day". Die der anderen kommen auch später nochmal.

Gekiranger hat das z.B. auch gemacht, dort aber alle je einmal und dann direkt hintereinander.

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1142
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Tokumei Sentai Go-Busters

Beitrag von Ranger L » Do 28. Jan 2016, 06:56

W-B-X hat geschrieben:Go-Busters erschien ein Jahr nach dem Erdbeben und dem Tsunami mit tausenden Opfern. Viele Menschen in der Region haben Angehörige verloren und wenn dann eine Serie ein Jahr später das Thema des Verlustes von Eltern behandelt, reißen alte Wunden wieder auf. Wäre Go-Busters in einem anderen Jahr gelaufen, würde man es vielleicht anders betrachten, so aber schwingt eine emotionale Note mit.
Go-On Black hat geschrieben:Wie W-B-X schon meinte, du musst dir das ganze mehr aus der sich eines Kindes vorstellen, das immer noch das Trauma der Tsunami Katastrophe verarbeitet. Und quasi anstatt eine Sentai zu sehen die ihm diese Last von den Schultern nimmt quasi (wenn auch unabsichtlich) immer wieder in der Wunde bohrt.
Klar, das ist mir natürlich schon bewusst und aus der Sicht eines Kindes bzw. allgemein des japanischen Fandoms kann ich das auch voll und ganz nachvollziehen. Nur heißt es ja auch sonst überall, dass die Staffel so wahnsinnig düster sei und bisher halte ich das defintiv für übertrieben (es gibt Power Rangers Staffeln, die ich deutlich düsterer finde). Und zwischen "Eine emotionale Note haben" (was die Staffel definitiv hat) und "düster sein" ist für mich auch noch ein relativ großer Abstand.
Oder wird Go-Busters noch härter?
Go-On Black hat geschrieben:1. Es kommt während einer Folge Sentai knapp drei mal Werbung. Lediglich vor dem Ending wird nochmal angekündigt das eine kommt.
Dass das nicht die einzige Werbung ist hab ich mir schon gedacht, aber hätte man denn eben diese letzte Werbung vor dem Abspann nicht ein paar Minuten früher bringen können? Also zumindest bei Kamen Rider wird das doch, glaub ich, so gemacht und mal aus der Sicht des Senders betrachtet ist das doch auch logischer oder?
Suzu hat geschrieben:2. Das sind die Character Songs. Die werden immer mal wieder zu Promo Zwecken für die CD als Ending benutzt
Suzu hat geschrieben:Das Ending von Folge 9 und 10 war übrigens der Charakter Song von Hiromu und Nick, "One wish, one day". Die der anderen kommen auch später nochmal.

Gekiranger hat das z.B. auch gemacht, dort aber alle je einmal und dann direkt hintereinander.
Ah, ok. Das ist gut zu wissen. Dann brauch ich mich also nicht wundern, wenn das wieder passiert. (Gab es nicht in Dekaranger sowas ähnliches mit diesen "Girl-Power Episoden"?)
Go-On Black hat geschrieben:3. Schon recht zu beginn. So ziemlich alle 10 bis 12 Folgen wird an der Serie rum geschraubt und Sachen verändert. Plotlines werden komplett fallen gelassen oder so schnell es geht beendet, Charaktermotivationen ändern sich ohne jegliche vorbereitung und Charaktere verhalten sich komplett anders als in den Folgen davor ohne das es dafür auch nur einen ersichtlichen Grund gibt.
Ja sowas in etwa hatte ich schon vermutet, weil es so ab Folge 8 oder 9 rum plötzlich eine Verwandlungssequenz für die Busters gab und sie angefanegen haben Roll Calls zu machen, obwohl man zuvor auch ohne ausgekommen war. Was die Charaktere betrifft, finde ich es bis jetzt noch nicht so schlimm. Außer vielleicht, dass Yoko in der einen Folge nicht verstanden hat warum Träume eigentlich wichtig sind und dann in der nächsten gleich total niedergeschlegen war, weil sie die Überraschung, um die Buddyroids glücklich zu machen, nicht durchziehen konnte. (Was sie aber nur sympathischer macht und mich deswegen jetzt nicht so sehr gestört hat)
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Go-On Black
Kyoryuger Power of 10
Kyoryuger Power of 10
Beiträge: 21168
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 21:55
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Tokumei Sentai Go-Busters

Beitrag von Go-On Black » Do 28. Jan 2016, 10:22

Ranger L hat geschrieben: Klar, das ist mir natürlich schon bewusst und aus der Sicht eines Kindes bzw. allgemein des japanischen Fandoms kann ich das auch voll und ganz nachvollziehen. Nur heißt es ja auch sonst überall, dass die Staffel so wahnsinnig düster sei und bisher halte ich das defintiv für übertrieben (es gibt Power Rangers Staffeln, die ich deutlich düsterer finde). Und zwischen "Eine emotionale Note haben" (was die Staffel definitiv hat) und "düster sein" ist für mich auch noch ein relativ großer Abstand.
Oder wird Go-Busters noch härter?
Die Serie an sich ist ja auch nicht hart. Da gibts deutlich härterer aus den paar Jahren vor Go-Busters. Shinkenger zum beispiel.
Ranger L hat geschrieben: Dass das nicht die einzige Werbung ist hab ich mir schon gedacht, aber hätte man denn eben diese letzte Werbung vor dem Abspann nicht ein paar Minuten früher bringen können? Also zumindest bei Kamen Rider wird das doch, glaub ich, so gemacht und mal aus der Sicht des Senders betrachtet ist das doch auch logischer oder?
Die werden da schon ihre Werbeleute dran gesetzt haben um herauszufinden welche Art am besten funktioniert. Wenn es auf eine andere Weise für sie mehr Profit generiert hätten sie es sicherlich auch anders gemacht :)
Fighting for Traffic Safety! Gekisou Sentai Caaaaaarranger!
:carblue: :carpink: :carred: :caryellow: :cargreen:

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1142
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Tokumei Sentai Go-Busters

Beitrag von Ranger L » Fr 29. Jan 2016, 08:00

Go-On Black hat geschrieben:Die Serie an sich ist ja auch nicht hart. Da gibts deutlich härterer aus den paar Jahren vor Go-Busters. Shinkenger zum beispiel.
Echt schade, dass die Staffel dann quotentechnisch quasi hauptsachlich an einer, zu diesem Zeitpunkt etwas blöd gewählten, Backgroundstory gescheitert ist. Go-Busters ist kreativ, emotional und lustig, eigentlich nichts was man ihr vorwerfen könnte. Bisher bin ich von der Staffel sehr angetan. (Wenn sie sich doch nur noch ein paar Jahre mehr Zeit gelassen hätten :( )
Go-On Black hat geschrieben:Die werden da schon ihre Werbeleute dran gesetzt haben um herauszufinden welche Art am besten funktioniert. Wenn es auf eine andere Weise für sie mehr Profit generiert hätten sie es sicherlich auch anders gemacht :)
Tja, wenn du es so formulierst... Stimmt eigentlich, irgendwas werden sie sich vermutlich dabei denken. Hast recht. :)
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Suzu
Goseiger
Goseiger
Beiträge: 5684
Registriert: Di 30. Apr 2013, 18:14
Land: Deutschland
Wohnort: Hennef
Kontaktdaten:

Re: Tokumei Sentai Go-Busters

Beitrag von Suzu » Mo 1. Feb 2016, 11:01

Tja, da steckt man manchmal halt nicht drin. Bei Ohranger war es ja im Prinzip das selbe in grün- man kann die Geschehnisse eben nicht absehen und auch ihre Nachwirkungen nicht.

Aber hey, trotz dem Ärger bei Go-Busters hatte das Tohoku-Erdbeben immerhin auf Gokaiger positive Auswirkungen. Sonst wäre die Serie sicher nicht so reich an alten Gesichtern, wie sie jetzt ist (auch wenn die Gokaiger selbst ein bisschen drunter gelitten haben).

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1142
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Tokumei Sentai Go-Busters

Beitrag von Ranger L » Di 2. Feb 2016, 07:01

Stimmt, das ist natürlich Glück im Unglück. Was mich halt wundert ist, dass man es versucht hat, obwohl das Erdbeben ja schon ein Jahr zuvor war. Bei Ohranger waren diese Ereignisse ja erst als man schon angefangen hatte oder?

Bei Go-Busters bin ich die letzten Tage nur langsam voran gekommen und deshalb erst bei Folge 30, aber etwas das mich mich wirklich stört hab ich nachvievor nicht gefunden. Bisher haben sich die Charaktere lediglich entwickelt, aber plötzlich anders verhalten sie sich nicht (Jin ist vielleicht etwas ernster geworden, aber nur weil die Situation auch angespannter geworden ist) und dass Storylines so schnell es geht aufgelöst werden stört mich auch nicht, wenn dafür ein derartiges Mid-Season Finale dabei raus kommt. Wenn die Staffel halbwegs so weiter geht, könnte sie Liveman locker von meiner Spitzenposition ablösen.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1142
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Tokumei Sentai Go-Busters

Beitrag von Ranger L » So 7. Feb 2016, 06:43

Ok, ich bin jetzt mit Go-Busters fertig und kann nur sagen: Ich finde die Staffel einfach absolut genial.
Nach 50 Folgen gibt es nachwievor nichts, was mich wirklich stört (außer vielleicht zu wenig Screentime für den Dark Buster Anzug :wink: ). Ich liebe die Charaktere und vor allem die Dynamik zwischen ihnen. Die drei Core Rangers sind sehr sympathisch und ihre Buddyroids sowieso, Jin und J sind mit Abstand die besten Rollen, die ich bisher bei Sentai gesehen hab (die können schon fast mit Bridge und RJ mithalten) und auch der Commander, Nakamura und Morishita waren mehr als nur reine Nebencharaktere. Enter, fand ich, war ein wirklich toller Bösewicht und es war definitiv die richtige Entscheidung ihn auch zum Endgegner zu machen, wenn auch Escape zu großen Teilen nur Mittel zum Zweck war. Was die Veränderungen betrifft, ist eigentlich die einzige, die mir wirklich aufgefallen ist, die nach der 30sten Folge und die hat mich nicht im geringsten gestört. Nicht nur weil es einfach ein toller Mid-Season Climax war, sondern auch weil sie mit der darauf folgenden Einführung der Messiah Cards gleich dezent die Endphase einleiten konnten. Und den finalen Twist mit Enters Back-ups fand ich auch sehr kreativ und es war definitiv ein guter Weg um die Staffel zu einem spannenden und letztlich auch tragischen Ende zu bringen.

Alles in allem war die Staffel lustig, emotional und wurde ab der Mitte bis zum Ende hin immer spannender. Das System mit den "Megazords" fand ich auch sehr interessant, v.a. effektiv und die Anzüge der Go-Busters sind für mich nachwievor ein absoluter Augenschmaus.
:busterred: :busterblue: :busteryellow: :bustergold: :bustersilver: :go-bustersenter:
Daher ist es mir auch egal was jeder andere sagt. Für mich war die Staffel nahezu perfekt und tritt definitiv auch in Konkurenz zu Dino Thunder als meine Lieblings Tokusatsu Serie allgemein. Außerdem hat mir diese Staffel auch noch den Beweis geliefert, dass eine Staffel mit sehr vielen Veränderungen auch was Gutes sein kann, denn ich bin mir nicht sicher, ob ich die Staffel genauso gut gefunden hätte, wenn sie nicht genauso wäre wie sie ist. :)
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
DaniRanger
Dairanger
Dairanger
Beiträge: 359
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 07:54
Land: Oesterreich
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Tokumei Sentai Go-Busters

Beitrag von DaniRanger » Mo 3. Okt 2016, 18:11

Genau heute vor zwei Jahren habe ich Gokaiger beendet, und wollte eigentlich sofort mit Go-Busters weitermachen. Doch nachdem ich die erste Folge gesehen habe, wusste ich sofort, dass diese Staffel nichts für mich ist, und ich habe sie abgebrochen. Nun habe ich Go-Busters beendet, und ich frage mich wie ich nur so dumm sein konnte, und diese Staffel hassen konnte (zu meiner Verteidigung: Ich habe von dieser Staffel gar nichts gewusst, da sie ja nicht in PR adaptiert wurde. Erst nach ein paar Infos zu GoB habe ich im August damit angefangen)
Nun zu meiner Meinung der Staffel:
SpoilerAnzeigen
HOLY SH*T WAR DIESE STAFFEL AWESOME!
Die Story war wirklich so gut gemacht worden, man mochte jeden einzelnen Charakter (insbesondere J), selbst die Gegner kamen mir manchmal wirklich sympathisch vor (Dass es eine Staffel schafft mich für die MotW zu interessieren, ist wirklich erstaunlich). Der Humor der Staffel war wirklich schön, die Idee mit den Zords und den Buddyroids fand ich auch Hammer. Dass die Zords so oft benutzt wurden ist ihnen auch sehr gut gelungen. Habe schon lange keine wirklich guten Zordkämpfe mehr gesehen, die auch so gut in die Story eingebunden wurden. Überhaupt waren die Kämpfe von GoB sehr gut gemacht worden. Was mir insbesondere gefallen hat, war, dass die Busters sehr viel mit der Bevölkerung der Stadt interagiert haben, was mich immer zum Lächeln gebracht hat.
Normalerweise würde hier die Stelle kommen, in der ich etwas schlechtes über eine Staffel sage, doch das finde ich hier einfach nicht, deswegen mache ich einfach mit dem Guten weiter :P
Die beiden letzten Folgen:
Wie ich schon bei Ryuki und W bemerkt habe, sind es meistens die finalen Episoden, die einen Toku für mich zu einem guten Toku machen. Und das hat GoB sehr gut hinbekommen. Der Megazord Kampf, der die Basis zerstört hat, die Story mit Jin, Hiromu und der Karte, der Kampf in der Sub-Dimension, alles so gut gemacht worden

Beet J. Stag: Der beste Charakter, der jemals in einem Toku mitspielte? Wenn nicht, dann aber sehr nah dran. Alles an dem Charakter war einfach perfekt. Die Stimme, die Witze, auch die Running-Gags (Das Wortspiel war keine Absicht) waren einfach genial. Die Geschichte kurz vor dem Ende mit J und seinem Hirschkäfer war so lustig! Ich fands wirklich nett, wie das einfach eine Nebengeschichte war, doch wenn man das ganze Mal aus Js Perspektive gesehen hätte, dann wäre das so viel ernster und dramatischer geworden, wie das in Tokus so üblich ist.
Ich habs zwar schon bei W gesagt, doch Go-Busters könnte vielleicht mein Lieblings-Toku sein. Ich kann jedem wirklich nur die Staffel empfehlen! :)
Schon gesehene PR-Staffeln: Alle
Schon gesehene SS-Staffeln: Dairanger, Dekaranger, Shinkenger, Gokaiger, Go-Busters und Kyoryuger, KyuRanger
Schon gesehen KR-Staffeln: Dragon Knight, Ryuki, Kiva, Decade, W, Fourze, Gaim, Drive, Ex-Aid

Benutzeravatar
Ranger L
Megaranger
Megaranger
Beiträge: 1142
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Tokumei Sentai Go-Busters

Beitrag von Ranger L » Di 4. Okt 2016, 05:11

Besser kann man es nicht ausdrücken. Bin 100% deiner Meinung. :daumenhoch:
:go-bustersenter:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste