Avataro Sentai Donbrothers

Alles über Sentai hier rein.

Moderator: Moderatorenteam

Benutzeravatar
Tokusatsu_Nerd02
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 19
Registriert: Do 31. Mär 2022, 10:51
Land: Deutschland
Wohnort: Rieschweiler
Kontaktdaten:

Re: Avataro Sentai Donbrothers

Beitrag von Tokusatsu_Nerd02 » So 17. Apr 2022, 16:04

Also bis jetzt gefällt mir Avataro Sentai Donbrothers sehr gut.

Benutzeravatar
Welteneroberer
Administrator
Administrator
Beiträge: 4272
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 00:42
Land: Deutschland
Wohnort: Schwarzwald im Hoth-System
Kontaktdaten:

Re: Avataro Sentai Donbrothers

Beitrag von Welteneroberer » Fr 29. Apr 2022, 21:39

Wie ist eigentlich bislang der Tenor über Donbrothers? Nach zwei Folgen fand ich es bislang gar nicht so schlecht, wie ich bei den Bildern/Beschreibung gedacht habe.
Be wary of Corona or you'll see the coroner soon.

Proud member of the Linux Master Race since 2008.

Indie-Entwickler seit 2005.

"Du sollst nicht alles glauben, was im Internet steht." - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Ranger L
Timeranger
Timeranger
Beiträge: 1603
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Avataro Sentai Donbrothers

Beitrag von Ranger L » Sa 30. Apr 2022, 04:01

Also mein allgemeiner Eindruck (welcher sich hauptsächlich aus Twitter, Reddit und dem TV-Nihon Forum zusammen setzt) ist, dass viele die Serie bisher relativ gut zu finden scheinen, vor allem weil sie in vielen Punkten halt doch eher „ernst“ ist, im Vergleich zu den letzten Staffeln. So wirkt es zumindest auf mich, ohne da jetzt großartig ne eigene Wertung mit rein zu bringen.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Ranger L
Timeranger
Timeranger
Beiträge: 1603
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Avataro Sentai Donbrothers

Beitrag von Ranger L » Mi 11. Mai 2022, 04:13

Jetzt wo die ersten 10 Folgen gelaufen sind, will ich, wie üblich, dann auch mal meine eigene, erste Meinung zu DonBrothers abgeben. Was soll ich sagen, bisher gibt mir die Serie nicht sonderlich viel, wenn ich ehrlich bin. Es ist halt wie es so häufig bei Inoue ist, es gibt sau viele interessante Ansätze, aber letztlich gibt es eigentlich immer irgendwo irgendwas, das mich nervt und die ganze Sache nach unten zieht. Und an vielen Stellen sind es halt auch jetzt schon einfach genau die Probleme, mit denen ich von vornherein gerechnet hab.


Die Charaktere find ich im Schnitt noch ganz ok soweit, es ist jetzt noch keiner da, der mich komplett begeistert, aber gibt auf alle Fälle schlimmeres. Am besten find ich wahrscheinlich Haruka bisher, auch wenn sie sich in Folge 3 echt angestellt hat, zu kapieren, dass der Lieferjunge, mit dem sie den ganzen Tag lang rum läuft, Momoi Tarou ist. Klar, wieso sollte man sich auch gegenseitig die Namen verraten? Aber ansonsten ist sie bisher sehr sympathisch und letztlich folgt man ja auch hauptsächlich ihrer Story, was ich vom Konzept her auch ziemlich cool finde. Saruhara macht auch nen soliden Eindruck, wenn man von seinem Philosophie Gelaber mal absieht, aber grundsätzlich find ich ihn auf jeden Fall nicht unsympathisch.
Tarou auf der anderen Seite find ich zum Teil doch ziemlich anstrengend, er kommt für meinen Geschmack teilweise schon recht arschig rüber. Ich mag zwar dieses Konzept, dass er nicht lügen kann, aber diese extrem kalte Art und auch so Sachen wie, dass er Haruka immer weg tritt, lässt ihn halt doch recht unsympathisch wirken. Ich schätze mal, dass man darauf (und auch auf seine augenscheinlich gespaltene Persönlichkeit) noch mehr eingehen wird (eine gängige Theorie ist wohl, dass er ein gebürtiger Nouto ist, was durchaus Sinn ergeben würde), aber ich hoffe, dass das ganze letztlich auch damit endet, dass er den Fehler bei sich findet und nicht einfach nur alle anderen sich auf ihn einstellen müssen.
Kijino find ich bisher eigentlich noch ganz gut (wenn man von seinem seltsamen Schlenker in Folge 6 mal absieht), aber bei ihm hab ich halt die Befürchtung, dass er früher oder später abdriften wird, sobald dieses Mysterium um seine Frau aufgelöst wird. Sein Verhalten am Ende von Folge 8 konnte ich noch irgendwie verstehen, auch wenn es moralisch natürlich schon grenzwertig ist, aber wenn es dann früher oder später auf die Konfrontation mit Inuzuka zugeht, mach ich mir echt sorgen. Und für Inuzuka gilt das gleiche natürlich anders rum genauso. Das ist vermutlich so ein Punkt, der für viele sogar eher was positives ist, weil es in der Theorie ja schon ein interessantes Mysterium ist, aber bei mir triggert das einfach Vietnam Flashbacks, weil ich bisher halt nur negative Erfahrungen mit sowas bei Inoue gemacht hab und deshalb keinen Grund sehe, mich darauf zu freuen.
Die Idee, dass die Rangers bisher größtenteils separat von einander agieren und sich nur gelegentlich über den Weg laufen gefällt mir im Prinzip ganz gut, was ich dabei aber halt wieder ziemlich anstrengend finde ist, wie sehr die Charaktere teilweise aneinander vorbei reden bzw. sich seltsam verhalten müssen, um diesen Status Quo zu halten. Besonders Folge 3 (wie bereits erwähnt) und auch Folge 5 fand ich da besonders schlimm. Und ich hab auch das Gefühl, dass die Umstände, wie die Rangers sich teilweise treffen immer konstruierter werden (hier war Folge 7 wohl das randomste bisher).

Das Storytelling ist grundsätzlich, von der Geschwindigkeit und der Menge an Plot, ganz in Ordnung, nach der ersten Folge war das Pacing eigentlich ganz gut und die meisten Folgen haben bislang auf die eine oder andere Weise nen Zweck erfüllt (außer Folge 7 vielleicht, die war etwas seltsam). Mit dem eigentlichen Inhalt hab ich aber doch an relativ vielen Ecken und Kanten so meine Probleme. Vor allem stört es mich halt, dass wir nach 10 Folgen immer noch relativ wenig Kontext haben. Das einzige was man bisher thematisiert hat, das sind die Schurken, die ich vom Konzept her eigentlich auch recht solide finde, auch wenn mich von den Individuen her, jetzt noch keiner so wirklich umgehauen hat, aber da ist auf jeden Fall Potential vorhanden. Der Rest muss ich sagen, hängt bislang aber immer noch ziemlich in der Luft. Vor allem die Hintergründe der DonBrothers und so ziemlich alles was irgendwie mit ihnen zu tun hat. Das schließt neben den Avataro Gears und den eigenständig agierenden Brillen und Changern auch unter anderem „Kaito“ mit ein, von dem ich ernsthaft hoffe, dass man irgendwann noch darauf eingeht, was genau es mit ihm auf sich hat und wie er mit der ganzen Sache in Verbindung steht. Sollte er tatsächlich einfach nur eine „Alternative Version“ sein, ohne Verbindungen zu Zenkaiger, fänd ich das ehrlich gesagt ziemlich schwach.
Und auch warum genau die Hitotsuki auf alten Ranger Kräften basieren, würde mich echt interessieren. Dieses Monster Konzept wäre halt absolut PERFEKT für Zenkaiger gewesen. Es hätte zum Motiv gepasst, es hätte zum Setting gepasst und zur Funktionalität der Monster, es wäre praktisch ein Selbstläufer gewesen. Hier hingegen wirkt das ganze bislang eher random und ich verstehe noch nicht so ganz, was genau die Monster überhaupt mit den alten Staffeln bzw. den Avataro Gears zu tun haben. Vor allem ist das auch so ein Punkt, bei dem ich mir ehrlich gesagt nicht so sicher bin, ob ich da realistischer Weise mit einer Erklärung rechnen sollte oder ob man das einfach gemacht hat, weil man es halt machen wollte. Und eine Sache, die damit auch zusammen hängt, die mir nach dem Rewatch der ersten Folge jetzt nochmal so richtig aufgefallen ist, wann genau wachsen die Monster eigentlich und wann nicht? Ich meine, an sich find ich’s ja ganz cool, dass es nicht jede Folge nen Mecha Kampf gibt, aber bisher erschließt sich mir noch nicht so ganz, wonach sich das entscheidet.
Ich bin auch noch nicht ganz sicher, was ich von diesem Punkte System halten soll und davon, dass die die Fähigkeit haben, einfach mal eben die Realität zu verändern, aber das lass ich erst mal noch so stehen. Das Grundprinzip ist auf jeden Fall nicht uninteressant, es könnte aber halt sehr schnell als Mittel zum Zweck missbraucht werden, um sich alles immer so hinzudrehen, wie man es gerade haben will.
Und auch die Toy Einführungen sind bisher im Wesentlichen so, wie man sie halt von Inoue erwartet. Ich meine, was zur Hölle sind bitte diese Robotaro Formen und wo kommen die auf einmal her? Sie hatten diese Gears halt auf einmal alle und haben sie dann benutzt, als wär’s das normalste der Welt.


Also wie gesagt, bisher werd ich nicht wirklich warm mit der Serie. Sie ist jetzt nicht katastrophal schlecht, aber bislang gab’s glaub ich mehr Folgen, die ich nicht mochte, als Folgen, die ich gut fand. Wie gesagt, es ist halt das typische Inoue Schema, nicht alles ist immer schlecht, aber irgendwas gibt‘s halt eigentlich immer, das mir grade auf den Geist geht. Es gibt immer wieder solche random Aktionen, wie zum Beispiel das mit diesen Kibi Dango Dingern in Folge 9 (Warum genau hat Harukas Loyalität quasi das fehlende Kibi Dango „ersetzt“?) und die meisten Folgen haben bislang tendenziell mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet. Es sind noch sehr viele Dinge zu klären und ich bin mir nicht sicher, bei wie vielen davon, ich mir tatsächlich ernsthafte Hoffnungen machen sollte, dass man das auch wirklich tun wird. In der Summe für mich definitiv die schwächste Anfangsphase seit Kyuranger. Kann man sicherlich noch alles drehen, aber das sollte für meinen Geschmack dann doch eher früher als später passieren. Sonst kann die Serie glaub ich sehr schnell den Punkt erreichen, wo es das Warten nicht mehr wert ist.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2984
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Avataro Sentai Donbrothers

Beitrag von Red Ranger » Mo 16. Mai 2022, 22:49

Ich finde die Staffel nach 10 Folgen auch nicht so leicht zu bewerten. Wobei ich doch schon eher positiv angetan bin, was vielleicht auch an meine eher niedrigen Erwartungen liegt. Es muss noch vieles erklärt werden, und je nachdem, wie die bisherigen offenen Fragen beantwortet werden, wird dann auch am Ende der Staffel meine Bewertung ausfallen. Bisher finde ich aber, dass die Staffel einen Weg geht, den Sentai gehen muss. Von der Erzählstruktur erinnert mich die Staffel bisher eher an Heisei Kamen Rider. Man hat doch mehr das Gefühl einer fortlaufenden Geschichte, statt aneinandergereihten Einzelfolgen. Es wird auch langsam Zeit, dass Sentai serieller wird und nicht nach dem üblichen Schema Angriff -> Bodenkampf -> Mechakampf abläuft. Gerade dass man nicht in jede Folge zwingend einen Mechakampf reinquetscht, gefällt mir gut. Ich hoffe nur, dass wenn jetzt der Hauptmecha erscheint und die Rangers auch ihre gegenseitige Identitäten kennen, die Staffel nicht ins Generische abrutscht.
Die Charaktere gefallen mir größtenteils recht gut. Tarou ist momentan noch das schwächste Glied, weil er mir manchmal doch zu überheblich und arrogant erscheint. Auch Tsuyoshis Aktion, dass er den Typen, der seine Frau bedroht hat, hat sterben lassen, war schon recht hart, aber verständlich. Sowieso dürfen Helden gerne öfter mal Ecken und Kanten haben. Ich bin eh gespannt, was es mit seiner Frau überhaupt auf sich hat, die anscheinend unter anderem Namen früher mal Tsubasas Freundin war. Solange da nicht rauskommt, dass es sich um Zwillingsschwestern handelt. Das wäre doch ziemlich lahm. Mein bisheriger Lieblingscharakter dürfte aber Haruka sein. Ich mag auch den Ansatz, dass die Staffel quasi aus ihrer Perspektive erzählt wird. So fühlt sie sich eher wie der eigentliche Hauptcharakter an. Was mit Kaito los ist, wird hoffentlich auch noch geklärt. Ist er nun der gleiche Kaito wie aus Zenkaiger oder ist er eine alternative Version? Ich tippe da eher auf letzteres, denn anscheinend spielt Donbrothers auch in einem anderen Universum als Zenkaiger. Ich kann mir nicht vorstellen, dass zwischen der letzten Folge von Zenkaiger und der ersten Folge von Donbrothers Yatsude ihren Shop an Kaito übergeben hat und er so schnell ein Cafe draus gemacht hat.
Die Staffel hat durchaus Potential, könnte aber auch noch alles versauen. Bisher überwiegen bei mir doch die positiven Eindrücke, weil die Staffel so erfrischend anders ist. Endlich hat man mal nicht das Gefühl, dass wieder die gleiche Schablone ausgepackt wurde. Sentai muss sich weiterentwickeln, und Donbrothers scheint ein Schritt in die richtige Richtung zu sein. Am Ende kommt es aber immer noch drauf an, wie die noch ungeklärten Fragen aufgelöst werden.
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Sapere aude

Benutzeravatar
Red Ranger
Magiranger
Magiranger
Beiträge: 2984
Registriert: Di 22. Jan 2008, 23:39
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Avataro Sentai Donbrothers

Beitrag von Red Ranger » So 5. Jun 2022, 18:47

Wir kennen jetzt den 6. Ranger:
SpoilerAnzeigen

Jiro Momotani

Bild

ist Don Doragoku:

Bild

Laut Toy-Katalog hat er auch noch eine zweite Form, die sich Don Torabolt nennt:

Bild

Keine Ahnung, ob er frei zwischen beiden Formen wählen kann, oder ob Don Doragoku seine Basis Form ist und Don Torabolt eine verstärkte Form. Von der Rangerbezeichnung her nehme ich an, dass er wie Momoi zum Don Klan gehört.


Aber gibt es denn keine anderen Farben für einen 6. Ranger als Gold und Silber?
Never give it up, never give it up
If you're strong enough, get the power!

Sapere aude

Benutzeravatar
Ranger L
Timeranger
Timeranger
Beiträge: 1603
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Avataro Sentai Donbrothers

Beitrag von Ranger L » Mo 6. Jun 2022, 04:07

Wollen wir mal nicht übertreiben. Ich meine, experimentieren ist ja gut und schön, ein paar CGI Charaktere hier und da oder ein ganzes Team das mehr nach Mecha als nach Rangers aussieht, das kann man schon gelegentlich mal bringen. Aber ein sechster Ranger der nicht gold oder silber ist? Nee, das würde dann doch ein wenig zu weit gehen. Wo kämen wir denn da hin?
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
Ranger L
Timeranger
Timeranger
Beiträge: 1603
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Avataro Sentai Donbrothers

Beitrag von Ranger L » Mi 3. Aug 2022, 04:08

Nach 22 Folgen wird es hier denk ich langsam mal wieder Zeit für ein Zwischenfazit. Ich hab dieses Mal extra noch zwei Folgen länger gewartet als sonst, zum einen weil ich gemerkt hab, dass ich das 40 Folgen Update in den meisten Fällen eh auslasse und deshalb die Abstände etwas verlängert wollte und zum anderen wollte ich nach Folge 20 noch abwarten ob zu dem was Nicht-Kaito da getrieben hat, in der Folge danach noch was kommt (Spoiler: Nein). Wirklich verbessert hat sich meine Meinung zu der Serie bisher noch nicht, wenn ich ehrlich bin. Es gibt immer wieder mal vereinzelte Plots und Folgen, die ich mag (vor allem Folge 12, 17 und 22 würde ich hier positiv hervorheben), aber die kommen für meinen Geschmack viel zu unregelmäßig und die meiste Zeit ist es halt immer noch so, dass größtenteils einfach nur irgendwas ohne Kontext in den Raum hinein geworfen wird und man es halt akzeptieren soll, was ich einfach anstrengend finde. Mir fehlt in der Serie einfach sowas wie ein System. Es passiert halt Zeug, aber bei 90% davon weiß man immer noch nicht, was es zu bedeuten hat. Am besten find ich die Serie sogar tendenziell immer dann, wenn sie möglichst viel Fokus auf nur einen oder zwei der Charaktere legt (Bonuspunkte wenn es Haruka ist), weil es das deutlich einfacher macht, das ganze drum herum zu ignorieren und nicht darüber nachzudenken, dass ich keine Ahnung hab, worum es in der Serie eigentlich geht.


Zu der Storyline um Tarou’s „Tod“ und Jiros Einführung hab ich so ein wenig gemischte Gefühle. Ich finde die Idee dahinter eigentlich ganz interessant, ich mag das Konzept, dass Sonoi Tarou’s Ehrlichkeit gegen ihn benutzt und auch, dass die beiden nun endlich ihre gegenseitige Identität wissen (auch wenn ich mich frage, warum genau Tarou eigentlich auf jede Frage antworten MUSS, ich meine, hätte er nicht einfach gar nichts sagen können?). Ich hätte mir ehrlich gesagt gewünscht, dass man sich traut, ihn ein paar Folgen länger raus zu lassen, aber wie man ihn dann zurück gebracht hat, fand ich soweit recht plausibel, auch wenn ich ehrlich gesagt nicht so ganz verstehe warum genau Haruka und Saruhara überhaupt so fertig deswegen waren und warum sie so sehr versucht haben, ihn zurück zu bekommen, wenn man bedenkt, dass er sie bis dato eigentlich immer nur wie Dreck behandelt hat. Aber naja.
Die Einführung von Jiro wurde durch das Ganze drum herum aber so ein bisschen overshadowed finde ich und gerade sein Debut als Don Doragoku fand ich auch ehrlich gesagt relativ anti-klimaktisch. Es hat sich halt mal wieder alles was er brauchte vor seiner Nase materialisiert und generell waren die Umstände seines Erscheinens irgendwie so ein bisschen seltsam. Eingeführt wurde er ja, weil er sowas wie Tarou’s Ersatz bzw. „Stellvertreter“ sein sollte, ich bin mir aber noch nicht so sicher, was ich von seiner seltsamen Besessenheit, Anführer der DonBrothers zu werden, halten soll. Man hat zwar erklärt, warum er zu Tarou aufschaut, aber noch nicht, warum genau er denkt, er müsste ihn unbedingt ersetzen bzw. wie er überhaupt in diese Position als sein potentieller Nachfolger gekommen ist. Das alles wäre halt einfach deutlich nachvollziehbarer, wenn man wüsste was zur Hölle es mit den DonBrothers als Gruppe/Organisation eigentlich auf sich hat, wie deren innere Struktur funktioniert und auch woher Jiro von der ganzen Sache weiß. Das einzige was man mittlerweile erfahren hat ist, dass sich die Changer und Brillen zuvor schon vor vielen Menschen materialisiert haben, aber nur diese fünf sich tatsächlich dazu entschieden haben, gegen die Hitotsuki zu kämpfen. Das ist auch tatsächlich eine interessante Information, aber halt immer noch bloß ein kleiner Bruchteil dessen, was wir nach 22 Folgen eigentlich schon längst wissen sollten. Und selbst wenn man das irgendwann in den 40ern mal erklärt, ist das halt wieder so eine Situation, wo ich sage, diese Information wäre genau hier wichtig gewesen und hier hat sie nun mal gefehlt. Jiros „zweite Persönlichkeit“ lass ich vorerst mal noch so stehen, das scheint zumindest sowas wie ein konstanter Handlungsstrang zu sein, daher hab ich hier zumindest etwas Hoffnung, dass es in halbwegs absehbarer Zeit zu irgendwas führt. Oh und natürlich hat er einfach dieses zweite Avataro Gear um seine Don Torabolt Form zu aktivieren. Klar.
Was ich gut finde ist, dass man mittlerweile zumindest schon mal kleine Background Schnipsel zu Tarou und Inuzuka erhalten hat, wobei ich auch hier sagen würde, dass immer noch einiges fehlt. Die Existenz dieser Don Family und die Annahme, dass Tarou vermutlich einer von denen ist, wurde halt auch einfach mal in den Raum hinein gestellt und danach erst mal einige Zeit nicht mehr aufgegriffen. Erst letzte Folge hat man es nach einiger Zeit mal wieder angeschnitten, mit Tarous Mutmaßung dass vielleicht auch Jiro was mit denen zu tun haben könnte.
Don Murasames Debut war auch relativ random. Er ist halt einfach aufgetaucht, hatte die drei Folgen danach jeweils eine kurze Kampfszene (letzte Folge sogar gar keine), die man auch genauso gut hätte rausschneiden können und bisher hat man eigentlich nur Andeutungen zu seiner Existenz bzw. Identität erhalten. Man weiß immerhin, dass er wohl ein lebendes Schwert ist, das vom Nouto „Rat“ oder „Senat“ geschaffen wurde (dessen Existenz man ebenfalls einfach mal in den Raum hinein geworfen hat). Aber wirklich irgendeinen Mehrwert bietet er der Staffel bislang nicht.
In gewisser Weise erinnert mich das Storytelling der Staffel so ein bisschen an Dairanger oder auch zeitweise Ghost, vor allem in der Hinsicht, dass sie relativ viele Storylines und offene Mysterien gleichzeitig laufen lässt, alle davon aber immer nur gelegentlich mal aufgegriffen werden. Dinge werden aufgeworfen, danach aber erst mal nicht mehr großartig thematisiert und alles dümpelt halt irgendwie so ein bisschen vor sich hin, ohne dass irgendwas davon wirklich voran kommt. Und es wird ja auch nicht weniger. Teasing auf wer oder was Jiro ist, die Hintergründe der Nouto (Rat, Don Family, die „Mutter“), Murasame, die Tatsache, dass Jin wohl sowas wie ein „Guardian“ ist (was auch immer das bedeutet), alles was irgendwie mit den DonBrothers und „Kaito“ zu tun hat, die Implikation, dass Miho vermutlich ein Juuto ist (was auch immer die überhaupt sind) und das sind nur die fortlaufenden Handlungsaspekte, ohne das folgenspezifische Zeug überhaupt anzukratzen. Ich weiß nicht, in wie weit die Serie vor hat, all das noch ausreichend zu erklären, aber selbst wenn, nervt es mich einfach, dass so viel davon für so lange Zeit (wir sind jetzt immerhin schon kurz vor Mitte der Staffel) einfach unkommentiert im Raum stehen bleibt.

Die Situation bei den Charakteren ist im Wesentlichen auch unverändert. Haruka find ich gut, Saruhara ist solide, Kijino und Inuzuka sind im Grunde genommen auch nicht schlecht (wenn man Mal von Kijinos Aussetzer, durch den er sich in ein Hitotsuki verwandelt hat, absieht), aber beide haben halt immer noch dieses Damokles Schwert der potentiellen Dreiecksbeziehung mit ihrer Juuto Freundin überm Kopf, das mich so ein bisschen davon abschreckt, mich voll und ganz auf die beiden einzulassen. Bei Tarou hatte ich nach seinem Zwischenzeitlichen Tod, mal kurz das Gefühl, dass er tatsächlich anfängt sich ernsthaft zu verbessern und netter zu seinem Team Kollegen zu sein und es hat auch so ausgesehen, als würde man die Message etwas mehr zu Gunsten der anderen ausrichten, dass Tarou derjenige ist, der sie so akzeptieren sollte wie sie sind. In den letzten paar Folgen hatte ich jetzt allerdings das Gefühl, dass die Serie doch wieder eher zu der Ausgangslage zurückgekehrt ist, dass Taro halt irgendwie ein Arsch und der Beste in allem ist und die anderen es einfach hinnehmen müssen.
Bei Jiro bin ich immer noch unschlüssig, was ich von ihm halten soll. Wie gesagt denke ich, dass seine gespaltene Persönlichkeit das ist, wo man noch am ehesten zeitnah mit irgendwas konkretem rechnen kann, deshalb will ich da erst mal abwarten. Wirklich viel trägt er bislang auch noch nicht zur Serie bei, aber er hat Potential.


Ich wünschte wirklich, ich könnte der Serie mehr abgewinnen, sie hat viele interessante Aspekte, bei denen ich verstehen kann, warum sie die Staffel für andere Leute, mit anderen Prioritäten, tragen können, aber mir fällt es einfach sehr schwer fällt, eine Story wertzuschätzen, wenn man so wenig erklärt bekommt und alles einfach so passiert. Das größte Problem für mich ist wahrscheinlich einfach diese Summe an konstanten Störfaktoren. Es gibt halt nahezu jede Folge irgendwas, das mich nervt, wodurch ich die positiven Sachen nie so wirklich genießen kann. Und dazu kommt dann eben noch, dass ich Inoue einfach generell nicht vertraue bzw. keinen Grund sehe, davon auszugehen, dass das alles noch kommt, weil es in seinen anderen Serien ja für gewöhnlich auch nicht der Fall ist, weswegen ich hier vielleicht noch etwas empfindlicher bin und noch schneller etwas genervt auf manche Sachen reagiere, als ich es bei jemand anderem tun würde. Ich sehe auch vollkommen ein, dass es so ist, aber irgendwie, ist es relativ schwer gegen dieses Gefühl anzukämpfen.
:go-bustersenter:

Benutzeravatar
fumpen
GoGoV
GoGoV
Beiträge: 1499
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:00
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Avataro Sentai Donbrothers

Beitrag von fumpen » Fr 5. Aug 2022, 17:07

Ich finde weiterhin jede Folge sehr, sehr unterhaltsam. Avataro Sentai Donbrothers ist so ganz anders als die anderen Sentai- Serien, die ich bisher gesehen habe. Die Themen werden viel 'erwachsener' abgehandelt. Die Charaktere sind plakativ, aber doch mit viel mehr Nuancen und Überraschungen als sonst. Auf eine verbindliche & allgegenwärtige, das Ganze zusammenhaltende Geschichte wird vielleicht verzichtet, um mehr Freiheiten bei der Ausgestaltung der einzelnen Episoden zu haben.
Die Kämpfe haben nicht den Stellenwert wie sonst. Bisher gibt es keine echten Bedrohungen. Oft werden Fights einfach abgebrochen und man sieht sich beim nächsten Mal. Die Mecha- Kämpfe stellen keine Herausforderung für die Donbrothers dar. Statt lebensbedrohlicher Spannungsmomente setzt man auf lebensnahe Charaktere und an die Realität angelehnte Herausforderungen und deren Bewältigung, um die Zuschauer 'bei der Stange zu halten'.

Während z.B. Lupin VS Pato nur mit den äußerlichen Formeln des Super Sentai gebrochen hat (erstmals zwei konkurierende Sentais in einer Serie; ein gemeinsamer 6th Ranger) nimmt Avataro Sentai Donbrothers sich die Freiheit, alles mal zu ändern bzw auf die Schippe zu nehmen: der rote Ranger ist (eigentlich) ein ziemlicher Unsympath (der zum Lachen in den Keller geht), ein weibliche Ranger bekommt sehr viel mehr Screentime als sonst, klassische Werte und moralische Botschaften des Super Sentai sind weniger prominent platziert und werden auch mal karikiert.
"Earth will be mine."
http://www.instagram.com/fumpen/ + http://fumpenfoto.deviantart.com/

Benutzeravatar
fumpen
GoGoV
GoGoV
Beiträge: 1499
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:00
Land: Deutschland
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Toei Producer Shinichiro Shirakura bricht mit Stereotypen

Beitrag von fumpen » Fr 23. Sep 2022, 14:57

Toei Producer Shinichiro Shirakura spricht über die aktuelle Super Sentai, Avataro Sentai Donbrothers, die mit Stereotypen brechen will:

https://tokusatsunetwork.com/2022/03/av ... ereotypes/
Quelle: tokusatsunetwork.com

Das Interview bzw. die Übersetzung ins Englische ist vom März diesen Jahres, also schon ein wenig älter. Das Interview zeigt aber, dass Avataro Sentai Donbrothers wirklich neue Wege gehen will.
"Earth will be mine."
http://www.instagram.com/fumpen/ + http://fumpenfoto.deviantart.com/

Benutzeravatar
Tokusatsu_Nerd02
Zyuranger
Zyuranger
Beiträge: 19
Registriert: Do 31. Mär 2022, 10:51
Land: Deutschland
Wohnort: Rieschweiler
Kontaktdaten:

Re: Sentai Trademark

Beitrag von Tokusatsu_Nerd02 » Do 29. Sep 2022, 19:43

Bild
Ehm ja xD

Benutzeravatar
Ranger L
Timeranger
Timeranger
Beiträge: 1603
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 05:23
Land: Deutschland

Re: Avataro Sentai Donbrothers

Beitrag von Ranger L » Sa 1. Okt 2022, 04:04

Klingt auf jeden Fall sehr… königlich. lol
Sagt auf den ersten Blick irgendwie nicht allzu viel aus und geht auch nicht so wirklich schön von der Zunge, aber irgendwie ist es auch ein sehr interessanter Titel.

Ich glaub aber wir sollten das lieber in nen eigenen Thread schieben oder? Ich denke, hier geht das so ein bisschen unter.
:go-bustersenter:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast