Info - Frauenfußball im TV

Alles was woanders nicht reinpasst, hier rein.

Moderator: Moderatorenteam

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Fr 5. Sep 2014, 20:19

Allianz Frauen-Bundesliga ab jetzt im TV

Mit der Partie zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und dem deutschen Meister VfL Wolfsburg vom zweiten Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga startet EuroSport die Live-Übertragungen der Sasion 2014 / 2015. Von jedem Spieltag wird der private Sportsender weiterhin ein Spiel übertragen. Dabei ein Spiel zu zeigen, wo ein Abstiegskandidat gegen den doppelten Meister antritt klickt nicht sonderlich spannend, doch schon in der vergangenen Saison gewannen die Wölfinnen nur knapp mit 2:1 im Kraichgau. Damals steckte den Niedersächsinnen allerdings gerade das Europapokalduell mit Potsdam in den Knochen. Diesmal gibt es diese Entschuldigung nicht, jedoch fallen 6 Stammspielerinnen mit Europa´s Fußballerin des Jahres Nadine Keßler aus. Hoffenheims Trainer Jürgen Ehrmann auf die Partie: „Wir wissen, dass wir die Underdogs sind, möchten den Zuschauern aber ein gutes Spiel zeigen und es den Wolfsburgerinnen, so schwer wie möglich machen, bei uns zu punkten."

Bild

TSG 1899 Hoffenheim - VfL Wolfsburg am Samstag,
den 6. September 2014 ab 11:20 Uhr live auf EuroSport

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Fr 3. Okt 2014, 16:07

Bild

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Fr 10. Okt 2014, 13:10

Richtungsweisendes Spiel für FF USV Jena

Entspannte Reggae-Klänge begleiteten das Training des FF USV Jena im Universitätssportzentrum. Verantwortlich für die karibischen Töne war ein junger Mann aus Gambia, der das Übungsspiel der Kickerinnen von der Tribüne verfolgte. Und das Interesse des 34-Jährigen kam nicht von ungefähr. Seine Schwester würde in Gambia ebenfalls Fußball spielen.

Doch so relaxt die Atmosphäre auf den Zuschauerplätzen, so hart selbige auf dem Grün. Frustrierte Kraftausdrücke inklusive. Und auch USV-Trainer Daniel Kraus griff engagiert in das fußballerische Geschehen mit ein. Lief als quasi Ersatz für Co-Trainerin Katja Greulich auf, der normalerweise die Ehre zukommt, sich jedoch am Spielfeldrand mal massiv einen abhustete. Die Stimmung innerhalb der Mannschaft sei gut, beteuerte Kraus, auch wenn die aktuelle Situation mit Blick auf die vergangenen sechs Spieltage eher bescheiden sei. "Doch in dieser nicht gerade vorteilhaften Situation liegt gleichzeitig auch eine Chance", so der Trainer, der zudem zu der Überzeugung gekommen ist, dass mittlerweile auch die letzte Spielern erwacht sei. Die Mannschaft müsse jetzt noch enger zusammenrücken. Genau das sei bereits in der vergangenen Saison die große Stärke des Bundesligisten gewesen.

Zudem muss der USV Jena noch das Gelb-Rote Ausfallen von Carolin Schiewe (Innenverteidigung) und Ria Percival (Rote Karte/Außenseite) kompensieren. Für diese werden voraussichtlich Abby Erceg und Laura Brosius spielen. "Beide gehörten zu den wenigen Lichtblicken, die wir gegen Freiburg hatten. Nach ihren Einwechslungen kam Ruhe und Stabilität in unser Spiel", lobt der Trainer. Natürlich hofft er auf den ersten Heimsieg. Darüber hinaus müsse der Anschluss an das Bundesliga-Mittelfeld gefunden werden. Und ja, es sei ein richtungsweisendes Spiel. "Die Mädels werden sich der Herausforderung stellen - "stellen müssen?" - ."

Der FF USV Jena (Aktuell Tabellenplatz 8) empfängt am 7.ten Spieltag der "Allianz Frauen-Bundesliga" die TSG 1899 Hoffenheim (Aktuell Tabellenplatz 7) am Samstag, den 11. Oktober 2014. Live-Übertragung auf "EuroSport" übertragen ab 11:25 Uhr!

Das ist das Spiel um die Meisterschaft

Bild

Gut, soweit ist es am 7.ten Spieltag von 22 noch lange nicht, aber es ist für beide Vereine sehr entscheidet dafür. Am Sonntag, den 12. Oktober 2014 empfängt um 14:00 Uhr der 1. FFC Turbine Potsdam (Aktuell Tabellenplatz 2) den FC Bayern München (Aktuell Tabellenplatz 3). Das Topspiel kann live im Internet verfolgt werden. Der RBB überträgt das Spiel auf seiner Website im Live-Stream. Kommentator der Partie ist Lars Becker. -> http://www.rbb-online.de/rbbsportplatz/index.html

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Mi 15. Okt 2014, 20:12

Champions League die Erste

Bild

Der 1. FFC Frankfurt ist nach 2 Jahren wieder im internationalen Geschäft. Die erste Hürde ist die Mannschaft "FC BIIK-Kazygurt" aus Kasachstan. Ein Torfestival sollte es werden vom aktuellen Bundesligatabellenplatz dritten, doch daraud wurde nichts. Im Hinspiel ging sogar die Gastgeber in Führung! Letzendlich gab es ein 2:2 in Kasachstan, doch im Rückspiel möchte das Team um Trainer Bell zeigen, das es auch anders geht! Das Spiel wird auf "EuroSport" übertragen und Kommentator ist Marco Hagemann.

Champions League die Zweite

Bild

Zweimal hintereinader konnten die Frauen vom VfL Wolfsburg die Champions League gewinnen. Es wäre Rekord, wenn es auch diesmal klappt. Auf den Weg Ist Achtelfinale steht "Stabaek Fotball" aus Norwegen. Im Spiel gab es ein knappes 0:1, was im VfL-Stadion ausgebaut werden soll. EuroSport ist auch im Rückspiel vom aktuellen Bundesligatabellenplatz ersten mit dabei!

Champions League am Donnerstag, den 16. Oktober 2014 mit den 1. FFC Frankfurt ab 14:50 Uhr und dem VfL Wolfburg direkt im Anschluss ab circa 16:50 Uhr auf EuroSport - Live!

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Fr 17. Okt 2014, 13:32

Tabellenzweiter gegen den Aufsteiger

Bild

Der TV-Sender wird ab circa 11:30 Uhr vom Spiel live berichten.

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Fr 24. Okt 2014, 19:55

Mit Lena Petermann gegen Frankreich

Bild

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft trifft in ihrem ersten WM-Vorbereitungsspiel am Samstag, 25. Oktober 2014, in Offenbach auf Frankreich. Der amtierende Europameister empfängt dabei den Weltranglistenvierten - Anpfiff ertönt um 14 Uhr. Für Deutschland ist das 13. Länderspiel gegen Frankreich nach der erfolgreichen Qualifikation ein erster Schritt in Richtung zur
FIFA Frauen-WM 2015. Bundestrainerin Silvia Neid hat daher nicht nur einen großen Kader von 24 Spielerinnen für die Begegnung nominiert, sondern mit sechs weiteren Perspektivspielerinnen im Vorfeld auch einen Leistungstest bestritten. Jetzt soll gegen einen namhaften Gegner, der bei der kommenden WM zum erweiterten Favoritenkreis zählt, unter Wettkampfbedingungen die eigene Form überprüft werden.

Ganz neu im Kader dabei ist U20-Weltmeisterin Lena Petermann vom SC Freiburg. Sie ist neben ihrer Teamkollegin Laura Benkarth die einzige Akteurin im aktuellen Aufgebot, die noch kein A-Länderspiel vorweisen kann. Ein besonderes Spiel ist die Begegnung mit den Französinnen auch für Annike Krahn, Josephine Henning und Fatmire Alushi, die gemeinsam bei Paris SG in der französischen Liga kicken. Célia Sasic vom 1. FFC Frankfurt hat wiederum familiäre Bindungen zum Gastland. Ihre Mutter ist Französin.

Der letzte Vergleich mit Frankreich endete am 13. Februar 2013 in Strasbourg mit einem 3:3-Unentschieden. Deutschland ging damals durch Bianca Schmidt zwar früh in Führung, musste dann aber drei Gegentreffer hinnehmen, ehe die derzeit verletzte Nadine Keßler mit einem Doppelschlag das 50. Remis der Länderspielgeschichte sicherstellte.

Deutschland / Frankreich am Samstag, 25. Oktober 2014
ab 13:45 Uhr - Live-Übertragung vom ZDF

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Di 28. Okt 2014, 20:34

Wiedergutmachung

Bild

Wenn sich Deutschland und Schweden in Örebro gegenüberstehen, dann bestreiten die DFB-Frauen das 400. Länderspiel in ihrer Geschichte. Und beide Frauen-Nationalmannschaften sind dabei auf Wiedergutmachung eingestellt.

Die DFB-Auswahl möchte nach der verdienten 0:2 - Heimniederlage gegen Frankreich so schnell wie möglich ihren guten Ruf wiederherstellen. Denn derart hilflos ging eine deutsche Frauen-Nationalmannschaft schon lange nicht mehr zu Werke. Technische Fehler bei der Ballannahme paarten sich am Samstag in Offenbach mit mangelnder Kreativität im Spielaufbau. Keine Robustheit in den Zweikämpfen sowie eine positive Körpersprache. Der Vergleich mit dem Weltranglistenfünften kommt für den Europameister nun vielleicht genau zum richtigen Zeitpunkt. Nur vier Tage nach der enttäuschenden Vorstellung gegen Frankreich können die Nationalspielerinnen unter Beweis stellen, dass sie es besser können. Dass in Örebro zur WM-Vorbereitung auf ungeliebtem Kunstrasen gekickt wird, sollte daran nichts ändern.

Doch nicht nur die deutsche Auswahl hat in der Partie etwas gutzumachen. Auch für die Schwedinnen ist der Testkick mehr als ein reines Freundschaftsspiel. Immerhin flogen die Skandinavierinnen im EM-Halbfinale 2013 gegen Deutschland aus dem Turnier. Und das auch noch im eigenen Land.

Fünf Jahre und 232 Tage liegt der letzte Erfolg einer schwedischen Auswahl gegen Deutschland inzwischen zurück. Damals, am 9. März 2009, wurde ein Gruppenspiel beim Algarve Cup mit 3:2 gewonnen. Seither gab es drei Niederlagen und 0:6 Tore gegen den zweimaligen Weltmeister.

Somit ist das 22. gemeinsame Aufeinandertreffen auch für die Schwedinnen eine Partie unter besonderen Vorzeichen. Nun bleibt nur noch abzuwarten, wem die Wiedergutmachung gelingen wird. Ein Unentschieden gab es zwischen Schweden und Deutschland übrigens noch nie.

Schweden / Deutschland am Mittwoch, 29. Oktober 2014
ab 17:45 Uhr - Live-Übertragung in der ARD

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Re: Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Sa 8. Nov 2014, 10:53

Bild

Eine Partie vom neunten Spieltag findet am Samstag, den 8. November 2014 statt.
Die Mannschaft von "Bayer 04 Leverkusen" empfängt den "1. FFC Turbine Potsdam".
Anstoss ist um 12.00 Uhr im "Ulrich-Haberland-Stadion".
Für Fans, die den Weg zum Stadion zum Beispiel aufgrund des Bahnstreiks nicht antreten können,
gibt es das Spiel auch live beim TV-Sender "Eurosport", welche die Übertragung ab 11:40 Uhr starten.

Im Vorfeld der Partie wird von Silke Rottenberg das DFB-Pokal-Viertelfinale der Frauen ausgelost.

Bild

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » So 9. Nov 2014, 00:21

Champions League bei EuroSport

Bild

1. FFC Frankfurt empfängt im Hinspiel ASD Torres aus Italien

Am kommenden Sonntag, dem 9. November 2014 ab 12:45 Uhr empfängt der 1. FFC Frankfurt den italienischen Vizemeister ASD Torres Femminile im Stadion am Brentanobad. Das deutsch-italienische Aufeinandertreffen wird live auf Eurosport übertragen.

FFC-Cheftrainer Colin Bell: „Wir treffen auf eine taktisch gut ausgebildete Mannschaft, die ihre Sechzehntelfinal-Aufgabe gegen Pomurje souverän gelöst hat und uns sicherlich mit einer defensiven Grundausrichtung begegnen wird. Ziel der Italienerinnen wird es sein, sich ein Resultat zu erarbeiten, das alle Optionen für das Rückspiel offen hält. Oberstes Gebot ist daher, clever zu agieren und immer daran zu denken, dass die Entscheidung in zwei Spielen fällt. Insofern haben wir es mit einer anderen Ausgangsposition als im Heimspiel gegen Kazygurt zu tun. Wir dürfen am Sonntag nicht alles auf eine Karte setzen, sondern müssen die richtige Balance zwischen ballbesitzorientiertem Offensivfußball und defensiver Stabilität finden. Der ASD Torres Femminile verfügt über einige schnelle Spielerinnen, die im Konterspiel Gefahr ausstrahlen und insbesondere die erfahrene Kapitänin Elisabetta Tona ist kopfballstark und somit bei Standardsituationen zu beachten. Mit der nötigen Spielintelligenz auf der einen sowie großem Engagement und Leidenschaft auf der anderen Seite werden wir alles daransetzen, unseren vielen Fans ein tolles Champions-League-Spiel zu bieten und die Grundlagen für das Erreichen des Viertelfinals zu legen.“

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Di 11. Nov 2014, 20:31

Champions League live auf EuroSport

Bild

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Do 13. Nov 2014, 20:12

Neue Sendezeit für die Frauen-Bundesliga

Bislang gab es beim TV-Sender "EuroSport" das Top-Spiel aus der Frauen-Bundesliga immer am Samstag zur Mittagszeit, doch ab sofort wechselt es auf den Freitag abend! Damit möchte man sich von der Konkurrenz vom Männerbereich und unteren Ligen abschirmen. Zudem hofft man auf noch mehr Einschaltqouten, welche sicherlich am Freitag um 18 Uhr wahrscheinlicher sind als an einem Samstag um 11:30 Uhr! Natürlich muss man aber erstmal abwarten, wie viel der Sendeplatzwechsel letzendlich wirklich bringt. Dies dauert lange, da erst Mitte Dezember 2014 für "EuroSport" mit der Frauen-Bundesliga weitergeht. Zwischenzeitlich übertragen die öffentlich rechtlichen von den Top-Spielen.

Startschuss mit den FC Bayern München und dem Herforder Sportverein

Bild

Zum ersten Mal überhaupt gibt es ein Spiel vom Herforder Sportverein zu verfolgen. Die Übertragung startet am Freitag,
den 14. November 2014 um 17:45 Uhr auf "EuroSport". Natürlich erwarten die Fans ein Schützenfest, wenn der aktuelle Tabellenerste den Tabellenletzen empfängt, doch gerade bei solchen Spielen taten sich die Müncherinnen bislang schwer!
Nach langer Verletzungspause steht die Nationalspielerin Leonie Maier wieder zur Verfügung!

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Sa 22. Nov 2014, 16:51

Ausverkauftes Wembley-Stadion in England

Am Sonntag, den 23. November 2014 trifft ab 16:00 Uhr die deutsche Frauenfußball-Nationalelf im Londoner Wembley-Stadion gegen Gastgeber England an. Das Testspiel dient als Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft 2014 in Kanada. Sowohl England als auch die DFB-Auswahl qualifizierten sich für das Turnier in Kanada in eindrucksvoller Manier und blieben beide jeweils in zehn Qualifikationsspielen unbesiegt.

Zu diesen Riesenereignis wurde bei 55.000 verkauften Karten der Verkauf eingestellt. Auf Grund einer Baustelle erwatet man andernfalls ein Verkehrschaos. Somit ist das Spiel ausverkauft.

Natürlich überträgt der TV-Sender BBC2 das Spiel im englischen Fernsehn live und auch in den U.S.A. wird es live ausgestrahlt. Die TV-Bildschirme in Deutschland bleiben unterdessen schwarz. Die ARD und das ZDF, sowie der private Sportsender "EuroSport" haben sich gegen eine Übertragung der Partie entschieden. Dies rentierte aus einer Mischung aus drei Gründen:

- Man möchte an einem Totensonntag kein großes Sportereignis im TV senden
- Man wollte nicht den Aufwand einer Übertragung und dessen Kosten in Kauf nehmen, wenn
- man befürchtet, das die Ausstrahlung keine gute Einschaltquote bringe,
da bei der Konkurrenz zeitgleich die Entscheidung um die Formel-1-Weltmeisterschaft live ausgestrahlt wird

Die deutschen Fans können jedoch trotzdem mitfiebern, da das Onlineportal "DFB-TV" einen Livestream des Länderspiels anbietet, welches auch über die DFB-Apps für Android- und IOS-Endgeräte zu verfolgen ist – jedoch nur in Deutschland.
Klicke hier für den Trailer zum Spiel

England / Deutschland - Das Testspiel im ausverkauften Wembley-Stadion
am Sonntag, den 23. November 2014 ab 15:50 Uhr live auf DFB-TV ->->->->->->Klicke hier zum Livestream

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Re: Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Sa 29. Nov 2014, 16:20

Zum Abschluss der Hinrunde

Am Sonntag, den 30.11.2014 steht zum Abschluss der Hinrunde das Duell zwischen Meister "VfL Wolfsburg" und dem Vize-Meister
"1. FFC Frankfurt" an. In der aktuellen Tabelle trennen die beiden Mannschaften nur ein Zähler. FFC-Trainer Colin Bell hat vor,
“die Heimreise aus Wolfsburg diesmal mit einem positiven Gefühl anzutreten”, sieht die Favoritenrolle aber beim VfL. “Wenn aber auf beiden Seiten alle Leistungsträgerinnen gesund sind, ist der Qualitätsunterschied zwischen beiden Teams nicht groß.” An eine enge Partie glaubt auch Wolfsburgs Lena Goeßling, wenngleich sie leichte Vorteile bei ihrer Mannschaft: “Beide Mannschaften sind stark, beide haben ihre Qualitäten. Ich glaube aber, wir sind die geschlossenere Mannschaft.” Beide Teams könnten am Sonntag die Tabellenführung übernehmen. Sollte eine Mannschaft als Sieger vom Platz gehen, wäre sie aber wohl nur dann Tabellenführer, wenn der FC Bayern München bei der SGS Essen nicht punkten kann.

Bild

Für Spannung ist also gesorgt. Der NDR und das HR-Fernsehen berichten daher live aus dem VfL-Stadion am Elsterweg.
Beide Sender bieten zum Spitzenspiel zudem einen Online-Stream an.

Sonntag, 30.11.2014 ab 11:30 Uhr im NDR und HR

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Do 11. Dez 2014, 18:10

Tabellendritter empfängt Tabellenfünften

Bild

Der TV-Sender "EuroSport" behält den neuen Sendeplatz für die Frauen-Bundesliga und überträgt live vom 13. Spieltag die Partie
"1. FFC Turbine Potsdam" gegen die Gäste der "SGS Essen". Das Spiel findet statt am Freitag, den 12. Dezember 2014 und die Übertragung beginnt um 17:45 Uhr. Vor Ort ist Daniel Lerche und Kommentator ist Matthias Stach.

Winterpause

Mit dieser Übertragung geht der Frauenfußball in die Winterpause und meldet sich in neuen Jahr zurück. Im Januar steht zuerst der DFB-Hallenpokal an, bevor Mitte Februar die Bundesliga startet. Neben den Algarve Cup im März wird vorallem im Sommer die Weltmeisterschaft der Höhepunkt für den Frauenfußball werden. Die ARD, das ZDF und EuroSport übertragen dann live aus Kanada.

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Fr 16. Jan 2015, 17:34

DFB-Hallenpokal der Frauen in Magdeburg ist ausverkauft

Bild

Am Samstag, den 17. Januar 2015 findet ab 10:00 Uhr der DFB-Hallenpokal 2015 in Magdeburg statt. In der GETEC-Arena spielen alle 12 Bundesligsten das Turnier bis circa 17 Uhr aus. Die Halle ist ausverkauft und der Titelverteidiger ist der 1. FFC Turbine Potsdam mit Johanan Elsig, welche auf dem Werbeplakat zu sehen ist.

Die deutschen Fans können über das Onlineportal "DFB-TV" den budenzauber miterleben!

DFB-Hallenpokal der Frauen 2015
am Samstag, den 17. Januar 2015 ab 09:50 Uhr live auf DFB-TV ->->->->->->Klicke hier zum Livestream

Die Weltfußballerin zu Gast

Bild

Vor kurzem wurde Nadine Keßler vom VfL Wolfsburg von der FIFA zur Weltfußballerin des Jahres ausgezeichnet. Wie war das? An der Seite des Ronaldo, Blatter und auf einer Bühne zu stehen, die ihr mehr Aufmerksamkeit beschert als drei deutsche Meisterschaften und zwei Pokaltriumphe zusammengerechnet. "Das war ein Ausflug in eine andere Welt. Es gab bisher kein vergleichbares Erlebnis für mich", gesteht die Nationalspielerin und Leistungsträgerin des VfL Wolfsburg.

Am Samstag, den 17. Januar 2015 ist Nadine Keßler ab 23:00 Uhr
zu sehen im ZDF und stellt sich denm Fragen von Sven Voss.

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Re: Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Sa 14. Feb 2015, 16:58

Rückrunde startet mit Top-Duell

Bild

Mit dem 14. Spieltag rollt ab Sonntag in der Allianz Frauen-Bundesliga wieder der Ball, und zum Auftakt dürfen sich die Fans auf das Prestigeduell zwischen dem 1. FFC Frankfurt und dem 1. FFC Turbine Potsdam freuen. Jahrelang war es das Duell zwischen den wechselten Platz 1 und Platz 2, doch diesmal geht es nicht um die Tabellenspitze. Beide Teams sind in der Verfolgerrolle und brauchen Punkte, um den Anschluss nicht zu verlieren.

Mit 31 Punkten liegt der 1. FFC Turbine Potsdam derzeit auf dem dritten Tabellenrang, der 1. FFC Frankfurt auf dem vierten mit 28 Punkten. Die Meisterschaft scheint für die Frankfurterinnen schon in weite Ferne gerückt zu sein, sollten sie ihr Heimspiel gegen die Potsdamerinnen verlieren, könnte auch die direkte Qualifikation für die Champions League fast außer Reichweite geraten.

“Für uns schlägt gegen Frankfurt die Stunde der Wahrheit. Es geht um alles oder nichts“, erklärt Turbines Cheftrainer Bernd Schröder. „Der Verlierer kann das internationale Geschäft vergessen. Und nach Europa wollen wir unbedingt, wie auch der 1. FFC Frankfurt. Dies verleiht dem ohnehin schon spannenden Match noch eine zusätzliche Brisanz.”

Für welche es nicht ins Stadion schaffen, bietet das Onlineportal "DFB-TV" einen Livestream an.
Klicke hier für den Trailer zum Spiel

1. FFC Frankfurt / 1. FFC Turbine Potsdam
am Sonntag, den 15. Februar 2015 ab 10:50 Uhr live auf DFB-TV ->->->->->->Klicke hier zum Livestream

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Fr 20. Feb 2015, 21:04

Erster zu Gast beim Zweiten

Bild

Der 15. Spieltag in der Allianz Frauen-Bundesliga könnte im Titelkampf schon eine deutliche Weichenstellung mit sich bringen. Sollte Tabellenführer VfL Wolfsburg beim Tabellenzweiten Bayern München gewinnen, dann würden die Wölfinnen die Liga bereits mit fünf Zählern anführen. Das wäre sieben Spieltage vor dem Saisonende schon ein kleines Polster auf dem Weg zum Titel-Hattrick. Mit einem Heimsieg könnten die Münchnerinnen im Duell der beiden einzigen noch ungeschlagenen Teams wiederum an den Niedersächsinnen vorbeiziehen. Für Spannung ist im Spitzenspiel also gesorgt.

FCB-Trainer Thomas Wörle: "Die Ausgangslage, als Tabellenzweiter in dieses Spitzenspiel gehen zu dürfen, hat sich meine Mannschaft mit einer bärenstarken Vorrunde erarbeitet. Meine Mannschaft weiß um die Qualitäten des Gegners, der aktuell besten Vereinsmannschaft Europas um meinen Trainerkollegen Ralf Kellermann, der zurecht zum Welttrainer des Frauenfußballs gekürt wurde. Wir benötigen eine außergewöhnliche Leistung, ein brilliant funktionierendes Kollektiv, dazu eine mitreißende Zuschauerkulisse im Grünwalder Stadion, um hier Paroli bieten zu können."

Auch an diesem Spieltag bietet das Onlineportal "DFB-TV" einen Livestream an. Klicke hier für den Trailer zum Spiel

FC Bayern München / VfL Wolfsburg
am Sonntag, den 22. Februar 2015 ab 13:50 Uhr live auf DFB-TV ->->->->->->Klicke hier zum Livestream

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Mi 25. Feb 2015, 20:44

Ab jetzt wieder Frauenfußball im TV

Lange war es ruhig um den Frauenfußball im deutschen TV. Übertragungen gab es zuletzt nur per Internet-Livestream. Ab sofort ist der TV-Sender "EuroSport" jedoch wieder mit dabei und überträgt im März 2015 neben der Champions League auch vom Algarve Cup.

Zuvor ist der private Sender jedoch noch einmal auch Ende Februar 2015 mit dabei. Am Freitag, den 27. Februar 2015 überträgt "EuroSport" aus dem 16. Spieltag der Frauen-Bundesliga. Ab 17:45 Uhr gibt es die Partie "VfL Wolfsburg / MSV Duisburg" zu sehen.

Bild

VfL Wolfsburg / MSV Duisburg am Freitag, den 27. Februar 2015 ab 17:45 Uhr live auf EuroSport

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Do 5. Mär 2015, 21:02

Bild

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » So 8. Mär 2015, 23:56

DEUTSCHLAND - SCHWEDEN 2:4 (2:1)

Angerer
Hendrich (79. Kemme), Krahn, Wensing, Cramer
Goeßling (46. Leupolz), Marozsan
Alushi (46. Mittag), Popp (70. Faißt), Laudehr
Sasic

Tore:
1:0 Marozsan (2.)
2:0 Laudehr (3.)
2:1 Seger (30.)
2:2 Jakobsson (54.)
2:3 Seger (71.)
2:4 Jakobsson (84.)


DEUTSCHLAND - CHINA 2:0 (1:0)

Schult
Kemme (72. Cramer), Krahn (84. Wensing, 90.+2 Gidion), Peter, Maier
Leupolz (71. Marozsan), Däbritz
Alushi (46. Blässe), Mittag, Laudehr (46. Popp)
Petermann

Tore:
1:0 Mittag (41.)
2:0 Popp (77.)

Brasilien / Deutschland - Das letzte Gruppenspiel
am Montag, den 9. März 2015 ab 18:00 Uhr live auf EuroSport


Deutschland benötigt ein Sieg und mehr Tore als "Schweden" erzielt gegen "China", um Gruppensieger zu werden und ins Finale zu ziehen. Außnahme: "Frankreich" siegt gegen Weltmeister "Japan" und "U.S.A." siegt gegen "Island".
In diesem Fall wäre das Finale "Frankreich / U.S.A.".

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Mi 11. Mär 2015, 10:38

Dies Jahr hat es nicht sein sollen, aber immerhin spielt die Frauenfußball-Nationalmannschaft beim Algarve Cup 2015 im kleinen Finale um Platz 3. Der Finaleinzug hat nicht geklappt auf Grund der 2:4 Niederlage gegen Schweden zu Beginn vom Turnier. Im kleinen Finale geht es jetzt um Platz 3 gegen Schweden. Erneut wird sich das Team um Bundestrainerin Silvia Neid die Spielerinnen aus Schweden stellen müssen und hat damit die Chance sich zu revanchieren.

Lena Goeßling strahlt beim Gedanken an die Chance zur Revanche über das ganze Gesicht. "Mich freut's, denn so können wir auf keinen Fall nach Hause fahren", sagt die deutsche Nationalspielerin mit Blick auf das erneute Duell beim Algarve Cup mit ihrer Wolfsburger Teamkollegin Nilla Fischer: "Wir wollen den Schweden zeigen, dass sie nicht ein zweites Mal gegen uns gewinnen."

"Wir wollen gewinnen, gar keine Frage", sagt Alexandra Popp, die nach ihrem wuchtigen Kopfball zum 1:0 per Jubelgeste einen besonderen Gruß in die Heimat zu Pechvogel Luisa Wensing ins Krankenhaus schickte. Die Verteidigerin hatte gegen China einen Wadenbeinbruch erlitten und muss nun drei Monate pausieren.

"Schweden / Deutschland" - Spiel um Platz 3 beim Algarve Cup
am Mittwoch, 11. März 2015 ab 12:50 Uhr live auf EuroSport


und das Finale "Frankreich / U.S.A." am Mittwoch, den 11. März 2015 ab 16:50 Uhr live auf EuroSport 2

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Sa 14. Mär 2015, 21:24

Für den 1.FFC Turbine Potsdam geht es um alles oder nichts

Oft wurde der 1. FFC Turbine Potsdam deutscher Meister im Frauenfußball, doch zuletzt war dies 2009 der Fall. Seither ist Platz 2 oder 3 der erreichte Platz. In den letzten zwei Jahren holte sich der VfL Wolfsburg die Schale. Diese beiden stehen sich am Sonntag gegenüber und für den 1. FFC Turbine Potsdam geht es um alles oder nichts.

Bild

Sollten die Potsdamerinnen verlieren, können sie sich wohl aus dem Rennen um Qualifikation zur Champions League verabschieden, denn die direkte Konkurrenz aus Frankfurt und München ist bei den beiden derzeit schwächsten Teams der Liga zu Gast.

Momentan liegt der VfL Wolfsburg mit zwei Zählern Vorsprung auf den FC Bayern München an der Tabellenspitze. Im Falle eines Sieges gegen den 1. FFC Turbine Potsdam würde der Platz gehalten. Sollte der amtierende Meister in Potsdam verlieren, dürften wohl die Münchenerinnen den Spitzenrang übernehmen.

Bis heute ist Turbine das einzige Team, das Wolfsburg in dieser Saison einen Gegentreffer beibringen konnte. „Wir brauchen einen richtig guten Tag, um Wolfsburg zu schlagen. Doch wir wissen, dass wir das Potenzial dafür haben. Es muss aber alles passen", so Potsdam Stürmerin Pauline Bremer, die auf einen 2:1-Sieg tippt.

Der "RBB" überträgt das Spiel ab 13:45 Uhr live auf seinen TV-Sender am Sonntag, den 15. März 2015. Ebenso ist ein Livestream im Internet auf DFB.TV zu finden.

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » So 22. Mär 2015, 13:58

Erst die Liga ... - Kleines Finale um die Champions League

Bild

Wenn sich heute Abend Bayern München und Turbine Potsdam ab 18.00 Uhr im Grünwalder Stadion gegenüberstehen, steht eine richtungsweisende Entscheidung in Sachen Champions-League-Qualifikation bevor. Der Gewinner des Spitzenspiels am 18. Spieltag hat es im Anschluss in der eigenen Hand, sich für den Europapokal im kommenden Spieljahr zu qualifizieren. Beide Teams gehen anschließend bis zum Saisonende in der Liga zumindest allen direkten Konkurrenten um Meisterschaft und UWCL-Quali aus dem Weg.

Diese gute Ausgangslage für den Sieger entsteht, da sich Tabellenführer VfL Wolfsburg und der aktuelle Zweite 1. FFC Frankfurt am 22. und letzten Spieltag in Frankfurt die Punkte gegenseitig abnehmen werden. Es steht somit viel auf dem Spiel. Ein Sieg ist nahezu Pflicht, ein Unentschieden wäre für beide eventuell zu wenig, eine Niederlage würde das jeweilige Team weit zurückwerfen.

Die Spitzenpartie des 18. Spieltages gibt es diesmal im Fernsehen nur auf Eurosport 2 live zu sehen. Viele Frauenfußballfans, die am Freitagabend nicht den Weg ins Grünwalder Stadion finden, dürften daher in erster Linie aufs Videoportal von DFB-TV zurückgreifen, um diese Partie zu verfolgen. Doch das Einschalten dürfte sich lohnen.

FC Bayern München empfängt den 1. FFC Turbine Potsdam
am Freitag, 20. März 2015 ab 17:50 Uhr auf EuroSport2
und per Livestream auf http://tv.dfb.de/livestream/frauen-bund ... ive/10435/

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

dann die Champions League ... - Zwei Spiele am Wochenende

Der TV-Sender EuroSport überträgt aus den Hinspielen der Champions League am kommenden Wochenende live.
Das Auswärtsspiel vom 1.FFC Frankfurt gibt es am Samstag, den 21. März 2015 ab 14:45 Uhr zu sehen
und das Heimspiel vom VfL Wolfsburg am Sonntag, den 22. März 2015 ab 17:45 Uhr.


Beide deutschen Vereine spielen um den Einzug ins Halbfinale und im Finale könnte es zum deutsch-deutschen Duell kommen. Die Hessinnen, Vizemeister und DFB-Pokalsieger der letzten Saison, treffen im Viertelfinale auf den englischen Vertreter Bristol Academy.
Champions League-Titelverteidiger Wolfsburg hat mit dem schwedischen Serienmeister FC Rosengard ein deutlich schwereres Los erwischt. Das Team aus Malmö um Deutschlands Stürmerin Anja Mittag hat sich mit der Brasilianerin Marta zur neuen Saison einen weiteren Topstar geangelt.

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Fr 27. Mär 2015, 17:21

Der VfL darf nicht verlieren

Jetzt zählt es! Wenn die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg ihren Titel in der Champions League verteidigen wollen, dürfen sie das Viertelfinal-Rückspiel beim FC Rosengard in Schweden nicht verlieren. Nach dem 1:1 im Hinspiel muss in Malmö auf Kunstrasen ein Sieg oder aber mindestens ein 2:2 her. „Diese Ausgangsposition spielt Rosengard natürlich in die Karten“, sagt VfL-Trainer Ralf Kellermann. Er geht davon aus, dass der schwedische Meister defensiv agieren und mit seinen schnellen Offensivspielerinnen auf Konter lauern wird. Dabei hat der VfL-Coach in erster Linie den brasilianischen Superstar Marta und die Schweizerin Ramona Bachmann im Blick.

Die Ereignisse aus dem Hinspiel - skandalöser Platzverweis für Wolfsburgs Caroline Hansen, ein Ellenbogenschlag gegen Alexandra Popp, ein ruppiger Schubser von FC-Coach Markus Tilly gegen Lena Goeßling - da ist für Kellermann „eine Menge schiefgelaufen“.

Für alle Daheimgebliebenen gibt es gute Nachrichten: Der NDR hat sich kurzfristig entschlossen, einen Livestream anzubieten. Zuerst sollte es gar keine bewegten Bilder nach Deutschland geben.

FC Rosengard empfängt den VfL Wolfsburg im Viertelfinale
der Champions League am Samstag, den 28. März 2015 um 15 Uhr

Der Link zum Live-Stream wird unter folgender Adresse erreichbar sein: http://www.ndr.de/sport/fussball/vflfrauen196.html


Auch am Sonntag die Champions League

Bereits im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Women’s Champions League hat der 1. FFC Frankfurt eine sehr gute Grundlage geschaffen, um sich für das Halbfinale der europäischen Königsklasse zu qualifizieren: Nach dem 5:0-Auswärtssieg gegen Bristol Academy WFC am letzten Samstag empfängt der dreifache UEFA-Cup-Gewinner den englischen Vizemeister 2013 am Sonntag zum Rückspiel im Stadion am Brentanobad. Eurosport wird die Partie live übertragen.

1. FFC Frankfurt empfängt die Bristol Academy WFC
am Sonntag, den 29. März 2015 ab 11:50 Uhr live auf EuroSport



Anschließend die Liga

Bild

Direkt im Anschluß gibt es die Partie zwischem dem 1. FFC Turbine Potsdam und dem MSV Duisburg aus der Bundesliga. In der Hinrunde gab es ein 3:3. Die Partie am Sonntag, den 29. März 2015 ab 13:50 Uhr überträgt live der TV-Sender EuroSport 2. Zudem gibt es einen Livestream von DFB-TV unter http://tv.dfb.de/livestream/frauen-bund ... ive/10563/

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Di 31. Mär 2015, 18:19

Ein Sieg auf Biegen und Brechen

Der 1. FFC Frankfurt und der 1. FFC Turbine Potsdam haben in der Frauen-Bundesliga jahrelang abwechselt die Meisterschaft erreicht. Inzwischen wurde daraus mit dem VfL Wolfsburg und dem FC Bayern München ein Duell mit 4 Vereinen. Die beiden Mannschaften aus Hessen und Brandenburg haben mit Tabellenplatz 3 und 4 das nachsehen.

Das soll im DFB-Pokal anders aussehen! Im Kampf um die Meisterschaft inzwischen deutlich abgehängt liegt der Fokus vorallen bei den Potsdamerinnen nun voll auf dem Pokalfight. Turbine-Coach Bernd Schröder weiß, dass „das Pokalhalbfinale ein Spiel auf Biegen und Brechen wird, es geht nicht um einen Schönheitspreis, sondern darum, am Ende zu gewinnen. Für uns ist das Pokalfinale in dieser Saison die letzte Möglichkeit, noch einmal auf einer Bühne ganz oben zu stehen. Das Spiel in Frankfurt ist für unseren Verein daher eminent wichtig.“ Geleitet wird die Begegnung im Frankfurter Stadion am Brentanobad von Christine Baitinger.

Bild

Der Anpfiff ertönt am Mittwoch, den 1. April 2015 um 15:30 Uhr. Der TV-Sender "RBB", sowie der TV-Sender "HR" übertragen das Spiel live im TV ab 15:20 Uhr. Zudem wird auf dessen Internetseiten ein Livestream angeboten.

Moderator ist Markus Philipp und während dem Spiel ist der Kommentator Florian Naß. In der Halbzeitpause gibt es ein Gespräche mit der DFB-Direktorin für den Frauen- und Mädchenfußball und ab September 2016 Bundestrainerin Steffi Jones.

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Di 7. Apr 2015, 20:12

Weltmeisterschaft - Zahlreiche Ausfälle - Vorletzter Test

Bild

Am Mittwoch, den 8. April 2015 bestreitet die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft in Fürth ihr vorletztes Vorbereitungsspiel gegen Brasilien um 18.00 Uhr. Anschließend gibt es nur noch ein Testspiel in der Schweiz bis es zur Weltmeisterschaft 2015 geht.

Neben den Langzeitverletzten Nadine Keßler, Lena Lotzen und Luisa Wensing mussten Fatmire Alushi, Lena Goeßling, Almuth Schult, Verena Faißt und Bianca Schmidt das Brasilienspiel absagen. Darüber hinaus fehlen Europameisterin Leonie Maier, die beiden Nachwuchskräfte Lena Petermann und Pauline Bremer sowie Ersatztorfrau Lisa Weiß. Auch Kathrin Hendrich ist angeschlagen und wurde gar nicht erst nominiert.
Deutlich geschwächt geht es also gegen die mehrmalige Weltfußballerin des Jahres Marta und dessen Team.

Deutschland - Brasilien
Live-Übertragung am Mittwoch, den 8. April 2015 ab 17:45 Uhr in der ARD

Zum ersten Mal zu sehen wird das neue Trikot der deutschen Frauen-Nationalmannschaft sein:

Bild

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Sa 18. Apr 2015, 09:37

3 Spiele live auf 3 verschiedenen Arten von "EuroSport"

Champions League wie ein Endspiel

Am Samstag, den 18. April 2015 empfängt der Titelträger "VfL Wolfsburg" die Mannschaft von "Paris Saint Germain". Das Halbfinale in der Champions League ist wie ein Endspiel, denn beide Kader sind ebenbürtig. Das Team aus Frankreich spielt unter anderen mit
3 deutsche Nationalspielerin, eine ehemalige deutsche Nationalspielerin und die deutsche Torhüterin Berger. Verletzungsbedingt muss der deutsche Meister "VfL Wolfsburg" weiterhin auf viele Stammspielerinnen verzichten.

Im TV wird es keine Übertragung geben, da die öffentlich-rechtlichen Sender sich anderfalls mit Fußball überschneiden und der TV-Sender "EuroSport" plannt bereits seit Wochen zu diesem Zeitpunkt das Halbfinale im "FA Cup". Fans, die es nicht ins AOK-Stadion schaffen, können es jedoch per Livestream im Internet verfolgen. Das Spiel wird auf der Homepage von "EuroSport" gezeigt.

Champions League Halbfinale zwischen dem VfL Wolfsburg und Paris Saint Germain
am Samstag, den 18. April 2015 ab 18:00 Uhr live auf

https://de.eurosport.yahoo.com/l/fussba ... ve-stream/

Liga-Endspurt am Sonntag

Nur noch 3 Spieltage in der Frauen-Bundesliga und der aktuelle Tabellenzweite "FC Bayern München" hat noch alle Chancen auf die deutsche Meisterschaft. Am Sonntag empfängt man dem "FF USV Jena". Das Spiel wird übertragen auf dem TV-Sender "EuroSport 2". Wer diesen Sender nicht empfängt, kann auch hier einen Livestream vom DFB-Portal verwenden.

Bild

Bundesliga zwischen dem FC Bayern München und dem FF USV Jena
am Sonntag, den 19. April 2015 ab 11:45 Uhr live auf EuroSport 2 oder auf

http://tv.dfb.de/livestream/frauen-bund ... ive/10764/

Anschließend wieder Champions League

Direkt im Anschluss findet das zweite Halbfinale in der Champions League statt. Bei dieser Partie ist "EuroSport" live mit dabei. Die beiden Spielerinnen vom "1. FFC Frankfurt" M. Prießen und Nationalspielerin K. Hendrich werben für dies Spiel: View My Video

Champions League Halbfinale zwischen dem 1. FFC Frankfurt und Bröndby IF aus Dänemark am Sonntag, den 19. April 2015 ab 13:55 Uhr live auf EuroSport

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Mi 22. Apr 2015, 13:59

Noch 2 Spieltage in der Frauen-Bundesliga
und der 3er-Kampf ist noch im vollen Gange!


Bild

Am vorletzten Spieltag findet unter anderem das Spiel zwischen der "SGS Essen" und dem aktuellen Tabellenführer "VfL Wolfsburg" statt. Für den Gastgeber geht es "nur" noch um die Verteidigung von Tabellenplatz 5. Mehr ist für die Vorjahressechsten nicht mehr drin. Der Meister und Champions League-Sieger will zum dritten mal in Folge den Titel holen, darf sich jedoch keinen Ausrutscher erlauben. Das Spiel wird zum letzten Mal* übertragen auf dem TV-Sender "EuroSport 2". Auch diesmal kann ein Livestream vom DFB-Portal andernfalls verwendet werden.

SGS Essen / VfL Wolfsburg
am Mittwoch, den 22. April 2015 ab 18:20 Uhr
live auf EuroSport 2 und auf
http://tv.dfb.de/livestream/frauen-bund ... ive/10763/

* = Beim letzten Spieltag ist EuroSport selbst wieder mit von der Partie

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Fr 1. Mai 2015, 08:52

DFB-Pokalfinale der Frauen 2015

In Köln wird am Freitag, den 1. Mai 2015 das DFB-Pokalfinale der Frauen ausgetragen.
Es stehen sich der aktuell Bundesligatabellen-Vierte mit dem "1. FFC Turbine Potsdam" und Erste gegenüber mit dem "VfL Wolfsburg".

Bild

Die "ARD" überträgt das Spiel ab 17:00 Uhr live auf seinen Sender.

Benutzeravatar
Zen-Aku
Boukenger
Boukenger
Beiträge: 3123
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 15:09
Land: Deutschland
Wohnort: Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern

Info - Frauenfußball im TV

Beitrag von Zen-Aku » Sa 9. Mai 2015, 19:04

Herzschlagfinale mit 3 Konkurrenten

Der letzte Spieltag in der Frauen-Bundesliga steht an und sowas gab es noch nie!

3 Konkurrenten können auf Platz 1, Platz 2 und Platz 3 landen. Nur der deutsche Meister und der Verein auf Platz 2 bekommt einen Platz in der Champions League - Platz 3 geht leer aus. Zudem stehen sich der Tabellenerste und dritte am letzten Spieltag gegenüber!

Bild

Der Pokalsieger und zweifache Meister VfL Wolfsburg, der FC Bayern München und der 1. FFC Frankfurt haben am Sonntag,
den 10. Mai 2015 die Chance deutscher Meister zu werden, sowie sich mit dem zweiten Platz ebenso einen Platz in der Champions League zu sichern, aber auch leer auszugehen. Vor dem letzten Spieltag ist noch alles möglich, wie die Tabelle zeigt!

Bild

Der 1. FFC Frankfurt empfängt den Tabellenersten und den Wölfinnen reicht in der Partie ein Auswärtssieg, um den dritten Titel in Folge einzufahren. Bei einem Remis würden die Niedersächsinnen ebenfalls vor den Hessinnen bleiben. Doch den Titel würde sich in diesem Fall vermutlich der FC Bayern München schnappen, der am Sonntag zu Hause den Tabellenfünften, die SGS Essen empfängt.

Alle Spiele finden am Sonntag, den 10. Mai 2015 ab 13:50 Uhr statt.

Die Partie 1. FFC Frankfurt gegen VfL Wolfsburg gibt es im TV auf dem Sender "HR-Fernsehen".
Außerdem als Live-Stream bei NDR.de zu sehen
und im Video-Portal von DFB-TV unter http://tv.dfb.de/livestream/frauen-bund ... ive/10943/

Die Partie FC Bayern München gegen die SGS Essen gibt es im TV auf dem Sender "EuroSport".
Außerdem als Live-Stream auf der Webseite vom "BR"
und ebenso im Video-Portal von DFB-TV unter http://tv.dfb.de/livestream/frauen-bund ... ive/10942/

• Bei DFB-TV sind die jeweiligen Spiele in voller Länge und ohne Unterbrechungen zu sehen. Bei allen anderen TV-Sendern und Online-Plattformen sind Konferenzschaltungen zum jeweils anderen Topspiel geplant.

• Ab circa 17:00 Uhr werden beide Spiele im Video-Portal vom DFB-TV online gestellt und können somit nachträglich verfolgt werden.

• Ab 17:05 Uhr wird auf dem TV-Sender "ZDF" die Höhepunkte der Spiele gezeigt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste